Strietman CT1 - Erfahrungsaustausch

Diskutiere Strietman CT1 - Erfahrungsaustausch im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Zusammen, zur Strietman CT1 findet man hier im Forum leider sehr wenig, es gibt ein paar verstreute Beiträge, wenige im Thema zur ES2, aber...

Schlagworte:
  1. #1 Thiuda, 17.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2017
    Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    158
    Hallo Zusammen,

    zur Strietman CT1 findet man hier im Forum leider sehr wenig, es gibt ein paar verstreute Beiträge, wenige im Thema zur ES2, aber kein eigenes Thema zur CounterTop Maschine.
    Dabei finde ich das Konzept für reine Espresso-Trinker mit geringerem/unregelmäßigerem Konsum ideal.
    Mir widerstrebt es jedes Mal für einen Espresso die ganze Maschine hoch zu heizen.
    Dazu die frischwasser Problematik, den Tank putze ich jedes Wochenende, aber das abgestandene Wasser im Boiler :confused:


    Mich interessiert diese Maschine gerade sehr, die Einfachheit und Reduktion auf das wesentliche reizt mich, zudem passt sie glaube ich genau in mein Anforderungsprofil:
    1. Die Woche über kaum bis gar kein Espresso (Zu viel Kaffee auf der Arbeit)
    2. Am Wochenende einige Tassen nur für mich (Meine Frau trinkt keinen Kaffee)
    3. So gut wie keine Milchgetränke


    Der fehlende Steamer hat mich zuerst etwas abgeschreckt, was wenn meine Frau doch mal einen Cappuccino haben möchte, oder ich mich doch mal ein wenig an Latte Art versuchen möchte?
    Man ließt hier schließlich immer wieder es würde nur mit einer Dampflanze gehen, aber dann bin ich auf dieses Video gestoßen, ich glaube ich brauche keine Dampflanze.



    Ich hoffe hier ein paar Besitzer zu finden die für alle Interessierten Ihre Eindrücke und Langzeiterfahrungen mit der CT1 schildern.
    Damit Unentschlossene wie ich sich vorab speziell zu diesem Modell und dessen Vor- und Nachteilen informieren können.

    Gruß
    Thiuda
     
    blu gefällt das.
  2. #2 Aeropress, 17.01.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    5.724
    Zustimmungen:
    2.086
  3. #3 Thiuda, 17.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2017
    Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    158
    Danke, aber das ist wie ich bereits geschrieben habe hauptsächlich zur es2.
    Soweit ich weiß gibt es aber gewisse Unterschiede.

    Hub, damit Wassermenge beim Bezug und die Heizung soll bei der CT1 schneller sein?
    Zumindest habe ich das so aus englischen Foren entnommen und eine Wandaufhängung kommt bei mir nicht in Frage.

    Ich hätte gerne Erfahrungen und einen Meinungsaustausch speziell zur CT1, es gibt hier ja sonst auch jede Menge Beiträge zu jeder Maschine.
     
  4. bas

    bas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    154
    Ich binn noch immer begeistert von die Machine. Waw mochtest du wissen. Und Milchgetranken ohne Dampf geht wunderbar. Frabosk oder Caffetiere. Wouter arbeitet gerade an einen separaten Dampfunit. Warscheinlich mit Thermoblock.
     
    Skaara gefällt das.
  5. #5 Aeropress, 17.01.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    5.724
    Zustimmungen:
    2.086
    Ich denke die Erfahrungen zu den Versionen sind absolut übertragbar, und ich fände es geschickter bei so einem Exoten die spärlichen Erfahrungen zu bündeln statt zu verteilen. Aber gut schaun wer mal.
     
    nikolaus007 gefällt das.
  6. Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    158
    Davon habe ich noch garnichts gelesen, wo finde ich weitere Informationen dazu?

    Ich hatte gelesen es gibt eine neue Version mit Edelstahl innen, hast du die?
    Wie sind deine Erfahrung mit Pflege, Reinigung etc.?
    Für einen kompletten Wasseraustasuch zieht man wohl einfach den Hebel nach oben und lässt die Maschine auslaufen, oder?
    Wie groß ist die Bezugsmenge , ist eine 3:1 Brew Ratio für helle Röstungen möglich?
    Ich habe gelesen das die CT1 weniger Wasser als die ES3 in den Kolben bekommt.
    Soweit ich das verstanden habe bekommt man 3 Siebe mit dem selben Volumen, gibt es größere, hast die schon einmal probiert?
    Kannst du mehrere Bezüge in kurzer Folge machen, wie ist die Temperturstabilität?
    Wie steif ist das Gestell? ich sehe oft das Leute den Siebträger festhalten beim Bezug.
    Steht die CT1 stabil? Sie ist ja nicht wie die ES3 an der Wand verschraubt.

    Was hattest du vorher für Maschinen? Wie kommst du im Vergleich mit der minimalistischen Maschine klar?



    Seit ich die Strietman CT1 vor einem guten Jahr das erste mal gesehen habe denke ich darüber nach...


    Danke
    Gruß
    Thiuda
     
  7. Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    158
    Wahrscheinlich hast du sogar Recht, aber dann sollten die Mods doch bitte den Titel in sowas wie "Strietman - Erfahrungsaustausch" ändern und die Themen zusammenführen.
    So macht es wahrscheinlich am meisten Sinn.


    Gruß
    Thiuda
     
  8. #8 bas, 18.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2017
    bas

    bas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    154
    Ja es gibt jetzt einen bimetal Kessel. Rot Kupfer ausen und Edelstahl innen. Ich habe meine Machine damit nachgerustet.

    Das Bezugsvolume ist ziemlich gross. Wesentlich grosser im Vergleich mit eine Pavoni, Cremina oder Elektra. Also mann braucht keine Fellini Moves oder zwiemal zu heblen. Ich bekomme aus 15 gram Kaffe etwa 30-35 gram. Bis 40 ml mit Crema. Ich mache den Bezug also fast nie zu Ende da ich nicht weniger als 1:2 Brew Ratio haben will. Aber 1:3 geht nicht mit einem Schlag. Das Hebelvolume war bei dem ersten CT1 Modellen weniger (max 25 gram Espresso, entspricht etwas 30 ml, mit einmal heblen) in Vergleich mit dem ES1 aber jetzt ist es gleich.

    Die Machine ist sehr stabil und mehere Bezugen ist kein Problem. Nach 3 Bezugen kochendes Wasser in Kessel und in 2 Minuten geht es wider los.

    Die CT1 ist sehr stabil. Mann braucht den Siebtrager uberhaupt nicht fest zu halten aber vielen sind das einfach gewohnt.

    Ich habe die Machine verglichen mit meinem Elektra und Cremina. Die CT1 ist meiner Meinung nach die beide anderen uberlegen. Auch die Cremina kann da nicht gabz mithalten. Die CT1 hat besseres Temperaturmanagement, eine grosseres Hebelvolume, bessere Preinfusion und gibt mehr Feedback beim wahrend den Bezug.

    Nachteilen: Kein Dampf aber ich bekomme mit einem Frabosk super microfoam. Latte art kein Problem. Aber mann muss dafur mehr arbeiten. Und die Machine sauber halten kostet etwas Muhe. Ist ja Kupfer.

    Die Machine pflegen wie zB neue Dichtungen oder etwas siliconen Fett anbringen usw ist super einfach.

    Sieben: Die halten etwa 15 gram und sind gut verarbeitet (mit dem Laser). Alle Pavoni, Elektra und Cremina Sieben passen auch. Ich habe Wouter vorgeschlagen auch ein einer Sieb zu produzieren.

    Der Dampfunit dauert noch eine Weile. Ich werde berichten wenn ich mehr daruber weis. Ich spreche Wouter oft.

    Habe ich jetzt alles beantwortet?
     
  9. 1yay1

    1yay1 Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Wenn du nur 30g beziehen kannst hebelst du zu schnell nach oben und ziehst luft mit
    40g sollten locker drin sein bei einem vollen bezug
     
    DC5656 gefällt das.
  10. bas

    bas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    154
    Immer langsam noch oben! Ohne Luft zu ziehen.

    Wieviel Kaffee und wie frisch macht aus. Wie fein und wie hart mann tampt auch. Habe immer mindestens 30 g. Machmal mehr. Aber der maximale Winkel von dem Hebel ist nich bei alle Machine gleich. Bei die erste Machine war den maximale Winkel etwas kleiner also mann konnte den Hebel nicht ganz so weit nach oben bewegen wie bei dem ES1. De heuzige CT1's haben eine etwas grossere maximale Winkel. Also mit den ersten CT1's mindestens 30 gram und mit den spateren mindestens 40 gram.

    Fur mich reicht >30 gram da ich nie mehr als 30 gram Espresso aus 15 gram Pulver ziehe.
     
  11. Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    158
    Wow, herzlichen Dank bas, das war wirklich aufschlussreich.

    Diese Informationen, wie z.B. die Vergrößerung des Bezugsvolumen, bekommt man sonst nirgendwo. Es ist schön zu sehen das Wouter die Maschinen stetig weiter entwickelt.
    Er sollte das auch auf der Website vermerken, damit man die Änderungen nachvollziehen kann.

    Welchen Vorteil hat der Bimetall Kessel, warum hast du nachgerüstet?

    Danke für den Vergleich zur Cremina, das ist die andere Maschine die mich gerade sehr interessiert.
    Allerdings habe ich das Gefühl die CT1 passt wie die Faust aufs Auge zu meinem Anforderungsprofil.

    Die separate Dampfeinheit klingt interessant, hast du schon einmal einen Prototyp getestet?


    Dann wäre ja sogar annähernd 3:1 möglich.
    Trinke ich zwar sehr selten, aber gut zu wissen das es gehen würde.


    Gruß
    Thiuda
     
  12. 1yay1

    1yay1 Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    19
    Ja dann liegt das wohl an der neueren Maschine die ich habe. Ich kriege so 39~42g raus
     
  13. bas

    bas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    154
    Nein so weit ist es leider noch nicht...
     
  14. bas

    bas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    154
    Habe jetzt getestet:

    mit 15,0 gram und 8 Sekunden Preinfusion: 31 gram aus. Bezugsdauer nach Preinfusion etwas 25 Sekunden.
    mit 14,5 gram, Mahlgrad etwas grober und langere (12 Sekunden) Preinfusion: 38 gram aus. Bezugsdauer nach Preinfusion etwas 20 Sekunden.
     
  15. bas

    bas Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    154
    Also wieviel heraus kommt ist variabel!
     
  16. Thiuda

    Thiuda Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    158
    Alles oberhalb von 2:1 ist für mich vollkommen ok. Danke für die Infos.

    kannst du hierzu noch etwas sagen:

    Ich habe in gesehen du hast die Kinu M68, ist ne schöne Mühle zum Handhebel.
    Ich hätte auch gerne noch was lautloses neben der CB1.
    Bin noch hin und her gerissen zwischen Kinu M68, Mahlgut MG1-s und Bravo Debut... mal sehen, aber das ist eine andere Baustelle.

    Gruß
    Thiuda
     
  17. Kenia

    Kenia Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Ich habe die CT1 aus ziemlich genau denselben Gründen wie Thiuda für meinen Espresso-Starterkit gewählt. Da dies erst vor kurzem geschehen ist, kann ich leider noch keine Langzeiterfahrungen liefern, aber der erste und zweite Eindruck sind sehr gut. Die positiven Eigenschaften liegen auf der Hand, wobei es zu Pressure Profiling und Pipapo für mich noch ein weiter Weg ist.
    Ich habe den optionalen Edelstahltrichter genommen, weil das Kupfer zum Anlaufen neigt.
    Für die Entscheidungsfindung kann ich den Thread bei HB empfehlen, da sind viele Infos zusammengetragen, zB. auch zum Temperaturverhalten der Maschine.
     
  18. #18 Alexsey, 18.01.2017
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    976
    Wäre toll davon Bilder zu sehen.
     
    DC5656 gefällt das.
  19. #19 Berlinmalte, 18.01.2017
    Berlinmalte

    Berlinmalte Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    117
    Ist von der Homepage:
    [​IMG]
     
  20. #20 Berlinmalte, 18.01.2017
    Berlinmalte

    Berlinmalte Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    117
    Also ich hab bei dir und auch auf HB viel von dieser passiven Preinfusionsphase gelesen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Schwerkraft den Puck durchgängig und nachhaltig durchweicht und folge hier eher dem Rat von Wouter: Nachdem ich den Hebel in die gewünschte Position gebracht habe, gehe ich unmittelbar in die Abwärtsbewegung, das aber für ca. 5-6 Sekunden mit sehr geringem Druck, bis sich gleichmäßig über das Sieb überall Schwarze Tropfen bilden. Ab diesem Moment fahre ich den Druck voll hoch, bis er dann von selbst gegen Ende wieder abbaut.
    Cheers
     
    Bønnemøde gefällt das.
Thema:

Strietman CT1 - Erfahrungsaustausch

Die Seite wird geladen...

Strietman CT1 - Erfahrungsaustausch - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Strietman CT1

    Suche Strietman CT1: Hallo zusammen, eigentlich sagt der Titel schon Alles. Ich suche eine gut erhaltene Strietman CT1 Maschine... Grüße Bojan
  2. Was für eine Maschine ist das, ein Vorgänger der Strietman?

    Was für eine Maschine ist das, ein Vorgänger der Strietman?: Sieht aus wie eine Drucklose Hebelmaschine, kennt die jemand? Erfahrungen? [ATTACH] [ATTACH]
  3. [Maschinen] Suche Strietman ES 3

    Suche Strietman ES 3: Vielleicht liebäugelt der ein oder andere mit einer CT 1, einer Cremina oder doch einem Dualboiler und möchte sich deswegen von seiner ES 3 trennen?
  4. [Maschinen] Suche Strietman CT1 (Tausch gegen Olympia)

    Suche Strietman CT1 (Tausch gegen Olympia): Ich bin auf der Suche nach einer Strieman CT1. Am liebsten Tausch gegen eine Olympia. Mit Wertausgleich falls nötig. Komplett revidiert kann...
  5. Suche Strietman

    Suche Strietman: ES3, CT1 oder auch alte Modellen. Muss nach Danemark gesendet werden.