Stromschlag am Kessel

Diskutiere Stromschlag am Kessel im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; IMG_20190210_183447 erstellt von since4, 10.02.2019 um 18:55 Uhr Hi Leute, die Misere geht weiter, nach langer Bastelei gestern, (Kessel...

Schlagworte:
  1. since4

    since4 Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2018
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    41

    Hi Leute, die Misere geht weiter, nach langer Bastelei gestern, (Kessel isoliert, neue Pumpe eingebaut etc.) hatte ich endlich alles wieder zusammen.
    Die Pumpe zog fleißig Wasser aus dem Tank und schaltete nach einiger Zeit automatisch ab, soweit so gut.
    Dann war erst mal nichts, ich wurde stutzig da ich kein Heizgeräusch wahrnehmen konnte. So griff ich auf der Kesseloberseite herum ob sich schon eine Wärme bildete, war nix.
    Dann griff ich mit beiden Händen, Achtung jetzt wirds gleich richtig spannend, in die Nähe der Heizstecker am Kessel, an den kupfernen Sechskant(siehe Foto) und BOOOM da hab ich einen Schlag bekommen aber Holla die Waldfee, nicht mehr lustig! FI flog, alles Dunkel
    Ich völlig perplex, aber soweit alles gut, (war dann sogar noch im Spital) alles unauffällig. Glück gehabt!
    Jetzt meine Frage, ist das normal dass wer so blöd ist da hinzufummeln eine abbekommt oder hab ich bei meiner Bastelei da etwas verbockt (Stromleck oä.) so dass die Maschine dringend zum Fachmann muss!
    Bitte um euren Rat, vielen Dank!
    Vorerst wird Tee getrunken:)
     
  2. #2 Tschörgen, 10.02.2019
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.318
    Zustimmungen:
    9.933
    Du hast wohl mit deinen Pfoten einen Fehlerstrom erzeugt indem du vielleicht beim anfassen des Sechskants zusätzlich an den Schwarzen Kontakt gekommen bist.

    Sowas macht man als Laie aber auch nicht.
    Vorher erst den Netzstecker ziehen dann das Gehäuse öffen. Das ist in der Regel gesünder.
     
    espresso52, Cappu_Tom und -Dune- gefällt das.
  3. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    220
    Hast du etwas Anderes erwartet wenn du einen 230V Stromkreis mit deinen Fingern schließt?
    Noch nie mit einer Gabel an einer Steckdose gespielt? Zum Glück hast du einen FI!

    Ja, du solltest die Maschine zum Fachmann bringen da du dich nicht genug auskennst.
     
    espresso52, Cappu_Tom, since4 und einer weiteren Person gefällt das.
  4. since4

    since4 Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2018
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    41
    aber darf am sechskant an sich strom fließen die stecker sind doch in/durch die weißen keramiktüllen isoliert! oder nicht
     
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    3.806
    Zustimmungen:
    2.772
    OK, FI funktioniert.
    Ich teste das immer anders, aber egal. Man gewöhnt sich dran :)
     
    Iskanda, Milchzahn, espresso52 und 2 anderen gefällt das.
  6. since4

    since4 Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2018
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    41
    Bin gerade dabei Erkenntnisse zu sammeln, wenn auch schmerzhaft,
     
    espresso52, Cappu_Tom und -Dune- gefällt das.
  7. #7 Tschörgen, 10.02.2019
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.318
    Zustimmungen:
    9.933
    Und was ist das viereckige vor den Keramikhülsen? Ich nehme an, ein unisolierter Kabelschuh oder Steckverbinder.
    Die Hülsen isolieren die Heizung vor dem Kessel, aber nicht wenn du beides mit dem Finger überbrückst.
    Dann kommt, dem Elektriker sei Dank der FI.
     
    since4 gefällt das.
  8. #8 nautilus1959, 10.02.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    25
    zum stromschlag wurde ja bereits alles gesagt, aber was mit noch auffällt das das schwarze kabel vom bezugsschalter verdammt nahe am anschlussterminal des heizers vorbeiläuft.....vielleicht täuscht auch das foto, wenn nicht verlege das kabel so das es nicht zu nahe kessel liegt.....

    ABER VORSICHT.......VORHER NETZSTECKER ZIEHEN!!!!!!! ;)
     
    -Dune- und since4 gefällt das.
  9. #9 Cappu_Tom, 10.02.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    707
    Und ich dachte schon, diese Erfahrung hätte inzwischen deine Lernkurve gefördert o_O
    ...es bleibt 'spannend' :oops:
     
    espresso52 und Meistersuppe gefällt das.
  10. #10 Melitta, 10.02.2019
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    175
    Nein, weder am Sechskant noch anderswo am Kessel darf Spannung anliegen. War möglicherweise etwas Wasser zwischen Steckkontakt und Kessel gelangt? An meiner Zaffiro war das wegen leckgeschlagener Flanschdichtung so. Der Wassertropfen hat den Spalt zwischen Steckkontakt und Gehäuse gebrückt und dadurch den FI ohne mein Zutun ausgelöst.

    Schau mal nach, wo der Schutzleiter (grün-gelbes Kabel) angeschlossen ist.
     
    since4 gefällt das.
  11. #11 Tschörgen, 10.02.2019
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.318
    Zustimmungen:
    9.933
    Und wenn er ihn gefunden hat, was soll er dann mit hm machen? Mal ein ernstes Wörtchen mit ihm reden?
     
    Cappu_Tom, Technokrat und vectis gefällt das.
  12. #12 Max1411, 10.02.2019
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.475
    Er meint keinen Sechskantschlüssel sondern den Sechskant der Heizung...
     
  13. since4

    since4 Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2018
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    41
    das ist richtig!
     
  14. #14 ergojuer, 11.02.2019
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    268
    1. Hätte an dem Sechskant der Heizung Spannung angelegen, dann wäre der FI gleich rausgeflogen. Denn da wäre Strom über den Kessel auf die Erdungsleitung geflossen. Es sei denn deine Maschine ist nicht korrekt an den Nulleiter angeschlossen.
    2. Sieht es für mich so aus, als ob die Isolationsschuhe der Heizungsanschlusskabel nicht komplett über die Anschlüsse geschoben sind. Dementsprechend sieht man auch die offenen Enden der Heizungskontakte. Ich schätze, dass du da herangekommen bist.

    Hypothese: Ein Kabelschuh/e (wahrscheinlich der Nullleiter) ist nicht wirklich auf die Anschlüsse geschoben. Dementsprechend floss kein Strom durch die Heizung, der Kessel wurde nicht warm, das Heizungsgeräuch blieb aus. Da aber die Phase auf dem anderen Kontakt lag und der außerdem noch mehr oder weniger offen lag, hast du Glückspilz genau den angelangt.:eek:

    Mein Rat: Da du dich nicht wirklich mit Strom auszukennen scheinst, solltest du dir jemand dazu holen, der mit einem Messgerät umzugehen weiß. Wäre doch schade, wenn weitere Beiträge von dir ausbleiben.
     
    Cappu_Tom, Max1411, since4 und 2 anderen gefällt das.
  15. #15 Melitta, 11.02.2019
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    175
    Du solltest die Mona Lisa in der Tasse durch eine Clown ersetzen. Damit bist Du ne Weile beschäftigt und musst nicht die Erwachsenen nerven.
     
  16. #16 turriga, 11.02.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    6.848
    Zustimmungen:
    11.634
    Grundkurs:
    [​IMG]
     
    Funky, joost und Tschörgen gefällt das.
  17. #17 Tschörgen, 11.02.2019
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.318
    Zustimmungen:
    9.933
    Du sollst mit deinem Palaver nicht vom Thema ablenken, sondern mir einfach diese ernste Frage beantworten.
    Beim Thema Strom mache ich überhaupt keine Späße, niemals.

    Als nochmal extra für dich:

    Was hat er davon, wenn er weiß wo der Schutzleiter angeschlossen ist? Was dann? Wie geht es weiter?

    Dass ein funktionierender FI angeschlossen ist, hat er uns dank Auslösen bereits bewiesen.
    Und der Fehler ist nicht am Schutzleiteranschluss entstanden sondern in der Nähe des Sechskants.
     
    Cappu_Tom und vectis gefällt das.
  18. #18 Melitta, 11.02.2019
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    175
    Logik ist nicht Deine Sache, oder? Dann lass die Finger von der Elektrik.

    Der Schutzleiter muss auf jeden Fall am Gehäuse angeschlossen sein um seine Funktion zu erfüllen. Der Kessel könnte galvanisch getrennt aufgehängt sein. Das wäre eine Erklärung dafür, dass der FI nicht sofort geflogen ist. Der FI bilanziert den Strom im Leiter und Nullleiter und löst bei einem voreingestellten Delta aus. Ob das über den Schutzleiter oder anders abfließt ist zum Glück egal.
     
  19. #19 Tschörgen, 11.02.2019
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.318
    Zustimmungen:
    9.933
    :D:D Das könnte schwierig werden. Aber ich lerne gerne.
    Eine Galvanische Trennung am Kessel in Siebträgermaschinen? Klingt interessant.
    Kannst du mir mal ein Beispiel zeigen? Und bitte auch den Sinn hierfür erklären?

    Echt spannend das Thema.
     
    vectis, Technokrat und Adjacent gefällt das.
  20. #20 Adjacent, 11.02.2019
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    435
    @Tschörgen : Hast Du etwa noch so einen Dinosaurier aus dem letzten Jahrhundert ohne galvanisch getrennten Kessel? Wusstest Du etwa nicht, dass heute nach der LVD (2014/35/EU) Optokoppler zwischen Kessel und Brühgruppe bzw. Dampflanze/Warmwasserauslass gefordert werden? In die andere Richtung wird die galvanische Trennung durch den Kunststofftank sichergestellt.
     
    Funky, Cappu_Tom, vectis und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Stromschlag am Kessel

Die Seite wird geladen...

Stromschlag am Kessel - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Europiccola: Kessel lose...

    La Pavoni Europiccola: Kessel lose...: Moin, bei meiner geliebten La Pavoni ist der Kessel lose, was besonders aufällt, wenn die Maschine heiss ist. Ich möchte wegen Aufwand und...
  2. Bitte um Hilfe, Kessel undicht?

    Bitte um Hilfe, Kessel undicht?: [GALLERY] Ich bitte um eure Hilfe, habe heute eine größere Bastelei an meiner Appartamento vorgenommen, Kessel ausgebaut bzw. isoliert, Pumpe...
  3. Bezzera 07 - mysteriöse Tankentleerung

    Bezzera 07 - mysteriöse Tankentleerung: Hallo zusammen, aus meiner Bezerra 07 ist neulich über Nacht 90% eines vollen Wassertanks ausgelaufen. Es ist möglich, dass die Maschine nachts...
  4. Urania Kessel / Wenn etwas zu lange steht

    Urania Kessel / Wenn etwas zu lange steht: [ATTACH] Nachdem ich den Kessel geöffnet hatte war der erste Eindruck Positiv kaum Kalk Doch der Kesseldeckel eine Katastrophe. [ATTACH] Auch...
  5. Euromax President: kennt jemand den Kessel?

    Euromax President: kennt jemand den Kessel?: Mir ist eine Euromax President in den schoss gefallen. Sie ist baugleich zur Aldora President und die wiederum der baugleich der Philips Espresso...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden