Suche Chemex Tipps

Diskutiere Suche Chemex Tipps im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich möchte mir eine Chemex anschaffen und hätte von den erfahrenen hier gerne eure Tipps. Was ist besonders zu beachten? Welche Filter...

  1. #1 Espresso-Andi, 11.12.2016
    Espresso-Andi

    Espresso-Andi Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    11
    Hallo, ich möchte mir eine Chemex anschaffen und hätte von den erfahrenen hier gerne eure Tipps.
    Was ist besonders zu beachten?
    Welche Filter soll ich kaufen?
    Wenn original, cirkular oder quadratisch?
    Habt ihr eine Kaffeeempfehlung? Vollmundig, lecker, schokoladig säurearm und weniger fruchtig?
    Wie gelibgt euch der leckerste Kaffee? Gramm Kaffee / Gramm Wasser?

    Danke vorab. Freu mich als Brühkaffee-Anfänger auf eure Tipps....
     
  2. #2 quick-lu, 11.12.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.013
    Zustimmungen:
    7.241
    Da gibt es Unterschiede?:eek:

    Welche Größe willst du dir denn zulegen?

    Was trinkst du denn so i.d.R.? Was mir schmeckt muß dir doch nicht schmecken;)
     
  3. #3 silverhour, 11.12.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.964
    Zustimmungen:
    5.567
    Chemex sind schöne Karaffen, daher ist es ein guter Entschluß :D

    "Was ist besonders zu beachten?"
    Alles das, was bei anderen Filterkaffeezubereitungsmethoden auch zu beachten gibt.
    Spezifisch für Chemex ist eigentlich nur, daß der Kaffee in der Glaskaraffe recht schnell auskühlt. Wenn der Kaffee auch mal eine halbe Stunde bis Stunde sehen soll, dann empfehle ich den Kauf eines passenden Teestövchens.

    "Welche Filter soll ich kaufen?"
    Im Grunde kannst Du alle Filter verwenden, die größentechnisch rein passen. Ich würde aber mit den original Chemexfiltern anfangen, in der passenden Größe zur Karaffe. Für die 3er Karaffe werden die "Halbkreise" angeboten, für die größeren Karaffen die runden oder viereckigen Papiere - welche Du davon nimmst ist völlig wurscht, beim Aufbrühnen und am Ergebnis in der Tasse unterscheiden die sich nicht. Persönlich mag die "Halbkreise" nicht, die "Großen" sind einfacher zu falten.
    Zum Vergleich kannst Du ja später mal Hario V02 und Melitta Papier kaufen. Da sind schon Unterschiede zu schmecken.

    "Habt ihr eine Kaffeeempfehlung? "
    Schau mal in den "Ich trinke gerade folgenden Filterkaffee"-Fred. Je nach Geschmack und persönlicher Vorliebe ist die Auswahl riesig! Von Empfehlungen für "speziell für Chemex geeignete Kaffees" halte ich gar nichts.

    "Wie gelingt euch der leckerste Kaffee? Gramm Kaffee / Gramm Wasser?"
    60gr Kaffee auf 1ltr Wasser ist eine gängige Faustregel zum Anfangen. Und dann mal variieren und probieren, was schmeckt.

    Grüße, Olli
     
    Fischermann und DocBrown gefällt das.
  4. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    727
    Die dicken Chemexfilter haben einen sehr starken Eigengeschmack. Mein Tipp: vor dem Brühen mit 500mL heissem Wasser (oder mehr) spülen, dann schmeckts auch nach Kaffee und nicht nach Pappkarton.
     
  5. #5 Aeropress, 11.12.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    5.129
    Hört sich an als wäre die V60 eher was für Dich, Chemex würde ich eher als teeartig, fruchtig, leicht interpretieren.
     
  6. DF3DD

    DF3DD Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    28
    Jetzt ernsthaft? Wenn Kaffee eine halbe bis ganze Stunde auf einem Stövchen gestanden hat, dann hat er geschmacklich durch das ständige Nachwärmen schon ganz schön eingebüßt. Ist zwar schade um das sehr ansehnliche Erscheinungsbild der Karaffe, aber beim Aufbrühen auf Vorrat ist es für den Geschmack besser, wenn man den Kaffee in eine Thermoskanne umfüllt.

    Nur mal so aus Neugier: Worauf bezieht sich das Femininum des Artikels?

    Gruß, Hans
     
  7. #7 Enniefahrer, 11.12.2016
    Enniefahrer

    Enniefahrer Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    400
    Auf jeden Fall würde ich den passenden Deckel zur Chemex mitkaufen.
     
  8. #8 Espresso-Andi, 12.12.2016
    Espresso-Andi

    Espresso-Andi Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    11
    Also erstmal an alle vielen Dank für eure Tipps und Hinweise. Hilft mir sehr. Danke....

    @quick-lu, mir würde die kleine bis 6 Tassen genügen. Trinke viel Cappu aus meiner Quickmill. Aber gestreckter Espresso schmeckt mir nicht. Oder hat du noch eine bessere Idee? Bin eher ein Fan des klassischen süd-ital. Espressos. Gern mag ich die Nannini oder Parotta-Sorten, aber auch der schokoladige Ciocco ist sehr lecker.

    @silverhour, stövchen habe ich und werde es nutzen. Will auch die karaffe mit heiß Wasser vorheizen. Filter würde ich am Anfang auch erstmal zu den Originalen tendieren. 60g / 1 Liter ist gemerkt.

    @Burny, danke für den Tipp, mache ich.
     
  9. #9 quick-lu, 12.12.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.013
    Zustimmungen:
    7.241
    Du willst mit der Chemex also dunklere Röstungen zubereiten? Da kann ich dir leider nicht helfen, das ist nix für mich, ich tendiere immer mehr zu fruchtigen, tee-artigen Kaffees beim Filter. Ich glaube, da wäre die Aeropress eine bessere Möglichkeit, allerdings ist hier die Menge viel zu gering im Vergleich.
    Die kleine Chemex hat 1-3 Tassen, die größere bis 6 Tassen, die Filter sind unterschiedlich und wohl auch der Kaffee.
    Wenn, dann würde ich auf medium Röstungen schauen, Die-Kaffee finde ich sehr gut, nussig, aber nicht zu intensiv, Schokolade habe ich noch nie bei einem Filterkaffee herausgeschmeckt (finde ich aber auch nicht erstrebenswert, dann lieber Espresso:)).
    Ich verwende i.d.R. ca. 22 Gramm Pulver, mit der Vario gemahlen, Mahlgrad etwas gröber als Kristallzucker, 340 Gramm Wasser, Durchlaufzeit mit blooming ca. 2:30 min, kann aber auch knapp 3 min. werden, ich bekomme es aber noch nicht optimal konstant hin, es reicht mir aber auch völlig (wie das auf die größere umzulegen ist, weiß ich nicht, da bekommst du aber sicher noch Tipps). Momentan eben Die-Kaffee, aber eigentlich generell immer single origin, nie einen Blend bei Filter. Und meistens süd/mittel-amerikanisch, die dürften auch für dich empfehlenswert sein.
    Hier noch ein schönes Video zum Thema, allerdings mit der kleinen Chemex (mit freundlichem Gruß an @dergitarrist:))
     
    DaBougi, lumi, dergitarrist und einer weiteren Person gefällt das.
  10. #10 silverhour, 12.12.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.964
    Zustimmungen:
    5.567
    Wobei es ja auch Leute gibt, die die abfallende Temperatur in der Karaffe - und die damit verbundenen Geschmacksveränderungen - schätzen.

    Die 6-Tassen Kataffe ist m.E. eine gute Wahl. Die Maße der Karaffe sind sind sehr harmonisch und halbvoll passt sie für 1-2 Leute, hat aber noch Kapazität nach oben.
     
  11. #11 Espresso-Andi, 12.12.2016
    Espresso-Andi

    Espresso-Andi Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    11
    Ich möchte einfach einen volumigen, kraftvollen leckeren Bohnenkaffee. Nach möglichkeit mit wenig Säure. Ich will schon guten Filterkaffee kaufen und entsprechend in meiner graef mahlen. Wie gesagt, ein gestreckter espresso ist jetzt nicht so meins. vieleicht liegt es auch bei mir an relativ harten wasser. ein ausgewogener kräftiger filterkaffee ist schon was sehr leckeres. glaube auch, die 6-Tassen-variante ist ein sehr guter kompromiss für mich. eine frage noch, mein bekannter schwört auf seine Kalita mit den originalen sternförmigen Filtern. wäre das auch noch eine ernsthafte alternative zur chemex? DANKE VORAB
     
  12. DF3DD

    DF3DD Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    28
    Kann es durchaus sein. Grundsätzlich funktionieren alle Filtersysteme gleich: Kaffeemehl kommt für eine gewisse Zeit in Kontakt mit heißem Wasser, Inhaltsstoffe werden extrahiert und fließen mit dem Wasser durch den Filter ab, der in erster Linie feste Bestandteile zurückhält, in zweiter Linie auch einige flüssige – abhängig von der Porengröße und der Saugfähigkeit. Das findet bei Kalita-Filtern ebenso statt wie bei Hario-, Melitta-, Sonja- und sonstigen Filtern.

    Dabei hantierst Du immer mit den gleichen Variablen: Kaffeemenge, Mahlgrad, Wassertemperatur und Kontaktzeit. Diese Variablen bestimmen, welche Inhaltssstoffe des Kaffees in welchem Verhältnis gelöst werden. Und sie beeinflussen einander natürlich auch gegenseitig.

    Der verwendete Filterhalter trägt eins dazu bei: die in einem gegebenen Zeitraum maximal mögliche Abflussmenge (den Maximalwert kann man ermitteln, indem man Wasser ohne Filterpapier und Kaffeemehl durchlaufen lässt, er ist in der praktischen Anwendung allerdings zweitrangig). Das Filterpapier, ein Dauerfilter oder die Löcher in papierlosen Systemen (z.B. alle Seihkannen wie die Karlsbader Kanne) reduzieren die maximale Durchflussmenge zusätzlich ein wenig (kann man wieder wie oben ausprobieren, diesmal natürlich ggf. mit Papier), halten aber auch jeweils spezifische Inhaltsstoffe zurück.

    Qualität und Porigkeit des Papiers (oder eines Dauerfilters) haben damit den größten geschmacklichen Einfluss, den das Filtersystem selbst beitragen kann. Mit diesem Faktor und den vom Anwender beeinflussbaren Faktoren kann man nun theoretisch(!) den Geschmack beliebig steuern. Einen bestimmten Geschmackscharakter bringen die verschiedenen Filtersysteme deshalb nur soweit ein, wie sie die Kontaktzeit beeinflussen, nach einem bestimmten Mahlgrad verlangen oder ein bestimmtes Papier benötigen – Faktoren, die sich mit ein wenig Erfahrung aber auch wieder weitgehend ausgleichen lassen.

    Kurz und gut: Mit einem Kalitafilter kannst Du den gleichen Kaffee zubereiten wie mit anderen Systemen, wenn Du Papier, Mahlgrad, Kaffeemenge, Kontaktzeit und Temperatur im Griff hast. Das ist einfache Physik (und in engen Grenzen auch Chemie). Da Du ohnehin ein wenig experimentieren müssen wirst, bis Du das für Dich optimale Ergebnis findest, ist es beinahe geichgültig, welches System Du verwendest. Beinahe deshalb, weil tendenziell schneller abfließende Systeme wie etwa Chemex oder Hario auch eine gewisse Geschmackstendenz schaffen, der man ggf. entgegensteuert (vielleicht einer der Gründe, warum man Dünnstrahlaufgusskannenbenutzer eher unter den Hario-Anhängern findet).

    Gruß, Hans
     
  13. #13 quick-lu, 13.12.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.013
    Zustimmungen:
    7.241
    Den kannst du mit der entsprechenden Röstung und dem richtigen Mahlgrad natürlich auch aus einer Chemex bekommen, da mußt du dich herantasten.
    Du mußt nur aufpassen, dass es nicht ins bittere tendiert und da kommt es darauf an, mit welchem System du besser zurechtkommst.

    Bei der Chemex (ähnlich wie die V60) hängt der Filter frei in die Kanne, die Kalita hat eine kleine Fläche mit drei Löchern am Boden.
    Die Kalita braucht m.E. Einen deutlich gröberen Mahlgrad um in etwa die gleiche Durchflußzeit zu haben, wie die Chemex und ist doch ganz anders. Auch von der Charakteristik her. Lange nicht so klar, evtl. Für dich tatsächlich ein Vorteil.
    Ich habe bisher nur überextrahierten Kaffee mit der Kalita zustande gebracht. War mir zu scharf und zu sehr ins bittere. Da hatte ich mit der Chemex sehr viel schneller Erfolg, die finde ich leichter in der Handhabung.
    Allerdings habe ich mich jetzt auf die Chemex konzentriert, ich werde aber nun verstärkt mit der Kalita weitermachen, mal sehen, was wird.
     
  14. #14 Aeropress, 13.12.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    5.129
    Ich habs oben schonmal gesagt, bei Deinen Erwartungen setzt Du wahrscheinlich auf den falschen Dampfer, das was Du beschreibst würde eher für French Press sprechen, aber auch eine V60 und auch die Kalita dürften dem näher sein als die Chemex die einen gut Teil des Körpers wegfiltert.
     
    Coughy gefällt das.
  15. Coughy

    Coughy Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2015
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    122
    sehe ich genau so wie Aeropress. Bei dem von dir bevorzugten Kaffeesorten würde ich die Chemex nicht empfehlen, das ist dafür wahrscheinlich eine der am schlechtesten geeigneten Zubereitungsmethode. Dann eher Frenchpress, Karlsbader Kanne, oder Kalita. V60 wäre so ein Mittelding, aber auch noch besser geeignet als die Chemex.
     
    dergitarrist gefällt das.
  16. #16 dergitarrist, 13.12.2016
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    1.520
    Dann wirst du mit einer klassischen Herdkanne vmtl. glücklicher als mit der Chemex. Die Filter sind schon eher darauf optimiert, Frucht- und Teearomen aus dem Kaffee zu lösen und Körper und Öle zurückzuhalten. Deswegen mag ich sie total gerne.

    French- und bedingt AeroPress wären auch noch Möglichkeiten.
     
  17. #17 Espresso-Andi, 13.12.2016
    Espresso-Andi

    Espresso-Andi Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    11
    Hallo und ein Riesen-Dankeschön für alle eure Tipps und Hinweise. Hat mir sehr geholfen gut in das Thema einzusteigen. Als Siebträger-Fan ist ja schon ein gewisses Grundwissen und etwas Erfahrung da, aber dennoch ist das ja komplettes Neuland und ein völlig neues Gebiet.

    Wahrscheinlich habt ihr auch Recht, dass eine FrenchPress das Beste wäre. Robuste Handarbeit. Ob ich da aber ein Fan von werde, weiß ich nicht. Das umständliche reinigen und so gar kein filtern – Kaffee pur und gepresst, ich weiß noch nicht. Der Geschmack muss schon mega sein, um da meine Vorurteile zu beseitigen. Da finde ich das Zubereiten in der Chemex oder Kalifa schon edler, filigraner. Man kann da schon mit mehr Liebe Feinarbeit machen.
    Ich hab mir jetzt alle drei Systeme bestellt und schauen, wo es mich hinzieht und für meine Verhältnisse (incl. Wasser) das leckerste raus kommt. Danke!
     
  18. #18 dergitarrist, 13.12.2016
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    1.520
    Wo kommst du denn her? Wenn Berlin, München, Köln, Dresden usw. in der Gegend sind, kannst du ja auch mal in einer einschlägigen Bar Kaffee aus der Chemex, AeroPress usw. probieren, und sehen, ob das was für dich ist. Deinem ursprünglichen Post nach glaube ich das nämlich eher nicht. ;)
     
  19. #19 DaBougi, 18.01.2017
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.512
    Zustimmungen:
    2.173
    Versuche auch gerade mich mit der Chemex anzufreunden...
    Ein paar Dinge würde ich gerne wissen:

    Gibt es einen Richtwert, wie viel Wasser man je Pulvermenge rein fürs blooming braucht?

    Sollte die Durchlaufzeit immer gleich sein, egal ob ich zwei oder sechs Tassen mache? Oder sind die groben 4-5 min nur für eine spezielle Menge.

    Warum sollte man schrittweise giessen nach dem blooming...wenn ich gleich den Filter anfülle, was wäre da der Nachteil bzw warum wäre es nachteilig.

    Mir ist klar, dass ich experimentieren kann...aber da ich geschmacklich keinen Referenzwert habe, weder für Chemexkaffeecharakteristik noch für den verwendeten Kaffee (cc limu) probiere ich ins Blaue

    Grüsse, Josi
     
  20. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    3.274
    @Espresso-Andi: Nach Deiner Wunschkaffee-Beschreibung würde ich ebenfalls am ehesten zur Aeropress raten.
     
    dergitarrist gefällt das.
Thema:

Suche Chemex Tipps

Die Seite wird geladen...

Suche Chemex Tipps - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen und Tipps zum Milantoast

    Erfahrungen und Tipps zum Milantoast: Hab mir einen Milantoast zur Paninizubereitung gegönnt. Klappt wunderbar, ich bin begeistert. Von der Reinigung, wenn etwas Käse rausläuft,...
  2. [Zubehör] Suche Espro Press P7, 550 oder 1000ml

    Suche Espro Press P7, 550 oder 1000ml: Der Titel sagt alles :-) Grüsse
  3. [Zubehör] Suche Board-Trichter LM1

    Suche Board-Trichter LM1: Hallo Forum, suche den im Titel genannten Trichter für das VST 1er Sieb. Gern in Größe M (15mm), Finish egal. Abholung wäre in und um Dresden...
  4. Suche eine gebrauchte Eureka Atom

    Suche eine gebrauchte Eureka Atom: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten Eureka Atom. Sie sollte (sehr) gut erhalten und gepflegt sein. Freue mich auf...
  5. SUCHE : QUECKSILEBRPRESSOSTAT FAEMA

    SUCHE : QUECKSILEBRPRESSOSTAT FAEMA: Sollte jemand einen funktionierenden Presso rumliegen haben, so her mit einem Foto und nem Preis LG Kailash
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden