Suche Maschine für 2-4 gute Cappucini/Tag

Diskutiere Suche Maschine für 2-4 gute Cappucini/Tag im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich benutze aktuell eine Lavazza a modo mio mit dem Intenso Pads - bin was den Espresso angeht damit seit Jahren total glücklich. Aber ich...

  1. #1 eviltwin, 10.02.2020
    eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    138
    Hallo,
    ich benutze aktuell eine Lavazza a modo mio mit dem Intenso Pads - bin was den Espresso angeht damit seit Jahren total glücklich. Aber ich trinke lieber Cappucino. Und bin mit dem Milch extra aufhitzen und per "Quirl" aufschäumen eher unglücklich. 500€ Budget.
    Jetzt überlege ich, ob ich mir einen kleinen Siebträger + Hario Handmühle (+Akkubohrer) besorge.
    Ich schwanke nun zwischen einer La Pavoni Europiccola / Professional oder einer gebr. Rancilio Silvia oder Vibiemme Domobar.
    Machen meine Auswahl soweit Sinn und wenn ja, mit welcher Maschine werde ich eher glücklich? :) Relativ robust und leicht zu reinigen sollte sie möglichst sein.
     
    Sebastiano gefällt das.
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    5.768
    Kannst Du denn bis zu 30 min Aufheizzeit mit Deiner Spontanität vereinbaren?

    Vielleicht findest Du ja hier noch andere Kriterien, die vielleicht für Dich relevant sein könnten ->
    Fragenkatalog für Kaufberatung im Forum - Maschinen – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee


    lieber nicht. Echte Espressoextraktion braucht einen verlässlichen Widerstand im Pulver, sonst gibts -> Plörre.
    Die Hario kann genau sowas eher nicht.
     
  3. joside

    joside Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    78
    Vergiss die Hario Handmühle und kaufe dir direkt eine gute Handmühle wie Feldgrind, Comandante, Kinu und wie sie alle heissen. Die Hario hatte ich auch eine Zeit lang und am Ende war ich eigentlich nur genervt.
     
    infusione und cbr-ps gefällt das.
  4. #4 eviltwin, 10.02.2020
    eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    138
    Ich würde zur La Pavoni Pro tendieren - die soll auch schneller warm sein.. 10min? Bis auf die Feldgrind wären mir die restlichen Handmühlen zu teuer. Und die Feldgrind ist grade nicht verfügbar. Also Hario + La Pavoni wird nix?
    Oder ich suche mir einfach eine French Press zum Milch aufschäumen? Der Espresso aus der Lavazza schmeckt mir ja auf jeden Fall deutlich besser als in vielen Cafe's mit Siebträgern.
     
    Sebastiano gefällt das.
  5. Orang

    Orang Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    33
    Also wenn der (wahrscheinlich) Schümli aus deiner aktuellen Maschine besser schmeckt als ein "echter" Siebträger-Espresso, würde ich dazu tendieren, einfach nur einen externen Aufschäumer zu kaufen, z.B. ein Aerrocino oder Ähnliches.
     
    Cappu_Tom und joost gefällt das.
  6. #6 eviltwin, 10.02.2020
    eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    138
    Also nicht per se.. in einigen (eher teuren) Cafe's schmeckt mir der Siebträger-Espresso dann auch konsistent besser/feiner als die Lavazza-Kapseln.
    Bei den Aufschäumern, ist das Aerrocino besser als andere? Eigentlich bräuchte ich nur eine Art french-press mit Edelstahlboden fürs Induktionsfeld.
     
    Sebastiano gefällt das.
  7. #7 ChrisGM, 10.02.2020
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    17
    Hast Du auch die Aufwärm-/Abkühlphasen beim Wechsel zwischen Dampfbezug und Kaffee-Extraktion auf dem Schirm? Bei den Einkreisern mußt Du das immer mit einkalkulieren... Da Du ja scheinbar nur bzw. überwiegend Cappucino trinkst, solltest Du Dir vorher überlegen, ob Du das bei einem Einkreiser in Kauf nehmen willst, alternativ kannst Du auch mit einem externen Aufschäumer arbeiten.
    Zu "externen Aufschäumern" kann ich Dir allerdings nichts sagen, ich trinke eigentlich nur Espresso und die paar wenigen Milch-Getränke, die ich für Gäste mal mache, stelle ich mit meiner Rancilio her.
     
  8. #8 Yggdrasil, 10.02.2020
    Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    425
    Es kommt aber auch darauf an, ob überhaupt Lust besteht aufschäumen zu lernen, extern geht schon sehr gut.

    So viel immer die Pavoni gehuldigt wird, sie macht den Espresso nicht von selber, es kann schon ein wenig Übung brauchen, bis etwas trinkbares dabei heraus kommt. Eine gute Mühle kommt auch noch preislich hinzu, der Kaffee kostet dann auch etwas mehr als die Supermarktbohne.
    Kapseln sind aber auch schon teuer genug, da fällt der Bohnenpreis nicht so ins Gewicht.
     
  9. #9 eviltwin, 10.02.2020
    eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    138
    Ich kann das z.B. nicht wirklich einschätzen. Ob/wie aufwändig das mit der La Pavoni ist. Die hier habens zwar gut gefilmt, aber irgendwie überzeugen mich die Extraktion und auch der Cappu optisch nicht so ;)
     
    Sebastiano gefällt das.
  10. #10 eviltwin, 10.02.2020
    eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    138
    Ich würde gerne auch den Putzaufwand reduzieren ;) Topf (zum erwärmen der Milch), french press mit nervigem Sieb, Kännchen + Tasse.
    Ich habe halt eine neue Pavoni Pro gefunden für 500 Euro.. nicht günstig, aber das wäre grade noch so in meinem Budget.
    Und ja, die Kapseln kosten mich <20ct/shot (und sind mittlerweile auch biologisch abbaubar). Gute Bohnen sind oft teurer oder? Zumindest in den Cafe's/Röstereien, wo ich den Espresso gerne trinke.
     
    Sebastiano gefällt das.
  11. #11 ChrisGM, 10.02.2020
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    17
    Du solltest den Reinigungsaufwand für eine Siebträgermaschine nicht unterschätzen. Es reicht nicht, nur das Sieb auszuklopfen...
    Die Brühgruppe muß nach jedem Bezug gereinigt werden, der Siebträger ebenso und wenn Du Milch aufschäumst die Dampflanze auch (die regelmäßigen größeren Pflegemaßnahmen kommen auch noch dazu)
    Auch ein externes Gerät zum Augschäumen mußt Du nach jedem Gebrauch gut reinigen.
     
  12. #12 Yggdrasil, 10.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2020
    Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    425
    Also, die Pavoni macht einen richtig guten Espresso, wobei ich eher Ristretto ziehen würde, was als Basis für Cappu auch netter wäre. Das Kilo Bohnen sollte man um die 20€ rechnen, schlägt den Lavazza dann auch um Längen.

    Die Pavoni ist nicht unbedingt die aufwendigste beim Putzen, das geht in einer Minute am Tag und alle paar Monate 15 Minuten.

    Ich habe seit ewig einen externen Milchaufschäumer von Severin, der mich zwar 50€ gekostet hat, mir aber auch über die Kinder hinweg geholfen hat, da war die Milch schnell auf richtiger Temperatur und die Flasche fertig. Wenn ich nicht schäumen will, der macht's recht gut und ist aus Edelstahl ohne Beschichtung.

    Der Workflow von der Pavoni ist etwas eigen, wenn man es kann, ist sie super, wenn nicht, versagt sie wie jede andere Maschine auch. Was mich immer etwas genervt hat bzw. nervt, ist, dass der Siebträger nach links eingespannt wird. Ist aber so ein persönliches Ding und sagt nichts über die Maschine aus.
     
    joost gefällt das.
  13. #13 eviltwin, 10.02.2020
    eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    138
    Wäre ein Ristretto bei der Pavoni dann den Hebel nur halb durchziehen? Ich trinke eigentlich auch gerne direkt einen Doppelten.. aber es wäre schon auch ganz gut da meine Sucht etwas zu zügeln.
    Ich würde mich schon gerne auf die Maschine eingrooven, wenn ich dann mit durchgängig gutem Kaffee belohnt werde. Wenn es möglich ist, würde ich gerne probieren mehr fruchtige und/oder nussige Aromen zu erhalten. Das fehlt mir beim Intenso. Den finde ich schön kräftig und würzig ohne dass er stark bitter oder sauer ist.
     
  14. #14 Yggdrasil, 10.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2020
    Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    425
    Den Ristretto bekommst Du beim Einersieb mit einmal Hebeln, wenn die Füllmenge und Mahlgrad entsprechend eingestellt sind. Ich stehe halt einfach auf die dickere Konsistenz, dafür etwas kräftiger.
    Einen doppelten an der Pavoni ist mehr ein Notbehelf, da man ein zweites Mal hebeln muss, dadurch aber auch die Integrität des Pucks beeinflusst und der Flow beim zweiten Mal anders ist als beim ersten.

    Sobald man die Maschine beherrscht, spielt sie in der Liga der ganz großen mit.

    Für fruchtige Erlebnisse wäre es.gelegen, in die IMS Siebe zu investieren, betrifft aber nur die hellen Röstungen, mittlere und dunkle bekommst Du auch mit der Standardausstattung in den Griff. Vor allem kannst Du über den Druck auch einmal ein paar Fehler der Bohne oder in der Vorbereitung ausbaden.

    Es gibt einige Benutzer, die mit der Pavoni sehr zufrieden sind. Eventuell findet sich in Deiner Nähe jemand, wo Du einmal anfragen kannst um die Pavoni einmal zu befummeln, ist aber eine ganz heiße;).

    Man darf aber nicht vergessen, es gibt auch mindestens ebenso viele, die lieber aufgegeben haben oder nicht zufrieden waren. Ein Test ist immer gut.
     
    Jaktiz gefällt das.
  15. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    1.047
    Hier widerspreche ich entschieden! Ich bekomme mit der Pavoni Doppelte (1:2) ohne Nachhebeln hin, von Notbehelf kann nicht die Rede sein.
     
    furkist gefällt das.
  16. #16 Yggdrasil, 10.02.2020
    Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    425
    Da merkt man, Du nutzt sie öfter als ich. Bei mir ist sie eher Nebenspielzeug, zumindest bis ich die Mignon auf IMS getunt habe:D
     
  17. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    1.047
    Hab's gerade extra nochmal dokumentiert.

    15,5 Gramm in
    32 Gramm out
    1 x hebeln


    15813573645580.jpg
    15813573840231.jpg 15813574096042.jpg
     
    caferacer1980, trezzi, joost und 2 anderen gefällt das.
  18. #18 eviltwin, 10.02.2020
    eviltwin

    eviltwin Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    138
    Sieht gut aus! Freut mich auch, dass das Forum hier so aktiv ist! Ich finde der Typ hier zeigt gut genau das, was ich von der Maschine auch erhoffe. Eine M6 Hutmutter kann ich dafür nat. auch besorgen und ein Loch reinbohren. Wie gross sollte das sein?
     
    Sebastiano gefällt das.
  19. #19 honsl, 10.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2020
    honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    1.047
    Ich kann dir nur sagen, wenn du gewillt bist, dich in die Materie einzufuchsen, dich von anfänglichen Rückschlägen nicht verunsichern lässt und mit Spaß und Lernbereitschaft an der Sache bleibst, dann kannst du von der Pavoni extrem gute Ergebnisse erwarten... Gerade in Relation zum monetären Einsatz.

    Eine gute Mühle ist allerdings Pflicht. Aber das ist es auch beim Kauf jeder anderen echten Espressomaschine.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  20. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    5.768
    Das ist ne ganz alte, mit Doppelheizung und ohne PStat. Die moderneren sind da anspruchsloser.
    Ich finde den hier ganz nett, weil er ohne das ganze Brimborium auskommt ->
    kakakakakatu
    (Auch wenn ich finde, dass er recht oft ´n bisschen viel Widerstand im Puck hat)


    ja - im Einer wäre es dann beispielsweise 9gr in -> 15gr out (oder gar noch weniger). Was dann noch als Rest kommt, kannst Du Gästen als Nespresso abieten :)
     
    Bianca_Steuernag und honsl gefällt das.
Thema:

Suche Maschine für 2-4 gute Cappucini/Tag

Die Seite wird geladen...

Suche Maschine für 2-4 gute Cappucini/Tag - Ähnliche Themen

  1. Suche IZZO Alex Duetto 3 Gicar PID

    Suche IZZO Alex Duetto 3 Gicar PID: Hallo zusammen, mein PID scheint defekt zu sein. Leider finde ich keinen passendes PID. Es müsste EL 273 heißen. Kann mir Jemand einen passenden...
  2. [Veranstaltung] 2 - Flush, Xenia und das Video der Kaffeemacher

    2 - Flush, Xenia und das Video der Kaffeemacher: In dem Video der Kaffeemacher wurde ja der Rat an unsere Kunden ausgegeben, einen sog. Flush entgegen unserer Empfehlung zu machen – also die...
  3. Handhabung einer No-Name Retro Maschine

    Handhabung einer No-Name Retro Maschine: Hallo liebe Kaffee-Netz Gemeinde, Ich habe auf dem Speicher meiner Eltern eine unbenutzte Siebträger-Maschine gefunden und nun möchte ich diese...
  4. Festabwasser vs. Maschine vorziehen

    Festabwasser vs. Maschine vorziehen: Hallo, ich bin gerade bei der Feinplanung für eine neue Küche. Bisher führe ich das Abwasser direkt per Silikonschlauch in das Spülbecken, das...
  5. La Pavoni Domus Bar heizt nicht mehr - Suche Tipps für Selbstreparatur

    La Pavoni Domus Bar heizt nicht mehr - Suche Tipps für Selbstreparatur: Hallo habe ein Pavoni Domus Bar DMB, die seit kurzem aus der Garantie raus ist. Seit heute Morgen leuchtet die Aufheizleuchte rechts nicht mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden