Suche Name für ein Café

Diskutiere Suche Name für ein Café im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte gleich mal eine bzw. zwei Fragen. Die erste wäre: ich plane ein kleines kuscheliges Café im...

  1. #1 Mrs. S., 03.08.2019
    Mrs. S.

    Mrs. S. Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    22
    Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte gleich mal eine bzw. zwei Fragen. Die erste wäre: ich plane ein kleines kuscheliges Café im skandinavischen Stil im Schwabenland zu eröffnen. Mir will einfach nicht DER richtige Name dazu einfallen. Habt Ihr vielleicht Ideen? Da das Café eher ländlich sein wird, wäre wahrscheinlich ein deutscher Name passender. Meine zweite Frage wäre: da ich gerne richtig guten Kaffee anbieten möchte und es den meiner Meinung nach nur aus einer Siebträgermaschine gibt, welche Marke und welcher Typ ist für den gewerblichen Gebrauch empfehlenswert? Danke schonmal im Vorraus für Eure Antworten.
     
  2. #2 Holger Schmitz, 03.08.2019
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.321
    Zustimmungen:
    1.805
    Ich hatte auch mal die absurde Idee ein Café zu eröffnen : "Kaffee-Labor" auch mit einigen "komischen" Zubereitungsgerätschaften
     
  3. #3 nobbi-4711, 03.08.2019
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.457
    Zustimmungen:
    1.211
    Cafe Michel?
     
    Mrs. S. gefällt das.
  4. #4 Holger Schmitz, 03.08.2019
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.321
    Zustimmungen:
    1.805
    Zur Maschine : Die "beste" gibt es nicht, entscheidend ist der Mensch der sie bedient und sich vor allem traut die Maschine selbst den optimalen Parametern anzupassen und nicht auf die "Voreinstellungen" des Verkäufers vertraut. Dieser Verkäufer sollte einen schnellen vor Ort Service haben, jede Stunde Ausfall kostet nicht nur Geld sondern bedeutet auch Imagesschaden. Ebenso wichtig finde ich es beim Kauf nicht zu einer Abnahme eines bestimmten Kaffees verpflichtet zu sein.
     
    Mrs. S. gefällt das.
  5. #5 BackToBlack, 03.08.2019
    BackToBlack

    BackToBlack Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2018
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    262
    Ich würde im Familienstammbaum schauen: Wie hießen die Groß- und Urgroßmütter? Das ergibt dann auch gleich eine nette Geschichte.
     
    joost und Mrs. S. gefällt das.
  6. #6 Mrs. S., 03.08.2019
    Mrs. S.

    Mrs. S. Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    22
    @Holger Schmitz das mit der Maschinenbedienung ist bestimmt richtig. Wie beim Autofahren . Aus diesem Grund habe ich mich auch schon zu einem Kaffeeseminar angemeldet. Mal sehen, was ich da lernen kann. Es gibt doch aber unter den Siebträgermaschinen bestimmt welche, die man kaufen kann und welche wo man lieber die Finger von lässt, oder? Bei so einer Investition frage ich lieber vorher nach Erfahrungen.
     
  7. #7 Holger Schmitz, 03.08.2019
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.321
    Zustimmungen:
    1.805
    Beim letzten KN-Treffen kamen wir in einer kleinen Gesprächsrunde eigentlich auf den Punkt dass ein Café mit der Persönlichkeit des Barista steht oder fällt.
    Je nach Größe des Cafés könnte eine Maschine mit automatischer Abschaltung des Shots sinnvoll sein, wobei ich selbst auf großen Veranstaltungen das nicht wirklich an meiner kleinen Maschine vermisst habe insofern ist mein Standpunkt : was nicht an Firlefanz dran ist kann auch nicht kaputt gehen. Wie beim Auto :)
     
  8. #8 Mrs. S., 03.08.2019
    Mrs. S.

    Mrs. S. Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    22
    Das leuchtet mir ein
     
  9. #9 rebecmeer, 03.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    494
    Der Nameist der falsche Ansatz!
    Ist zwar schön einenGuten zu finden, aber das ist zweitrangig.

    Ein kuscheliges Café klingt nach blauäugiger Träumerei.

    Die erste Frage wäre welche Kundschaft Du in der Lage erreichen möchtest?

    Anwohner,Motorradfahrer, Touristen?

    Was sind die üblichen Preise für Kaffee, Kuchen und weitere Getränke.

    Welche Umsätze kann/muß ich erreichen.
    Was sind die voraussichtlichen Kosten?

    Inventar, Miete, laufendeKosten, Personal und Steuern.

    100.000 & wären schon ein knapper Einstieg zum Einrichten.
    Da ist noch kein Geld für die Anlaufphase (Minimum 6 Monate) drin.

    Berücksichtigen sind auch die Vorschriften und Standards die heute verlangt werden.

    Welche Öffnungszeiten werden genehmigt.
    Parkmöglichkeiten vorhanden?

    Das sind alles Dinge die zu berücksichtigen sind.

    Mit dem Thema Kaffeekultur sollte man sich vorher genau auseinandersetzen.

    Espresso, Cappuccino, Latte und wie sie alle heißen müssen mit vernünftigen Kaffee ( mindestens 20-30 € das Kilo) bereitet werden.
    Wen der vor der Maschine nicht anständig geschult ist, dann wird das mit dem Kaffee nichts.
    Also Kaffeequalität, Mahlgrad mit vernünftigen Mühlen, richtiges Tampern (eine Tamperstation ist empfehlenswert) und der richtige Durchlauf des braunen Goldes durch das Sieb in den vorgeschriebenen 20-30 Sekunden.
    Die Handgriffe müssen wie eine Eins sitzen, sonst verdienst Du nichts mit Espresso und co.
    Für jede Kaffeesorte brauchst Du eine eigene Kaffeemühle ab 800 € aufwärts!
    Man muß den Mahlgrad auf den jeweiligen Kaffee und der jeweiligen Charge neu einstellen!

    Skandinavisch und Espresso paßt echt nicht!
    Da kannst Du herkömmlichen Filterkaffee verkaufen.

    Wenn’s urig ist kann man schon einen reißen!
    Dorfbarista - wie klingt das?

    Falls es was in diese Richtung werden soll, dann schaue Dir in den größeren Städten die Tip Adressen an. Ob es Bars sind oder Röstereien die Espresso anbieten.

    Hier gibt es ja verschiedene Empfehlungen.

    Dann überlegst Du ob sowas in Deiner Gegend paßt. Falls Du richtig gut bist werden die Leute kommen weil es in Deiner Umgebung vielleicht nichts entsprechendes gibt.
     
    michhi gefällt das.
  10. #10 Mrs. S., 03.08.2019
    Mrs. S.

    Mrs. S. Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    22
    Also das ganze Drumherum ist mir schon klar, ich bin weder blauäugig(wobei doch in echt schon) noch habe ich vor mich in ein Abenteuer zu stürzen. Ich denke ich kann guten Mutes von mir behaupten, dass ich sehr gute Kuchen etc. beherrsche( was ich auch gelernt habe). Und ich bin der Meinung , dass doch das Eine das Andere nicht ausschließen muss oder? Warum nicht kuschelig und dazu noch richtig guten Kaffee? Das ist zumindest das, was ich mir wünschen würde, wenn ich in ein Café gehe. Ich möchte ein schönes Ambiente, guten Kuchen und leckeren Kaffee haben. Dass mein Vorhaben auch ein stückweit Risiko bedeutet, ist mir schon bewusst. Aber wenn man vor jedem Risiko zurückschreckt, kommt man niemals weiter.
     
    torre annunziata, dottorecafe und Cappu_Tom gefällt das.
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.923
    Zustimmungen:
    4.328
    Mit welchem Ansturm rechnest Du denn? Wieviel Getränke insgesamt am Tag, welche Kapazität ist für Hochbetrieb nötig? Zielgruppe?

    Bei der Namensgebung halte ich die Frage vorab schon angebracht. Manche Namen erzeugen beim Zielpublikum eher unangenehme Assoziationen. Das Dorfpublikum könnte sich bei oben angesprochenem "Kaffeelabor" unangenehm als Versuchskaninchen fühlen..
    Die Idee mit der Familiengeschichte finde ich gut - büschn tüttelig, sympatisch, mit einer Story dabei. :)


    echt? Ich hätte jetzt eher an "Zielgruppenorientiert" gedacht. Ansonsten halte ich Deinen Fragenkatalog für hilfreich und bin mal auf die Antworten gespannt.
    Allerdings wurde keine komplette Unternehmensberatung angefragt, sondern die passende Technik :)

    Ich glaube, im tütteligen Dorfbetrieb kommst Du mit einer semiprofessionellen Technik gut klar, da wird kein Hipsterheld erwartet werden (sonst bräuchtest Du noch gewaltiges Bärtchen und ein Karohemd). Eine eingruppige MiniVivaldi z.B., die bekämst Du auch wieder gut los, wenns dann was Größeres braucht. Mit der toppst Du 70% der deutschen Gastronomie ohne große Fixkosten. Und eine Mokkamaster (mit separater Mühle) für frischen TassKaff. Nicht jeder mag den italienischen Wumms.
    Wenns eher Touristenmassen werden, reicht die dir nicht. Du merkst schon...
     
  12. #12 rebecmeer, 03.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    494
    @joost

    Manchmal ist ein guter Filterkaffee besser als Espresso.
    Es kommt auf das Konzept an!

    Es gibt beispielsweise viele Cafés und kleine Hotels die Ihre Siebträger mangels Gebrauch wieder verkaufen.

    Ein Konzept muß konsequent und schlüssig sein.

    Mal alles anbieten ist nicht zielorientiert.
     
  13. #13 Mrs. S., 03.08.2019
    Mrs. S.

    Mrs. S. Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    22
    Wenn ich das schon wüsste... ich stehe noch ziemlich am Anfang. Darum möchte ich mich ja im Vorraus schon informieren, damit ich wenn es soweit ist, nicht erst groß mit diesen Dingen beschäftigen muss. Und ich bin auch der Meinung, dass der Name schon wichtig ist. Das ist das Erste, das potenzielle Kunden lesen.
     
  14. #14 Mrs. S., 03.08.2019
    Mrs. S.

    Mrs. S. Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    22
    Mir geht es einfach oft so wenn ich in ein Café gehe, dass der Kaffee einfach nicht schmeckt. Meist ist er viel zu dünn oder schmeckt nach Automat. Ich möchte einfach richtig leckeren Kaffee in sämtlichen Variationen haben.
     
    michhi gefällt das.
  15. #15 rebecmeer, 03.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    494
    Leute die wegen Kuchen kommen sind mit einem Filterkaffee zufrieden.

    Guter Espresso zieht andere Kunden an!‍♂️

    Espressoequipment mit einer Zweiergruppe und dem Zubehör kannst Du mal vorsichtig mit 10 k € Brutto veranschlagen.

    Filterkocher im Gastrobereich kosten 300 - 500 €!

    Café

    Mrs. S - Kuchen und mehr!
     
  16. #16 domimü, 03.08.2019
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.168
    Zustimmungen:
    3.342
    Dann nimm einfach richtig gute Bohnen und eine geeignete Kaffeemaschine - je nach Absatz ist das dann auch ein Mengenbrüher. Kaffee aus einer Espressomaschine geht einfach nicht, weil da eben mit Druck und schneller gebrüht wird; das ist eine völlig andere Extraktion.
    Wenn du schon am Namen scheiterst... lass die Idee noch ein bisschen reifen.
     
    rebecmeer gefällt das.
  17. #17 Mrs. S., 03.08.2019
    Mrs. S.

    Mrs. S. Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    22
    @joost danke für die Antwort(en). Ich konnte (leider) schon viel von gescheiterten Cafés und Ihren Inhabern lernen und hoffe, es besser zu machen. Ich möchte keine Starbarista werden sondern einfach nur leckeren Kaffee in vielen Variationen anbieten können. Wenn es so läuft, wie ich es hoffe, werden von jung bis alt, vom Fahrradfahrer bis zum Geschäftsmann und LKW-Fahrer alles vertreten sein.
     
  18. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.923
    Zustimmungen:
    4.328
    Und wie viele davon? Im Schnitt und in Hochbetriebszeiten?
    Wenn Du ein Auto kaufst, machst Du Dir doch auch Gedanken, was Du damit transportieren magst - ein Tieflader für die Morgenbrötchen hat mehr Nach- als Vorteile, ein Fiat 500 für einen Taxibetrieb auch.

    Falls es jetzt kein 40-Pätze-BoomCafe wird: Den Hinweis mit der (ggf. mini) Vivaldi und Moccamaster oben hast Du gesehen? Da wärst Du mit einer Startinvestition von 2300€ inkl. 2 Mühlen dabei, die Du auch weiter bekommst, wenn Du was Größeres brauchst und machst trotzdem Kaffee & Co wie die Großen. Ich halte eine "mitwachsende" Ausrüstung für intelligent. Was von Anfang an passen muss, ist das Flair*.

    _________________________________
    * da dürfte auch der Name dazu gehören, am Rande ;)
     
    Mrs. S. und rebecmeer gefällt das.
  19. #19 rebecmeer, 03.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    494
    Viele Kaffeevariationen macht ein Barista!
    Ob Star oder kein Star. Nur gut müßte/sie sein.

    Im Café reicht Känn hennKaffe oder Milchkaffee.

    In meiner weiteren Umgebung gibt es auf den Dörfern beliebte Cafés wo sich die Leute treffen.
    Hausfrauen, Senioren usw.

    Die bieten halt ein umfangreiches Frühstücksbüffet 10-12 €, teilweise mit Kaffee in der Thermoskanne auf dem Tisch!

    Immer rappel voll. Platz eher mit Voranmeldung!

    Gute Mischung an handgemachten Brötchen und gutem Brot, Müsliecke, verschiedene Wirst und Käsesorten, 2-3 Salate und auch 2 frische Kuchen.
    Das Ganze von 08-12 Uhr.

    Nachmittagsgeschäft extra und dann noch Veranstaltungen. Dazu noch Verkauf vielleicht n Kuchen, Honig, Marmeladen und sonstigem!

    Setzt aber eine bestimmte Größe voraus, sondern nat rechnet sich das nicht.
    Ich glaube die haben 70 - 100 Plätze.

    Das Konzept funktioniert bestens.
    Dafür kommen die Leute aus 20 km Umkreis.
     
    Yoombe und Mrs. S. gefällt das.
  20. #20 Mrs. S., 03.08.2019
    Mrs. S.

    Mrs. S. Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    22
    Das mit der mitwachsenden Ausrüstung finde ich super.Ich möchte eben nicht nur Kännchen Kaffee anbieten. Ich selber variiere auch gern mal. Mal trinke ich ganz normalen Kaffee, mal Cappucchino oder Latte Macchiato. Aber auch mal einen Espresso. Ich bin immer noch der Meinung, dass guter Kuchen und guter Kaffee super zusammen gehen. Was ist das denn für ein Argument, wer Kuchen will, dem genügt Kännchen Kaffee. Nein, tut es nicht. Ich möchte beides haben.
     
    Cappu_Tom und joost gefällt das.
Thema:

Suche Name für ein Café

Die Seite wird geladen...

Suche Name für ein Café - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Suche Milchkännchen: WPM, Jibbijug

    Suche Milchkännchen: WPM, Jibbijug: Hallo zusammen, ich suche folgende Milchkännchen: - WPM klassische Form, Farbe egal (erstes Foto) - WPM IVY LKY "Never Stand Still", Farbe egal...
  2. Suche RR55 OD Rossi Brasilia

    Suche RR55 OD Rossi Brasilia: Ich bin auf der Suche nach einem Gehäuse für eine Brasilia/Rossi Mühle RR55 OD. Eine gebrauchte (defekte) Mühle würde ich auch kaufen.
  3. [Zubehör] Suche Tamper > 46 mm

    Suche Tamper > 46 mm: Moin, ich suche irgendeinen -möglichst billigen:D- Tamper, vorzugsweise Alu, um den auf das gewünschte Maß abdrehen zu können. Base ohne Griff...
  4. [Erledigt] SUCHE: Mahlkönig Vario Home v3

    SUCHE: Mahlkönig Vario Home v3: Ich suche für meine Tochter die Mahlkönig Vario Home v3 Ich weiß es werden hier 2 MK Vario angeboten, es soll aber die V3 sein. Freue mich über...
  5. [Suche] Suche Shop Rösterr

    Suche Shop Rösterr: Hallo liebe Mitglieder, Ich suche ein klein Shop Röster Ca bis 2kg. Wo es auch kleinere Mengen ca 0,5kg gut rösten geht. Im besten Fall mit PC...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden