Synchronika: Algen am Expansionsventil für Kaltwasser

Diskutiere Synchronika: Algen am Expansionsventil für Kaltwasser im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, Ich habe heute meine 3,5 Jahre alte Synchronika mal auseinander geschraubt, um das Antivakuumventil am Dampfboiler sauber zu...

  1. #1 Cappumaxl, 15.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2024
    Cappumaxl

    Cappumaxl Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    14
    Hallo zusammen,

    Ich habe heute meine 3,5 Jahre alte Synchronika mal auseinander geschraubt, um das Antivakuumventil am Dampfboiler sauber zu machen, das hat soweit auch gut funktioniert.

    Allerdings ist mir dabei aufgefallen, dass an dem Schlauch vom Expansionsventil zum T-Stück und auch zu dem kleinen Auslass ein grüner Belag war. Ich habe die Schläuche ersetzt, allerdings habe ich die Befürchtung, dass die Algen (ich hoffe es sind Algen :eek:) schnell wieder kommen. Kann ich da überhaupt etwas machen oder ist mein Expansionsventil zu hoch eingestellt? Bei niedriger eingestelltem Expansionsventil hätte ich zwar mehr Durchfluss und deswegen vermutlich weniger Algen, allerdings auch eine permanent volle Abtropfschale :D
    Ich beim mal so dreist und tagge @Espressojung als ECM Spezialisten, ich hoffe das geht in Ordnung :) ist dir das schon einmal unter gekommen?

    vielen Dank schon einmal :)

    Edit: ich habe noch die Explosionszeichnung hochgeladen, ich meine die Schläuche zwischen 26 und 24 sowie 25 und 15 bzw. 14.
     

    Anhänge:

  2. #2 Espressojung, 15.04.2024
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    6.361
    Zustimmungen:
    3.587
    Das von dir bezeichnete Expansionsventil, wird bei dieser Maschine als "Sicherheitsventil" (ist auf ca. 12bar eingestellt) für den Kaffeeboiler verwendet.
    Wenn der Brühdruck über das Baypassventil (wird auf ca. 9bar eingestellt) korrekt eingestellt ist, dann sollte kein Wasser über das "Sicherheitsventil"
    kein Wasserfluss zu erkennen sein.
     
    Cappumaxl gefällt das.
  3. #3 Cappumaxl, 15.04.2024
    Cappumaxl

    Cappumaxl Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    14
    Danke dir für deine Antwort, ich lerne noch. Also ist meine These richtig, dass hier nichts fließen darf und das tut es auch nicht. Ist es normal, dass sich da nach einiger Zeit ein Belag bildet?
     
  4. #4 Andreas 888, 15.04.2024
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    2.312
    Vielleicht ist auch das Sicherheitsventil zu niedrig eingestellt...
     
  5. #5 Cappumaxl, 17.04.2024
    Cappumaxl

    Cappumaxl Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    14
    Ich habe die Schläuche leider schon entsorgt ohne Fotos zu machen, auf einem Foto sieht man oben im Eck noch den Schlauch mit dem grünen Belag. Es tropft auch beim Aufheizen der Maschine bei ausgeschaltetem Dampfboiler ca alle 2 Sekunden, bis die Maschine auf Temperatur ist, das ist aber denke ich normal oder? Danach ist Ruhe.

    Allerdings beunruhigt mich nach wie vor der Belag in den Schläuchen, hat jemand hier eine Idee, was das sein könnte?
     

    Anhänge:

  6. #6 Lupofant, 18.04.2024
    Lupofant

    Lupofant Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2023
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    72
    Die Ablagerungen im Schlauch auf dem Foto sieht ein bisschen wie Kupferacetat aus
     
  7. #7 Cappumaxl, 18.04.2024
    Cappumaxl

    Cappumaxl Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    14
    Die Befürchtung hatte ich auch schon, allerdings ist da auf dem Foto nur die kurze Zuleitung zwischen dem Ventil und dem Boiler aus Kupfer, der Boiler selbst ist aus Edelstahl, deswegen bin ich etwas ratlos und habe auf Algen getippt. Gibt es einen Test, mit dem ich einfach feststellen kann ob es Grünspan ist?
     
  8. #8 Espressojung, 19.04.2024
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    6.361
    Zustimmungen:
    3.587
    Das sieht mir eher nach Kondenswasser aus.
     
    Cappumaxl gefällt das.
Thema:

Synchronika: Algen am Expansionsventil für Kaltwasser

Die Seite wird geladen...

Synchronika: Algen am Expansionsventil für Kaltwasser - Ähnliche Themen

  1. Hilfe: ECM Synchronika: Geräusche / Reperaturmarathon

    Hilfe: ECM Synchronika: Geräusche / Reperaturmarathon: Guten Abend in die Runde der Freunde des göttlichen Elixiers, ich wende mich hilfesuchend an diese Runde. Unsere ECM Synchronika, erworben...
  2. ECM Synchronika: Druck schiesst auf 14 bar hoch

    ECM Synchronika: Druck schiesst auf 14 bar hoch: Hallo zusammen. Ich habe festgestellt, dass bei meiner Synchronika (kein Festwasseranschluss) der Druck beim Bezug / Blindsieb auf 14 bar schiesst...
  3. ECM Synchronika: Wasser aus Festwasseranschluss im Tank

    ECM Synchronika: Wasser aus Festwasseranschluss im Tank: Liebe Kaffee-Profis, ich habe eine 25 Monate alte Synchronika. Sie wird mit Festwasseranschluss betrieben. Ich hatte die Maschine zum Service,...
  4. Synchronika: Heißwasserdüse tropft

    Synchronika: Heißwasserdüse tropft: Hallo, hat jemand einen Tipp? Mittlerweile tropft es aus der Heißwasserdüse meiner ECM Synchronika kontinuierlich, so dass nach 2h der...
  5. ECM Synchronika: hoher Brühtankdruck beim Aufheizen

    ECM Synchronika: hoher Brühtankdruck beim Aufheizen: Hallo werte Forengemeinschaft! Seit meiner (ersten) Entkalkung der ECM Synchronika ist mir aufgefallen dass beim Aufheizen des Brühtanks die...