Synchronika Tips und Erfahrungsaustausch für Anwender

Diskutiere Synchronika Tips und Erfahrungsaustausch für Anwender im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wenn der Händler um die Ecke Wohnt ,würde ich auch nicht selbst Hand anlegen, aber wenn ich die Maschine Verschicken oder weit schleppen müßte,...

  1. #441 Nick_likes_a_good_brew, 06.08.2019
    Nick_likes_a_good_brew

    Nick_likes_a_good_brew Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe jetzt den Händler kontaktiert, hier wurde von Verstopfung/Verkalkung gesprochen. Wenn sich das bewahrheitet, wäre das schon arg nach 6 Monaten Nutzung, laut Wassertest habe ich eigentlich ideales Wasser aus der Leitung, im Wasserkocher ist Kalk auch kein Thema :(
     
  2. #442 Schlürf, 06.08.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    76
    Bei mir war nach 2 Monaten ,an meiner Synchronika , das Vakuum Ventil defekt , angeblich verkalkt bei meiner Wasserhärte von 6,3 :rolleyes:
    und der Schalter für den Brühgruppenhebel
    War zwar alles Garantie aber nach 2 Monaten ..................................
     
    Nick_likes_a_good_brew gefällt das.
  3. #443 Flugmensch, 06.08.2019
    Flugmensch

    Flugmensch Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    84
    Wo liegt das Problem? Hab auf meine Druckanzeige noch nie geschaut.
     
  4. #444 Cappulover, 06.08.2019
    Cappulover

    Cappulover Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    48
    Du kannst die Brühgruppe nicht reinigen, wenn der Druck zu hoch ist.
    Das Wasser läuft dann sofort unten über das Ventil in die Abtropfschale, zudem verbrauchst Du aus dem selben Grund mehr Wasser.
     
  5. #445 Cappulover, 06.08.2019
    Cappulover

    Cappulover Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    48
    Zum Thema Kalk.
    Wenn ich heißes Wasser zum Vorwärmen in die Tasse gebe, dann sehe ich auch immer ein paar graue Körnchen und das auch bei angeblich idealem Wasser.
    Dazu habe ich aber bereits hier etwas berichtet.
     
  6. #446 Schlürf, 13.08.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    76
    Hallöle an die Spezialisten
    nun habe ich seit der Rep. meine Maschine mal wieder gereinigt .
    Aber mal eine Frage : Sollte in der 45 Grad Stellung des Hebels die Pumpe nicht aus sein damit der Reiniger wirken kann .
    Bei mir läuft die Pumpe weiter ............. war das so , ist das so richtig ?
    Wird das evtl. über diesen Schalter für den Bet.Hebel eingestellt , kann man den einstellen.
    Dann läuft die Pumpe evtl. nur wenn der Hebel ganz oben ist , Stückchen runter , Pumpe aus?
    Glaube / hoffe hier bin ich richtig ;)
     
  7. #447 Cappulover, 13.08.2019
    Cappulover

    Cappulover Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    48
    Du hast das Reinigungspulver auf das Blindsieb getan und dann alles eingespannt. Danach wie beim Kaffeebezug den Hebel betätigen und die Maschine laufen lassen, dann hört sie irgendwann auf.
    Den Hebel wieder runter drücken. Danach ein paar schnellerer Bezüge um die Brühgruppe zu spülen.
    Am Ende darf im Blindsieb nur noch klares Wasser sein.
    Wenn der Brühdruck nicht zu hoch eingestellt ist, sollte das funktionieren.
     
  8. #448 Schlürf, 13.08.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    76
    Aber die Pumpe sollte 20 sec laufen , dann den Hebel etwas runter so auf 45 Grad und da sollte die Pumpe doch aufhören oder
    Dann einige Zeit und dann ganz runter .
     
  9. #449 Espressojung, 14.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    315
    Die Pumpe sollte nur laufen wenn auch der Schalter durch den Bezugshebel betätigt wird.
    In der 45° Stellung sollte die Pumpe ausgeschaltet sein.
    Wenn dies nicht der Fall ist, kann man das einstellen.
    Dazu die rechte Verkleidung der Maschine durch entfernen der oberen kleinen
    Linsenkopf-Inbusschraube (nur eine mittig liegende Schraube)
    aber Vorsicht, wenn die Schraube entfernt wird, fällt die Verkleidung von der Maschine ab.
    Ich hab des Designinnere der Maschine im Moment nicht auf dem Schirm.
    Es kann sein, dass man um an den Schalter zu kommen evtl. die Elektronikbox/en entfernen muss.
    Den Schaltpunkt für den Bezug selbst kann man durch verstellen der beiden Muttern einstellen.
     
    Senftl gefällt das.
  10. #450 Schlürf, 14.08.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    76
    @Espressojung vielen Dank ,
    so genau hatte ich es mir gewünscht und die Antwort befürchtet , also werde ich mich gleich da mal dran machen.
     
  11. #451 Cappulover, 14.08.2019
    Cappulover

    Cappulover Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    48
    Sorry, ich hatte Dein Problem nicht richtig verstanden. Ich dachte, dass es Dir um die Reinigung geht.
    Die Lösung ist mir leider so auch noch nicht ganz eindeutig.
    Kannst Du bitte die Schrauben, die Du jetzt drehen sollst mal fotografieren und uns verraten, in welche Richtung Du sie drehen musst.

    Danke, ich wünsche viel Erfolg!
     
  12. #452 Schlürf, 14.08.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    76
    Hallo @Cappulover , hier mal das Bild dieses ominösen Schalters , man dreht hierbei keine Schraube sondern löst beide Muttern .
    Die hintere ist zur Einstellung - weiter rein /später schalten weiter raus/früher schalten. Die vordere Mutter ist zum kontern damit nach erfolgten Justierung sich nichts mehr verstellt.
     

    Anhänge:

    rebecmeer gefällt das.
  13. #453 Schlürf, 14.08.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    76
    Fast vergessen , diese schöne Mutter kommt auch noch draußen dran , soll ja schön aussehen ;)
     

    Anhänge:

    rebecmeer gefällt das.
  14. #454 Cappulover, 14.08.2019
    Cappulover

    Cappulover Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    48
    Vielen Dank für die Fotos.
    Wer weiß, ob wir mal das gleiche Problem bekommen.
     
  15. #455 Schlürf, 14.08.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    76
    Na ich schätze mal das dieser Schalter und der Ein/Aus Schalter auf Grund ihrer häufigen Benutzung , reine Verschleißteile sind . Kosten auch nicht die `Welt`
     
  16. #456 Espressojung, 14.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    315
    Also meine Maschine ist von 2012 und dort ist immer noch der 1. Schalter drin.
     
  17. #457 Schlürf, 14.08.2019
    Schlürf

    Schlürf Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    76
    So sollte es wohl auch sein :)
     
  18. Cappulover

    Cappulover Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    48
    Bin ich hier der einzige, der ständig den Druck wieder auf 8 bar senken muss, weil er sich nach ein paar Monaten wieder auf über 11 bar erhöht.
    Ich bin schon am überlegen, ob in dem Loch, wo sich die Einstellschraube befindet, noch Platz für eine Weiter zum Kontern ist.
    Ob das dann des Rätsels Lösung ist?
     
  19. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    499
    Kein Druckproblem bei meiner Maschine, seit dem ersten Tag steht der Manometerzeiger wie angenagelt......
     
  20. Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    315
    Hast du schon das Bypassventil komplett ausgebaut und gereinigt/entkalkt und dann gefettet?
    Evtl. gegen ein neues austauschen. Siehe Foto ==> das untere schwarze Kunststoffteil macht die Probleme.
    [​IMG]
     
    rebecmeer gefällt das.
Thema:

Synchronika Tips und Erfahrungsaustausch für Anwender

Die Seite wird geladen...

Synchronika Tips und Erfahrungsaustausch für Anwender - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsaustausch zur CUPPING Methode und Sensorik

    Erfahrungsaustausch zur CUPPING Methode und Sensorik: Moin, eigentlich dachte ich, das es diesen Thread bereits gibt, aber fündig bin ich nicht geworden. :rolleyes: Auf Anregung von @whereiscrumble...
  2. Mühle zur Synchronika von ECM

    Mühle zur Synchronika von ECM: Hallo zusammen, eine schwierige Entscheidung steht an. Welche Mühle würdet ihr zur Synchronika empfehlen? Die Automatik S 64 von ECM? Mazzer? Oder...
  3. Erfahrungen Synchronika ECM (2018)

    Erfahrungen Synchronika ECM (2018): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, ich habe seit einiger Zeit eine ECM Synchronika (BJ 2018) in Kombination mit einer eureka mignon specialita im...
  4. Ascaso Dream Boiler Version - Espresso Zubereitung Tips Ecke

    Ascaso Dream Boiler Version - Espresso Zubereitung Tips Ecke: Ahoi, Ich bin neu hier im Forum um auch mal wieder nach ein paar Tips zu suchen für meine Ascaso Dream die Boiler Version. Falls es bereits ein...
  5. Erfahrungsaustausch zu Daterra Coffee

    Erfahrungsaustausch zu Daterra Coffee: In letzter Zeit hatte ich einige tolle Bohnen aus Brasilien getestet, die oben stehender Finca zugeordnet werden konnten. Egal ob mit dem Jaci von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden