Tamper

Diskutiere Tamper im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; krank und zu schwach meine Kaffeecke zu putzen wühle ich mich grade durch den Kaffeeckenthread. (Mein Mann befürchtet daß zur Krankheit nun noch...

  1. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    134
    krank und zu schwach meine Kaffeecke zu putzen wühle ich mich grade durch den Kaffeeckenthread. (Mein Mann befürchtet daß zur Krankheit nun noch Upgraderitis als Komplikation dazu kommt ;) )

    Hängengeblieben bin ich dann beim Thema: dynamometrischer Tamper
    umgefallen als ich dn Preis für so ne Station ermittelt hatte... *schnappatme*

    Nun frage ich mich, was denn der großartige Unterschied an sowas ist.
    Ich habe "normale" Tamper in unterschiedlichen Preislagen gesehen, da erklären sich die Preisunterschiede durch Material, Verarbeitung und angebotene Firma.

    Ich habe Tamper mit Klick gesehen, da weiß ich, daß die einen definierten Anpressdruck haben und der Vorteil darin liegt, daß es immer der gleiche Druck ist.

    Die weiterführende Technik dynamometrischer Tamper als ganze Station und die dazugehörige Preisentwicklung verstehe ich leider nicht:
    was macht die komplette Station so viel besser als den Tamper mit Klick?
    was kann sie besser?



     
  2. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Tamper

    kerzengerade tampern...

    wenn ich ein cafe hätte und laufend lustlose studentische aushilfen beschäftigen würde, wäre sowas vielleicht sinnvoll.
    für den engagierten heimbarista... wohl eher geld- und platzverschwendung.

    (mal ganz davon abgesehen, dass der korrekte tamperdruck ziemlich überbewertet ist....)
     
  3. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    134
    AW: Tamper

    d.h. zum definierten Druck kommt nun auch noch eine plane gerade Oberfläche?

    (wäre in meinem Fall manchmal nicht schlecht, übersteigt aber das derzeitige Budget für den nicht so überragenden fortschritt :D )


    Aber vom normalen Handtamper zum Klicktamper ist der Schritt dann schon größer, da man sicher sein kann immer den gleichen Druck auszuüben und somit einen starren Parameter mehr hat?
     
  4. #4 cappufan, 30.10.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Tamper

    Hi Tara,

    ich habe neben meinem konventionellen Tamper seit einiger Zeit so einen schönen dynamometrischen Klick-Tamper (Modell Technic von Concept Art, leider teuer, aber doch Preis-wert, zumal man verschiedene Druckstärken über eine Feder im Tampergriff kiloweise bequem einstellen kann). Keine dynamometrische Tamping-Station, d.h. gerade tampen muß ich schon selbst, aber das ist ja auch schon das einzige, worauf man achten muß. Außerdem habe ich sowieso eine normale Tampingstation, in die der ST eingelegt wird (beim Bodenlosen braucht man die natürlich nicht).

    Ich wollte, um meine Dualboiler Versuche zu optimieren, verschiedene konstante Tamperstärken ausprobieren, nachdem mir aufgefallen ist, daß ich zu stark bzw. zu schwach getamped hatte oder bei der Mahlgradsuche einfach nicht identisch stark.
    Zusammen mit der MK Vario war der Klick-Tamper ein tolles Duo. Da der Anpressdruck immer gleich und somit zur Konstante geworden war (interessant auch, daß mir 16 kg am besten schmeckten ;-) ), kam ich super schnell über die Rasten der Vario zum idealen Mahlgrad.
    Eine schöne zeitliche "Abkürzung", wenn man wie ich ein Sortenhopper ist :)

    Aktuell hab ich mal 16 kg und nun 8 kg Anpressdruck im Vergleich probiert und tampe z. Zt. leicht, was mir bei der Handhebelmaschine besser gefällt.
    Man kann ja einfach austesten, was besser läuft/schmeckt.

    Der Klick-Tamper ist eine schöne Sache - komfortabel und ein schönes Optimierungsinstrument, mit dem noch flexibler wird.
    Zur Silvia passt übrigens die Größe 58 genau.
     
  5. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    134
    AW: Tamper

    dankeschön!
    nachdem mein Mann (noch) sämtliche umbauarbeiten an Silvia verweigert,
    mein Spieltrieb aber wieder steigt und die derzeitigen Handhebel einfach zu teuer weg gehen... bin ich halt daran hängen geblieben....

    Konstanz ist bei mir ja leider so ein Thema und ich fürchte auch die größte Fehlermöglichkeit... da würde das vielleicht schon wieder was bringen...
    ich muß mal suchen gehen, danke!!!
     
  6. #6 cappufan, 30.10.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Tamper

    Hihi :cool:

    Ich muß sagen, bei mir hat die Anschaffung dieses Tampers richtig was gebracht.
    "Günstig" gibt es ihn übrigens hier oder auch hier (Modell ohne Knock Gummiring - ich klopfe nicht gegen den ST nach dem Tampen und mich würde ein Gummiring beim Tampen auch stören).
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Tamper

    Davon lebt unsere Wiirtschaft, dass immer etwas Neues erfunden wird und man muss es nur noch geschickt genug anpreisen, z. B. dass der Espresso noch besser gelingt und die, die das Produkt gekauft haben, glauben an die Verbesserung, zumindest einige Zeit, was psychologisch wiederum erklärbar ist.
    Kauf den Neuen und du kurbelst das Bruttoinlandsprodukt an, mehr wahrscheinlich nicht.
    Ich glaube nicht an die teuren Wunderdinge. Das Tampern ist für mich eher nebensächlich. Entscheidend ist der richtige Mahlgrad, dann brauchst du überhaupt nicht zu tampern und schon gar nicht mit 15, 16 oder x kg, nur etwas andrücken, wie es in den meisten Bars auch gemacht wird.
     
  8. #8 cappufan, 31.10.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Tamper

    Das hat mit Einreden/Suggerieren nichts zu tun. Man kann den Unterschied schmecken und wiederum den Tampdruck variieren und nochmal mit verschiedenen Mahlgradstufen ausprobieren :)
    Dann hast Du noch mehr Möglichkeiten, den idealen Mahlgrad zu finden.
    Der Mahlgrad ist auch für mich das A und O beim Espressomachen.

    Ich benutze den Klick-Tamper schon einige Monate und habe zwischendurch auch mal wieder zum konventionellen Tamper gegriffen (und bin wieder zum Klick-Tamper gewechselt).

    Vom Nichttampen halte ich persönlich nicht so viel; ich denke, ein gewisser Tamperdruck - bei feinem Mahlgrad - ist notwendig, um das Kaffeebett gleichmäßig zu extrahieren. (Grob mahlen und stark tampen ist ebenfalls nicht mein Fall.)
     
  9. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Tamper

    ich hab noch nie nen Klick-Tamper ausprobiert,aber hab ihn auch noch nie vermisst

    ich mahl eher nen ticken feiner und tamper mit mittelmässigem druck
    und mit vui gfui, aber viele wege führen nah Rom :)

    n8ie, galgo
     
  10. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    134
    AW: Tamper

    ich mahle bereits sehr fein (bei der Vario am liebsten unterste Stufe und variiere hier grade mal im Fein bereich noch ein bischen im ersten viertel...
    mittlerweile bin ich froh für älteren Kaffee die Demoka noch behalten zu haben und muß mal nachschauen wo die Vario insgesamt noch feiner gestellt werden kann.
    (Wobei die MK Website schon sagt daß das wohl begrenzt ist, denn türkischen staubfeinen Mokka schreiben sie sich nicht auf die Fahne damit mahlen zu können).
    Also am nicht fein genug liegt es bestimmt nicht.

    Der Brühdruck der Silvia liegt auch zwischen 9 und 10 bar, bleiben also noch die eigenen handwerklichen Unzulänglichkeiten.
    Natürlich spielt der Spieltrieb mit eine gewisse Rolle, aber da ich vor einigen Jahren auch meine Körperwaage in die Küche schleppte um den Tamperdruck in den Griff zu bekommen finde ich einen Klick-Tamper zumindest mal überdenkenswert. Zumindest werde ich lernen ab welchem "Kraftaufwand" es klickt und ein Gefühl dafür bekommen, wie stark oder schwach das nun war - so bisher meine Gedanken.

    ... und Tanja war bisher nie eine schlechte Ratgeberin für mich ;)

    Noch ist das Ding nicht gekauft, Anschaffungen dieser Art haben bei mir ja immer ein gewisses "ich denke lange drüber nach und freu mich länger drauf" Potential;
    aber zumindest kann ich nun die verschiedenen Tampersorten unterscheiden (da stand nämlich noch nix im Kaffeewiki :) ) und hätte eine weitere Möglichkeit eine Komponente konstant zu halten: den Anpressdruck
     
  11. #11 matmike, 31.10.2009
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    12
    AW: Tamper

    Möglicherweise liegt die Beeinflussbarkeit des Ergebnisses durch den Tamperdruck auch an der verwendeten Mühle.
    Bei meiner Mazzer Mini E merke ich bei den verschiedenen Drücken wenig bis keine Unterschied, das Ergebnis ist sehr homogen. Und da ist zwischen 2 Kilo und 50 Kilo alles mal dabeigewesen.
    Also aus meiner Sicht: Der Tamperdruck wird, zumindest wenn eine Mazzer Mini E und eine E61-Maschine beteiligt ist - überbewertet.

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  12. #12 cappufan, 31.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Tamper

    @Galgo
    Ging mir auch so (wozu braucht man das denn...?), bis ich ein Channelingproblem hatte. Das konnte ich am einfachsten und schnellsten lösen, wenn ich mich nur um den Mahlgrad kümmern brauchte und den Anpressdruck nicht mehr beobachten mußte. Außerdem konnte ich eben verschiedene Druckstärken einstellen und ausprobieren, welche Kombi (jeweiliger Anpressdruck & Mahlgrad) am besten war.
    Da ich teilweise auch zu fest getamped hatte (den Kraftaufwand, den ich ein paar Mal per Personenwaage gemessen hatte, hab ich nicht so einfach umsetzen können), hab ich dann auch mal wieder leichter angedrückt und so entstanden sehr viele Möglichkeiten ohne System.
    Als der Klick-Tamper kam, den mir eine Bekannte empfohlen hatte, war ich selbst überrascht, wieviele Vorteile dieser hat.
    Du tampst damit ganz normal. Dabei spürst Du dann lediglich, wann der Tamper "auslöst" und der gewünschte Anpressdruck erreicht ist. Der Rest ist identisch, also gerade aufsetzen/Hand- u. Armhaltung/man kann manuell mit den Fingern auf der Tamperplatte vortampen usw.
    Er teilt einem lediglich mit, wann man stark/leicht genug gedrückt hat.
    Da der Klick-Tamper System rein bringt, finde ich ihn wirklich gut.
    Variieren kann man ja trotzdem, indem man eben einen anderen Anpressdruck per Drehschraube vorgibt.
    Klar, es geht auch ohne, mit normalem Tamper (hab ich ja auch jahrelang gemacht). :) Aber es kann auch Sinn machen, nicht jedes Mal (zwangsläufig) zu variieren, sondern einen konstanten Anpressdruck zu verwenden.
    Irgendwie geht das Tampen insgesamt auch schneller.

    @Matmike
    Den Klick-Tamper hab ich für die Kombi Gaggia-Classic bzw. VBM Domo Super E61 & Mazzer Mini E bzw. MK Vario verwendet.
    Er standardisiert ja nur die Druckstärke und das hat m.E. auch bei der E61 m.E. Vorteile, insbesondere, wenn man bei Fehlersuche Ordnung ins Kombinationschaos (Mahlgrad/Anpressdruck) bringen möchte.

    @Tara
    Man kann die Vario ja noch individuell kalibrieren, falls sie nicht fein genug eingestellt war. Mahlkönig hat die Rasterstufen, soweit ich weiß, auf Espressokörnung (von maximaler bis feinster Espresso-Korngröße) ausgelegt. Hier hat Inalina das gemacht (falls Du es noch nicht gesehen haben solltest?).


    P.S. Ups, wo kommen denn die beiden nächsten Beiträge her? Ich hätte wohl erst mal Aktualisieren sollen, nachdem ich den Thread via Benachrichtigungs-Link aufgerufen hatte...
     
  13. #13 Ski_Andi, 31.10.2009
    Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    78
    AW: Tamper

    Moin Moin,

    ich verstehe die Funktionsweise des dynamometrischen Tampers nicht im Vergleich zum Clicktamper. Und das schafft dem Ingenieur schon einiges Unbehagen.

    Dynamometrie beteutet ja in etwa die Lehre von dynamischen Auswirkungen von Kräften auf Geschwindigkeit, Beschleunigungen usw.

    Der Clicktamper zeigt durch das Durchrutschen mit Click an, dass ein bestimmter Druck erreicht ist. Gut.

    Die dynamometrischen Tamper sehen aus wie eine Kniehebelpresse, was zugegebenerweise den Vorteil hat, dass man rechtwinklig tampert, sofern der Siebträger sauber aufgelegt wird.
    Aber was macht den Unterschied aus? Dieser Tamper rutscht auch durch, wenn eine bestimmte Andruckkraft erreicht ist? Oder ändert sich die Anpresskraft über den Weg? So das, sagen wir mal eine konstannte Volumendichte erzeugt wird?

    Andi
     
  14. CORTO

    CORTO Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    5
    Zwischenbilanz

    Hallo Tamper-fans ( oder Kaffeemehlpresser-Freunde )

    Es wurde viel gepostet – aber wenn ich nichts überlesen habe und mir Ski Andi Frage anschaue, ist die ursprüngliche Frage von Tara ja immer noch nicht beantwortet.
    Was ist der Unterschied oder was bringt eine Tamperstation im Vergleich zum Click Tamper.?
    Wenn ich Euch richtig verstanden habe, ist mit Station etwas gemeint wie der MACAP CPS Dynametric Professional grade tamper – also eine schwere Station mit grossem Handhebel bei der Tamper sich genau vertikal absenkt zu einem Preis von deutlich über 100. €uro….
    … während ein Click Tamper immer noch ein Tamper ist den man in die Hand nimmt und manuell aufdrückt ( der aber im richtigen Moment ausklickt – so ähnlich wie ein Drehmomentschlüssel ) und man für deutlich unter 100,-- €uro dabei ist.

    Leider habe ich keine schlüssige Antwort darauf – nur so ne Ahnung dass es die grosse Station nicht wirklich bringt. Es gab ja schon mal ein thread zu diesem Thema und da wurde wohl folgendes festgestellt: Wenn man schon so viel Aufwand treibt, müsste man es auch richtig machen und:
    So konstruieren dass der ganze Siebträger genau im Winkel von 90 Grad zum Tamper fixiert wird (j jetzt muss man ihn ja mit der Hand festhalten) und dass man über eine eingebaute Messuhr den Anpressdruck mitverfolgen könnte.

    Somit glaube ich, dass der Click-Tamper eine vernünftige Lösung mit einem guten Preis-Leitungsverhältnis ist ( cappufan stimmts? ) und werde mir den mal anschauen.

    Komprimierte Grüsse CORTO
     
  15. #15 cappufan, 01.11.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Tamper

    Da werd ich doch mal den Kollegen Determann auf diesen Thread hinweisen, der eine dynamometrische Tamperstation von Macap selbst hat.

    Preislich liegt sie um einiges über meinem Klick-Tamper (270 - 300 vs. 80 - 90 Euro).
    Der Abbildung nach scheint der Vorteil tatsächlich im genau waagerechten Aufsetzen der Tamperplatte von oben zu liegen, während man beim manuellen Klick-Tamper selbigen selbst gerade aufsetzen muß. Die Siebträgerauflage an sich bietet m.E. keinen Vorteil gegenüber einer regulären Tampingstation und der User muß den ST auch bei der Macap Station eigenständig möglichst gerade einlegen. Das Tampen mit der Macap Station wird noch schneller gehen, da man nur noch die Lage des ST selbst kontrollieren muß.
     
  16. #16 Determann, 01.11.2009
    Determann

    Determann Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    364
    AW: Tamper

    Hi,

    der Vorteil des CPS ist, dass damit eine weitere Variable auf dem langen Weg zum guten Ergebnis in der Tasse durch eine einfach handhabbare Konstante mit 100% reproduzierbarem Wert ersetzt wird.

    Ein must have für das persönliche espresso-nirvana ist dieses Hilfsmittel sicher nicht. Ich persönlich möchte den CPS aber nicht mehr missen.

    Gruß

    Determann
     
  17. #17 Ski_Andi, 01.11.2009
    Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    78
    AW: Tamper

    Etwas konkreter bitte!
    Ich habe das Prinzip immer noch nicht verstanden. Wird nu eine konstannte Andruckkraft erzeugt wie beim Clicktamper, oder kann das gute Ding mehr?
     
  18. #18 Determann, 01.11.2009
    Determann

    Determann Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    364
    AW: Tamper

    - Stimmt genau!

    - Richtig!

    Deutlich schneller, 1-Click und alles passt, immer und immer wieder :lol:

    @cappufan: Danke für die kundige Formulierung ;-)

    Gruß

    Determann
     
  19. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    134
    AW: Tamper

    danke!!!
    in der Kaffeeecke bei deiner - hm Ecke ist das falsche Wort -
    in deinem Wirkungsbereich :) hatte ich die Station nämlich gesehen,
    sie als intressant, begehrlich eingestuft... und
    nach Preisrecherche als völlig überflüssig abgetan ;)

    und mich dann einfach dafür intressiert was dahinter steckt.

    Ich fand nämlich sehr bemerkenswert, daß an Autobahnraststätten die, denen Kaffee wohl egal ist, mit einem mittelprächtigem Lavazza einen wirklich brauchbaren Espresso erzielen (Maschinengröße wurde berücksichtigt)
    und dachte, da muß noch mehr dahinter stecken als
    "nur ein fest eingestellter richtiger Mahlgrad und eine richtige Maschine mit Rumms"
    tja, dann blieb nur noch das Tampern als größere Variable...

    Dankeschön daß du da noch was zu gesagt hast :)
     
  20. #20 Determann, 01.11.2009
    Determann

    Determann Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    364
    AW: Tamper

    Hi Ski-Andy,

    Details findest Du unter www.macap.it oder www.dynamometrictamper.com
    CPS - PRESSINO DINAMOMETRICO DYNAMOMETRIC TAMPER

    DIMENSIONI ​
    DIMENSIONS 165x210x405 mm
    PESO NETTO
    NET WEIGHT 3,7 kg (8,4 lb)

    PRESSIONE COSTANTE ​
    CONSTANT DYNAMIC PRESSURE 25 kg (55 lb)


    Gruß

    Determann​

     
Thema:

Tamper

Die Seite wird geladen...

Tamper - Ähnliche Themen

  1. Tamper

    Tamper: Guten Abend alle zusammen, eine weitere Entscheidungsfindung steht bevor und vielleicht bekomme ich hier auch dazu wieder prima Unterstützung....
  2. [Verkaufe] Hauck-Tamper Avantgarde 58,4mm

    Hauck-Tamper Avantgarde 58,4mm: Moin Leute, da ich mich ein wenig dem Espressotrinken abwenden möchte und dem Filterkaffee näher kommen möchte, brauche ich mehr Platz in meiner...
  3. [Verkaufe] Verkaufe LM-Tamper Edelstahl massiv

    Verkaufe LM-Tamper Edelstahl massiv: Verkaufe einen LM-Tamper der hier vor vielen Jahren (über 10?) mal im Kaffeenetz als private Serienfertigung angeboten und verkauft wurde....
  4. [Verkaufe] Quick Mill Tamper

    Quick Mill Tamper: Halo zusammen, ich habe noch einen original Quick Mill Tamper hier liegen. Der Durchmesser ist 58mm. Ich hätte gerne noch 20€ zzgl. Versand für...
  5. [Verkaufe] Espro Calibrated Tamper VST neuwertig

    Espro Calibrated Tamper VST neuwertig: Hallo zusammen, ich biete einen neuwertigen Espro Calibrated Tamper für VST Siebe mit 58,35mm Durchmesser in Rot. Als Preis stelle ich mir 80€...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden