Tampern

Diskutiere Tampern im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Community, Ich habe da mal eine Frage zum Thema Tampern. Ich habe bei meinen Eltern eine kleine siebträgermaschine ausgekramt die...

Schlagworte:
  1. #1 Anne—97, 19.10.2018
    Anne—97

    Anne—97 Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    Ich habe da mal eine Frage zum Thema Tampern. Ich habe bei meinen Eltern eine kleine siebträgermaschine ausgekramt die KRUPS Espresso Mini (schon etwas älter das Modell)
    Jetzt stellt sich mir die Frage, eigentlich muss ich ja um eine richtig schöne Crema hinzubekommen den Kaffee Tampern bzw verdichten. In der Gebrauchsanweisung steht allerdings, dass der Kaffee nicht angedrückt werden soll.
    Kann mir einer erklären warum? Unsere Vermutung war, dass die Maschine evtl. nicht genügend Druck aufbringen kann um den Kaffee durch das verdichtete Kaffeepulver durchzudringen?
    Bevor mir das Teil um die Ohren fliegt dachte ich ich frag hier mal nach.
    Meint ihr ich könnte den Kaffee dennoch mit einem geeigneten Tamper verdichten?
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    946

    sowas?
     
    BohnenJustaff gefällt das.
  3. #3 st. k.aus, 19.10.2018
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    1.156
    horror video deluxe
     
    honsl, sumac und braindumped gefällt das.
  4. #4 Anne—97, 19.10.2018
    Anne—97

    Anne—97 Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja so ungefähr. Müsste die hier im Anhang sein.
    Es ist nicht wirklich was besonderes aber ich wollte mal rausfinden was das Ding noch so drauf hat.
     

    Anhänge:

  5. #5 Kaffeebohn, 19.10.2018
    Kaffeebohn

    Kaffeebohn Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    43
    Hab zwar immer wieder (un-)willkürlich vorgespult, aber das Ganze scheint ja ein „Brüher“ zu sein (Bialetti auf den Kopf gestellt). In dem Fall eher nicht verdichten.
     
  6. #6 S.Bresseau, 19.10.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.386
    Zustimmungen:
    14.277
    Gilt nur für die Bialetti, nicht für diese Art Kocher, das Wasser drückt das Pulver gegen das Sieb nach unten. Je nach Mahlgrad kann es aber passieren, dass kein Wasser durchkommt.

    Besseren Kaffee bekommst du durch gute frische (!) Bohnen und eine gute Mühle, das Kaffeepulver sollte immer frisch gemahlen sein,damit die Aromastoffe nicht verfliegen und oxidieren.
    Ich seh mit der Maschine nicht so arg viel Potenzial, es wird kein echter Espresso rauskommen, nur sog. Mokka. Kann aber auch sehr lecker sein!

    Kurz: Du hast eine Alternative für sog. Herdkannen, ich finde dieses Prinzip sogar den Herdkannen überlegen: Weniger Energieverbrauch, kein heißes Gehäuse, man kann ein Kännchen oder die Tasse direkt drunterstellen etc.
     
    Anne—97 gefällt das.
  7. #7 Anne—97, 19.10.2018
    Anne—97

    Anne—97 Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Gut, vielen Dank für eure Antworten :)
    Also besser nicht verdichten...
     
  8. #8 Kaffeebohn, 19.10.2018
    Kaffeebohn

    Kaffeebohn Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    43
    Ah sorry, da war ich falsch informiert. Ich dachte, bei den alten Brühern hätte man, ähnlich wie bei Herdkannen heute, wesentlich gröber gemahlen und nicht verdichtet, damit man mit dem Überdruck des Kessels durchkommt.
    Spielt da die Schwerkraft (das wären ja Höhenunterschied x 9.81) noch die ausschlaggebende Rolle?
    Edit: mit Höhenunterschied meine ich Wasserlevel im Kessel bis Ausgang Siebträger, d.h. effektiv die Wassersäule
     
  9. #9 S.Bresseau, 19.10.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.386
    Zustimmungen:
    14.277
    Nicht die Schwerkraft ist das Problem, sondern der Kontakt zum Sieb.
    Eine Herdkanne hat zwei Siebe. Man kann nur gegen das dem Wasser zugewandten Sieb verdichten, darüber bleibt ein Spalt zum zweiten Sieb (das mit der Dichtung). Das hat den Effekt, dass von unten das heiße Wasser den Puck hochhebt und dadurch zerstört, wodurch es zu channeling kommt. Hab das aber nie selbst ausprobiert
     
  10. #10 Kaffeebohn, 20.10.2018
    Kaffeebohn

    Kaffeebohn Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    43
    Hatte ich nicht bedacht... Dankeschön:)
     
Thema:

Tampern

Die Seite wird geladen...

Tampern - Ähnliche Themen

  1. Keine volle Kompression durch Tampern? Grund für Channeling?

    Keine volle Kompression durch Tampern? Grund für Channeling?: Hallo zusammen, meine Frage vorne weg: wird euer Kaffeemehl beim "normalen" Tampern mit grob 15-20KG Druck voll bzw. konstant komprimiert? Grund:...
  2. Suche Möglichkeit (Vorgehensweise oder Gerät) zum reproduzierbaren orthogonalen tampern

    Suche Möglichkeit (Vorgehensweise oder Gerät) zum reproduzierbaren orthogonalen tampern: Guten Tag, mir ist soeben ein Fehler beim tampern unterlaufen, und mein Geschmacksinn hat dafür büssen müssen. 14,3 g Trucillo 100% Arabica im...
  3. Tatsächliche Größen von 58mm Tampern

    Tatsächliche Größen von 58mm Tampern: Liebe Kaffeefreunde, ich habe mir letztens mal testweise das IMS-Sieb (B642TH22N) für 57mm Siebträger zugelegt. (Lelit/Ascaso) Soweit so gut....
  4. Pressdruck beim Tampern

    Pressdruck beim Tampern: Moin, mittlerweile bekomme ich mit meiner Quickmill 802 einen leckeren Espresso zustande. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich mit meinem aktuellen...
  5. Paqpress Mini - Automatisch tampern?

    Paqpress Mini - Automatisch tampern?: Grüß Euch! Ich quäle mich derzeit mit diesem Thema, überlege, ob das Leben ohne eine perfekte Tamperstation überhaupt noch einen Sinn hat und...