Tamping.....ueberfluessiges Ritual fuehr Zwangsneurotiker?

Diskutiere Tamping.....ueberfluessiges Ritual fuehr Zwangsneurotiker? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Seit zwei Wochen benuetze Ich den Dosertamper der an jeder Mazzer zu sehen ist. Da dieser einen Durchmesser von 55 mm hat kamm mir die Idee das...

  1. #1 pressoman, 29.04.2015
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    2.002
    Seit zwei Wochen benuetze Ich den Dosertamper der an jeder Mazzer zu sehen ist.
    Da dieser einen Durchmesser von 55 mm hat kamm mir die Idee das Teil mal an zu bauen und zu probieren.
    Erstens functioniert das Teil sehr gut wie im video zu sehen ist.


    Zweitens geht das sehr schnell.
    Aber am besten ist das Ich keinen Geschmackunterschiet feststelle in vergleich zu das aufwendige Handtampern.

    Fuehr Mazzer besitzer vielleicht eine Anregung den Tamper mal wieder aus der Schublade zu holen?
     
  2. #2 Tschörgen, 29.04.2015
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.820
    Zustimmungen:
    10.720
    Tampern wird total überbewertet!

    Tschö

    PS. Du brauchst nur ne anständige Mühle! :D
     
    gunnar0815 gefällt das.
  3. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    68
    Ist vielleicht eine Geschmacksfrage.
    Aber ich musste feststellen, dass eierndes Tampen (also ein Tampingritual) einen deutlichen Qualitätssprung mit sich brachte.
     
    domo gefällt das.
  4. #4 yoshi005, 29.04.2015
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    1.294
    Nach meiner Erfahrung ist nicht wichtig, wie genau getampt wird, sondern dass die Zubereitung immer reproduzierbar gleich ist.

    Ob man mit 5 oder 15kg Druck tampert, oder ob der Tamper 1mm kleiner als das Sieb ist, macht aus meiner Sicht nichts aus, wenn man weiß, worauf es ankommt: dass eine einigermaßen plane Oberfläche entsteht und der Puck so verdichtet wird, dass keine Lufteinschlüsse mehr vorhanden sind.

    Ein Ritual hilft aber sehr dabei, die Reproduzierbarkeit der Bezüge zu steigern und Zufallsschwankungen aufgrund von Nachlässigkeit zu verhindern. Gleichförmigkeit bei der Zubereitung ist der Schlüssel zur Qualitätssteigerung.
     
    be.an.animal gefällt das.
  5. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.276
    Es macht ja auch einen Unterschied ob Du beim Handhebler mit der Festwasser- oder Kesseldruckpreinfusion auf das Mehl gehst oder bei anderen Systemen gleich mit stark ansteigendem Pumpendruck, die E61 duerfte ebenfalls recht gutmuetig auf Nichtanpressen reagieren.

    Das jeweilige Einstroemverhalten der verschiedenen Bruehgruppen hat auch einen grossen Einfluss darauf, ob das Mehl gleich mal zur Seite gespuelt wird oder sauber von oben relativ gleichmaessig mit Druck versorgt.
     
    joost, be.an.animal und cup29 gefällt das.
  6. #6 schraubohne, 29.04.2015
    schraubohne

    schraubohne Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    540
    wenn der puck die ca. neun bar widerstand bietet und konstant durchflossen wird, ist es ja egal.

    mir persönlich ist das tampern lieber, das nicht-tampen scheint anfälliger für channeling.

    ohne ritual, nur die nötigen handlungen der zubereitung.
     
    Cazuela gefällt das.
  7. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    1.958
    Zustimmungen:
    1.505
    Ich stimme @Indigo zu, auch wenn ich es k*cke finde bei jedem Bezug so ein Gewackel zu veranstalten. Wenn ich bei meiner La Pav im 2er mit 12g nicht dieses Geeiere durchführe habe ich viel häufiger Channeling in der Mitte, wo das Wasser aus dem Duschsieb auftrifft.
     
  8. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    Vorausgesetzt man hat eine anständige Mühle, sollte man das Mehl einigermaßen gleichmäßig verteilen, da reicht meist klopfen mit der Hand. Dann andrücken bis quasi die Luft aus dem Mehl raus ist und ein Widerstand spürbar ist und los. Das ganze natürlich reproduzierbar immer gleich. Schlechtere Mühlen brauchen da manchmal mehr hickhack um Channeling zu vermeiden etc.

    Kauft euch gute Mühlen und ihr braucht meine Trichter und Zahnstocher mehr ;)
     
    gunnar0815 gefällt das.
  9. #9 Dale B. Cooper, 29.04.2015
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.895
    Zustimmungen:
    1.844
    PI hilft halt immer, Channelling zu vermeiden. Bei der Silvia hatte ich ANDAUERND mit Channelling zu kämpfen, ab E61 war das Problem weg..

    Dale, der übermäßiges Tampern und gar die Zahnstocherspielchen ebenfalls als leicht neurotisches Verhalten bezeichnen würde, davon aber selbst diverse (andere) an den Tag legt. :D
     
  10. #10 S.Bresseau, 29.04.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.505
    Zustimmungen:
    5.249
    den Eindruck habe ich auch, seit ich "PI für Arme" mache (Pumpe unterbrechen). Wenn die Maschine eine Vibra-Pumpe hat, hat deren Charakteristik anscheinend auch einen Einfluss. Ich habe den Eindruck(!), dass eine EP5 tendenziell einen unsaubereren Puck hinterlässt als eine EX4.

    Nach meiner festen Überzeugung existiert dieses Kaffeenetz in Wirklichkeit gar nicht :cool:
     
    madman69 und Slurry_Mörkrost gefällt das.
  11. #11 coopera, 29.04.2015
    coopera

    coopera Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2014
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    399
    Irgendwie gehörts dazu... finde ich...

    also ich eiere und tampere auch...vorher glattstreichen mitn finger und gut ist es...ich steh mirs garnicht so auf 100% reproduzierbarkeit, denn 1. werd ich sowiso wahnsinnig weil ich erst nach dem 4. espresso schaffe (bis die mühle justiert, genauestens füllmenge, bla bla...) das immer der gleiche rausrinnt(was ich aber auch wieder nicht schaffe weil ich um 9 und um 12 jeweils 2-3 espresso trinke), und 2. find ich es doch klasse das ein und der selbe espresso aus der gleichen Bohnensorte immer ein klein wenig anders schmeckt...

    wozu soll ich mich darauf einschränken das mein espresso immer gleich schmeckt? ist ja bei allen anderen dingen auch nicht so...


    so für meine 4-6 espresso am tag + die meiner freundin mach ich micht nicht fertig weil ich nem ideal von dem perfekten espresso nachlaufe und verwewende sogar nur das 1er sieb weil ich gerne espresso mache... auch mit diveres machiato und cappuccino...


    roli

    ps: außerdem rinnt beim mir der espresso auch immer anders raus als an den Videos, bei mir sinds nie die tropferl zuerst und dann immer mehr sondern gleich ein strahl der dann tendenziell immer dicker wird und dann zum schluss wieder dünner
     
    DF3DD und dharbott gefällt das.
  12. #12 Dale B. Cooper, 29.04.2015
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.895
    Zustimmungen:
    1.844
    Das ist gut möglich, vor allem, wenn die EP5 bei mehr Durchlauf weniger mit dem Druck abfällt als die EX4 - dann würde ich das auch verstehen.. :)

    Grüße,
    Dale.
     
  13. #13 Dirk2/3, 30.04.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    666
    Hallo.
    Feststellungen, wie im Eingangsthread beschrieben, sind schön, aber nichtdestotrotz komplett nichtssagend.
    Vielleicht ist die Vorgehensweise im besonderen Fall zufällig genau passend.
    Aber das ist eine individuelle Feststellung, die komplett meiner und sicher manches anderer Erfahrung widerspricht.
    Gruß
     
  14. #14 pressoman, 30.04.2015
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    2.002
    Zufaellig wohl eher kaum.
    Ich habe schon vor Jahren festgestellt das Tampen ein ziemlich sinnloses Ritual ist.
    Nicht nur an meiner Pompei sondern auch an Quickmill E61 ,Strega und andere Machinen.
     
    ergojuer und happyjibe gefällt das.
  15. #15 janosch, 30.04.2015
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    1.686
    ... ich verwende sehr viel zeit aufs tampern bzw generell mit vorbereitung des pucks

    kriegsentscheident ist für mich aber nur das ich grade tampe, und das ist mit dem tamperbell nicht immer einfach, darum zieht jetzt auch wieder epico ein

    der druck spielt fast keine rolle, nur wenn extrem stark andrückt merkt man das am flow ... für mich gehört das einfach zum ritual und hilft mir dabei konstante ergebnisse zu bekommen ... wenn leute mir dabei zusehen werde ich oft gefragt ob das so umständlich sein muss

    muss es wahrscheinlich nicht, aber mir machts einfach spass :D

    channeling o.ä. hatte ich schon ewig nicht mehr, aber wie gesagt, ich bin auch sehr pingelig bei der vorbereitung


    Grüße
     
    FrancisoNL und S.Bresseau gefällt das.
  16. #16 Dirk2/3, 30.04.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    666
    Eben. Eine Individuelle Feststellung.
    Es gibt sicherTamperverrückte.
    Ich denke es ist sinnvoll das notwendige Ritual auf das Wesentliche zu beschränken. Wenn der Geschmack stimmt, ist es gut.
    Der Grenzbereich zum sehr guten Shot ist oft der Trick, mit nicht zu feinem Mahlgrad und festem Druck ein richtiges Ergebnis zu erhalten.
    Mit feinerem Mahlgrad oder übervollem Sieb kann auch ohne viel rumgetampere etwas entstehen.
    Ich für meinen Teil gehe nach meinen Geschmacksnerven vor. Da ist Tampern bei der Zubereitung eindeutig von Vorteil.
    Gruß
     
    Cazuela gefällt das.
  17. #17 hundsboog, 01.05.2015
    hundsboog

    hundsboog Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    120
    Hm, mich wundert eigentlich nur, warum die Hersteller soviel Energie auf unterschiedliche Tamperdesigns (im Sinne des äußeren Erscheinungsbildes) legen. Eigentlich ist es doch mittlerweile auch ein Psalm des Forenmantras, dass die Folgende Aussage das Wichtigste ist, wie @janosch treffend sagte, ist:

    Wäre es nicht viel sinnvoller, das technische Tamperdesign zu überdenken? Wir machen uns über so viele Parameter bezüglich der Maschine und des Mahlguts Gedanken und tampen dann unkontrolliert eiernd dann mit einem Stück Stahl, mal mehr, mal weniger genau darauf herum.

    Ich werfe jetzt mal eine These in den Raum:

    Kann es sein, dass wenn die stationären Tamper billiger und ansehnlicher wären, der eigentliche Forenstandard wäre?
    Ich verstehe nur nicht, warum diese simplen Dinger immer so endshässlich und dazu noch so teuer sein müssen... Mit einem geraden Tamping, das unter allem Umständen reproduzierbar abläuft, gäbe es doch schon sehr viel Licht im Dunkel vieler Channeling-Geplagter.

    Grüßle

    Tom
     
    Cazuela und PeterGriffin gefällt das.
  18. #18 Bonsai-Brummi, 01.05.2015
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    Find ich angesichts der Vielfalt der auf dem Markt befindlichen Tamper nicht. Forderst Du den alternativlosen Einheitstamper für alle...? o_O
     
  19. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.285
    Zustimmungen:
    641
    Ob hässlich oder nicht, die Apfel Uhr wollen auch viele haben und die ist hässlich.:rolleyes:
    An einen Standtamper habe ich auch schon gedacht, hast du einen Tipp für 53mm Siebgröße?
     
  20. #20 S.Bresseau, 01.05.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.505
    Zustimmungen:
    5.249
    Es gab hier schon diverse Selbstbauten aus Bohrständern oder Fruchtpressen. Man verliert etwas die Kontrolle, weil man nicht mehr eiernd tampen kann. Und genau das ist es, was ich machen muss, wenn der Kaffee zu sehr channelt. Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass die meisten Tamper eher fürs Auge und fürs Wohlfühlen designt sind.
     
Thema:

Tamping.....ueberfluessiges Ritual fuehr Zwangsneurotiker?

Die Seite wird geladen...

Tamping.....ueberfluessiges Ritual fuehr Zwangsneurotiker? - Ähnliche Themen

  1. Isomac Rituale & Millenium Dampflanze

    Isomac Rituale & Millenium Dampflanze: Liebes Forum, ich habe eine alte Isomac Rituale Espressomaschine , sie geht eigentlich ganz gut, nur der Milchschaum ist katastrophal. Ich finde...
  2. Tamping Druck als Variable?

    Tamping Druck als Variable?: Hallo zusammen, immer wieder liest man, dass der Tamping Druck quasi keine Variable ist und man damit den Geschmack nicht wirklich beeinflussen...
  3. [Erledigt] Quickmill Tamperstation / Tamping Station mit Siebträgerablage und Tamperparkplatz Poliert

    Quickmill Tamperstation / Tamping Station mit Siebträgerablage und Tamperparkplatz Poliert: Servus zusammen, ich verkaufe eine Quickmill Tamperstation mit Siebträger Ablage und Tamper Parkplatz in sehr gutem Zustand. Passt für alle nicht...
  4. [Erledigt] Concept Art Tamping Station

    Concept Art Tamping Station: Verkaufe eine Tamping Station von Concept Art, mit deutlichen Gebrauchsspuren. Metall und Holz weisen jedoch nur geringe Beschädigungen / Kratzer...
  5. [Restauration] Isomac Rituale

    [Restauration] Isomac Rituale: Hallo beisammen, ich habe mir vor geraumer Zeit eine defekte Isomac Rituale gekauft, die ich jetzt wiederaufarbeite. (Fotos folgen noch). Heute...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden