Taugt die Graef CM 702 was? Vergleich zu CM 80 oder 800

Diskutiere Taugt die Graef CM 702 was? Vergleich zu CM 80 oder 800 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo! ich habe hier schon einiges gelesen und habe jetzt vor Kaffee von Hand aufzubrühen oder andere Methoden auszuprobieren und zu testen zb....

  1. #1 lillyli, 29.08.2014
    lillyli

    lillyli Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    ich habe hier schon einiges gelesen und habe jetzt vor Kaffee von Hand aufzubrühen oder andere Methoden auszuprobieren und zu testen zb. bayreuther kanne, aeropress...mal schaun was mir liegt. auf jeden fall wollte ich den kaffee frisch mahlen, mit bohnen vom röster. Da ich aber evtl später auch mit espresso ausprobieren wollte, denke ich, ist es nicht verkehrt sich gleich eine Mühle bis 100€ anzuschaffen die auch was für espresso taugt. Es wird hier einiges über Graef CM 80 geschrieben, die CM 702 gibt es bei amazon zb für83€ und sie sieht abgesehen von der farbe gleich aus wie die cm80. kann mir jdm sagen ob es da große unterschiede gibt und ob die cm 702 auch was für evtl spätere espressi (siebträger...) wäre?
    Achso eine Dame von der Berliner Kaffeerösterei meinte man kann Kaffee auch mit Espresso Bohnen zubereiten, das macht sie auch. Was würdet ihr empfehlen? Ich trinke auch gerne mit Milch...
    vielen Dank schonmal.
    beste Grüße aus Berlin
     
  2. vxmart

    vxmart Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    3
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.833
    Zustimmungen:
    940
    klar kann man das, aber ob es auch schmeckt hat sie nicht gesagt..oder? geh mal ins kaffeemuseum berlin und frag Stefan aus.
    zu den mühlen hast du ja die links schon bekommen.
     
    lillyli gefällt das.
  4. #4 lillyli, 29.08.2014
    lillyli

    lillyli Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    oh man, ich habe extra hier gesucht aber nichts gefunden... danke! super! naja ihr scheints zu schmecken, sie trinkt ihn ja so. ich hatte dort eine espresso bohne in der french press getrunken, meins wars nicht, aber das hängt ja denke ich auch mit der sorte zusammen und wie zubereitet...
     
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.655
    Zustimmungen:
    4.000
    Die Graef CM702 ist das Nachfolgemodell der CM80, die schon länger nicht mehr hergestellt wird. Im Unterschied zur CM702 (24 Malgradeinstellungen) hat die CM800 40 Mahlgradeinstellungen, das Mahlwerk kann fein justiert werden, der Bohnenbehälter kann zum Abnehmen verschlossen werden.und das Gehäuse ist aus Metall.

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  6. #6 HHarlekin, 29.08.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Hi Illyli,

    ich hatte ja selbst im verlinkten Thread eine vergleichende Betrachtung von CM70 und CM80 eingetragen, beide Mühlen versehen nach wie vor solide ihren Dienst als Espressomühlen bei uns.
    Aber wenn du, wie du sagst

    Kaffee von Hand aufzubrühen oder andere Methoden auszuprobieren und zu testen zb. bayreuther kanne, aeropress

    ausprobieren willst, ist die CM70/702 einfach sehr unkomfortabel, und das liegt schlicht daran, daß sie ein reiner Direktmahler ist, was bedeutet, du mahlst über einen Druckschalter direkt in den Siebträger bzw. Mahlgutbehälter.
    Die bessere Wahl wäre - vorausgesetzt, du willst auch auf Dauer Espresso - im diesem Preisbereich sicher die CM800, die du z. Zt. wieder ab 100,-- € bekommst, die deutlich komfortabler ausgestattet ist, z. B. mit 40 statt 24 Mahlgraden, und einem zusätzlichen 3er-Schalter (ein-aus-auto).
    Wenn du auf Dauer z. B. filtern/Stempelkanne UND Espresso willst, wäre das Thema Zweitmühle realistisch,
    da ein ständiger Bohnenwechsel mit nur einer Mühle sich kaum praktizieren läßt, auch wenn Mühlen von Graef und anderen Herstellern dies - scheinbar - durch leichtes Wiederfinden des Mahlgrades und leichtes Abnehmen eines geschlossenen Bohnenbehälters - möglich machen.

    Grüße
     
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.833
    Zustimmungen:
    940
  8. #8 HHarlekin, 29.08.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Nein, Nito, die CM702 ist das Schwestermodell der CM70.
    Die Nachfolgerin der CM80 ist die besser ausgestattete CM800, in einigem gleich der Vorgängerin, in wichtigen Punkten verbessert (z. B. Mahlgrade).
    Das Gehäuse sowohl der CM80 als auch der CM800 besteht aus Aluguß.
    Die Feinjustierung geht aber bei der CM70 genauso wie bei der alten CM80 über Unterlegscheiben unter den Mahlkegel, was auch wirklich sehr einfach geht.

    Grüße
     
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.655
    Zustimmungen:
    4.000
    Die CM70 wird doch gar nicht mehr hergestellt, wie kann die CM702 da ein Schwestermodell sein ;)
    Mit Nachfolgemodell meinte ich, dass die CM702 im Segment der Graef Mühlen den Platz der CM80 eingenommen hat.

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  10. #10 HHarlekin, 29.08.2014
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    Ganz einfach: Weil 1. die schwarze 702 auf den Markt kam, als die CM70 noch fröhlich hergestellt wurde,
    und 2. die beiden Mühlen bis auf die Farbe absolut identisch sind.
    Zwischenzeitlich gibts neu nur noch die 702.
    Den Platz der CM80 hat sie nicht eingenommen, sondern die CM800, gerade auch preislich, sie sind/waren im gleichen Segment.
    Die 702 ist auch preislich eine Klasse tiefer, die günstigste elektrische Espressomühle, die du kaufen kannst,
    und richtet sich an Leute, denen eine Cm80 bzw. CM800 zu teuer war bzw. ist.
    Die alte CM80 und die CM70/702 sind unterschiedliche Mühlen mit ein paar gleichen Eigenschaften, und nicht zu verwechseln.

    Grüße
     
Thema:

Taugt die Graef CM 702 was? Vergleich zu CM 80 oder 800

Die Seite wird geladen...

Taugt die Graef CM 702 was? Vergleich zu CM 80 oder 800 - Ähnliche Themen

  1. Xenia vs Lelit Mara X

    Xenia vs Lelit Mara X: Hallo liebe Kaffee Gemeinde Ich stehe gerade vor der Entscheidung welchen ST ich mir holen soll. Kurz zu mir, ich bin 23 Jahre alt, Student und...
  2. Profitec 800 Pro Eco Modus

    Profitec 800 Pro Eco Modus: Moin, Hab seit gestern die Maschine finde aber leider im www bzw. in der Bedienungsanleitung nicht wie ich den Eco Modus ausschalten bzw. ändern...
  3. [Verkaufe] Profitec Pro 800 m Kipphebel

    Profitec Pro 800 m Kipphebel: Ich verkaufe meine Profitec pro 800 Bj 11/2017 ( gebaut ) Mit Dampf und Wasser Kipphebel - ab Werk ( Umbau ) Siebträger/ Hebel und Kipphebel sind...
  4. [Verkaufe] De'Longhi Dedica Style EC 685.BK inkl. Silvia Dampflanze, Graef Siebe, Tamper...

    De'Longhi Dedica Style EC 685.BK inkl. Silvia Dampflanze, Graef Siebe, Tamper...: Hallo, Verkaufe meine erst 5 Monate alte De'Longhi Dedica 685 in schwarz. Ich habe mir die Maschine als Einstieg in die Espressowelt zugelegt um...
  5. [Erledigt] Verkaufe La San Marco 80-2

    Verkaufe La San Marco 80-2: Verkaufe eine LSM 2 Gruppig zum fertig Bauen. Rahmen Pulverbeschichtet Blechen Verzinkt Brühgruppen überholt. Der Kessel ist gereinigt. Alles...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden