TC4 Clone Board

Diskutiere TC4 Clone Board im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Man braucht lediglich: Lötstation, Entlötlitze und vieeel Flux Das ist ein Method; aber viel einfacher ist mit sehr wenig Lötzinn (am Besten 0,5...

  1. Bhante

    Bhante Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    4
    Das ist ein Method; aber viel einfacher ist mit sehr wenig Lötzinn (am Besten 0,5 mm Durchmesser und/oder Lötpaste), keine Entlöten und keine zusätzliche Flux! Ein gute Lötstation mit feine Tip ist eine große Hilfe (wenige Euros auf Ebay zu kaufen). Ich finde Lötpaste sehr einfach zu benutzen, da es fließt besonders gut und sehr rein - keine Stensils gebraucht, einfach ein sehr kleine Bißchen auf die Pads mit kleine Werkzeug, schmeltzen mit Lötstation, Chip darauf, drucken oben auf dem Fuß bis es schmeltz. Dann etwas zusätzliche Lötzinn auf jeden Füß mit der 0,5mm Lötzinn, voila!
     
    Richy gefällt das.
  2. Bhante

    Bhante Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    4
    Willi2, ein paar Fragen zu deine Platine. Was bezeichnet POW? Und die 8 Condensatoren auf die Thermocouple-Eingänge sind 0,1mu ich nehme an, oder? Dann du hast zusätzliche sehr kleine Condensatoren C14 bis C16, die sind neu. Sie liegen zwischen + und - Anschlüße, wenn ich richtig sehe? Geben die C14 bis C16 vermutlich mehr Stabilität, wenn manche Thermocouples nicht angeschloßen sind (also, muß nicht mehr der Draht anschließen sieh oben )?
     
  3. Will2

    Will2 Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    18

    Die neuesten bekannten Jimms-Versionen sind 6.00 und 7.00. Sie unterscheiden sich nur in den hinzugefügten C13-C16 Kondensatoren an den TC Eingängen.
    Zu Beginn gab es auf Homerasters.org eine ausführliche Debatte darüber, welche Versionen von TC4 frei verfügbar sind. Damals wenn noch nicht klar war, ob Jim Gallt TC4 weiterhin produzieren wird, entwickelte ich eine Kopie der Version 6.00, die ich als v6.01 nannte.
    Gerber-Dateien und Partlist v6.01 Ich habe auf Homerosters.org gepostet, damit jeder einen TC4 v6.01 bauen kann.
    Da es die neueste Jimmy-Version 7.00 gab, für die keine Dokumentation verfügbar war, habe ich eine Kopie davon erstellt und sie als v6.02 bezeichnet (ich wollte keine höhere Nummer als 7.00 verwenden).
    Die Unterschiede zwischen meinen und Jims Versionen sind nur die Größe einiger Teile.
    Kostverlorenvaart: Viliam's TC4 and ZCD boards in action


    POW sind LED Power Anzeigen, die auf allen TC4 ab Version 5.20 verwendet werden.

    Die C5-C12-Kondensatoren werden ab Version 5.30 auf Platten eingesetzt.
    Die Kondensatoren C13-C16 werden auf Platten 7.00 verwendet (auch 6.02, auf meinen Platten v6.01 werden von der Unterseite der Platine aus platziert).
    Ob ihre Verwendung mehr Stabilität bringt, kann nur in seltenen Fällen nachgewiesen werden.

    [​IMG]
     
    Piezo gefällt das.
  4. Bhante

    Bhante Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    4
    Die 0603 C5-C12-Kondensatoren werden ab Version 6.00 so weit ich weiß; vorher waren Wiederstände

    Und die Werte für 0402 C13-C16? 10nF oder 100nF?

    Von Jim ich habe das hier von 2011 (spricht von experimentierung nach der :
    Homeroasters.org - Discussion Forum: TC4 - Coding and tech issues
    "This could be a ground loop effect caused by the difference in potential between the TC4's GND plane and the roaster shell. If so, then one option is to force the GND plane and the roaster shell to be the same by connecting them with a wire (optionally through a 1K to 10K resistor). Use the 2-pin GNDPT header on the TC4 for this.

    Lately I have been experimenting with a different solution, however, that is showing some promise. Instead of using resistors on those empty pads I have been using 0.1uF ceramic capacitors. In the limited testing I've done this has eliminated the ground loop temperature offset without having to tie the roaster and GND planes together.

    The other possibility is that touching the probe leads is causing an internal short between the shielding on the probe and the thermocouple wires? This might cause a similar result. Jim"

    Also da spricht Jim von was wäre später der v6.00 mit 0603 C5-C12 0.1µF (100nF), aber damals er experimentiert noch - ich habe keine später Bericht von ihn gefunden.

    Aber hier
    Homeroasters.org - Discussion Forum: Looking for TC4C board
    mg512 spricht von der v7.00 von Jim:
    "Quick update: I've just desoldered those capacitors on my TC4 to measure them, and it looks like the small ones are 10nF (between positive and negative of each channel) and the big ones are 100nF (between +/- and ground). Just in case that's still of interest."

    Zu der Zweck die Kondensatoren:
    Dir 10K Wiederstände (v5.3) und dann die Kondensatoren (v6.00+) waren ursprunglich als Mittel gegen Groundloop gesetzt. Es gibt auf Seite 5 der gleiche Seite die Vermutung, daß die Zusätz die kleinere Kondensatoren C13-C16
    "Posted on 03-24-2018 15:45
    All that really changed was the designator, because neither one came installed on the board.
    They were optional for the user to install as needed. They were probably changed because the capacitors, made a better filter network, plus Ver-7 had four additional caps were added so a band pass filter could be added if needed. It would be up to the user to decide if it was needed and what size capacitors would be needed.
    If you look at the Version 6 or 7 board, there is just solder on the pads for them, there is no component there.
    I guess I should also say, those are just my personal thoughts on why. I know in certain situations, thermocouples can need to be filtered because you are only dealing with a few microvolts of signal, and it's very easy to pick up an interference at those signal levels."

    Meine Vermutung nach, die C13-C16 sollen auch hilfen falsche Signalen auf zB T2 zu eliminieren, wenn nur T1 ist angeschloßen, so daß man braucht dann nicht mehr der externe Draht auf T2.
     
Thema:

TC4 Clone Board

Die Seite wird geladen...

TC4 Clone Board - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Board - Tamper in 41/58 Plus

    Board - Tamper in 41/58 Plus: Verkauft! Hallo, ich verkaufe meinen wenig genutzten Tamper, da ich mittlerweile nur noch Filerkaffee trinke und das Espressoequipment hier nun...
  2. [Erledigt] Tidaka Board-Trichter EUREKA 58 poliert

    Tidaka Board-Trichter EUREKA 58 poliert: Hallo, da ich inzwischen eine andere Mühle (und einen anderen Trichter) habe, verkaufe ich meinen nicht mehr genutzten Tidaka Trichter für...
  3. TC4 Arduino Software

    TC4 Arduino Software: Hallo zusammen, ich suche eine aktuelle Version der Arduino-Software für das TC4-Shield und den LCDapter. Jim's Homepage ist leider seit Tagen...
  4. [Erledigt] Tidaka Board-Tamper 58 (58,5)/41Plus, poliert

    Tidaka Board-Tamper 58 (58,5)/41Plus, poliert: Ich verkaufe einen Board-Tamper 58/41 Plus in der polierten Variante. Der Board-Tamper 58/41 Plus ist passend für Siebe mit einem...
  5. TC4-Shield?

    TC4-Shield?: Da ich mich mit der Idee beschäftige, meinen Quest regelungstechnisch aufzurüsten bin ich unweigerlich auf das Arduino TC4 Shield gestoßen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden