Tchibo Handmühle VS GEFU Lorenzo

Diskutiere Tchibo Handmühle VS GEFU Lorenzo im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo miteinander, wir haben uns eine Pour Over Filterkanne von Bodum mit permanent Filter gekauft und suchen jetzt eine günstige passende...

  1. #1 Espressofuchs, 21.04.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    Hallo miteinander,

    wir haben uns eine Pour Over Filterkanne von Bodum mit permanent Filter gekauft und suchen jetzt eine günstige passende manuelle Mühle dafür. Ich trinke ausschließlich Espresso / Cappuccino von einer BZ10 möchte aber für Besuch in der Lage sein ordentlichen Filterkaffee produzieren zu können. Ich habe bei Tchibo eine günstige Handmühle entdeckt die dafür in Frage kommen könnte, kostet um die 20€. Die Lorenzo von GEFU habe ich schon länger im Visier..ist jetzt halt nur die Frage, welcher der beiden man den Vorzug geben sollte für mein Vorhaben. Was ich herausgefunden habe ist, dass die Tchibo Mühle wohl 18 Stufen und die Lorenzo nur 11 hat aber ist das ausschlaggebend?? Wie seht ihr das? Hat schon jemand Erfahrung mit der Tchibo Mühle?
     
  2. #2 Schnuetz1, 21.04.2021
    Schnuetz1

    Schnuetz1 Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    32
    Ich kann dir leider keinen Vergleich bieten, allerdings habe ich die Tchibo-Mühle seit einiger Zeit.
    Benutzt wird (wurde eher gesagt...) sie hauptsächlich im Urlaub in Verbindung mit einer French Press.
    Dafür absolut top, wir haben immer gut schmeckenden Kaffee damit hinbekommen.

    Allerdings ist die Mühle mMn nicht geeignet um ständig den Mahlgrad zu wechseln.
    Auch wenn ich wieder auf die gleiche Einstellung gehe ist das Mahlgut nicht wieder wie davor bei dieser Einstellung.
    Ebenso hat das Plastik des Mahlgutbehälters nach nun einiger Zeit ein paar kleinere Risse bekommen.
    Nicht tragisch, funktioniert immer noch einwandfrei.

    Für gelegentlichen Gebrauch auf jeden Fall in Ordnung.
    Um täglich Filterkaffee daraus zu trinken und dann noch zwischen verschiedenen Mahlgraden zu wechseln die falsche Mühle.
     
  3. #3 summa4ever, 21.04.2021
    summa4ever

    summa4ever Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    161
    Die 11 Stufen der Lorenzo sind nicht fix, man kann im Prinzip wieder bei 1 anfangen. Ich verwende sie ebenso wie du als Alternative für Brühkaffee für Gäste.
     
  4. #4 Espressofuchs, 21.04.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    wie meinst du das genau? Stehe auf dem Schlauch
     
  5. #5 summa4ever, 21.04.2021
    summa4ever

    summa4ever Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    161
    Sorry, für meine unpräzise Antwort.

    Der Drehknauf ist ja einfach eine Schraube und wenn du am "Ende der Skala" weiterdrehst, kommst du ja automatisch wieder bei der 1 raus (wie eine Uhr)
    ...aber während ich das hier schreibe fällt mir auf, dass das vermutlich gar nicht der Hintergrund deiner Bedenken war, sondern dass die Lorenzo vielleicht zu wenig Zwischenschritte (Raster) haben könnte... (1 Umdrehung / 18 Klicks vs. 1 Umdrehung / 11 Klicks)
     
  6. #6 Espressofuchs, 21.04.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    ich hab noch gar keine Vorstellung wie so eine manuelle Mühle funktioniert..das heisst die Skala der Lorenzo dient noch nichtmal als ernsthafter Richtwert?
     
  7. #7 benötigt, 21.04.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    3.137
    Grundsätzliche Frage bitte - wie billig und einfach vs. qualitativ sinnvoll und dauerhaft sollte die Mühle für Dich werden?

    Beide Mühlen Deiner Auswahl kommen mit Keramikmahlwerken, die nicht präzise und langlebig sind. Du musst also praktisch schon über eine Folgeanschaffung nachdenken.
    Wenn Du etwas tiefer einsteigst und ehr nach einer haltbaren Mühle Ausschau halten willst, sind schon unter EUR 100 richtig brauchbare Modelle im Markt. Normcore, Timemore, Xeoleo, 1zpresso sind Hersteller, die einen guten Ruf genießen. Hier im Forum nachzulesen.
    Du musst nicht bis EUR 200 gehen, wo dann Spitzenmühlen, wie eine Comandante losgehen.
     
    NoroChips gefällt das.
  8. #8 NoroChips, 21.04.2021
    NoroChips

    NoroChips Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2020
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    192
    Ich würde mal noch den Post von @benötigt dadurch ergänzen, dass die genannten Modelle mittelmäßig unzerstörbar sind. Meist haben sie ein Metallgehäuse, ein ordentliches Mahlwerk aus Stahl welches viele, viele Kilo Kaffee mitmacht, ordentliche Kugellager und im Zweifelsfall kann man auch oft Ersatzteile dafür erwerben. Aka - 100€ für eine Kaffeehandmühle klingt im ersten Moment vielleicht nach verdammt viel Geld - aber bei vernünftiger Pflege begleitet die dich dann je nach Anwendung auch sicherlich 10+ Jahre. Wer billig kauft, kauft zwei Mal… wer nicht lernen will sein Leben lang regelmäßig.

    Hab letztens meine Feld47 auseinandergebaut (für 90€ vor ~1,5 Jahren hier im Forum gekauft) und ganz ehrlich - das Ding werde ich bestimmt die nächsten 20 Jahre nicht mehr los. Unkaputtbar. :D
     
    benötigt gefällt das.
  9. #9 Espressofuchs, 21.04.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    Es ist halt nur für Zwischendurch gedacht, daher soll es sich preislich sehr im Rahmen halten, für alles andere habe ich ich eine Eureka Specialita.
     
  10. #10 benötigt, 21.04.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    3.137
    Verstehe ich. Gebe nur zu bedenken, dass Handmühle auch Spass machen muss. Wenn die Übersetzung Mist ist und das Mahlergebnis nicht stimmt, dann verschwindet sie nach zwei Mal in der Schublade. Dafür ist "war nur billig gekauft" auch rausgeschmissenes Geld...
     
  11. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    191
    Das stimmt schon aber bei der Lorenzo kann ich das echt nicht bestätigen..ich hab die Mühle im Einsatz und kann nichts negatives sagen - zumindest für pour Over und French Press..das Mahlgut ist homogen und unauffällig..auch die Bedienung ist einfach und komfortabel..für den Preis ist das Teil top..kenne die Tchibo Mühle nicht aber ich würde aus dem Bauch heraus immer wieder zur Lorenzo greifen wenn ich mich zwischen den beiden Mühlen entscheiden müsste.. ich hab noch eine 1zpresso bestellt und bin gespannt wie die sich so im Vergleich schlägt..die bessere darf dann bleiben :)
     
    Espressofuchs, Warmhalteplatte und benötigt gefällt das.
  12. #12 Wrestler, 21.04.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.996
    Zustimmungen:
    2.385
    Espresso Mühle für brühkaffee ist nicht unbedingt die beste Wahl.
    Deine Eureka ist eine Espresso Mühle.

    ich habe mir mal eine billige handmühle gekauft, weil ich es nicht glauben wollte.
    steht jetzt als Mahnung im Regal.
    Kauf dir was vernünftiges und Du hast lange Freude daran.
    wenn du eh keine Ansprüche an das mahlgut stellst, ... evtl einfach eine messerschlag Mühle vom Flohmarkt holen.
     
  13. #13 summa4ever, 21.04.2021
    summa4ever

    summa4ever Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2020
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    161
    doch, natürlich. Man kann sie "nullen" also komplett zudrehen und dann die Skala auf null stellen. Diese Einstellung bleibt eigentlich auch und danach eben wiederholbar im Rahmen der Verarbeitungsqualität. wie gesagt, ich benutze sie auch ab und zu für Brühkaffee, wenn Besuch da ist und bin zufrieden damit.

    Ich muss aber gestehen, dass ich sie nicht ergonomisch finde. Habe recht kleine Hände und wenn ich dann mal 60g durchleiere, merke ich das im Unterarm vom verkrampften Halten. In die Mühle passen 60g Bohnen, in den Mahlgutbehälter aber nur ca. 30g (jeweils +/- n bisschen)
     
  14. #14 Espressofuchs, 21.04.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    Wo habe ich behauptet eine Espressomühle für Brühkaffee benutzen zu wollen?
    Ich trinke keinen Brühkaffee.
     
  15. #15 benötigt, 21.04.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    3.137
    Naja, Du stellst schon zwei ausgewiesene Filtermühlen zur Disposition. Da liegt diese Vermutung nahe.
     
  16. #16 Espressofuchs, 21.04.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    Ich glaube, ich habe mich schon klar ausgedrückt.
     
    Warmhalteplatte und benötigt gefällt das.
  17. #17 Wrestler, 21.04.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.996
    Zustimmungen:
    2.385
    ordentlicher Filter Kaffee bedeutet ordentliche Mühle.
    Du mahlst den Espresso ja auch nicht mit der billigsten Mühle.

    günstigste Möglichkeit für ordentliche Ergebnisse für brühkaffee ist die elektrische Tchibo Mühle für ca 70 €.
    damit kannst Du auch größere Mengen problemlos mahlen.
    ansonsten kaufst du billig und vermutlich doppelt.
     
  18. #18 Espressofuchs, 21.04.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    Aber definitiv zu groß das Teil..hast du denn Erfahrungen mit den beiden Handmühlen? Hier haben ja bereits 2, 3 Leute geschrieben welche gute Ergebnisse hinbekommen mit den beiden Mühlen..
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.825
    Zustimmungen:
    22.901
    welche Mengen willst Du dann brühen?
    Handmühlen haben nur eine Kapazität von 30-50g pro Füllung und je nach Qualität der Mühle kann das dann schon mehrere Minuten dauern durchzukurbeln. Wenn die Kaffeetafel dann nach einem Liter verlangt, für den man ca. 70g braucht, kann das schon sehr lästig werden.
     
  20. #20 Espressofuchs, 22.04.2021
    Espressofuchs

    Espressofuchs Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2020
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    ich habe vor ca. 1 Liter mit Maximal 60Gramm zu brühen. Sollte ja zumindest bei der Lorenzo kein allzu großes Problem darstellen lt. Berichten. Hast du eigene Erfahrungen mit Handmühlen?
     
Thema:

Tchibo Handmühle VS GEFU Lorenzo

Die Seite wird geladen...

Tchibo Handmühle VS GEFU Lorenzo - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] 3 Handmühlen - Tchibo, Gefu und Porlex Tall

    3 Handmühlen - Tchibo, Gefu und Porlex Tall: Ich hatte mir diese Mühlen mal zum ausprobieren geholt aber habe mittlerweile keine weitere Verwendung dafür und biete Sie deshalb hier an....
  2. Handmühle von Tchibo geeignet für French Press?

    Handmühle von Tchibo geeignet für French Press?: Hallo, hat jemand Erfahrungen mit dieser Mühle gesammelt: Kaffeemühle online bestellen bei Tchibo 292491 Handelt es sich um ein Schlagmahlwerk...
  3. Tchibo/Eduscho Wasserkocher Gooseneck

    Tchibo/Eduscho Wasserkocher Gooseneck: Hallihallo leibe Gemeinde! Hat schon jemand den Wasserkocher von Tchibo/Eduscho probiert? Der schaut für 60€ sehr gut aus. Sind die Regelungen...
  4. [Erledigt] Tchibo Schwanenhalswasserkocher

    Tchibo Schwanenhalswasserkocher: An dem Teilchen gibt es nichts zu meckern. Er tut was er soll....Gradgenau Wasser aufheizen ( digitale 1 Grad Temperatureinstellung ) , Warmhalten...
  5. Hario V60 bei Tchibo

    Hario V60 bei Tchibo: Hallo zusammen, Ich habe mir online ein Hario V60 02 Bundle bestellt und sehe jetzt das es den Hario V60 Filter auch bei Tchibo mit Filtertüten...