[Suche] Tester für Rwanda Gitega Filterröstung

Diskutiere Tester für Rwanda Gitega Filterröstung im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Moin zusammen, wir suchen wieder drei Tester! Wer von Euch möchte unseren fruchtigen Rwanda Gitega (Filterröstung medium) im Handfilter, der...

  1. #1 saschak, 17.10.2018
    saschak

    saschak Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    56
    Moin zusammen,

    wir suchen wieder drei Tester!
    Wer von Euch möchte unseren fruchtigen Rwanda Gitega (Filterröstung medium) im Handfilter, der AeroPress usw. verkosten und hier im Kaffee-Netz ehrlich bewerten?

    Kaffee inkl. Versand bekommt ihr für umme.

    Wer hat Lust?
    Bitte einfach unter dieses Posting schreiben. Postanschrift dann via PN.
    Die ersten Drei sind dabei.

    Liebe Grüße
    Sascha
    Hot Roasted Love - Bielefeld
     
    bean shaped gefällt das.
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.890
    Zustimmungen:
    7.626
    Das würde ich sehr gerne tun, V60 und Aeropress.
     
    bean shaped gefällt das.
  3. #3 Kofeinator, 17.10.2018
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    1.587
    Da bin ich dabei!
     
  4. #4 mikaspe, 17.10.2018
    mikaspe

    mikaspe Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Wäre auch gerne dabei, AeroPress und Bialetti Brikka.
     
    bean shaped gefällt das.
  5. #5 Kaffeeblume, 17.10.2018
    Kaffeeblume

    Kaffeeblume Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    20
    Falls es doch noch mehr als drei Tester werden sollen: Nutze eine Vario Home v3 mit Stahlschreiben und v60 Pourover, sowie ggf. French Press. Würde mich gerne als Tester zur Verfügung stellen :)
     
    bean shaped gefällt das.
  6. #6 saschak, 17.10.2018
    saschak

    saschak Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    56
    Wow, das ging schnell!
    An die ersten Drei:
    Bitte schickt mir Eure Anschrift via PN.
     
  7. #7 bean shaped, 17.10.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    ^^ lool wieder zu spät! :(
     
    Geschmackssinn gefällt das.
  8. #8 st. k.aus, 17.10.2018
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    512
    me too.
     
    bean shaped gefällt das.
  9. #9 Geschmackssinn, 17.10.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.999
    Zustimmungen:
    2.592
    tja, keine 15Min. hat es gedauert, das wird knapp als arbeitender Mensch (zumindest wenn nicht gerade 15Uhr Mittagspause oder Feierabend ist)
     
    st. k.aus gefällt das.
  10. #10 Kaffeeblume, 18.10.2018
    Kaffeeblume

    Kaffeeblume Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    20
    ... oder aufgrund einer hohen Kaffeenetzaffinität trotz Arbeit immer Mal wieder reinschaut ;)
     
    Geschmackssinn und bean shaped gefällt das.
  11. #11 bean shaped, 18.10.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    Glück den Tüchtigen! Eine tolle Aktion vom Röster und eine super Möglichkeit für die KNler. Ich bin auf die Ergebnisse gespannt :)
     
    j*rg und Geschmackssinn gefällt das.
  12. #12 mikaspe, 25.10.2018
    mikaspe

    mikaspe Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Wollte nur mal kurz zurückmelden, dass die Testpackung erfolgreich angekommen ist. Nach der ersten Kurzverkostung ist der Eindruck sehr positiv, Bericht kommt dann am Wochenende, hoffe ich.
     
    saschak gefällt das.
  13. #13 mikaspe, 31.10.2018
    mikaspe

    mikaspe Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Dann will ich mal die Lanze brechen und den ersten Bericht verfassen.

    Die Bohnen sind verhältnismäßig klein und bunt, riechen frisch und ein wenig nach Kakao, habe ich das Gefühl. Beim Mahlen streuten sie stärker als andere Bohnen. In meinem Standardverfahren für die AeroPress (18 Gramm Mehl auf ca. 250 ml Wasser, inverse Methode, 80° Aufgusstemperatur, knapp 4 Minuten Brühzeit, ca. 35 Sekunden Presszeit) machte die Bohne bereits einen guten Eindruck: mild, fruchtig/leicht ins Säuerliche gehend, mit sanften Aromen von Zitrusfrüchten. Etwas klassischer aufgebrüht (also mit 93° Aufgusstemperatur, knapp unter zwei Minuten Brühzeit) wird der Kaffee stärker und erhält einen Nachgeschmack von Röstaromen.

    Sascha meinte, die Röstung sei eher nicht für Bialetti geeignet (wobei auf der Seite bei der Bialetti drei Bohnen abgebildet sind), und ich kann Sascha zustimmen (hab’s trotzdem ausprobiert). In der Brikka aufgekocht wird er doch sehr sauer, aber in einer „normalen“ Bialetti wird der Kaffee kräftig und nicht zu sauer.

    Insgesamt ist der Kaffee meiner Meinung nach sonderlich komplex, sodass er gut zum „einfach so“ trinken ist. Ich habe auch noch kurz ausprobiert, wie der Kaffee sich mit Milch verträgt und kann davon abraten, er wird sofort sehr sauer…

    Vielen Dank, Sascha, für die Möglichkeit!
     
    bean shaped und Geschmackssinn gefällt das.
  14. #14 bean shaped, 31.10.2018
    bean shaped

    bean shaped Gast

    @mikaspe was meinst du mit "die Bohnen sind bunt"?
    Und welchen Mahlgrad nutzt du bei der AP mit 4:00min Brühzeit?

    Auf der HP von HRL ist kein Mokakännchen abgebildet. Die 3 Sterne gelten der FP ;)
    <-aber warum nicht testen?!

    Und du meintest eher nicht komplex, oder?

    Bitte nicht als Kritik verstehen..bin lediglich interessiert.

    Auch wenn es vom Röster sicher nicht gern gesehen wird, mache ich mein Review zum sensorischen Part der Bohne *ohne Bilder und persönliche Meinung* gem. nachfolgenden Angaben:

    Hot Roasted Love – Rwanda, Gitega

    Angaben vom Röster:
    DIRECT TRADE, SINGLE ORIGIN
    Herkunft: Southern Rwanda, Nyamagabe District, Cyanika Sektor
    Kaffeesorte: 100% Arabica, Varietäten: Red Bourbon
    Aufbereitung: washed
    Anbauhöhe: ca. 1600m
    Farmbesitzer: Bernard Uwitije
    Cupping Score: 85,75
    Roast: Filter (medium)

    tasting notes: Soft and juicy, subtle orange and apricot

    Geschmack:
    Der Rwanda, der in Bielefeld von HRL geröstet wurde, ist ein guter Nachweis, was eine Balance im „medium-roast“ Bereich ausmachen kann. Denn hier sind nicht nur die Fruchtaromen interessant, sondern auch die Erfassung der floralen Notengebung, die besonders zum Finish hin definierter erscheinen. Dieser Geschmack wird dann vor allem durch Hagebutte und Hibiskus geprägt und getragen. Direkt unter dieser Schicht wird euch eine Mandel begleiten, die sich zum Ende hin in eine Kakaonote wandelt.
    Von den Fruchtnoten her kann man getrocknete Aprikose, Granatapfel, Mandarine, Passionsfrucht und leichte Brombeeren feststellen. In der Chemex bei einer Brühdauer von fast 4:00min ergab sich hierbei sogar eine Note um Melone und Süßkirsche, die als Begleiter gern mit aufgenommen werden kann.
    Insgesamt bietet der Rwanda mit seinem mittelschweren Körper eine Struktur von Teeanleihen, die sich aber auch saftig leicht auf der Zunge anfühlen. Hierbei wirkt die Aufnahme weich und man kann die Süße gut erfassen. Die Süße ist hier, je nach dem eingesetzten Brühverhältnis zwischen Ahornsirup und Honig wahrzunehmen.
    Die Säure ist gut unterstützend, aber nicht zu speziell und den Zitrusfrüchten zuzuweisen.
    Insgesamt ein Kaffee, der recht balanciert und direkt in der Tasse landet; nicht übertrieben von der Darstellung und angenehm bei der Preislage. Am besten hat mir der Kaffee in der Chemex gefallen. Aber auch die AP weiß hier zu überzeugen.
     
    Geschmackssinn und cbr-ps gefällt das.
  15. #15 Kofeinator, 01.11.2018
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    1.587
    Mein Plan war ja eigenlich, dass ich eine Gratisprobe abgreife und dann sage, das der Kaffee gut war... damit komme ich anscheinend nicht durch...:eek:

    Die beiden Berichte habe ich bewusst nicht gelesen und melde mich am Wochenende mit meinen Zahlen und Fakten und Meinungen!
     
    Brew Springsteen und saschak gefällt das.
  16. #16 mikaspe, 01.11.2018
    mikaspe

    mikaspe Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Die meisten Bohnen, die ich so kenne, sind eher einfarbig. Diese Bohnen haben jedoch einen ziemlich starken Kontrast zwischen der hellen Naht und dem dunkleren Rest.

    Nutze einen relativ groben Mahlgrad, etwas feiner als ich es für eine Stempelkanne nutzen würde. Habe die Presszeit zur besseren Beurteilung des Mahlgrads angegeben, die Zeit bezieht sich auf sanften Druck aus dem Handgelenk.

    Ja, natürlich. Kann den Beitrag leider nicht mehr editieren, vielen Dank für den Hinweis!

    Ich könnte schwören, da war eine Mokakanne abgebildet, als ich nachgesehen habe! Aber ist ja jetzt auch egal :)
     
    cbr-ps und bean shaped gefällt das.
  17. #17 Geschmackssinn, 01.11.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.999
    Zustimmungen:
    2.592
    also meinst du das häutchen ist nicht vollkommen verbrutzelt?
    das ist halt so bei helleren Röstungen (ich habe das sehr oft).
    ich dachte schon du meintest alle Bohnen sind unterschiedlicher Farbe/Röstgrad, weil das hatte ich bei HRL noch nicht.

    gewundert habe ich mich das erste mal über Bohnenfarbe als diese ein Tigermuster hatten, dass war damals ein Reste-Sample von Dark Arts Coffee, (gesponsort by Mr.Crumble ;))
     
  18. #18 Kofeinator, 05.11.2018
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    1.587
    Eine feine Packung habt ihr ja geliefert!

    Die Bohnen sind recht klein, verbreiten einen angenehmen Duft - neben dem bekannten Kaffeearoma noch etwas anderes, eher erfrischendes, das ich immer noch nicht genau benennen kann.

    Zubereitet habe ich in der Regel mit dem Hario V60, 12 - 13,5gr auf 200ml, 91°C -97°C. Zum Einsatz kam der dripdrip-Dauerfilter, einmal Papier. Selten mit der AeroPress, hier hatte ich überraschenderweise das schlechteste Ergebnis.

    Lecker war´s!

    Reicht immer noch nicht?

    Bei den ersten Versuchen mit 93° habe ich in der Tasse eine wohlige Süße erhalten, eine leichte honigschwere die ich sehr angenehm fand. Eher im klassischen Schokoladenbereich, keine Bitternoten, kaum Säure. Bei fallender Temperatur kam eine sehr dezente Säure hinzu. Orange ganz klar, Aprikose tendenziell auch. In einem Versuch musste ich plötzlich weg - die letzten drei Schluck habe ich zwei Stunden später getrunken: Klasse! Habe ich nicht erwartet!
    Ich wollte etwas mehr Säure in den Anfang hereinbringen und habe niedriger temperiert und höher dosiert. Immer noch ein äußerst ausgewogener Kaffee was ich auch bei allen anderen Versuchen feststellen musste. Eine echte Säure wie ich es geplant habe kam dabei nicht heraus; dennoch ausgezeichnete Ergebnisse. Später habe ich schrittweise auf 97°C erhöht und bis 13,5gr auf 200ml genommen was insgesamt eine dichtere Süße ergeben hat.
    Mit dem Papierfilter hatte ich keinen schlechten Kaffee. Aber die anderen waren besser. Das kann ich leider nicht in Worte fassen.
    Mit der AeroPress habe ich meine Standartrezeptur frei Schnauze genommen. Anderthalb Löffel, Filtermahlgrad, Wasser zwischen 3 und 4, 30 Sekunden ziehen lassen und 30 Sekunden pressen. BIsher hatte ich das noch jedes mal einen tollen Kaffee. Dieses mal hat sowohl die Süße als auch der Körper gefehlt. Nach den vielen guten Tassen eher unbefriedigend. Schuld daran gebe ich meine bequemlichkeit: Mit dem V60 waren die Ergebnisse so schnell so gut, das ich nicht mit einer anderen Methode experimentieren wollte.

    Mein Fazit:
    Eine runde Sache. Man erhält eine mittlere Röstung die echt tolerant und einfach lecker ist. Sanfte Schokoladentöne bringen einen schnell runter und wenn man sich mit dem Genuß auch nur ein wenig Zeit lässt, wird man mit einer schönen, vollen Süße belohnt. Ich habe nicht dutzende Aromen entdeckt aber jede Tasse wirklich genoßen. Ein Kaffee der Spaß macht.
    9€ ist er mir wert, vielleicht etwas mehr.
     
    Geschmackssinn und braindumped gefällt das.
  19. #19 saschak, 16.11.2018
    saschak

    saschak Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    56
    Leute, vielen Dank für die Bewertung und Zusammenfassung zum Rwanda Gitega.
    Thanks!
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.890
    Zustimmungen:
    7.626
    Sorry, bin spät dran :oops:

    Mein Eindruck:
    Das Bohnenbild ist etwas ungleichmässig. Damit meine ich nicht das bohnentypisch „bunte“ des ersten Beitrags, sondern den Eindruck einer leicht ungleichmässigen Röstung.

    Der Geschmack ist geprägt durch ausbalancierte Fruchtnoten und Röstaromen, wie ich es von einem Medium Roast auch erwartet habe. Die Harmonie wird für mich allerdings durch eine deutlich präsente herbe Note überlagert, die ich als störend empfinde. Ich habe verschieden Brühtemperaturen von unter 90°C - 95°C und unterschiedliche Mahlgrade mit V60 und Aeropress getestet, aber diese störende Note war immer präsent. Ohne diese könnte die Röstung eine Empfehlung für einen gefälligen Alltagskaffee sein, so würde ich ihn allerdings eher nicht in meine Bestellliste aufnehmen.
     
    Geschmackssinn und bean shaped gefällt das.
Thema:

Tester für Rwanda Gitega Filterröstung

Die Seite wird geladen...

Tester für Rwanda Gitega Filterröstung - Ähnliche Themen

  1. Kaldi New Wide , Erfahrung,Test,Alternative ?

    Kaldi New Wide , Erfahrung,Test,Alternative ?: Hallo Kaffee-Netz-Community, ich bin am Überlegen ob ich mir den neuen Röster von Kaldi bestellen soll. Link zur Prdoukt: KALDI New WIDE Coffee...
  2. Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo

    Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo: Hallo, ich war auf der Suche nach einer neuen Mühle und wollte nach jahrelanger Nutzung einer Melitta Molino meine elektrische Mühle aufrüsten....
  3. Lelit Bianca PL162 Review, Tests und Messungen (+ E61 Dual Boiler Temperaturverhalten)

    Lelit Bianca PL162 Review, Tests und Messungen (+ E61 Dual Boiler Temperaturverhalten): Hey, wie bereits im Bianca Thread angekündigt, habe ich mich dazu entschieden, eine Bianca zu kaufen und ausführlich über sie in einem eigenen...
  4. [Erledigt] Suche Test

    Suche Test: Test
  5. Pellini Caffè test...

    Pellini Caffè test...: Hallo allerseits... wurde hier schonmal etwas mit den Pellini - Sorten gestestet, oder ist jemanden hier der Unterschied zwischen den einzellnen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden