"Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

Diskutiere "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..." im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; 31 Kaffeemarken getestet - Wie schmeckt Ihrer? - N24.de Hach ja...

  1. #1 dergitarrist, 24.04.2009
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.542
  2. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Einmal mehr der Beweis dafür dass dort reine 'Funktionstester' tätig sind...
     
  3. #3 cappufan, 24.04.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Hi,
    trotzdem - im Vergleich zu Tchibo Feine Milde schmeckt der Markus Exclusiv mir (subjektiv) tatsächlich besser. :)
     
  4. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Was wäre denn sonst in diesem Fall sinnvoll? Immerhin ist der Adressat der Normalverbraucher und 98% aller Kaffeetrinker in Deutschland werden wohl diese Marken kaufen.
     
  5. Clamic

    Clamic Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Erschreckend ist für mich der günstigste Preis von ca. 2,50 EUR pro 500 gr Paket, wenn man die Kaffeesteuer von 1,09 EUR abzieht und die Kosten für Verpackung und Vermarktung! Was ist da bloß für ein Kaffee drin :shock:?
    Wer sich mit diesen Qualitäten zufrieden gibt (oder geben muss), darf keine geschmacklichen Höhenflüge erwarten.
    Ich brauche auch einen solchen Test nicht, obwohl ich diese Zeitschrift abonniert habe, um zu wissen , welcher Markenkaffee besser schmeckt.

    Schönes WE und besseren Kaffee wünscht

    Clamic
     
  6. #6 Schlurp, 24.04.2009
    Schlurp

    Schlurp Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Wenn man 31 eingeschweisste Streichwurstsorten mit 2 jähriger Haltbarkeit testet, wird das Ergebnis ähnlich sein.
    Gegen eine einfache Leberwurst aus der fränkischen Landmetzgerei keine Chance.
     
  7. #7 dergitarrist, 24.04.2009
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.542
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Ich find's am schockierendsten, dass es für vier Euro inkl. besagter Steuer möglich zu sein scheint, Kaffeebäume zu pflanzen und hochzuziehen, ein Kilo Kaffeekirschen zu ernten, 500g Bohnen rauszupulen, zu rösten, zu mahlen, um die halbe Welt zu schiffen, in Hochglanzfolie einzuschweißen, in Regale einzuräumen und das ganze dann "Fair Trade" zu nennen.

    Was ist denn jetzt eigentlich fair?
     
  8. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Das liegt auf der gleichen Ebene, wenn bei uns ein Liter Vollmilch 49 Cent kostet oder ein Kilo Bananen 1€.
    Hier ist die Marktmacht solcher Händler wie Aldi, Lidl u. Co eben so groß, dass sie solche Preise durchdrücken können. Auf der Strecke bleiben die Erzeuger in deutschland wie in der Dritten Welt, wo der Kaffee herkommt.
     
  9. #9 Wilbert, 25.04.2009
    Wilbert

    Wilbert Gast

    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Erschreckend ist der Preis schon. Aber daher kommt ja auch unsere Wohlfahrt.:-| Mehr für weniger. Für die Kaffeebauern bleibt zu hoffen dass Sie mit Hilfe von modernen Landbaumaschinen Kaffee zu solchen Preisen produzieren können. Dass die Maschinen die meiste Arbeit tun und die Bauern doch noch was verdienen.
     
  10. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.807
    Zustimmungen:
    922
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    ich versuche da zu bestellen, wo auch der (kaffee)bauer was vom kuchen abbekommt.
     
  11. #11 Weltenbummler_207, 25.04.2009
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Diese Kaffeebauern erhielten vom Westen Kredite, damit sie sich diese Maschinen leisten konnten. Und nun drückt der Westen die Kaffeepreise, so dass die Bauern extreme Schwierigkeiten haben, die Kredite zurückzahlen zu können. Vom nötigen Geld für's Leben mal ganz zu schweigen.
     
  12. #12 Wilbert, 25.04.2009
    Wilbert

    Wilbert Gast

    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Ja, die Wahrheit ist hässlich. :-( Aber das liegt nun mal in der Art des Handels. Wenn man sich auf dem Markt behaupten will muss man so billig wie möglich einkaufen. Oder die Konkurrenz macht es und man verliert. Die Schwachen bezahlen den Preis. Es heisst ja nicht für nichts: Geld ist die Wurzel von allem übel.

    Was Fair Trade Kaffee angeht: An sich klinkt es gut. Aber was wenn Dies auch nur wieder ein neuer Geschäftstrick ist? Jemand will ein Stück vom Kaffeemarkt und benutzt die Fehler seiner Konkurrenten in seinem Vorteil. Da die Bösen, die arme Menschen ausbeuten, und hier, Wir die Guten, die den Armen helfen wollen. Wie im Film. Um einen Helden zu haben muss es auch einen Bösewicht geben, von Dem der Held gewinnen kann. Sie bezahlen den Bauern mehr, kriegen dieses Geld aber zurück von Leuten die meinen etwas gutes zu tun wenn Sie Fair Trade Kaffee kaufen. Und siehe da, siehe haben einen Marktanteil erobert.

    Die Bauern sind vorläufig etwas besser dran. Aber für wie lange? Man kann z.B. anderen Armen lernen wie man Kaffee anbaut, so dass Sie auch etwas verdienen, aber gleichzeitig einen Kaffeeüberschuss erzeugen und der Preis wieder sinkt.

    Wie mans nimmt oder dreht, die Schwachen sind nie sicher vor den Starken.

    Das will nicht heissen dass Ich Fair Trade Kaffee ablehne, dagegen bin oder was auch immer. Vielleicht bin Ich auch nur etwas zu cynisch.
     
  13. #13 c8h10n4o2addicted, 25.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2009
    c8h10n4o2addicted

    c8h10n4o2addicted Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Ich kaufe meinen Kaffee sowieso beim kleinen Röster. Der Kauft eine Bessere Qualität ein, die hat einen höheren Preis, ich glaube das die kleinen Bauern die eine hohe Qualität erzeugen längerfristig besser fahren,das ist bei unseren Weinen auch so. Allerdings muss das den Bauern bewusst werden.
    Aber auch in der Zukunft wird es genug Menschen geben die keinen wert auf Qualität legen, weshalb es immer Verlierer geben wird, so kann ich nur für mich mein Gewissen beruhigen indem ich nicht mit der Masse schwimme.
     
  14. escape

    escape Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    67
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Stiftung Warentest
     
  15. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Die meisten kleinen Röster kaufen ihren Rohkaffee auf dem "großen" Markt zu den oben genannten günstigen Preisen ein. Nur einige wenige, die mit Kooperativen vor Ort zusammenarbeiten, zahlen einen Preis, von dem die Bauern leben können.
    Wen man bedenkt, dass das meiste Geld, das wir für einKilo Espressobohnen zahlen sowieso hier in Deutschland bleibt : fürs Rösten, Verpacken, Verkaufen, also kann für die Bauern nicht mehr viel bleiben.
     
  16. Maggie

    Maggie Gast

    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Als ich die Auswertung von Stiftung Warentest im Radio gehört habe war ich schon etwas schockiert, dass eine Marke wie Tchibo dort mangelhafte Qualität aufweist. Das zeigt aber wieder einmal, guter Kaffee muss nicht teuer sein.
     
  17. #17 koffeinschock, 29.04.2009
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    jetzt müsste es bei tchibo nur noch guten kaffee geben :mrgreen: scnr
     
  18. #18 wusaldusal, 29.04.2009
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    252
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    jetzt muss ich aber auch den handel mal ein wenig in schutz nehmen, nachdem ich auch davon komme...

    von den produzenten spreche ich jetzt gar nicht, denn die haben den einstiegspreis in der hand!

    mit dem preisdumping habt ihr ja alle recht... nur warum macht das denn der handel? es gibt tatsächlich einige dumme wie euch und mich, die um die 20 euro für das kilo kaffee ausgeben (wobei auch bei den kleinen röstern der aufschlag zum einkaufspreis, welcher auch von wegen "fair trade" ist, dazukommt!)... wobei aber der großteil der menschheit bereits bei ca. 10 euro pro kilo zu schnaufen beginnt und nicht mehr kauft! wie soll der handel also reagieren?

    ich bin mir auch sicher, dass die dumping-tendenz auch in dem bereich "kaffee" spürbar wird, in dem wir uns befinden (ich sag mal die oberklasse ;-) ) wenn die kleinröster oder auch die espressobars aus dem boden schießen, wie sie es derzeit machen... hier wird bestimmt auch in zukunft ein preiskampf ausbrechen...

    der markt reagiert immer auf seine käufer... und versucht mal einem aldi, tschibo etc. kunden 20 euronen für ein kilo kaffee abzuknöpfen... viel spass damit! auch wenn die qualität weit besser sein mag, der preis regelt hier die nachfrage! wenn ich nicht das nötige kleingeld dafür hätte, würde ich auch keinen kaffee der oberen preisklasse kaufen, ganz ehrlich!

    also nicht immer auf den handel klopfen, denn den handel bestimmen wir selbst!


    PS für die interessierten: fairtrade ist ein logo, welches nach entsprechender bezahlung auf die verpackung darf! kontrolliert wo das produkt herkommt wird selten bis gar nicht! siehe auch den letzten satz der stiftung warentest: "Der Verein handelt selbst nicht mit Waren, aber vergibt das gleichnamige Gütesiegel, das den Erzeugern faire Arbeitsbedingungen und gerechte Preise garantieren soll."

    Das wort "soll" wäscht diese behauptung wieder ins reine...
     
  19. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Daran sieht man, dass "gut" differenziert betrachtet werden muss. Es kommt immer auf die Kriterien an, die man einer Beurteilung zugrunde legt.
    Die Stiftung Warentest halte ich für durchweg seriös, handelt es sich doch um eine öffentliche Stiftung, die nicht von der Wirtschaft oder dem Handel abhängig ist und deshalb öfter mal ein Auge zudrücken muss.
     
  20. #20 Hugoland, 29.04.2009
    Hugoland

    Hugoland Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    AW: "Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

    Kaffee ist keine Frage der Quantität, sondern der Qualität.

    --> Wer daran festhält, so wie ich, definiert subjektiv hochpreisige Kaffees als "Preiswert".

    LG
     
Thema:

"Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..."

Die Seite wird geladen...

"Teurer Markenkaffee schmeckt laut Stiftung Warentest nicht unbedingt besser..." - Ähnliche Themen

  1. Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen?

    Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen?: Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen? Realität oder pur psychologisch? Minimal aus Keramik und dickwandig, einer guten ACF oder Ginori,...
  2. "Bessere" Mühlen

    "Bessere" Mühlen: Liebes Forum, habe hier schon oft gute Infos und Antworten gefunden. Besitze seit einiger Zeit eine Niche Zero und bin auch recht zufrieden...
  3. Siebträger neu / Sieb alt / Kaffee schmeckt nicht mehr

    Siebträger neu / Sieb alt / Kaffee schmeckt nicht mehr: Hallo, ich bin leicht verwirrt, habe eine Saeco Nina und einen neuen Siebträger. Zuvor hatte ich einen Bodenlosen und den Original Siebträger von...
  4. Kaffee schmeckt und riecht nicht sobald Wasser drauf kommt

    Kaffee schmeckt und riecht nicht sobald Wasser drauf kommt: SEid Wochen schmeckt und richt der Kaffe nicht,sobald heisses Wasser drauf kommt ist alles aus?? ich habe alles versucht neuen Porzelan-filter...
  5. Espresso schmeckt nicht wie gewünscht. (Lelit PL92t + Comandante)

    Espresso schmeckt nicht wie gewünscht. (Lelit PL92t + Comandante): Hallo zusammen, ich bin seit 2 Monaten im Besitz einer Lelit PL92t und einer Comandante. Seit dem Kauf habe ich etwa 2kg an Bohnen ausprobiert....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden