[Vorstellung] Thermoblock-Ersatz (?)

Diskutiere Thermoblock-Ersatz (?) im Gewerbliche Vorstellungen Forum im Bereich Schwarzes Brett; oft ohne Hintergrundwissen und es wird als die Wahrheit verkauft. Man muss bei Youtube und Co immer im Kopf behalten: Kaum einer macht was...

  1. #141 XeniaEspresso, 28.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.467
    Zustimmungen:
    22.632
    Man muss bei Youtube und Co immer im Kopf behalten: Kaum einer macht was umsonst und ohne Hintergrundidee. Und wenn Geld im Spiel ist, ist auch immer 'Influenz' im Spiel.
     
  2. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    303
    Das abgebildete Temperaturmessgerät ist offensichtlich dieses hier: Gips für 20,- Euro bei Ibäy.

    [​IMG]
     
  3. #143 basstian, 28.02.2024
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    1.686
    Und genauso würde ich auch die Messung aus dem Video, dass Du anfangs verlinkt hast einschätzen. ich würde gar nix an Messungen glauben, dass ich nicht selbst durchgeführt habe. Gibt es bei Euch in der Nähe nicht einen Netzler, der ne Ascaso oder aktuelle Quickmill hat und mit dem Du Dich mal zum Messen verabreden kannst. Also ich würde mich beim ausloten dessen, was der Markt aktuell hergibt auf keinen Fall auf irgendeine Quelle verlassen, sondern das auf jeden Fall selbst testen. Sonst gehst Du ja in dem Mitwettbewerb ohne zu sicher zu wissen mit was Du in selbigem stehst.
     
    Aratier gefällt das.
  4. #144 XeniaEspresso, 28.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.467
    Zustimmungen:
    22.632
    Die Messung ist in Ordnung. Ich denke das kann man so schon einschätzen.

    Weiß ich. Pro ausgegeben 1000 Euro sind ~1°C Temperaturabfall akzeptiert. :)

    Ernsthaft betrachtet: Thermoblöcke haben 'systembedingt' stärkere Abweichungen im Bezug, die man nun versuchen kann, zu minimieren. Was der Wettbewerb macht, ist da im Einzelnen nicht so wichtig, weil die Temperaturstabilität offensichtlich niemanden so ganz genau interessiert. Ich dachte (wirklich) bislang, dass diese Maschinen kleinere Abweichungen haben, was ich mir nicht erklären konnte. Ich denke, ich habe mich nicht genau genug mit dem Thema beschäftigt und habe das geglaubt, was so gesagt wird. Und so hoch ist die Latte dann doch nicht.
     
    FRAC42 gefällt das.
  5. #145 yoshi005, 28.02.2024
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.459
    Zustimmungen:
    6.248
    Die Frage ist, auf was man Wert legt. Die Intershot-Stabilität oder die Intrashot-Stabilität. Für mich ist erstere wichtiger.
     
    EspressosaurusRex und Silas gefällt das.
  6. #146 XeniaEspresso, 28.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.467
    Zustimmungen:
    22.632
    Es gibt nach meiner Beobachtung einen mehr oder minder ausgeprägten Zusammenhang zwischen den beiden Stabilitäten.

    Aber wie auch immer: es ist akzeptiert, dass die Temperatur abfällt oder ansteigt. Ich denke, dass wird der Technik auch gerecht. Niemand würde ersthaft erwarten, dass ein Auto m Verglich zu ähnlichen Fahrzeugen nur die Hälfte verbraucht, dafür aber doppelt so viel kW/PS hat.
     
  7. #147 basstian, 28.02.2024
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    1.686
    Ich denke einfach, dass die meisten Wert auf einen reproduzierbaren Shot legen. Was ja mit einer konstanten Starttemperatur gegeben ist.

    Und ich vermute auch, dass ich nicht der einzige bin, der es gar nicht so schlecht findet, wenn die Temperatur im Bezug eher ein wenig nach unten geht.

    Das ist halt dann leider Geschmacksfrage, weil meine Erfahrung an der Stelle ist, dass es kein objektives Besser beim Temperaturverlauf innerhalb der Brühung gibt, sondern eher persönliche Präferenzen.

    Und eine immer gleiche verlaufende (für mich persönlich gern abfallende Kurve) mit wählbarem Startpunkt bei attraktivem Preis ist glaube ich erstrebenswerter als eine super stabile Kurve im Bezug zu einem deutlich höheren Preis. Denn wenn ich das besonders bevorzuge, würde ich mich vermutlich insgesamt für ein anderes System entscheiden.
     
    Sebastiano, FRAC42 und yoshi005 gefällt das.
  8. #148 yoshi005, 28.02.2024
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.459
    Zustimmungen:
    6.248
    Als langjähriger Handhebel-Fan habe ich immer ein fallendes Temperaturprofil. Das stört mich nicht weiter. Nervig ist es nur, wenn die Maschine von Bezug zu Bezug unterschiedlich reagiert. Eine Konstanz in dieser Hinsicht ist es aus meiner Sicht, was landläufig unter Temperaturstabilität verstanden wird. Ein fallendes Temp-Profil hat aus meiner Sicht sehr viele Vorteile im Gegensatz zu einem ansteigenden, zu dem viele Billig-Thermoblöcke zu neigen scheinen..
     
    Silas, FredEs und basstian gefällt das.
  9. #149 basstian, 28.02.2024
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    1.686
    Genauso sehe ich das auch.
     
  10. #150 XeniaEspresso, 28.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.467
    Zustimmungen:
    22.632
    Ja. Das weiß keiner.

    Ich sehe es technisch: Wenn man das System versucht so konstant wie möglich im Bezug und von Bezug zu Bezug zu bekommen, sind Abweichungen, die die Realität mit bringen, weniger gravierend.

    Ich denke, dass 'mehr Stabilität' in dem Bereich nur geringfügig höhere Kosten haben wird. Das Funktionsprinzip eines Thermoblocks begrenzt die Möglichkeiten, so dass man nicht endlos aufrüsten kann. Aber nur so eine Einscätzung. Vielleicht sehe ich in ein paar Monaten das anders, weil ich heute komplett daneben liege.
     
  11. #151 basstian, 28.02.2024
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    1.686
    Da stellt sich halt die Frage, ob das überhaupt erstrebenswert ist, oder ob

    das eventuell zwangsweise mit sich bringt und die bisherigen Hersteller eventuell nicht ganz unüberlegt auch hier ein wenig Abstriche einkalkuliert haben, weil

    eben vielleicht gar nicht so konstant gewünscht ist.

    Also verstehst Du wie ich das meine.

    Eventuell haben Hersteller wie Quickmill und Ascaso, die ja schon seit Jahrzehnten Espressomaschinen herstellen, das Verhalten Ihrer Geräte, zumal im Falle von Ascaso ja auch in einem sehr hochpreisigen Segment, möglicherweise am Ende auch auf ein Ergebnis in der Tasse und nicht so sehr auf ein Ergebnis auf einem Messschrieb hin "optimiert".

    Klar ist das Unterstellung und eventuell hat man auch einfach gesagt. Naja ist schon gut genug, dass die Leute das Geld rausholen, wir lassen es so.

    Aber ganz eventuell ist es vielleicht doch so, dass so ein Verhalten einer Maschine nicht komplett zufällig ist.
     
    Sebastiano gefällt das.
  12. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    2.856
    "Klein" kann ein Alleinstellungsmerkmal sein. Und einfache Bedienbarkeit ebenso. Wenn es dann noch Apple-Design-mäßig und gefühlt wertig daherkommt, kann man das sogar für mehr Geld verkaufen, wie findige Schweizer gerade beweisen. Und dann genügend Komplementärartikel gleicher Designsprache dazu, damit sich ein stimmiges Arrangement für die Küche oder das Büro ergibt. ;)
     
    FRAC42 gefällt das.
  13. #153 XeniaEspresso, 28.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.467
    Zustimmungen:
    22.632
    Das ist absolut denkbar. Es gibt Anhaltspunkte, die der These ganz ordentlich widersprechen und welche, die sie bestätigen. Ich würde auf jeden Fall erst einmal versuchen den Abfall der Temperatur zu begrenzen - also kontrolliert zu halten. Hat man es kontrolliert, kann man immer noch bewußt und kontrolliert davon abweichen.
     
  14. #154 basstian, 28.02.2024
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    1.686
    Naja. das ist kein Thermoblock und auch nicht teurer als 1500 €. Und wenn ich die Lohnkosten in der Schweiz betrachte, hat es auch mit Appleprodukten aus chinesischer Herstellung wenig zu tun. Vor allem auch nicht, was Gewinnmagen betrifft. Und einstellbar ist an der Maschine auch nix.
     
  15. #155 XeniaEspresso, 28.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.467
    Zustimmungen:
    22.632
    Diese Maschine wird - anders als die Xenia 2k und DBL - eher keine Alleinstellungsmerkmale aufweisen. Es geht hier um 'Stimmigkeit' bei gedeckelten Kosten. Am Ende wird es aber sicherlich das eine oder andere interessante Merkmal geben, aber sicher keine Revolution.
     
  16. #156 basstian, 28.02.2024
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    1.686
    Was mich wieder an den Punkt bringt, dass ich nicht mit Dir/Euch tauschen möchte. Produktdesign in einem so subjektiven Bereich macht auf der einen Seite bestimmt extrem viel Spaß. Aber ist auch unglaublich kompliziert und mit Risiko am Ende doch neben der Zielgruppe zu landen.

    Ergibt ja auch wenig Sinn Eurem eigenen Lineup Konkurrenz zumachen und Eure potentiellen Kunden für vorhandene Maschinen nur auf mehr Modelle aufzuteilen.

    Am Ende ist es ja nur sinnvoll ein neues Produkt zu machen, wenn es eine neue Käuferschaft erschließt.

    Ich wünsche Dir und Euch auf jeden Fall weiter den verdienten Erfolg. Ich finde die Konsequenz mit der Ihr Dinge angeht sehr angenehm. Und werde das Projekt gern weiter beobachten.
     
    XeniaEspresso gefällt das.
  17. #157 XeniaEspresso, 28.02.2024
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.467
    Zustimmungen:
    22.632
    So unterschiedlich sind Menschen.
     
  18. #158 basstian, 28.02.2024
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    1.686
    Ja. Ich schätze Du möchtest meine Firma auch nicht führen. ;)
     
  19. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    2.856
    upload_2024-2-28_14-6-33.png

    Ich meinte das Design mit "Apple-Design-mäßig" - nicht die Herstellung.

    Das polarisiert offenbar, kann aber trotzdem ein Vorteil sein, wenn eine Maschine einfach zu bedienen ist. Das war ja - glaube ich - auch anfänglich eine Idee der Xenia 2K, nur zwei Schalter zu haben.
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.793
    Zustimmungen:
    41.681
    Dieser vermeintliche Vorteil wird aber zum Nachteil, wenn die Grundeinstellung nicht passt und auch nicht so ohne Weiteres anpassbar ist, wie es bei der Maschine ja wohl auch anfangs der Fall war.
    Insofern verstehe ich diese Diskussion um die angebliche Komplexität eines einstellbaren PID nicht. Wer nichts einstellen will, kann es doch einfach lassen wie es ist. Falls sich aber doch der Bedarf ergibt, besteht die Möglichkeit, die einem bei einem fixen System leider verbaut bleibt.
    Wenn man meint, so ein Display störe das Design, kann man es hinter einer Klappe verbergen oder wie bei der R58 optional extern anschließen.
     
Thema:

Thermoblock-Ersatz (?)