Third wave Röstungen erkennen

Diskutiere Third wave Röstungen erkennen im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hi liebe Community, ich habe da mal eine etwas seltsame Frage: Ich bestelle meinen Kaffee mal hier, mal da. Gerne Fausto oder die Berliner KR,...

  1. #1 helenna, 24.07.2020
    helenna

    helenna Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    26
    Hi liebe Community,

    ich habe da mal eine etwas seltsame Frage:
    Ich bestelle meinen Kaffee mal hier, mal da. Gerne Fausto oder die Berliner KR, oder bei Vier in DUS um mal beispiele zu nennen. Ich sehe mich eher auf dem "Main Stream Geschmack", gerne schokoladig, nussig, eher dunkler, eher wenig extrem. Ich mag keine sehr vorherrschende Säure und absolut keine dominante Bitterkeit. Also eher langweilig:)
    Nun möchte ich gerade Bestellungen bei den Flying Roasters und der Tegernsee Rösterei tätigen. Und nun frage ich mich: Habe ich gerade Bohnen anvisiert die "third wave mäßig" sauer oder generell "edgy" unterwegs sind? Bei Röstgrad 1.5 (von 3 Max) steht immer noch was von "schokoladig" da. Hm. Klingt ja gut. Aber da sind teilweise auch Fruchtaromen aufgeführt. Klingt ja auch erst mal gut. Nur weiß ich nicht ob das nicht übersetzt heißt "is ganz schön sauer".
    Und nun die doofe Frage: Wie erkenne ich denn Röstereien, die so richtige Spezialitäten machen, die nicht jedermanns Geschmack sind? (Garantiert auch leider nicht meiner...ich muss es mir eingestehen...).
    Oder wie erkenne ich diese Bohnen? Ist zitrusfruchtig mit einem Hauch Aprikose und Zimt schon ein "Warnsignal" _ "Achtung, das ist nix für deinen "Ich mag Faustos Malabar/Monaco etc-Geschmack??
    Oder bleibt mir nichts als es immer zu probieren?
    Im Netz las ich über die Spezialitäten schon Attribute wie "ätzende Säure" etc. Das wäre dann ein Kaffee zum Enstorgen für mich...leider.
    Dennoch will ich auch mal -im Rahmen- was anderes als nur "dunkle Schoko, oder Toffee, Karamel".
    Wie gesagt, ich bin gehemmt was meine Suche angeht...


    VG

    Helenna
     
  2. #2 pastajunkie, 24.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2020
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.058
    Zustimmungen:
    1.938
    Hi,
    Third Wave ist nicht einfach nur sauer, wie oft geschrieben wird. Schau mal was Wikipedia dazu schreibt...
    Arbeite dich doch mal durch den Thread hier... Vielleicht ist das ein Ansatz um die richtigen Bohnen zu finden.
    Viel Erfolg!
     
  3. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    710
    Das ist schon ein "Warnsignal" für eine gewisse Säure, die dir wahrscheinlich zu viel ist. Nach Kaffees zu suchen, die mit schokoladigen und gleichzeitig fruchtigen Deskriptoren beworben werden, ist wahrscheinlich ein guter Weg, mittlere Röstungen zu finden, die irgendwo zwischen Fruchtbomben und klassisch liegen. Dieser Thread hier kann auch bei der Entscheidung helfen: Ich trinke gerade diesen Espresso....
     
    cbr-ps und brewno gefällt das.
  4. brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    509
    Also stark verkürzt und bewusst vereinfacht: nimm am besten Medium roasts und tendenziell gar keine light roasts

    Finde das persönlich zwar sehr schade (Du weißt nicht was Dir alles entgeht :D), aber ich denke, dass Dich das am ehesten vor Deinen No gos schützt
     
  5. #5 chrissumers, 24.07.2020
    chrissumers

    chrissumers Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2020
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    30
    Redest du nur von Espresso? Denn ich finde da muss man stark unterscheiden. Ich kenne mehrere Personen, die light roasts als Espresso gar nicht mögen, aber einen gut gebrauten light roast aus dem Filter oder der Aero Press sehr genießen. Mir persönlich gehts auch so. Mittlerweile allerdings mag ich die ganz dunklen Röstungen auch beim Espresso nicht mehr, also insofern gibt es schon eine Entwicklung, trotzdem schmecken mir die hellen Bohnen als Filterkaffee tausendmal besser, da hier für mich die Süße viel mehr herauskommt.
     
    cbr-ps gefällt das.
  6. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    1.995
    Die Dinge sind wirklich einfach, und das sollte jeder wissen.

    Leichte Röstungen sind wirklich schwer richtig zu extrahieren, und sie schmecken wirklich schlecht, wenn sie im Vergleich zu einem schlechten mittel-dunkel gerösteten Espresso zu wenig extrahiert werden.

    Ich würde lieber einen schlecht extrahierten öligen Kaffeeschuss trinken als einen schlecht extrahierten leicht gerösteten Espresso.

    Und um es noch weiter ins Vergnügungsland zu treiben, die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen guten Schuss von einem leicht gerösteten Kaffee in ein Café trinken, ist fast gleich null.
     
    WernerFrisur, pastajunkie und frdmn gefällt das.
  7. #7 helenna, 24.07.2020
    helenna

    helenna Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    26
    Ok, vielen Dank! Also so wie ich euch verstehe sind komplizierte und auch gewollt saure Kaffees helle Röstungen und somit in Prinzip bei jeder Rösterei zu finden theoretisch. Ich dachte dass es vllt da Unterschiede geben könnte. Rösterei A eine helle röstungen hat die dennoch dem Mainstream schmecken könnte, Rösterei B sich aber auf exotischere Geschmackskomponenten fokussiert und wirklich vor allem das Klientel bedienen möchte die mal was anderes auf der trainierten Zunge haben wollen und dies auch wertschätzen. von solchen Röstereien hätte ich dann Abstabf genommen. Fürs Erste:D
     
  8. #8 helenna, 24.07.2020
    helenna

    helenna Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    26
    sorry, ja ich rede nur von Espresso aus der Siebträger.
     
  9. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    843
    es ist auch genau so wie du sagst @helenna : wenn du den 3rd wave thread durchschaust, dann weist du ungefähr, was du nicht trinken solltest. ich trinke nur sehr hellen filter/light roast als espresso, also ameisenpipi-niveau und in sofern sind mir viele "helle" röstungen von "normalen" röstereien, die diese als "hell" bezeichnen, noch viel zu dunkel. auch "omni"roast ist mir idR zu dunkel. technisch gesehen ist es nicht korrekt 3rd wave nur auf hell/dunkel zu reduzieren, aber das ist die dimension, die dich interessiert. also: finger weg von allen röstereien aus dem 3rd wave thread. ich hatte neulich das filter probierpaket der tegernseer und die waren mir alle viel zu "dunkel".
    wenn du an deine persönlichen grenzen gehen willst ;): nimm mal von good karma coffee einen medium. oder einen espresso von wood grouse. oder einen espressoroast von hoppenworth & ploch.
    das wären dinger, da kannst du einschätzen, wie experimentierfreudig du bist. für mich alles schon steinkohle, aber für dich wär es ein gewagter schritt.
     
    Warmhalteplatte, braindumped, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  10. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    333
    Es gibt Leute, die kaufen einen Kaffee/Espresso nur, wenn das Röstdatum auf der Verpackung steht.
    Ich kaufe heute einen Kaffee nur noch, wenn der genaue Röstgrad auf der Verpackung steht.

    Meine Anforderung hat sich als so hoch erwiesen, daß ich mittlerweile einen Röster in der Küche stehen habe.
    Die Angaben auf Verpackungen/Website liegen zwischen nicht vorhanden, schwammig bis frei interpretierbar.

    Ich gehe mittlerweile davon aus, daß die allermeisten lokalen Röstereien nur ein bis zwei Röstprogramme gespeichert haben.
     
  11. #11 helenna, 25.07.2020
    helenna

    helenna Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    26
    Kleiner Nachtrag, ich hatte noch eine 250 g Packung (geröstet vor 4 Wochen) der flying roasters. Röstgrad Mittel, beschrieben mit total schokoladig.
    Ich hab nun 6 Bezüge hinter mir. Und ich kann mir es einfach nicht „wegschmecken“: der Espresso schmeckt für mich ganz stark nach schwarzem Tee mit Zitrone ohne Zucker. Schokolade erkenne ich oder vielmehr assoziiere ich einfach nicht.
    Gar nicht mein Ding. Wenn Kaffee nach Tee schmeckt finde ich das zwischen verwirrend und unansprechend. Dazu die Säure die zwar gewollt ist aber eben mir keinen Gefallen tut.
    Und das ist sicher eine röstung über die „third Wave“ - Liebhaber nur lachen bzw als zu dunkel durchwinken...
    Tja... ich denke ich werde mich damit abfinden müssen dass ich nicht dazugehören werde. ich probiere noch den ein oder anderen „anderen“ aber dann lasse ich es wohl auch erst mal.
     
    brewno und Zuvca gefällt das.
  12. #12 pastajunkie, 25.07.2020
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.058
    Zustimmungen:
    1.938
    Geschmack entwickelt sich und verändert sich mit der Zeit. Is zumindest bei mir so.
    Einfach mal dranbleiben und immer mal wieder ein paar Bohnen testen. Vielleicht findest du ja auch noch deinen Weg!
    Und wenn du nicht den Weg zu deiner 3rd Wave Bohne findest, isses auch nicht schlimm!
    Hauptsache dein Kaffee schmeckt dir!
     
    mtm1508, brewno und blutilein gefällt das.
  13. #13 helenna, 25.07.2020
    helenna

    helenna Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    26
    Ja, ich muss mich da wohl langsam rantasten. Nur... es soll ja Spaß machen- geschmacklich gesehen. Ich mag mich nicht an Geschmäcker gewöhnen dir mir nicht zusagen. Das kann man Ja bekanntermaßen. Nehmen wir mal das Beispiel Zigaretten. Ein scheinbar unpassendes Beispiel. Aber doch ein Beispiel bei dem man seine Geschmacksnerven an etwas gewöhnt was man eigentlich nicht mochte. Bei Wein ist es ja auch sehr oft so. wenn man einen Weg findet sich da „einzutrinken“ - super. Aber sich zu zwingen bis man es genießen kann macht halt keinen Spaß (das wäre beim Beispiel Tabak wohl so... erst zwingen, dann mögen). Es muss bei mir langsam gehen. So dass es immer lecker ist:) und da weiß ich nicht wie weit es bei mir geht.
    sber so oder so, die Kaffeewelt hat für jeden Geschmack diverse subgeschmäcker und zahlreiche Bohnen die es lohnt zu probieren.
     
    Silas gefällt das.
  14. #14 brewno, 25.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2020
    brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    509
    Die meisten (ich auch) tasten sich von Barespresso über Medium roasts (Schoko mit etwas Frucht) an Light roasts ran.

    1996 habe ich Kaffee in der benachbarten PH Cafeteria getrunken ... fand das gruselig ... mir ging es als Student aber um das Koffein :D

    Danach dann viele Jahre ST mit klassischen Röstungen ... fand ich gut damals

    Dann zog eine Mazzer Mini und ein ST mit Pressure Profiling ein

    erste Tests mit Medium roasts und Frucht ... fand ich gut

    dann Kauf der C40 und Einstieg in Filterkaffee ... wurde dann immer heller .... die Krönung dann mit der Option O Lagom (Unimodale Scheiben)

    Ich trinke jetzt 90% Filter und generell nur noch +/- Light roasts

    Hatte letzt eine Suke Quto von der Murnauer KR ... medium roast .... die Röstaromen nehme ich mittlerweile so extrem wahr, dass ich das nur unter “Zwang” noch trinken konnte

    TLDR: mit der Zeit wachsen auch die Ansprüche und die Aromenwahrnehmung/Wertschätzung...

    P.S.: Im Grunde ggf die inverse Vorgehensweise wie beim “Rauchen abgewöhnen”. Hier spreche ich allerdings als Theoretiker und Beobachter ...
    Habe selbst noch nie geraucht ...
     
  15. Ondra

    Ondra Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ich hänge mich hier mal mit dran: Wenn ein Liebhaber dunkler Röstungen (Espresso, ST) auch mal einen zarten Schritt in Richtung von etwas hellerem machen möchte, ihm aber die “typischen“ 3rd wave Röstungen in hippen Cafés deutlich zu sauer sind, welche Bohnen könnt ihr da empfehlen? Gerne was von goodkarma oder quijote (da wollte ich sowieso bestellen), bin aber auch offen für anderes.
     
  16. #16 pastajunkie, 25.07.2020
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.058
    Zustimmungen:
    1.938
    Taste dich ran, über Medium Roasts wie @brewno schon geschrieben hat. Da findest du immer gute Ansätze, die dir zeigen was möglich ist. Wie es dann weitergeht kannst du entscheiden. Selbst der Weg von der süditalienieschen Barschlampe zu Mediumgerösteten Espressi aus den heimischen Landen ist eine ganz ordentliche Veränderung! Schau mal bei Good Karma Coffee,
    dort findest du unterschiedliche 3 Röstgrade, gerade als Anfänger eine gute Unterstützung. Außerdem fällt mir da noch die Phönix Coffee-Roasters aus Dresden ein. Auch dort gibt es Bohnen in unterschiedlichen Röstgraden die dir die Suche erleichtern könnten. Viel Spaß beim Suchen und vor allem beim Testen!
     
  17. #17 Apollo30, 25.07.2020
    Apollo30

    Apollo30 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2019
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    156
    @helenna Meinem Verständnis nach, was 3rd Wave ist, hat Fausto sowas nicht. Ich hab bei Fausto alles durchprobiert (sehr gut!), aber mit hell hat das nichts zu tun.

    Ich wollte vor nem Monat mal wissen, was es mit den hellen auf sich hat und hab mir bei Good Karma einen light und drei Medium Roasts bestellt. Mit dem Light hab ich begonnen (3rd Wave Röster und Röstungen) und zwei Sachen dabei mitgenommen: 1. jetzt hab ich ne Vorstellung davon, was hell geröstet heißt und 2. ist das (light oder medium) als Espresso nicht meins. Anders ist die Sache schon wieder beim Cappu, denn mit den hellen Röstungen und dem damit verbundenem süßeren Geschmack, spar ich mit den Zucker.

    Um fruchtige Noten zu schmecken brauch ich aber keine helle Röstung, denn die gibts auch in dunklen Röstungen. Ich hab dunkle Arabicas getrunken, die sehr deutliche Fruchtaromen im Geschmack sowie im Geruch des Kaffeemehls hatten. Also allein daran kann mans auch nicht festmachen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  18. Ondra

    Ondra Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hast du eine Empfehlung für eine dunkle fruchtige Röstung?
     
  19. #19 helenna, 25.07.2020
    helenna

    helenna Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    26
    Apollo, das war ja dann eher mutig:) würde mich auch interessieren (also so eine sehr helle) aber ich weiß halt - das würde nichts werden (da einfach zu weit weg vom Standard Espresso) und mir dann aber den Weg versperren doch mal ins hellere mich ranzutasten. Ich glaub das ist auch der schlüssel: rantasten. Langsam. Schritt für Schritt bzw röstgrad für röstgrad und bei jedem grad dann auch mal mehrere probieren. Den Geschmack schulen innerhalb einer Palette von Geschmäckern die man im Grunde (bereits) mag oder zumindest interessant findet. Ich will keinen hellen roast trinken, das Gesicht verziehen, wegschütten und sagen „nie wieder“. Und das würde passieren wenn ich’s jetzt täte.
     
  20. #20 quick-lu, 25.07.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    9.722
    Mein Standard-Tipp (weil's bei mir so gut funktioniert hat:)):
    Die-Kaffee San Rafael.
    Brasilianischen Kaffee würde ich in so einem Fall empfehlen, da eher nussig, caramellig, schokoladig.
    Die-Kaffee röstet medium.
    Olga hat aber noch weitere Röstungen durch die du dich durchprobieren kannst. Schau auch mal bei den asiatischen Rötsungen.

    Was du aber immer beachten musst, wenn du dich von eher klassischen Röstungen wegbewegst, du solltest auch deine Bezüge anpassen, also eher mehr ins Sieb, feiner mahlen und damit länger beziehen.
    Was immer hilft, dich durch die diversen einschlägigen Röstereien/Café durchprobieren.
     
    Firestarter, Zuvca und pastajunkie gefällt das.
Thema:

Third wave Röstungen erkennen

Die Seite wird geladen...

Third wave Röstungen erkennen - Ähnliche Themen

  1. Röstung - Fotofrage, ist diese hell oder dunkel?

    Röstung - Fotofrage, ist diese hell oder dunkel?: Hallo, ich kämpfe mit dem Säuregehalt meiner Bezüge. In diesem Kontext mal eine Frage an euch. Wie schätzt ihr die auf dem Foto abgebildete...
  2. "Filterkaffee Röstungen" als Espresso im Siebträger

    "Filterkaffee Röstungen" als Espresso im Siebträger: Hallo miteinander, ich habe nun schon etwas gesucht aber meistens Diskussionen zum umgekehrten Sachverhalt gefunden. Viele Themen befassen sich...
  3. [Erledigt] Kalita Wave Dripper 155 + Kinto Coffee Server + Filter

    Kalita Wave Dripper 155 + Kinto Coffee Server + Filter: Ich biete hier, neu und unbenutzt, nachfolgendes Zubehör an: - Kalita Wave Dripper 155 mit Filter - Kinto Coffee Server Glaskanne aus der Serie...
  4. [Erledigt] KafaTek Rüssel für helle Espresso Röstung

    KafaTek Rüssel für helle Espresso Röstung: Ich tausche einen KafaTek-Rüssel gegen eine Packung hell gerösteten Espresso. Der Rüssel ist die novellierte Version des ersten Rüssels, welche...
  5. [Verkaufe] Gardelli neue Lieferung Röstdatum 4.5.2020

    Gardelli neue Lieferung Röstdatum 4.5.2020: Hallo liebe Kaffeegemeinde Gute Nachricht für alle Freunde von Rubens Gardelli Specialty Coffee wir bekommen heute eine frische Lieferung aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden