Tiefkühlen frisch gerösteter Bohnen

Diskutiere Tiefkühlen frisch gerösteter Bohnen im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Heute habe ich zwei Chargen frisch gerösteten Kaffees eingefroren um herauszufinden, ob dies eine sinnvolle Aufbewahrungsmethode ist. In vier...

  1. #1 trochantus, 25.11.2006
    trochantus

    trochantus Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Heute habe ich zwei Chargen frisch gerösteten Kaffees eingefroren um herauszufinden, ob dies eine sinnvolle Aufbewahrungsmethode ist. In vier Wochen will ich die gleichen Sorten frisch rösten, um diese mit den tiefgekühlten zu vergleichen.

    Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht?

    Der Vorteil wäre, daß man die Bohen dann tassenweise aus der Truhe in die Mühle bringen könnte (falls kein Qualitätsverlust eintritt). :?:
     
  2. #2 meister eder, 25.11.2006
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    hallo trochantus,
    grundsätzlich ist einfrieren ne tolle sache, aber wenn ich schon selber rösten würde, täte ich mir das sparen.
    die bohnen, die ich einfriere, verpacke ich vorher immer peinlich genau luftdicht, damitsie keinen gefrierbrand oder ähnliches ansetzen, außerdem sind sie in der truhe mit dem hundefutter (trockenfutter und "leichenteile"), wär blöd, wenn mir nachher der hund drangeht...
    insofern halte ich das mit dem tassenweise auftauen eher für qualitätsmindernd, weil jedesmal, wenn du den behälter öffnest, die luftfeuchtigkeit an den gefrorenen bohnen kondensiert. deshalb lasse ich die beutel auch erstmal geschlossen im kühlschrank auftauen.
    grundsätzlich wär es aber ne interessante idee, sich immer mal ein paar bohnen einzufrieren, als reserve oder zur qualitätskontrolle, was auch immer das heißen mag...
    gruß, max
     
  3. #3 Walter_, 25.11.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Wenn, dann nur portionsweise einfrieren. Sonst ruiniert man die Bohnen schneller als man sie verwerten kann...
     
  4. #4 trochantus, 25.11.2006
    trochantus

    trochantus Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Ihre Meinungen.

    Richtig, richtig, die Bohnen müssen vor dem Auftauen verschlossen bleiben, um Kondensat zu vermeiden.

    Die Bohnen lagern selbstverständlich nicht mit den Kadavern zusammen, sondern sind vakuumverpackt.

    Eigentlich sollte das Tiefkühlen (einfrieren geht mangels Wasser nicht) nur Vorteile haben, da Reaktionen (Oxidationen) bei niedrigeren Temperaturen langsamer ablaufen. Wenn dann noch der Sauerstoff fehlt, sollte das Aroma auf diese Art und Weise besser konserviert werden, als bei Zimmertemperatur. :idea:

    Habe ich da noch etwas übersehen :?:
     
  5. #5 Walter_, 26.11.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Ich glaube nicht, daß du was übersehen hast.

    Ich friere ganz gerne eine Notration ein, aber normalerweise röste ich regelmäßig genug, so daß ich immer einigermaßen frisch geröstete Bohnen habe.

    Ob das vakuumverpacken allerdings vorteilhaft ist, darüber scheiden sich die Geister...
     
  6. #6 trochantus, 01.12.2006
    trochantus

    trochantus Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Heute habe ich den ersten Vergleich zwischen tiefgekühlten und im Kühlschrank gelagerten Bohnen aus der gleichen Röstung vom 25.11.2006 gemacht.

    Es war kein geschmacklicher Unterschied festzustellen. Auch das Aroma und die Crema waren identisch.

    In einer Woche vergleiche ich nochmal und berichte darüber.
     
  7. #7 KingCole, 22.12.2006
    KingCole

    KingCole Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habt Ihr das weiterverfolgt, hat sich da nen geschmacklicher Unterschied ergeben. Irgendwie gibt es zu dem Thema keine klare Meinung im Board. Mich würde es interessieren, da die 1 kg Packungen somit aufteilbar wären.
     
  8. Dom

    Dom Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe auch nur positive Erfahrungen mit dem Einfrieren. Ich bestelle beim Röster meines Vertrauens immer einen Zweimonatsvorrat und taue dann jede Woche ein "frisches" Päckchen auf.
    Einen Unterschied zu den ganz frischen Bohnen habe ich ehrlich gesagt noch nicht feststellen können.
     
  9. #9 jerry37, 08.01.2007
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Mir hatte der Chef der Omkafe-Rösterei auch empfohlen die Bohnen einzufrieren. Habe es versucht und kein Unterschied feststellen können. Allerdings empfahl er auch dies in Originalverpackung zu tun und nicht evtl. die tüte zu öffnen, zu schließen, zu öffnen usw. Selbst versuchen hilft da wahrscheinlich.

    Jerry37
     
  10. hjm

    hjm Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Dto.

    Hi All,

    das mit dem Einfrieren wurde mir jetzt unabhängig auch vom Röster bei Mirella empfohlen. Nach den positiven Statements hier werde ich das jetzt auch mal testen ...

    .. und berichten

    Grüße,

    // HJM
     
  11. #11 jerry37, 08.01.2007
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Ich fahre Ende April/Anfang Mai an den Gardasee. Bei der Gelegenheit werde ich eine größere Charge Omkafe kaufen und auch einfrieren. Dann werde ich es auch wissen.

    Jerry37
     
  12. #12 trochantus, 17.01.2007
    trochantus

    trochantus Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    So, nun sind doch schon einige Wochen vergangen.

    Meine gestrige Vergleichsprobe war sehr vielversprechend. Meine Regierung und ich konnten keinen nennenswerten Unterschied erkennen.

    Ich werde weiterhin frisch geröstete Bohnen tiefkühlen.

    Folgende Vorteile sehe ich primär:

    Günstigere Einkaufspreise wegen Großpackungen
    Mischung nach dem Rösten nach Lust und Laune
    Ständige Auswahl mehrerer Sorten.

    Fällt jemandem noch etwas ein :?:

    Die Frage ist nur, wie lange kann man ohne Qualitätsverlust tiefkühlen :?:

    Gibt es irgendwo Erfahrungen :?:
     
  13. #13 jerry37, 17.01.2007
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Also irgendwo steht es hier schon mal, der Geschäftsführer von Omcafé sagte mir mal, es wäre 5 Jahre möglich. Nun muß ich natürlich sagen, dass ich das nun auch nicht versuche, weil mein Kaffeevorrat doch nicht so groß sein muss und ob dann nicht doch in den Böhnchen was passiert???

    Jerry37
     
  14. #14 ttlamer, 17.01.2007
    ttlamer

    ttlamer Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht, was man auf die Konservierungsratschläge von dem Herren geben kann. Zum einen glaube ich nicht, dass er schon Bohnen für fünf Jahre auf Eis gelegt hat, zum anderen hält er es z.B. auch für eine gute Idee, seine ganzen(!) Bohnen beim Verpacken zu vakuumieren. Das muss ich nach all der hiesigen Lektüre zum Thema Ausgasen und Verpuffen von Aerosolen, als unsinnig oder sogar kontraproduktiv einstufen.
     
  15. #15 jerry37, 17.01.2007
    jerry37

    jerry37 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Fairerweise muß ich natürlich erwähnen das der Tipp aus 2002 stammt. Evtl. hat er ja auch neue Erkenntnisse und ehrlich gesagt, so richtig vorstellen kann ich es mir auch nicht. Kurzfristig ja, aber 5 Jahre? Kann ja jemand versuchen und hier am 17.01.2012 berichten.

    Jerry37
     
  16. #16 trochantus, 19.01.2007
    trochantus

    trochantus Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Danke, danke für eure Mühe.

    Fünf Jahre machen natürlich keinen Sinn, aber die Aussage verspricht doch die Bedürfnisse Otto Normalverbrauchers zu befriedigen.

    Ich werde nochmalüber den nächsten Vergleich berichten.

    Bis jetzt gilt :lol:

    Kennt jemand eine gute Bezugsquelle für guten PNG :?:
     
  17. #17 Pegemeka, 19.02.2007
    Pegemeka

    Pegemeka Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Tach zusammen!

    Ich muss zugeben, bis heute war ich guter Dinge, da tiefkühlen für mich auch 'ne gute Alternative darstellen dürfte. Von wegen Einkauf und so, wenn eben kein netter Röster um die Ecke wohnt und nicht jedes Pfund noch mit 4,- € Versand "verschönert" werden soll. Heute habe ich aber folgendes bei einem imo guten und bekannten Versender auf der HP gelesen...

    Aufbewahrungstemperatur
    Die Aufbewahrungstemperatur sollte niemals unter 10° C liegen,
    da die natürlichen Öle und Fette des gemahlenen Kaffees sonst gefrieren :shock: und ein Espresso nicht mehr korrekt zubereitet werden kann.

    Und nun? Streiten sich die Geister und erst recht die Experten? :roll: Gefrierende Öle und Fette ?? brrrrr bitterkalt muss es sein, oder ?
    Help, please!

    Grüße aus Nordhessen
    Peter
     
  18. #18 meister eder, 19.02.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    1. bei 10 gefrieren keine fette, außerdem spricht man von gefrieren nur bei wasser
    2. benutzt hier wohl keiner gemahlenen kaffee, und keiner schüttet gefrorene bohnen in die mühle
    3. mache ich das seit 8/06 so und habe seitdem nie oder nur minimale qualitätseinbußen festgestellt. (gut, so ein wahnsinns-equipment hab ich jetzt auch nicht...)
    also entweder der röster hat keine ahnung oder er will nur, dass du öfters bei ihm einkaufst. oder er ist ein ganz genauer :mrgreen:
    gruß, max
     
  19. ajh

    ajh Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Doch, hier! Ich mache das immer so. Die gefrorenen Bohnen kommen direkt in die Mühle. Kein Problem. Es gibt dann allerdings immer einen kleinen Rest "alte" Bohnen unter den gefrorenen, d.h. bis die dann zwischen den Mahlscheiben landen sind sie schon wärmer.

    André
     
  20. #20 Walter_, 19.02.2007
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Das ist so nicht korrekt. In der Chemie bezeichnet man generell die Temperatur des Phasenübergangs von flüssig zu fest als Gefrierpunkt (umgekehrt als Schmelzpunkt). Umgangssprachlich wird der Übergang in den festen Aggregatzustand bei Ölen allgemein als "Stocken" bezeichnet, technisch meist als "Erstarren" (der Gefrierpunkt wird dementsprechend als Erstarrungspunkt bezeichnet)...

    Es gibt tatsächlich zahlreiche Öle die wenig unter Raumtemperatur bereits erstarren...

    ----

    Allerdings finde ich die Beschreibungen auf der Website von Aromatico auch nicht immer ganz glücklich gewählt bzw. nachvollziehbar...
     
Thema:

Tiefkühlen frisch gerösteter Bohnen

Die Seite wird geladen...

Tiefkühlen frisch gerösteter Bohnen - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Ascaso Innova Dream - frisch gewartet

    Ascaso Innova Dream - frisch gewartet: Hallo in die Runde, ich muss mal wieder Platz in der Wohung schaffen und hätte eine Ascaso (ehem. Innova) Dream abzugeben. Ich hab sie komplett...
  2. Tricksereien bei Kaffeebohnen

    Tricksereien bei Kaffeebohnen: Wieso sollten Kaffeebohnen auch davon verschont bleiben: "Food Fraud" lohnt sich: Auch beim Kaffee wird getrickst und betrogen - Wirtschaft -...
  3. Hat jemand V60 Erfahrung mit "Machhörndl" Bohnen?

    Hat jemand V60 Erfahrung mit "Machhörndl" Bohnen?: Hab vor ein paar Tagen frisch geröstete Bohnen bei Machhörndl bestellt, da es mal wieder Zeit war einen neuen Röster auszuprobieren. Bestellt habe...
  4. Suche nach Einsteiger-Bohne für neuen Siebträger und French-Press

    Suche nach Einsteiger-Bohne für neuen Siebträger und French-Press: Guten Abend liebe Kaffee -Profis und Liebhaber! Als kleine Einleitung meinerseits : ich habe vor kurzem entschieden : Nespresso ist nur als...
  5. Welchen Bohnen nehmt ihr für French Press

    Welchen Bohnen nehmt ihr für French Press: Hi Bin auf der Suche nach einer guten Bohne für ne French Press........ fürs Camping. Was trinkt ihr denn so? Ne Commandante hätte ich zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden