Timer mit Wifi-Steckdose

Diskutiere Timer mit Wifi-Steckdose im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; [IMG] Seit kurzem gibt es Timer für Mühlen in Steckdosenform. Die schalten die Mühle eine benutzerdefinierte Zeit nach dem Start des Motors aus....

  1. #1 faustino, 27.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2020
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    1.040
    [​IMG]
    Seit kurzem gibt es Timer für Mühlen in Steckdosenform. Die schalten die Mühle eine benutzerdefinierte Zeit nach dem Start des Motors aus. Wer Sonoffs kennt oder schon eine Wifi-Steckdose hat, könnte sich fragen: Geht das damit auch? Prinzipiell ja: Tasmota-Firmware flashen, Regel eintippen, fertig. Allerdings habe ich mit meiner Gosund SP111 das Problem, dass die Laufzeitgenauigkeit nicht akzeptabel ist. Bis 1s Fehler. Vielleicht könnte mal jemand mit anderer Steckdose ausprobieren, ob es damit besser klappt? Die haben unterschiedliche Power Monitoring-Chips. Es gäbe Alternativen zu Tasmota (ESPurna, ESPEasy, ESPHome), falls es daran liegt.

    --- Schritt für Schritt

    1. Man braucht eine Wifi-Steckdose, die Tasmota-kompatibel ist und Power-Monitoring (Energieverbrauchsmessung) hat. Die billigsten kosten um 10€. Liste hier.

    2. tasmota-DE.bin drauf flashen. Einige Steckdosen müsste man öffnen und seriell mit USB FDTI-Kabel flashen. Andere kann man über Wifi flashen. Wem das zu hoch ist, der findet Steckdosen mit Tasmota auf ebay und aliexpress. Sobald Tasmota drauf ist, kann man spätere Updates über das Webinterface flashen.

    3. Tasmota konfigurieren, d.h. die Wifi-Daten (SSID, Passwort) im Webinterface der Steckdose eintragen. Die erste Verbindung zur Eingabe dieser Daten mit dem Smartphone-Browser herstellen. Auch festlegen, welche Komponenten es in der Steckdose gibt (LED, Relais, Power-Monitor u.a.). Meistens wählt man dazu nur das Modell aus. Für unbekannte Steckdosen wäre ein Konfigurations-"Template" im Webinterface einzutippen, das man i.d.R. im Internet findet.

    5. Tasmota hat ein Feature, das sich "Rules" nennt. Damit kann man Schaltvorgänge planen und mit Sensoren verbinden. Für den Timer eignet sich eine Regel, die das Power-Monitoring nutzt, um das Einschalten durch den Siebträger-Schalter zu erkennen. Diese Regel lässt die Mühle für die gewünschte Zeit, z.B. 12,5s, laufen und trennt sie dann für 5s vom Strom. In diesen 5s kann der Benutzer den Siebträger entfernen. Dazu im Webinterface (Konsole) der Steckdose eintippen:

    RULE1 ON ENERGY#Power>10 DO BACKLOG DELAY 125; POWER OFF; DELAY 50; POWER ON; RULE1 5 ENDON

    In Worten: Wenn der Motor eingeschaltet wird / wenn die Leistung über 10W steigt (ENERGY#Power>10), führe die folgende Befehlsliste (BACKLOG) aus: Lasse für 12,5s mahlen (DELAY 125), schalte die Steckdose für 5,0s aus (DELAY 50), schalte sie wieder scharf (RULE1 5).

    Nach Eingabe der Regel muss sie aktiviert werden. In der Konsole im Webinterface eingeben: RULE1 5
     
    S.Bresseau und Silas gefällt das.
  2. #2 friedrich, 27.05.2020
    friedrich

    friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2016
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    244
    Tasmota ist echt ziemlich praktisch. Ich hatte es eine Weile auf einer Gosund SP1 für meine Maschine, aber nur für die Verbrauchsmessung und einen simplen Timer.

    Mittlerweile habe ich eine, andere offene Firmware mit nativem HomeKit Support laufen: RavenSystem/esp-homekit-devices

    Da wir daheim nur iOS und Macs haben, ist Homekit super praktisch und lässt sich selbst ohne weitere Konfiguration mit Siri integrieren.
     
  3. oskamp

    oskamp Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    7
    Hi Faustino,

    die Ungenauigkeit kommt vermutlich daher, dass Deine Regel auf dem Stromsensor basiert.

    Ich hatte bis vor ca. einem Jahr einen recht klobigen Philips Belichtungstimer neben meiner Super Jolly stehen.

    Ich habe den dann durch eine kleine WLAN-Steckdose mit Tasmota ersetzt. Ich habe zunächst mit PulseTimer gearbeitet. Der geht von 0 bis 11,1 s in Zehntelsekundenschritten. Danach geht es mit 12 s und dann in Sekundenschritten weiter. Daher hatte ich zunächst den Tasmota Quelltext gepatcht, so dass ich die Mahldauer bis 111,1 s in Zehntelsekundenschritten einstellen kann. Das erfordert aber ein Kompilieren der eigenen Variante aus dem Quelltext.

    Daher habe ich mir jetzt nochmal die Regeln etwas genauer angeschaut und eine Lösung wie bei der Mazzer Mini Elettronica B umgesetzt: Einmal drücken des Tasters an der Wifi-Steckdose mahlt für das Einersieb, und zweimal Drücken (innerhalb einer halben Sekunde) mahlt so lange, wie es für einen Doppelten nötig ist. Beide Zeiten sind separat einstellbar.

    Die Regel lautet:
    Code:
    Rule1
     ON button1#state==2 DO add1 1 ENDON
     ON var1#state==1 DO Backlog nodelay; Delay 5; var1 0 ENDON
     ON var1#state==1 DO var2 %mem1% ENDON
     ON var1#state==2 DO var2 %mem2% ENDON
     ON var1#state==0 DO Backlog Power1 on; Delay %var2%; Power1 off EndOn
    
    Var1 ist ein Zähler für die Klicks. Der wird beim Drücken des Tasters hochgezählt.

    Wenn diese Variable den Wert 1 erreicht, wird der Eingabetimer (0,5 s) gestartet und es wird der Wert aus dem Konfigurationsparameter Mem1 in Var2 (Mahldauer) kopiert.

    Wenn Var1 den Wert 2 erreicht, wird die Mahldauer für einen Doppelten (Mem2) in Var2 kopiert.

    Wenn der Eingabetimer den Zähler Var1 wieder auf 0 gesetzt hat (nach 0,5 s), geht das Mahlen los: Power on, Delay, Power off.

    Damit das wie gewünscht funktioniert, muss noch eingestellt werden, dass Tasmota sofort auf Drücken des Tasters reagiert und nicht wartet, um Mehrfachtastendrücke zu erkennen. Letzteres machen wir selbst mithilfe der Regel, weil die Standardfunktion für einen doppelten Tastendruck in Tasmota nicht für unsere Zwecke geeignet ist. Man stellt das Verhalten mit SetOption13 1 um.

    Hier also nun die vier Kommandos, dia man in der "Console" innerhalb der Webbedienoberfläche der WLAN-Steckdose (zeilenweise) eingibt:
    Code:
    SetOption13 1
    Mem1 55
    Mem2 110
    Rule1 ON button1#state==2 DO add1 1 ENDON ON var1#state==1 DO Backlog nodelay; Delay 5; var1 0 ENDON ON var1#state==1 DO var2 %mem1% ENDON ON var1#state==2 DO var2 %mem2% ENDON ON var1#state==0 DO Backlog Power1 on; Delay %var2%; Power1 off EndOn
    
    Die Werte für die Mahldauer (55, 110) sind hier voreingestellt. Die Bedienung unseres Mühlentimers erfolgt natürlich über das Node-Red Dashboard. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Man braucht für diese Lösung übrigens keine Wifi-Steckdose mit Energieverbrauchsmessfunktion (Stromsensor), es reicht eine einfache Variante mit Relais und Taster. Man kann natürlich auch ein Sonoff Basic Modul nehmen, in die Mühle einbauen und einen Taster anschließen. Mir gefällt die Steckdosenvariante besser, weil die Super Jolly dadurch unverändert bleibt.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
    mactree, Silas, Claro007 und 3 anderen gefällt das.
  4. #4 doppelhorst, 19.02.2021
    doppelhorst

    doppelhorst Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen und vielen Dank für die Idee und super Anleitung hier. Ich bin gerade dabei meine Wifi-Steckdose umzumodden, daher ein wichtiger Hinweis für alle Nachfolgenden. Das oben abgebildete Modell scheint baugleich mit den "Gosund EP2". Diese sind neuerdings nicht mehr OTA mit Tasmota flashbar. Habe sie hier liegen und tuya-convert liefert mir eine Fehlermeldung, dass die Firmware zu neu ist.
    Daraufhin habe ich mir die SP111 und SP112 geholt und konnte beide erfolgreich flashen (Produktionsdatum 01/2021). Die Hardware der SP112 wurde inzwischen scheinbar geändert, sodass das offizielle Template nicht mehr funktinoiert. Es finden sich aber neuere im Netz, habe eins laufen womit Strommessung und Schalter funktioniert, USB seperat schalten muss ich aber noch testen und kann das Template später dann hier nachreichen.

    An alle faulen und nicht allzu technisch versierten noch der Hinweis: Es ist kein Tasmota notwendig.
    Das Prinzip hier lässt sich inzwischen auch ohne Tasmota mit der mitgelieferten Gosund oder Smart Life App umsetzten. Es lassen sich "Automationen" einrichten, unter anderem so, dass bei Knopfdruck nur Strom für eine gewisse Zeitspanne gegeben wird.
    Bei mir ist die Mühle selbst also angeschaltet (mahlen) die Steckdose aber aus. Drücke ich den Knopf an der Steckdose liefert sie für 8 Sekunden Strom und die Mühle mahlt solange. Die Automation dazu lautet: Zustand "Switch:ON", Aufgabe "Steckdose/Gerätename; Countdown 1: 8s"
     
    S.Bresseau gefällt das.
  5. #5 Braveheart, 27.02.2021
    Braveheart

    Braveheart Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    48
    Welche Wlan Doppel Steckdose benutzt ihr. Bei mir geht die plötzlich nicht mehr richtig d.h. melde sie im Netz an und dann klickt diese sich alle paar Minuten selbständig aus und wieder an. Exakt das gleiche mit der neuen Wlan Steckdose. Das kann ja nicht sein, dass die Maschine permanent ein- und ausgeschaltet wird. Hingen beide an der gleichen Einer-Steckdose.
    Vorher funktionierte alles einwandfrei.
    Hat jemand einen Tip?
     
  6. #6 doppelhorst, 16.04.2021
    doppelhorst

    doppelhorst Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Hi, sorry hab deinen Post nicht mitbekommen. Ich nutze für Maschine und Mühle die oben genannte SP111. Das ist allerdings keine Doppelsteckdose. Ich benutze Sie immer noch wie beschrieben über die App des Herstellers "Gosund" und das klappt super soweit. Perspektivisch wollte ich es aber dennoch über Tasmota lösen, um die China-Cloud so loszuwerden.

    Welche Steckdose verwendest du denn und wie hast du den Timer gelöst? Über die Tasmota Regel habe ich bisher auch krasse Delays und das kann schon in so einen ON/OFF Loop enden, jenachdem wie die Regel aussieht.
     
  7. oskamp

    oskamp Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    7
    Bei mir laufen die Regeln, die ich oben beschrieben hatte, ohne Probleme. Allerdings muss auch SetOption13 auf 1 gesetzt werden. Tasmota fügt außerdem Pausen zwischen den Befehlen einer Regel ein, was man wiederum mit "nodelay" beeinflussen kann (s.o.).

    Ich verwende übrigens einen Neo Coolcam Smart Plug, auf den ich Tasmota mittels Tuya Convert geflasht habe. Die Dinger gibt es mit und ohne Verbrauchsmessung, aber die braucht man für einen Mühlentimer nicht.
     
  8. #8 doppelhorst, 16.04.2021
    doppelhorst

    doppelhorst Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Stimmt, deine Regeln habe ich noch gar nicht getestet, das hatte ich noch vor.
    Mein Traumziel war eigentlich es ohne Tastendruck über den aktuellen Verbrauch zu steuern aber das habe ich nicht ohne Delay hinbekommen. Nicht über die Regeln und auch nicht über MQTT in Home Assistant.
     
  9. oskamp

    oskamp Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    7
    "ohne Tastendruck" habe ich nicht ganz verstanden. Wie würdest Du den Mahlvorgang dann starten?
    Generell ist die Messung der Mahldauer über die Verbrauchsmessung einfach nicht genau genug, weil die Verbrauchswerte ja nicht im Millisekundentakt ausgelesen werden. Eine Genauigkeit von 100 ms sollte man schon haben, zumindest, wenn die Mahldauer für eine einfache Portion nur ca. 5 Sekunden beträgt.
     
  10. #10 doppelhorst, 22.04.2021
    doppelhorst

    doppelhorst Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Ok, etwas präziser ausgedrückt: Ohne Tastendruck an der Steckdose ;)
    Hätte den Mahlvorgang gerne über den Taster für den Siebträger an der Mühle gestartet und ab Stromfluss einen Countdown entsprechend der Mahldauer gesetzt. Aber wie du schon sagst läuft das nicht genau genug, habe mich auch schon mit abgefunden aber wäre halt schön gewesen :)
     
Thema:

Timer mit Wifi-Steckdose

Die Seite wird geladen...

Timer mit Wifi-Steckdose - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Kaffeewaage mit Timer

    Kaffeewaage mit Timer: Hallo, ich muss meine Sammlung an Tools etwas verkleineren :) Deshalb biete ich hier eine Kaffeewaage inklusive Originalverpackung an. Die Waage...
  2. Barista Waage mit Timer gesucht

    Barista Waage mit Timer gesucht: Hallo Leute, es gibt sooo viele Waagen mit Timer, und gerade daher würde ich gerne von Euch wissen, ob ihr da ein Produkt empfehlen könnt. Ich...
  3. Rancilio Silvia Timer ausbauen lassen

    Rancilio Silvia Timer ausbauen lassen: Hallo liebe Leute! Leider konnte mir auf meine Frage, wie ich selbst den Timer ausbauen/ueberbruecken kann niemand helfen. Daher eine andere...
  4. Hilfsgesuch: Demoka M203t Reparatur Timer Platine

    Hilfsgesuch: Demoka M203t Reparatur Timer Platine: Hallo liebes Forum, ich habe vor kurzem eine Demoka M203t (Modell mit werkseitigem Timer) erstanden. Leider ist die Mühle aufgrund eines...
  5. Iberital Challenge Hilfe bei Timer Platine anschließen

    Iberital Challenge Hilfe bei Timer Platine anschließen: Ich leite mit Schülern eine Reparaturwerkstatt für Elektrogeräte. Wir haben eine zerlegte Iberital Challenge Kaffeemühle zur Reparatur...