Tintendrucker & Druckertinte

Diskutiere Tintendrucker & Druckertinte im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Druckertinte war zwar schon mal Thema iiirc im Frustfred, ich mach mal einen eigenen Thread auf. Welche eigenen Erfahrungen habt ihr mit...

  1. #1 S.Bresseau, 21.10.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.847
    Zustimmungen:
    5.646
    Druckertinte war zwar schon mal Thema iiirc im Frustfred, ich mach mal einen eigenen Thread auf.

    Welche eigenen Erfahrungen habt ihr mit Fremdtinte und ggfs. Nachfüllsets? Gibt es Empfehlungen?

    Ich brauche kurzfristig Ersatzpatronen für einen Canon Drucker (Patronentyp 570 und 571), muss gut sein, aber nicht perfekt. Ich bin nach diversen Amazon Rezensionen auf dieses Produkt gestoßen: https://www.amazon.de/gp/aw/d/B07VF6JBF9

    100% positiv bei (nur) 83 Bewertungen klingt zu gut um wahr zu sein, erst recht bei dem Preis, oder? Kennt jemand das Produkt? Sonstige Tipps? Ich würde gerne auch andere Händler unterstützen und möglichst nicht bei Amazon kaufen


    Langfristig hätte ich gerne für mich einen sehr guten Fotodrucker, wenn möglich auch A3 fähig, um nicht aufs Labor angewiesen zu sein und auch daheim kreativ sein zu können. Nur sind mir die üblichen Patronensysteme zu teuer und produzieren unnötig Müll, ich will nicht darüber nachdenken, ob sich ein Ausdruck lohnt. Epson bietet Systeme mit großen nachfüllbaren Tanks an, die Druckkosten pro Seite bzw. Foto sind vergleichsweise läppisch, die Druckqualität kann aber anscheinend mit z. B. Canon nicht mithalten.

    Ich habe beim Lesen von Rezensionen und Tests immer den Eindruck, dass man verschaukelt wird. Aber es scheint so zu sein, dass man mit Originaltinte Ergebnisse bekommt, die mit Ersatztinte nur schwer zu erreichen sind.

    Gibt es Tipps für gute und halbwegs preiswerte Kombinationen aus Drucker und Tinte? Ich kann basteln und würde auch ein aufwändiges Nachfüllen von Originalpatronen akzeptieren.
     
  2. #2 mariachi, 21.10.2019
    mariachi

    mariachi Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    119
    ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Tintenpatronen von "MS-Point", es sind meistens 20-30 Stück Packungen, günstig und gut, auch der Fotodruck auf Photopapier war gut. (Canon Pixma Gerät)
     
    S.Bresseau gefällt das.
  3. michhi

    michhi Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    156
    Habe für unseren epson die letzten Jahre immer was preisgünstiges von druckerzubehoer.de bestellt.
    Dort bekommt man für die Fremdanbietertinte auch eine Gewährleistung, falls es Probleme geben sollte.

    Einmal musste ich eine Patrone zurückgeben, da diese vom Drucker nicht erkannt wurde.
    Die wurde dann anstandslos ersetzt.

    Gruß
    michhi
     
    S.Bresseau gefällt das.
  4. #4 Olivius, 21.10.2019
    Olivius

    Olivius Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    4
    Ich will ja nicht unken ... Mein Pixma hat Fremdtinte nicht überlebt. Einmal probiert, schon war der Druckkopf im Eimer. Das kann natürlich Zufall gewesen sein, aber mir ist Originaltinte den Aufpreis wert.
     
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.640
    Zustimmungen:
    3.077
    Meiner knapp zwei Jahre, aber in der Zeit war ich dreimal mit dem Schätzchen beim Tintendealer, der auch eine Druckerwerkstatt hat :D (ne, die nötigen Reparaturen waren kostenlos, bis das Teil komplett fertig war).
    Inzwischen hab' ich 'nen SW Laserdrucker (ist deutlich unanfälliger, und auch günstiger). Fotos lasse ich im professionellen Shop ausdrucken (falls ich denn mal Ausdrucke benötige), an die Qualität (auch auf lange Sicht) kommt eh kein "bezahlbarer" Inkjet Drucker 'ran.
     
    michhi gefällt das.
  6. #6 S.Bresseau, 21.10.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.847
    Zustimmungen:
    5.646
    Der fragliche 4570 hat im Angebot 60 Euro gekostet, in etwa so viel wie ein Original Tintenpack. Sein Vorgänger für 100€, ebenfalls Canon, war nach 6 Jahren und etlichen Fremdpatronen defekt - eigentlich war nur der Druckkopf kaputt, der hätte aber als Ersatzteil doppelt so viel gekostet wie der Drucker neu - wenn man denn einen bekommen hätte, ich hab nur dubiose ebay Quellen in Fernost gefunden.

    Man hat also die Wahl, sich entweder vom Hersteller erpressen zu lassen, teure Tinte zu kaufen und irgendwie darauf zu hoffen, dass dann den Drucker länger lebt, wofür es aber weder eine Garantie des Herstellers noch sonstige Sicherheiten gibt. Oder man kauft preiswertere Tinte und, falls das dem Druckkopf auf Dauer wirklich stärker schaden sollte (was nicht gesagt ist), einfach ein neues Komplettgerät, samt Scanner, auch wenn der noch ok war. Denn der alte Drucker lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen, sobald die Meldung kommt, dass der Druckkopf defekt ist. Alles geplante Obsoleszenz.

    Ich hab einfach mal MS Tinte bestellt, danke für den Tipp!
     
    michhi gefällt das.
  7. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    3.527
    Mein Drucker auch ein Canon, läuft seit Jahren mit fremd Tinte, null Probleme!
     
    michhi gefällt das.
  8. #8 nenni 2.0, 22.10.2019
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.926
    Zustimmungen:
    14.791
    Mein Canon IP 7250 läuft prima mit den Patronen von Druckerzubehör: Digital Revolution.
    Da gibts auch so welche aus der Schweiz - minimal teurer, funzen auch.
     
    michhi gefällt das.
  9. #9 plempel, 22.10.2019
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.576
    Zustimmungen:
    4.983
    Ich habe mich vom Photo-Tintengespritze nach 20 Jahren verabschiedet. Ich hatte einen Epson Stylus Photo 750 (?) und einen 890. Immer das gleiche Problem: Druckt man mal ein paar Tage nichts, ist eine Patrone verstopft. Das anschließende Reinigungspramm kann helfen, muss aber nicht, dann nochmal reinigen.
    Konnte beim Epson-Kundendienst immerhin eine Anleitung für eine "Powerreinigung" erhalten, die nicht alle Farbpatronen beansprucht, sondern nur die verstopften, da war die Reinigung nicht ganz so "tintenintensiv".
    Es war übrigens vollkommen egal, ob Epson Tinte oder Ersatz (z.B. Pelikan), die nahmen sich nichts. Nur einmal hatte ich eine Ersatzpatrone, die gleich von vornherein verstopft war.
    Die Ausdrucke waren natürlich toll, keine Frage, aber dieses ständige Reinigen war einfach inakzeptabel. Vielleicht ist das aber ein nur Epson-Problem. Ich habe jetzt wieder einen SW-Laser, Fotos lasse ich ausdrucken. :(
     
    michhi und S.Bresseau gefällt das.
  10. #10 S.Bresseau, 22.10.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.847
    Zustimmungen:
    5.646
    Ja super nervig, das Problem haben alle. Hatte schon mein HP 500, der erste bezahlbare Tintenpissi :) der hat sogar Standard Pelikantinte vertragen, verdünnt mit etwas ISO.

    Wegen des Verstopfens soll man Drucker nur in standby schalten und nicht vom Netz trennen. Ein Grund mehr für Tanksysteme bzw Nachfülltinte. Früher gabs mal für Epson das "Niagara" Nachrüstsystem, ein befreundeter Hobbyfotograf hatte das und war zufrieden. War aber auch Bastelei.
     
  11. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    84
    Tintenstrahl-Drucker sind in der Tat nicht mehr zeitgemäß. Laserdrucker sind derart günstig geworden - das lohnt schon bei wenig Druckerei. Und zudem sind die Teile von z.B. Brother unverwüstlich und funzen auch mit Frendkatuschen.
     
    michhi gefällt das.
  12. #12 Inalina, 24.10.2019
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    252
    Ich kaufe immer nur billige No-Name-Nachfüllsets und bisher hat mein Drucker deswegen noch keine Probleme gemacht. Ob die Druckqualität schlechter ist als mit Originaltinte kann ich nicht beurteilen, ist mir aber auch nicht wichtig.
     
  13. #13 parityB, 24.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2019
    parityB

    parityB Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2012
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    1.840
    Das ist in dieser Pauschalität einfach unzutreffend. Für den schnellen Office-Druck ohne großen Qualitätsanspruch mag das zutreffen, stimmt jedoch für alles grafische, erst recht hochwertigen Fotodruck (wie vom Threadersteller als zukünftigen Anwendungsfall genannt) überhaupt nicht. Dort sind Tintenstrahler der Maßstab und von der Druckqualität und Haltbarkeit der Drucke her dem Laser haushoch überlegen. Allerdings reden wir da natürlich nicht von 100.- Euro Büro-Tintenstrahlern.

    Für den Fotodruck würde ich auf jeden Fall einen Tintenstrahler mit sog. Feststoff- oder Pigmenttinten empfehlen, ob der von Canon oder Epson kommt ist aus qualitativer Sicht eigentlich egal, beide Hersteller liefern hervorragende Druckergebnisse. Nachteil des Epson-Systems war (oder ist es ggf. immer noch, kenne das ganz aktuelle Line-Up nicht genau), dass man Matt-Schwarz und Glanz-Schwarz aus unerfindlichen Gründen nicht parallel in den Geräten hatte und dann jeweils die Kartusche wechseln musste - mit nicht unerheblichen Spülverlusten. Vom fehlenden Komfort mal abgesehen.
    Der Vorteil von Feststofftinten ist, dass sie zum einen wisch- und wasserfest sind und zudem eine jahrzehntelange Lichtechtheit der Drucke auch ohne Schutzverglasung gewährleisten. Allerdings gehört zu einem guten Fotodrucker auch ebensolches Papier! Alles in allem bewegt man sich preislich in deutlich anderen Regionen, als jenen, die man bei Bürodruckern gewohnt ist.

    Ich selbst verwende einen Canon Imageprograf Pro1000 und kann das Gerät sehr empfehlen. Wer A2 als Format nicht benötigt, kann zum Pixma Pro 1 oder Pixma Pro 10 greifen, die verwenden die gleiche Tintentechnologie, drucken aber nur A3+, sind dafür aber auch deutlich günstiger.
     
    nenni 2.0 gefällt das.
Thema:

Tintendrucker & Druckertinte

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden