Tipp bei statischer Aufladung

Diskutiere Tipp bei statischer Aufladung im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Forianer, Espresso- und Kaffeetrinker, ich habe mich die letzten Tage extrem mit meiner Espressomühle (derzeit eine MK Vario Home V2)...

  1. #1 derPetto, 02.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2014
    derPetto

    derPetto Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Forianer, Espresso- und Kaffeetrinker,
    ich habe mich die letzten Tage extrem mit meiner Espressomühle (derzeit eine MK Vario Home V2) rumärgern müssen, weil nach dem Mahlvorgang geschätzte 30% des Kaffeemehls im Umkreis von 20cm um die Mühle verstreut lag. An der Sorte lag es nicht, da gleiche Sorte(n) in der Eureka MCI 0% statische Aufladung aufwiesen. Heute hat die MK Vario gefühlte 95% weniger statische Aufladung und saut nicht mehr rum.

    Der Tipp von mir an dieser Stelle:
    Mühle öffnen und zunächst grob reinigen, dann Mahlscheiben mit SEIFENLAUGE (Anmerkung: Es sollte besser Seifenwasser heißen = Hanseife (ja ein ganz normales Seifenstück) + Wasser) einschäumen, abwaschen und sofort abtrocknen. Ich habe bei der Vario Home den Auswurf und das Innenleben der Mühle ebenfalls mit einem Pinsel, den ich in Seifenlauge getaucht habe, gereinigt und alles wieder trocken gerieben. Danach ein paar Bohnen in den Hopper und diese durchmahlen. Die statische Aufladung ist verschwunden und seit dem nicht mehr aufgetaucht. Espresso schmeckt wie immer.
    Bei Mahlscheiben aus Metall sollte man diese wirklich schnell wieder abtrocknen und dann recht zügig Bohnen mahlen, damit die Scheiben mit einer schützenden Fettschicht überzogen werden.

    Ich freue mich über euer Feedback und hoffe mit diesem Tipp einigen hier helfen zu können, die an einer sauenden Mühle fast verzweifeln.

    Gruß André
     
    Mozzer gefällt das.
  2. #2 be.an.animal, 02.05.2014
    be.an.animal

    be.an.animal Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    730
    Hallo derPetto. Ich hatte bei meiner Vario auch manchmal etwas Aufladung. Habe ich auf unsere Lüftungsanlage geschoben. > Es blieb ein wenig Pulver hängen (keine Sauerei im Umkreis), aber deutlich weniger als bei der HG wo der Parfümzerstäuber (mit klarem Wasser) zum Standardprogramm gehört.

    Meine Frage: Wie bist du auf die Seifenlauge gekommen? Hast du einfach deine Haushalts-Chemikalien-Vorrat ausprobiert?
    Oder hast du eine Erklärung warum das funktioniert. Klingt interessant, aber der Nachahmungstrieb hält sich noch in Grenzen. :eek:
    Peter
     
  3. #3 Terranova, 03.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2014
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    1.244
    Vielleicht hat die Seifenlauge den Effekt, dass die Reibung minimiert wird und es einen echten Einfluss auf die Triboelektrik hat, also weniger Reibung und dadurch weniger Aufladung.

    Eine Beschichtung hat einen ähnlichen Effekt, allerdings langfristig.
     
  4. #4 derPetto, 03.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2014
    derPetto

    derPetto Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    23
    @be.an.animal: ich habe einen Kollegen, der ist Kunststoffingenieur und arbeitet in einem Unternehmen, welches Stoffe herstellt, die sich nicht statisch aufladen. (z.B. diese Kunststofftüten, in denen PC-Komponenten geliefert werden). Er sagte mir, dass deren Mitarbeiter ihre Werkzeuge etc. immer mit handelsüblicher Seife reinigen um statische Aufladung zu minimieren. Bisher hat es gut funktioniert.

    @ Terranova: Da ich mittlerweile knapp 250g Kaffeebohnen gemahlen habe, müsste der "Seifenfilm" eigentlich weg sein. Dennoch kam es bisher nicht zu weiterer statischer Aufladung des Mahlguts.
     
  5. #5 gunnar0815, 03.05.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Interssesant wobei ich ein vernünftiges Rückstausystem vorziehen würde.

    Gunnar
     
  6. #6 madman69, 03.05.2014
    madman69

    madman69 Gast

    Hallo Andre`

    Bitte beschreibe daszu genau was du als Seifenlauge meinst.Alte Rezepte: Natriumhydroxid in Wasser ergibt eine Lauge die Naturöle in feste Substanzen
    überführt.Diese Lauge ist in flüssiger Form ätzend!
    Oder sind es Tenside?
    Bringt bestimmt mehr Klarheit für die Interessierten hier....
     
  7. #7 derPetto, 03.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2014
    derPetto

    derPetto Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    23
    Hallo madman69 ich habe mich wohl unabsichtlich etwas umständlich ausgedrückt. Ich meinte damit ganz einfaches Seifenwasser (Wasser + Seife) Also ganz normale Seife zum Händewaschen. Keine Flüssigseife/ kein Spüli und erst recht keine Natronlauge.
    Je mehr ich darüber nachdenke, desto unwahrscheinlicher kommt es mir vor, dass ein normal denkender Mensch auf die Idee kommt, seine Mühle (oder sonst irgendwas, das mit Nahrungsmitteln zu tun hat) mit Natronlauge, die wie du schon sagtest extrem ätzend wirkt, zu reinigen. Dennoch danke für den Hinweis! Bin nicht auf die Idee gekommen, dass das falsch verstanden werden kann :)

    Grüße
     
  8. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    516
    Außer man fertig auch Brezen oder anderes Laugengebäck ;-)
     
  9. #9 derPetto, 03.05.2014
    derPetto

    derPetto Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    23
    Daran habe ich garnicht gedacht :) . Naja wie gut dass hier nicht nur einer mitdenkt :D
     
  10. #10 madman69, 03.05.2014
    madman69

    madman69 Gast

    Danke Andre`

    was sich immer so entwickelt,schön zu lesen...

    ja dann gibts heute Tässle Coffie und Laugengebäck ......

    schonmal schönen Sonntag
     
  11. stbn

    stbn Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Habe seit ein paar Tagen auch dieses Problem, dass meine Bezzera B005 rumsaut ohne Ende. Bislang war das überhaupt nicht der Fall. Shit! Soll ich das Teil jetzt auseinandernehmen und in Seifenwasser baden? Ooch nöö ...
     
  12. #12 caffeefrank, 06.05.2014
    caffeefrank

    caffeefrank Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    52
    Bei der klassische Fotoentwicklung wird oder wurde auch ein Netzmittel eingesetzt. Vielleicht hat das einen ähnlichen Effekt.
    Wie ist es mit Spüli anstatt Seife. Seife und Spüle haben ja meist noch Duftstoffe mit dabei.
     
  13. #13 gunnar0815, 06.05.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Das Netzmittel war doch erst mal dafür da (wie beim Spülen) keinen Kalkflecken aus dem Wasser auf dem Film zu hinterlassen.
    Eine antistatische Eigenschaft ist mir damals nicht aufgefallen.
    Dafür wird ja die Oberflächenspannung des Wassers verringert damit das Wasser abfließt ohne Flecken zu hinterlassen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Oberflächenspannung
    Gunnar
     
  14. #14 nenni 2.0, 06.05.2014
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.819
    Zustimmungen:
    14.620
    Tetenal hat bei deren Mirasol Netzmittel ja geschrieben, daß es antistatisch wirkt, also daß beim trockenen Negativ nicht so viel Staub angezogen wird.
    Aber das nützt bei einer Mühle glaub ich nicht wirklich was ;).
     
  15. T.Full

    T.Full Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    15
    Meine These

    In der Mühle bildet sich ein Fettfilm auf den Metallteilen. Dieser Fettfilm verhindert das das Mehl mit dem Metall in Kontakt kommt das geerdet ist und seine Statische Aufladung nicht abgibt. Wenn man die Metallteile reinigt kann das Mehl wieder die Ladung abgeben. So würde ich mir das erklären. Fett isoliert ja.
     
  16. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.277
    Also wenn ich mal meine Muehlen ganz sauber mache, dann sauen die erstmal rum wie Harry (wieso eigentlich "Harry"?). Das liegt vermutlich daran, dass die ganzen Luecken und Totraeume erstmal wieder gefuellt und zugeschmoddert werden muessen, zumindest denk ich mir das so. Nach ein paar Bezuegen legt sich das ja dann wieder.
     
  17. #17 nenni 2.0, 07.05.2014
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.819
    Zustimmungen:
    14.620
    Harry? Der holt doch immer den Wagen...
     
  18. #18 derPetto, 07.05.2014
    derPetto

    derPetto Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2013
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    23
    Ich würde der These von T.Full zustimmen. Diese klingt für mich recht schlüssig. Bisher ist das Rumsauen nicht mehr aufgetreten. Evtl. könnte ja mal jemand meinen "Versuch" wiederholen oder seine Mühle mit etwas Isopropanol/Ethanol (unvergällt) o.ä. reinigen, das müsste der Theorie nach den gleichen Effekt haben.
     
  19. #19 gunnar0815, 08.05.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Es wird halt erst mal nichts gestaut so das sich die Ladung auch nicht abbauen kann.
    Ein volumenunabhäniges Rückstausystem hat diese Probleme nicht so.

    Gunnar
     
Thema:

Tipp bei statischer Aufladung

Die Seite wird geladen...

Tipp bei statischer Aufladung - Ähnliche Themen

  1. Tipp gesucht: Händler für ECM oder Rocket in Udine oder Triest

    Tipp gesucht: Händler für ECM oder Rocket in Udine oder Triest: Ich bin beauftragt worden einen Händler für ECM oder Rocket in Udine, Trieste oder Umgebung zu finden. Habt ihr einen Tipp?
  2. Tipp für Kaffee in Berlin

    Tipp für Kaffee in Berlin: Hallo Kaffee-Fans, ich komme aus Berlin und lese immer mal wieder quer, dass Leute Tipps für die Hauptstadt suchen, wenn es darum geht schlechten...
  3. Tipp : Espresso Naumburg Saale

    Tipp : Espresso Naumburg Saale: Da ich öfters Familiär in der Gegend Unterwegs sein müssen, und ich nirgends im Umkreis von 10 KM ein gescheiten Espresso bekommen habe, hier mal...
  4. Tipp: Ohne verstopfen mit wenig Sauerei für 100€??

    Tipp: Ohne verstopfen mit wenig Sauerei für 100€??: Hallo zusammen, ich habe ein Problem. Ich bekam eine Rancilio Silvia geschenkt, welche ich mit einem PID ausgestattet und an meine Arbeitsstelle...
  5. Tipp für konvexen Tamper in 41 mm ?

    Tipp für konvexen Tamper in 41 mm ?: Hallo, hat jemand einen Tipp für eine Tamper in 41mm in konvex? Bisher habe ich nur den von Epico gefunden.. aber vielleicht geht es ja auch etwas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden