Tipps für espresso mit livia - Experten gefragt

Diskutiere Tipps für espresso mit livia - Experten gefragt im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi, ich habe meine Livia nun ein paar Tage und bin von der Maschine begeistert. Mittlerweile bekomme ich auch schon gute Espressi hin, bin...

  1. #1 Barista, 09.04.2004
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.781
    Zustimmungen:
    2.527
    Hi,

    ich habe meine Livia nun ein paar Tage und bin von der Maschine begeistert.
    Mittlerweile bekomme ich auch schon gute Espressi hin, bin aber noch am experimentieren (von meiner Gaggia kenne ich das noch. Man muß sich schon etwas Zeit nehmen, bis man das richtige Gefühl für Espressomenge, Mahlgrad, Anpressdruck etc. hat).
    Ab und zu habe ich noch das Problem, dass ich den Filter einspanne und die Pumpe betätige. Direkt danach kommt relativ viel Kaffee aus dem Auslauf, was aber recht schnell weniger wird, wobei dann gleich ein wenig Flüssigkeit seitlich am Siebträger vorbei läuft. Man hat das Gefühl, das Wasser schießt zunächst durch das Kaffemehl durch, das quillt auf und verstopft dann den Durchgang, so dass der Druck zu hoch wird. Die Durchlaufzeit ist auch recht kurz. Was meint Ihr woran das liegt. Der Mahlgrad ist sehr fein und ich tampe auch recht fest.
    Wie weit muss man den Siebträger eigentlich einspannen. Soweit ich weiß, sollte er ganz leicht nach rechts schauen, d.h. nicht nur im 90 Grad Winkel von der Maschine weg. Hierfür muss ich jedoch recht fest anziehen. Kann das daran liegen, dass bei der Wartung die Brühkopfdichtung getauscht wurde und diese erst ein wenig Einlaufen muss, so daß man den Siebträger dann weiter einspannen kann?
    Fragen über Fragen, aber es macht wieder richtig Spaß, sich auf die Maschien neu einzustellen.
     
  2. #2 Alex_xpress, 09.04.2004
    Alex_xpress

    Alex_xpress Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wenn eine neue Dichtung eingebaut wurde(hoffentlich die Passende), kann es natürlich sein ,daß dies am Anfang etwas "schwer" geht... bzw. nicht soweit wie gewohnt nach rechts.

    Wasser sollte allerdings beim Bezug keines überlaufen.
    Eventeuell zuviel Kaffee im Siebträger ?Dichtungsring sauber ?

    Wenn die Durchlaufzeit kurz ist, mahle doch einfach etwas feiner.
    Alex

    p.S. eine gebrauchte Maschine+inkl. neuer Dichtungen, Glückpils :)
     
  3. #3 Obstkiste, 09.04.2004
    Obstkiste

    Obstkiste Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    1
    [color=#000080:post_uid0]Ich habe die Bezzera99 (angeblich baugleich mit der Livia) und habe immer noch die Probleme mit dem Einspannen.

    Also mittlerweile glaube ich dass es bei mir nicht normal ist und ein falscher Dichtungsring drin ist - anders kann ich es mir nicht erklären (obwohl das sehr komisch wäre im Original-Lieferezustand)

    Wenn ich alle Kraft einsetze (und das egal bei welchem Sieb) dann kann ich den Siebträger nicht mal auf die 90° eindrehen (Außer ich habe keinen Sieb drinnen, dann schaffe ich gerade so die 90° *gg*).
    Das bringt einerseits das Problem, dass wenn man 2-Tassen zubereitet die sehr krumm da stehen müssen, damit man beide Tassen trift, aber auch dass es passieren kann dass sich der Einersieb durch die Vibration beim Aufbrühen von selbst zurückdrehen kann wenn man ihn nicht festhält.

    Das Problem mit dem seitlichen Auslaufen habe ich auch, obwohl ich mit Sicherheit nicht überdosiere und die Dichtung gereinigt ist (mit Blindsieb, Wasser und Pinsel)... nur beim Blindsieb tropft nix ;)

    Ich werde mir wohl beide Arten der Dichtungsringe (rund & eckig) bestellen und tauschen und hoffen dass dann endlich alles normal ist...

    Wie ist das bei anderen Bezzera / Livia Besitzern beim Einspannen? Bin auch gespannt auf die Antworten und wollte nicht zu Off-Topic sein...
     
  4. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    @ Obstkiste: wenn das Blindsieb dicht ist, dann liegt es wohl kaum an der Dichtung (der Druck ist ja mit Blindsieb mindestens genau so hoch wie mit normalem Sieb). Kann es sein, dass Du so viel Kaffee ins Sieb tust, dass Du das Sieb nicht mehr fest einspannen kannst (weil der Kaffee gegen das Duschsieb drückt)??? Probiere mal mit etwas weniger Kaffee.....

    Gruß, Gunnar
     
  5. #5 deepblue**, 09.04.2004
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    das Problem ist leider etwas defizieler....
    lies mal diese Threads durch, du brauchst zwar etwas Zeit, aber dann verstehst du das Problem...

    1.Siebträgerdilemma
    2.nochmal (1+2 lesen)
    3.Livia updates

    Salü---Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on 1081505577
     
  6. #6 Obstkiste, 09.04.2004
    Obstkiste

    Obstkiste Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="Gunnar"]@ Obstkiste: [...] Kann es sein, dass Du so viel Kaffee ins Sieb tust, dass Du das Sieb nicht mehr fest einspannen kannst [...][/quote:post_uid0]
    [color=#000080:post_uid0]Kann nicht sein, weil das Problem mit dem Einspannen und dem nicht-Mal-Erreichen der 90° auch bei leerem Siebträger auftritt
    ;)

    Werde wohl mal (jetzt nach 6 Monaten) die Dichtung austauschen und hoffen dass es dadurch besser wird...
     
  7. #7 Barista, 09.04.2004
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.781
    Zustimmungen:
    2.527
    Hi,

    bei mir scheint es wirklich an der Kaffeemenge zu liegen, die ich ins Sieb tue. Das leere Sieb lässt sich leicht wesentlich weiter eindrehen. Erste Versuche mit weniger Kaffee haben sofort gute Ergebnisse erbracht. Ich habe Anfangs soviel Kaffee genommen wie ich es von der Gaggia gewohnt war (ich hatte das so Pi mal Daumen vor langer Zeit mal nachgewogen und es war wesentlich mehr als die empfohlenen 6 - 9 Gramm). Die Siebträger war so voll, dass er sich nicht komplett eindrehen ließ. das Problem scheint sich durch weniger Kaffee beheben zu lassen. Der Espresso schmeckt trotzdem genial (vom Gefühl her etwas milder, angenehmer und schokoladiger als bei der Gaggia). Ich werde jetzt also mit weniger Kaffee bei einem feinen Mahlgrad weiterprobieren.

    @Helmut: Wie sieht es bei Dir denn mittlerweile aus? Hast Du das Problem gelöst?. Bei mir wurde gerade der Dichtungsring im Rahmen der Inspektion ersetzt und ich glaube er ist eckig, weiß es aber nicht so genau.



    Edited By Barista on 1081509674
     
  8. #8 Barista, 10.04.2004
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.781
    Zustimmungen:
    2.527
    Habe jetzt noch weiter rumprobiert (werde die näöchste Woche wahrscheinlich nicht schlafen) und mittlerweile den Dreh raus. Das Problem liegt nur an dem 1-Tassen-Sieb, das recht wenig Platz für Pulver lässt. Der Kaffee ist absolut optimal, wenn man genau die Menge trifft, dass das Sieb nicht zu voll ist und sich noch gut eindrehen lässt. Der Spielraum zwischen zu wenig Pulver für einen guten Kaffee und zuviel, so dass sich der Siebträger nicht mehr richt eindrehen lässt, ist jedoch sehr gering. Ich habe auch mal nachgewogen (allerdings mit einer simplen Backwaage, so dass die Genauigkeit nicht so doll ist). Bei mir war das 1-Tassensieb mit ca. 10 Gramm Kaffee bereits minimal überfüllt und ließ sich nicht mehr richtig eindrehen. Ich werde auch mal mit dem 2-Tassen-Sieb experimentieren.
    Meine Frage wäre nun jedoch: Gibt es 1-Tassen-Siebe, die etwas mehr Volumen bieten. Soweit ich weiß, sind dies Einsätz ja genormt und man kann verschieden Hersteller benutzen. Insofern würde ich natürlich gerne mal ein etwas größeres Sieb ausprobieren, bevor ich auf das Zwei-Tassen-Sieb umsteige. Ich mache zu dieser Frage auch mal eine extra Thread auf, da diese Frage nicht nur für Livia Besitzer interessant sein könnte.
    Antworten daher am besten hier: Siebträgereinsätze Livia



    Edited By Barista on 1081580258
     
  9. #9 alex.lohmel, 03.05.2004
    alex.lohmel

    alex.lohmel Gast

    Ich hatte anfänglich das Siebträgerproblem. Die passende (rundes Profil) Dichtung von www.espressoXXL.de schafft garantiert Abhilfe. Danach kann man auch den Siebträger vernünftig einspannen. Ein 7-g-Sieb (gleiche Bezugsquelle) schafft auch Abhilfe. 6-g / 7-g-Sieb hört sich unspektakulär an, ist aber genau das richtige, um nicht ständig versehentlich zu hoch zu dosieren. Hoffe, das hilft jemandem. Alex
     
Thema:

Tipps für espresso mit livia - Experten gefragt

Die Seite wird geladen...

Tipps für espresso mit livia - Experten gefragt - Ähnliche Themen

  1. Qualität Espresso Siebträger

    Qualität Espresso Siebträger: Hallo zusammen, Ich bin kurz davor mir eine Siebträgermaschine zu kaufen. Im Auge habe ich Rancilio silvia mit der Eureka Mignon MCI. Super...
  2. Rocket Cellini

    Rocket Cellini: Hi, vielleicht kann mir jemand behilflich sein bei meiner Bastelei. Habe vor 2 Monaten gebraucht eine Rocket Cellini Premium (altes Modell mit...
  3. [Zubehör] Suche Rocket Espresso 1er Siebträger

    Suche Rocket Espresso 1er Siebträger: Hallo zusammen, wie der Titel schon sagt, suche ich einen original Rocket 1er Siebträger. Vielleicht hat ja einer, der auf Bodenlos umgestellt...
  4. Unglaublich!

    Unglaublich!: Ich nutze seit Monaten die Kaffeebohnen La Semeuse Maitre No1 mit konstanten und absolut leckeren Ergebnissen. 13,6g Kaffeepulver, 32 Sekunden...
  5. [Verkaufe] Caffe Roen und Espresso Bendinelli

    Caffe Roen und Espresso Bendinelli: Guten Morgen, derzeit dauert der Warenverkehr aus Italien etwas länger, gestern kam bei uns aber eine Lieferung von Caffe Roen und Espresso...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden