Tipps für Kaffeemühle / „großer Kaffee“

Diskutiere Tipps für Kaffeemühle / „großer Kaffee“ im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich stehe kurz vor dem Kauf einer Espressomaschine. Ich schwanke noch zw. der Profitec Pro 300 und der ECM Synchronika. (Klingt komisch,...

Schlagworte:
  1. thomac

    thomac Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich stehe kurz vor dem Kauf einer Espressomaschine. Ich schwanke noch zw. der Profitec Pro 300 und der ECM Synchronika. (Klingt komisch, ist aber so)
    Ich benötige noch eine Mühle. Was sind denn die Kriterien, nach der eine Mühle als „gut“ eingestuft wird. Der Markt ist recht groß, oft werden hier die gleichen Modelle empfohlen, aber der Rest ist doch nicht alles Schrott, oder?
    Des Weiteren muss ich für meine Frau aus der Maschine noch einen normalen Kaffee zaubern können. Was sind denn eure Erfahrungen/Empfehlungen hierfür? Würde für einen solchen Kaffee auch eine „einfache“ Tchibo- Mühle reichen?
    Gruß
    thomac
     
  2. #2 domimü, 11.03.2022
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.531
    Zustimmungen:
    5.121
    Ja du schreibst es schon richtig, da musst du zaubern können, normaler Kaffee im Sinne von Filterkaffee geht nicht aus der Siebträgermaschine, dafür hält viele andere Getränke.

    Ach ja, gute Mühle für was? Helle Röstungen müssen für das Optimum ganz anders gemahlen werden als dunkle Röstungen, für mich zählen auch Haptik, Optik, Geräusch, Bedienbarkeit, Geschwindigkeit zu den Kriterien,die für die Bewertung zählen, am wichtigsten ist aber wohl die Form und Größe der Mahlgut - Partikel.
     
    cbr-ps gefällt das.
  3. #3 André68, 11.03.2022
    André68

    André68 Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2018
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    299
    Hallo zurück. Du möchtest also zwei Mühlen kaufen? Für Espresso bist Du mit der Eureka Mignon Specialità gut dabei. Allerdings ist die weniger geeignet, um ständig zwischen Espresso und Filterkaffee reproduzierbar hin- und herzustellen. Da braucht es dann die zweite Mühle. Ich könnte mir vorstellen und habe auch schon ab und an hier gelesen, dass Du da meiner Tschibo Kegelmahlwerk-Mühle ganz gut zurechtkommen solltest.
     
  4. #4 Achim_Anders, 11.03.2022
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    1.151
    Eine Espressomaschine macht Espresso und keinen Filterkaffee. Da hilft dir auch keine zweite Mühle...
    Da brauchts eine zweite Mühle und einen Filter, eine French press oder ähnliches.

    Ich glaube es ist sinnvoll, den Fragebogen auszufüllen und ganz klar zu haben, das Unterschiedliche Getränke unterschiedliche Zubereitungsmethoden und Zubehör benötigen.
     
  5. #5 shadACII, 11.03.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    1.242
    Damit meinst du einen Cafe Crema/Schümli? Dafür dürfte die Tchibo Mühle ausreichen.

    Was eine Espressomühle als "gut" einstuft sind m.M.n mehrere Punkte:
    Fein genug Mahlen können
    Reproduzierbarkeit des Mahlgrads
    Geringer Totraum
    Gute Bedienung
    Abschließend muss dir das Ergebnis in der Tasse auch schmecken aber das ist dann ein persönliches "gut" und nicht mehr objektiv.
    Das klingt nach nicht so viel, aber tatsächlich nicht trivial und daher fallen viele billige Mühlen raus. Die Specialita wird hier so oft genannt, weil sie alle Punkte gut erfüllt und dabei preislich im Rahmen bleibt.
     
  6. thomac

    thomac Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Mit einem gr. Kaffee meinte ich keinen Filterkaffee, sondern einen Café Creme, den aktuell unser VA produziert.
    Sorry für die unvollständige Angabe.
     
  7. dudewu

    dudewu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    470
    Für Espresso und Café Creme würde ich Dir eine Niche Zero empfehlen.
    Ich habe genau Dein angesprochenes Trinkprofil und mit dieser Mühle kannst Du wirklich problemlos zwischen den Mahlgraden hin- und her switchen.
     
    Heizi und macmanred gefällt das.
  8. thomac

    thomac Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Interessante Mühle. Wo hast Du die Niche gekauft? Ich finde nur einen Anbieter in UK und die EU-Version ist vor May nicht lieferbar. Ich werde wohl vorerst für Café Crema eine Tchibomühle testen. Bleibt nur noch die Hauptmühle zu klären.
     
  9. dudewu

    dudewu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    470
    Ich habe sie direkt beim Anbieter in England bestellt. Die lange Lieferzeit ist normal.
    ;-)
     
  10. #10 Apoc991, 11.03.2022
    Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    806
    Die Niche Zero gibt es nur im Direktvertrieb via UK oder eben auf dem Sekundärmarkt. Auch aus meiner Erfahrung ist sie wunderbar geeignet, beide Getränke (Espresso, Cafe Creme) reproduzierbar und abwechselnd zu ermöglichen. Das "erkauft" man sich aber mit der Tatsache, dass man Single Dosen muss. Für viele, mich eingeschlossen, kein großes Problem. Aber nicht jeder hat Lust auf die Prozedur. Meine Frau war zB nur wenig begeistert als ich die 2. Mühle auch auf SD umgestellt hab...

    Wie schon mehrfach erwähnt hängt Antwort auf die Frage nach der richtigen Mühle aber noch von ein paar Faktoren mehr ab (Budget, Röstungen, Komfort Features,...).
     
    dudewu gefällt das.
  11. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    1.421
    ^^ ...Ehefrau...
     
    Apoc991 und dudewu gefällt das.
  12. thomac

    thomac Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    …und hier der Fragenkatalog:

    Welche Getränke
    sollen es werden:
    [ x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ x] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ x] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : 2.700 €_______
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete hochwertige Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema]


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2 Getränke am Stück (Parallelbedarf)

    _10_ Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %: _40__
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) nein
    Kannst Du mit spürbaren Wartezeiten zwischen Wasser- und Dampfbezug leben? ungern


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen)

    Was wäre Dir sonst wichtig?


    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?

    2 Personen (hoffentlich), Vorliebe: Café Crema, nur privat


    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Ja
    Ist das für Dich relevant? Ja

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? Schwer
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Ja


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [x ] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [ O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ x] Gleichzeitig Wasser / Dampfbezug ohne längere Wartezeiten dazwischen
    [ O] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ O] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ O] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) _the sky is the Limit; d.h. Raumdecke, da keine Oberschränke
    [x ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_oben______
    [O] Kippventile
    [ O] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [ ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist: Maschine und Mühle müssen optisch harmonieren, alles Chrom und cooles Design (kommt nicht von mir)

    Evtl. 2. Mühle für Café Creme möglich, besser wäre eine

    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)

    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    ja - Baristakurs
    Falls ja: welche? Womit? DC Studio & ECM S64 Automatik


    ____________

    Zur Information ->
    Es wird weiteres Zubehör benötigt:

    Espressomühle (ab ca. 180.- aufwärts), Totraum beachten (je nach Einsatz)
    Tamper (ab 15.-) WICHTIG: mit Druckregulierung
     
  13. #13 macmanred, 11.03.2022
    macmanred

    macmanred Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    208
    Hier noch eine Stimme für die Niche Zero.
    Mit dieser kann man wirklich sehr genau und einfach zwischen den Mahlgraden wechseln, und diese auch immer wieder sehr genau treffen!

    Der Nachteil ist sicher, dass sie nur im Direktvertrieb aus UK erhältlich ist, und man bei den Bestellungen schnell sein muss, da immer nur eine gewisse Anzahl pro Charge in den Verkauf geht. Meines Erachtens lohnt sich aber das Warten.
    Und abgesehen von der guten Verstellbarkeit des Mahlgrads, ist sie eben mit dem 63mm Mahlwerk aus der Mazzer Kony eben auch eine hervorragende Espresso-Mühle, die sogar Filter echt gut kann.
     
  14. #14 Kaffee_Eumel, 11.03.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    2.226
    Die Synchronica ist eine E61 Maschine, da wird es mit weniger als 30 min eng, die Pro 300 wird in 15-20 min bereit sein. Warum sind diese beiden Maschinen gerade in der Auswahl? Dein Budget gibt sonst ja einiges her, auch DualTB, La Spaziale Dualboiler, Bezzera DUO/Matrix DE... Die letzten beiden würde ich der ECM vorziehen, da sie ein modernes Konzept besitzen, im Falle der Matrix auch mit Volumetrik.

    Und wie vorher schon gefragt: Trinkst du eher Klassisches oder auch helle Röstungen?
     
  15. #15 shadACII, 11.03.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    1.242
    Stattliches Budget, wie viel kommt denn noch für die Mühle(n) drauf?

    Die Synchronika wäre mir persönlich zu teuer. Dann eher die Profitec Pro 700 (oder noch besser eine der schon genannte Bezzeras) und bessere Mühlen kaufen. Wenn Chrom unbedingt sein muss würde ich bei dem Anforderungsprofil wahrscheinlich ne Profitec Pro 300 mit 2xEureka Specialita nehmen. (Niche Zero gibt's nicht in Chrom). Wenn "silber" auch geht wäre eine Ascaso Steel Duo PID (Edelstahl, poliert) und auch eine G-IOTA (wenn dich single dosing interessieren sollte) ohne Farbfolie möglich.

    Edit: Quickmill Evo 70 hat auch Chrom, wäre auch noch eine gute Option.
     
  16. thomac

    thomac Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Und wie vorher schon gefragt: Trinkst du eher Klassisches oder auch helle Röstungen?[/QUOTE]

    ich möchte gerne in alle Richtungen experimentieren; momentan nur dunkle Röstungen.
     
  17. thomac

    thomac Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das Design der Pro 300 finde ich super. Die ECM kommt klassisch daher und rettet mich vielleicht davor, irgendwann der Meinung zu sein, ich benötige eine besser ausgestattete Maschine. ECM kenne ich von einem Bekannten, die Qualität der Maschine ist auf einem sehr hohen Niveau. Des Weiteren könnte ich die ECM mit einem überschaubaren Rabatt erhalten und hätte einen Servicepartner unweit von mir. Außerdem rät mir meine Frau zur ECM, damit dieses Thema beendet ist.
    Den Platz in der Küche hätte ich, aber im Gegensatz zu Pro300 ist die ECM schon recht groß.
    Knackpunkte bei der Pro sind die nicht vorhandene Reling und die empfindliche Tassenablage (hab‘ hier im KN gelesen, keine eigene Erfahrung)
     
  18. #18 shadACII, 12.03.2022
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    1.242
    Im Heimbereich kann die Synchronika m.M.n. nichts besser als die Pro 300. Du hast nur theoretisch mehr Power für viele Drinks am Stück, jedoch keine echte Cateringfähigkeit da dir dafür die Volummetrik fehlt. Dazu kommt nur die längere Aufheizzeit und IMO die aufwändigere Reinigung.

    Das Thema Espressomaschine endet eigentlich mit der Maschine die du jetzt kaufst oder nie weil du doch irgendwann mal einen Handhebler, eine Profiling Maschine oder einfach Mal so was neues ausprobieren willst.
     
    thomac und Kaffee_Eumel gefällt das.
  19. vudoan

    vudoan Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2018
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    29
    Bezüglich Niche:
    überleg es dir wirklich gut, was das bedeutet, single doser zu sein und welche Aufwand es für den Kaffeetrinkenden dahinter steckt.

    Die meisten, die die Niche haben und wieder verkaufen, tun es, weil single dosing nicht "ihr Ding" ist. Ich finde es schade, ich hab damals lange nach eine gesucht. Single Dosing ist FÜR MICH das Hauptargument für eine Niche. Und hier stehe ich jeden morgens auf und kürbel mir noch den Arm kaputt mit einer Mahlgut MG-1. Mich stört nix :)
     
Thema:

Tipps für Kaffeemühle / „großer Kaffee“

Die Seite wird geladen...

Tipps für Kaffeemühle / „großer Kaffee“ - Ähnliche Themen

  1. Tipps für Espresso- und Kaffeetassen

    Tipps für Espresso- und Kaffeetassen: Moin ihr Lieben, Ich suche ganz verschiedene Tassen aller Art und möchte am liebsten keine Tasse doppelt haben. Ob schlicht oder ausgefallen, ob...
  2. Tuning Tipps für Filterkaffee, insbes. V60?

    Tuning Tipps für Filterkaffee, insbes. V60?: Für Espresso kenne ich jede Menge Material darüber, wie man den in bestimmte Richtungen tuned. Ein Beispiel ist Ganzos Diskussion: Ein...
  3. Tipps / Erfahrungen für leise Profi Espresso Mühle für Café

    Tipps / Erfahrungen für leise Profi Espresso Mühle für Café: Hey zusammen, ich eröffne mit meiner Frau bald ein Café und wir sind gerade am Thema Espresso-/Kaffeemühlen dran. Wir haben uns jetzt mit...
  4. Tipps für koffeinarme Bohnen?

    Tipps für koffeinarme Bohnen?: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Bezugsquellen für koffeinarmen Kaffeesorten. Koffeinfreie Kaffees mag ich leider nicht besonders,...
  5. Tipps für Bohnen - Kaffevollautomat

    Tipps für Bohnen - Kaffevollautomat: Hallo Forum-Schwarmwissen :) Sorry für die blöde Frage - gibt es hier Tipps für Röster wo man online bestellen kann? Ideal wäre eine Bohne, die...