Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

Diskutiere Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Forums-Experten, leider bin ich auf dieses Forum und die Kaffee-Wiki erst vor einigen Tagen gestossen, sonst hätte ich beim...

  1. #1 Horatio, 23.06.2008
    Horatio

    Horatio Gast

    Hallo liebe Forums-Experten,

    leider bin ich auf dieses Forum und die Kaffee-Wiki erst vor einigen Tagen gestossen, sonst hätte ich beim Maschinenkauf sicher ein paar Dinge zusätzlich beachtet. Schade bzw. selber schuld. Jetzt muss ich erstmal die nächste Zeit damit leben...

    eigentlich habe ich ziemlich viele Fragen, möchte mich aber in diesem Posting auf 2 beschränken:

    1) Wenn ich das Pulver in den Gran Crema Siebträger ohne anpressen gebe, läuft der Espresso in ca. 5 sec durch und schmeckt nicht sonderlich gut. Wenn ich das Pulver zusätzlich noch anpresse (leider habe ich noch keinen Tamper - ich mache das noch mit dem von Saeco mitgelieferten Messlöffel) benötigt er vielleicht 1 sec länger, schmeckt dafür aber umso schlechter: er ist extrem bitter.

    Meine Frage: Könnte ich eine normale Extraktionszeit mit dem klassischen Siebträger erreichen, wenn ich das Pulver darin mit einem ordentlichen Tamper anpressen würde? Und wäre der Espresso dann trinkbar?
    Sicher, meine Voraussetzungen sind nicht ideal, da ich keine Mühle besitze und daher keinen Einfluß auf den Mahlgrad habe. Folglich kann ich nur ein anderes Pulver kaufen, einen klassischen Siebträger und einen Tamper benutzen.
    Zur Zeit benutze ich gemahlenen Espresso von Lavazza (benutzt auch die Bar, bei der ich bisher immer hervorragenden Espresso bekam - natürlich mit Mühle und Profi-Maschine).
    Ich habe schon die Suchfunktion im Forum genutzt, habe aber keine eindeutige Antwort auf diese Fragen zur Saeco bekommen: manche sagen, dass sehr guter Espresso möglich sei - andere (vielleicht die meisten) sagen einfach: kauf dir 'ne neue/bessere Maschine. Letzteres geht zur Zeit aufgrund meines zur Verfügung stehenden Budgets nicht.

    Daher würde ich mich freuen, wenn sich vielleicht auch diejenigen zu Wort melden, die mit der Saeco annehmbare Ergebnisse erzielen und mir vielleicht verraten unter welchen Bedingungen.

    2) hat jemand schonmal versucht, den Plasik-Panarello gegen ein ganz normales Rohr auszutauschen? Oder lohnt sich die Mühe bei der Maschine nicht? Ich erziele mitlerweile ganz vernünftige Ergebnisse, wenn ich das obere Plastikteil vom Panarello abziehe - schön sieht das Plastik-Teil aber nicht aus.

    Würde mich über Ratschläge und inweise sehr freuen.
     
  2. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    zu 1: ich würde dir auch eher zu einer neuen maschine raten ;) , da das nicht geht, solltest du mal über die anschaffung eines "klassischen siebträgers" für die saeco nachdenken. mit dem grancrema wirst du wohl nie einen richtigen espresso bekommen - mit dem klassischen + übung kommt vielleicht bald etwas ähnliches raus... :D es gibt übrigens schon einige threads die sich mit der maschine und der zubereitung beschäftigen.

    zu 2: spar das geld lieber - nur meine persönliche meinung...

    zu 3: ja auf jedenfall, unbedingt! am besten ne demoka m-203 oder ähnliches! ohne wird das nix - oder wie mein lehrer sagte: "junge jetzt gib dir mal richtig mühle!".


    viele grüße,
    joscha
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.777
    Zustimmungen:
    911
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    erstens würde ich mir einen anständigen tamper kaufen, dann probieren... wenn das nichts bringt (wovon ich aus gehe) dann eine anständige mühle kaufen und dann klappts auch mit dem espresso.
     
  4. haikog

    haikog Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Hallo Horatio,

    Du hast es schon selbst geschrieben, deswegen vermute ich mal, dass Du hier schon entsprechend oft gelesen hast, wie wichtig eine Mühle ist.

    Mit dem klassischen Siebträger wirst du ohne Mühle und ohne gescheiten Tamper nicht glücklich werden.

    Mein erstes "Aha!"-Erlebnis hatte ich zwar auch mit dem Grand Crema Siebträger, aber da hatte ich schon eine Mühle und hab das Kaffeemehl richtig getampert. Nach 2-3 Versuchen ging das dann auch mit dem klassischen Siebträger (der dem GC allein schon deswegen vorzuziehen ist, weil er nicht so zusifft).

    Als ich noch mit dem Crema-ST hantiert habe, fand ich von den gemahlenen Sorten noch den Lavazza "Crema e Gusto" und den Segafredo "Casa" am besten - aber kein Vergleich zum selbst gemahlenen.

    GRüße,

    Haiko
     
  5. #5 East Frisian, 23.06.2008
    East Frisian

    East Frisian Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    1
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Auch mit einer Saeco Aroma sollte guter Espresso möglich sein.

    Guckst Du hier: YouTube - Saeco Aroma espresso shot 3

    Ist mir allerdings so noch nicht gelungen.
     
  6. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.777
    Zustimmungen:
    911
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    leider geht aus dem video nicht hervor, wie er/sie es gemacht haben....
     
  7. Anna

    Anna Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    6
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Mühle. Das Pulver von Lavazza ist mehrere Größenordnungen zu grob gemahlen.

    Solange Du keine Mühle hast, könntest Du versuchen, beim lokalen Röster (oder Boardröster) feiner gemahlenen Kaffee zu kaufen. Besteh auf "Fein. Sehr fein." ;-) Für meine Gaggia ist es zB Stufe 2-3 von 13 auf der Standard-Kaffeeladen-da-steh-Mühle, und alle wollten mir immer 5-6 andrehen...
     
  8. #8 schnick.schnack, 23.06.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    mahlen, tampen, beziehen? :-D
     
  9. tsurf

    tsurf Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    243
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Hallo Horatio,

    Bei der Arbeit benutze ich immer noch eine alte FIF(Aldi) Maschine ohne Mühle. Bei Verwendung der richtigen Espressosorte und etwas Temperatursurfen bekommt man da auch was recht brauchbares raus. Die Cremamembran habe ich entfernt.

    Recht fein gemahlen ist der Penny Magico Espresso. Momentan verwende ich Coop cafè espresso bar (aus Italien), damit geht auch Ristretto ;-)
    Generell sind die Sorten mit "Bar" im Namen etwas feiner gemahlen.

    Eine Qualität wie von frisch gemahlenem Kaffee darf man natürlich nicht erwarten.

    Mit Tampen kann man übrigens keine wesentliche Veränderung der Durchlaufzeit erreichen, eher schon mit der Kaffeemenge.

    Grüße, Thomas
     
  10. SebbeS

    SebbeS Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Hallo Horatio,
    auch ich bin mit der Saeco in die Welt des Espresso gestartet. Dank Stiftung Waren...
    Der Weg war allerdings etwas holprig.
    Grundsätzlich kann man mit der Maschine in Anbetracht der technischen Gegebenheiten in meinen Augen ganz gute Ergebnisse erzielen.
    In folgendem Link findest schon mal ein paar Tipps (vor allem zum Milchaufschäumen): voìla

    Bei mir hat die Anschaffung des klassischen Siebträgers zunächst für Enttäuschung gesorgt. Das vorgemahlene Kaffeepulver von Illy und Konsorten ist damit völlig unbrauchbar. Bezugsdauer wenige Sekunden - gefühlte Millisekunden und ein bescheidenes Ergebnis.

    Solltest du dich für die Anschaffung des klassischen Siebträgers entscheiden, kommst du also um die Anschaffung einer Mühle nicht herum.
    Bei mir war es nach Recherche im Kaffee-Netz die Ascaso i-mini.
    Die Bohnen beim Röster fein mahlen zu lassen würde ich dir nicht empfehlen. Da hast du ruckzuck kein Aroma mehr in der Tasse.
    Mit der Mühle habe ich direkt meilenweit bessere Ergebnisse aus dem klassischen Siebträger herausgeholt.
    Getampert wurde das Mehl mit einem selbstgebauten Holztamper. Hat ausreichend gut funktioniert und war extrem billig...;-)
    Das Ergebnis in der Tasse war nun also mit dem betriebenen technischen Aufwand endlich erfreulich gut. Geschmacklich konnte ich den Supermarktbohnen jedoch überhaupt nichts abgewinnen.
    Abhilfe schaffte ein Probierpaket von Fausto aus dem Monaco der Bayern.

    Den Milchschaum konnte ich mit meiner Maschine ausschließlich ohne den Panarelloaufsatz optimal herstellen. Dann aber schön feinporig und sogar extrem Latte-Art tauglich. (mit der richtigen Kanne)

    Ich würde mir klar darüber werden, ob sich der finanzielle Upgrade-Aufwand lohnt und du lange genug etwas davon hast.
    ne gute Mühle gibt's ab ~160 €
    den klassischer Siebträger: 20 €
    und evtl. Tamper: ~20 €

    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass mir die Saeco leider sehr schnell auf den Keks gegangen ist, weil ich das Temperatursurfen beim Milchschäumen total nervig fand. Bin morgens beim Cappu-Kochen regelmäßig ausgeflippt. :-D Muss aber dazu sagen, dass ich vornehmlich Cappu trinke und morgens ziemlich ungeduldig bin.

    Durch die Anschaffung der Mühle sind mir die Grenzen der Saeco eigentlich endgültig klar geworden. Inzwischen steht deshalb eine Zweikreismaschine in meiner Küche und die Saeco auf dem Abstellgleis.

    Gruß und viel Spaß beim Grübeln und gegebenenfalls Experimentieren wünscht
    Sebbe
     
  11. #11 Vigorelli, 23.06.2008
    Vigorelli

    Vigorelli Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Bei meiner Oma stehen eine Saeco Aroma und vorgemahlener Lavazza. Mit folgender Vorgehensweise habe ich da mal was in etwa Trinkbares rausbekommen:
    Maschine etwa halbe Stunde vorheizen, Leerbezug
    Sieb bis zum Rand füllen, glattstreichen, festdrücken was das Zeug hält
    Hoffen und bangen, Bezug starten.

    Die Menge an Koffein, die dabei in der Tasse gelandet ist hat mich ganz schön aus den Latschen gehauen...
     
  12. #12 Rodriguez69, 23.06.2008
    Rodriguez69

    Rodriguez69 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    37
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Servus!

    Ich habe auch mit der Saeco angefangen. Und bin damit auch recht weit gekommen. Bevor Du Dir eine andere Maschine zulegst, hol Dir eine Mühle (z.B. Demoka, Iberital, etc.), denn das ist erstmal der Flaschenhals (und evtl Deine Künste). Dazu einen Tamper 53mm und los geht's.

    Die neuen Aromas haben leider einen etwas ungünstigen Panarello - der alte war um Längen besser. Aber ich würde da nix dran machen. Man kommt damit auch so klar - Latte Art ist halt etwas schwierig, spielt aber wahrscheinlich keine Rolle erstmal.

    P.S.: Mühle heißt eigentlich automatisch auch Siebträger Traditionell. Wenn keine Mühle drin ist, aber lieber nicht.
    Gib der Maschine außerdem Zeit zum hochheizen. Eine halbe Stunde solle - wie schon gesagt - schon drin sein - die Minute, bis das Licht zum ersten Mal ausgeht, kannst Du getrost vergessen,
     
  13. #13 Horatio, 23.06.2008
    Horatio

    Horatio Gast

    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Guten Abend an Alle

    und vielen Dank für die vielen netten und hilfreichen Antworten. Ich glaube, dass ich mich in diesem Forum sehr wohl fühlen werde :-D

    ich habe alle Eure Anregungen zur Kenntnis genommen und werde versuchen, diese in den nächsten Tagen umzusetzen.

    Der Kauf eines Tampers sollte erstmal möglich sein.
    Danke haikog und tsurf für die Hinweise zu den gemahlenen Kaffeesorten. Diese werde ich so schnell wie möglich ausprobieren.

    Vor dem Kauf einer Mühle werde ich mich hier mit Sicherheit ganz genau schlau machen. Schließlich sollt das dann auch eine Investition in die Zukunft sein.

    @ East Frisian: interessantes Video und sehr merkwürdiger Siebträger. Soeinen hab ich ja noch nie gesehen.

    @ Anna: danke für den Hinweis zum Lavazza. Dann brauche ich von dem auch keine Wunder erwarten.

    @ Rodriguez69: stimmt, Latte Art ist nicht mein primäres Ziel: ersmal muss der Espresso schmecken, bevors an die Ausschmückungen geht. Ich habe mit Erstaunen die entsprechenden Artikel gelesen - vor allem die ganzen Irrtümer bezüglich der Art des Milchschaumes.
    Es ist erstaunlich, dass man im "normalen" Handel keine einzigen Hersteller von Milchaufschäumkännchen mit anständiger Tülle findet. Einzig die Alessi-Kännchen findet man mal so im Geschäft - aber die halte ich für überteuert.
    Werde dann warscheinlich bei ebay ein Paderno-Kännchen besorgen. Dort schein mir der Preis ganz realistisch zu sein.

    @ SebbeS: Danke für den Link. Ich hatte zwar auch die Suchfunktion bemüht, aber dieser Thread ist mir nicht aufgefallen. Vielen Dank dafür.

    So, jetzt werde ich mir vorm Schlafengehen noch mal alles durch den Kopf gehen lassen :)
     
  14. Ingo

    Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    72
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Hallo Horatio,

    hatte meine damalige Saeco Aroma auch mit dem klassischen Siebträger und einer Demoka Mühle nachgerüstet. Diese Kombination hatte ich etwa 3 Jahre lang, bis die Saeco Aroma durch Miss Silvia ersetzt wurde. Die Mühle erledigt auch bei der neuen Maschine noch immer zuverlässig ihre Arbeit. Zu den bereits genannten Tipps zum Umgang mit der Saeco fällt mir noch folgendes ein:

    Ein ganz wichtiger Punkt bei der Saeco ist, neben dem Aufheizen bei eingespannten Siebträger (etwa 20 – 30 min.), der rechte Zeitpunkt den Bezug zu starten. Nach dem Ausschalten der Heizung fällt die Temperatur im Kessel doch recht stark ab, bis die Heizung wieder anspringt. Wenn man nun den Bezug kurz vor dem wiederanspringen der Heizung startet, wird der Espresso garantiert zu sauer. Ich habe vor dem eigentlichen Bezug immer erst etwas Wasser zum Aufwärmen der Tassen bezogen. Im Anschluss daran sprang dann immer die Heizung an. Den Espressobezug habe ich dann sofort nach dem Erlöschen der Aufheizanzeige gestartet. Hat bei mir ganz gut funktioniert. Die Qualität des Espressos war hierbei immer ganz ordentlich. Im Forum sind aber auch andere Techniken zum Bezug beschrieben.
     
  15. tesboy

    tesboy Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    4
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Sehe ich auch so, nach Mühle und traditionellem Siebträger ist bei der Aroma immer auch noch einiges Üben mit der Temperatur entscheidend. Das macht echt Welten von sausauer bis saubitter. Aber es geht mit der Aroma. Ein paar Threads dazu wurden ja eh schon genannt.

    Volker
     
  16. #16 cafesolo, 24.06.2008
  17. #17 espressoben, 07.09.2008
    espressoben

    espressoben Gast

    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    man kann doch beim "gran crema siebträger" einfach die "schaumproduziereinheit" ^^ ausbauen.
    so das nur noch die sieb-aufnahme und der griff vorhanden sind,
    und schrauben natürlich.
    sollte das dann nicht einem traditionellem siebträger entsprechen?

    jedenfalls erziele ich damit deutlich bessere ergibnisse...und kostet ja nix.
     
  18. #18 Horatio, 08.09.2008
    Horatio

    Horatio Gast

    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    hm, stimmt ich erinnere mich Fotos von dem zerlegten Siebträger irgendwo gesehen zu haben. Ist das eine Einbahnstrasse? Bekommt man das Teil dann auch wieder für den Fall der Fälle in den Originalzustand versetzt?

    Das wäre eine Lösung, auch wenns natürlich nichts an der Plastik-Optik ändert.

    Danke für diese Idee.
     
  19. haikog

    haikog Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Schau mal hier:

    Aroma - KaffeeWiki

    Wobei der klassische auch grad mal 20 Euro kostet ...

    Grüße,

    Haiko
     
  20. Jensen

    Jensen Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

    Du kannst aber auch zum Tampen den neuen
    " Stampa Regolare Silber " von Concept Art verwenden. Damit müßte das Tampen von alleine gehen.
     
Thema:

Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma

Die Seite wird geladen...

Tips für "guten" Espresso mit der Saeco Aroma - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  2. HGZ Royal - Espresso- und Kaffeemaschinen aus der Schweiz

    HGZ Royal - Espresso- und Kaffeemaschinen aus der Schweiz: Aus der Bucht gefischt, nicht unbedingt schön, eher eigenwillig und der schweizer Sachlichkeit verpflichtet: [ATTACH] [ATTACH] HGZ Royal...
  3. Wie ist mein Espresso?

    Wie ist mein Espresso?: Hallo zusammen, nachdem ich mir eine ECM Mechanika IV am Donnerstag gekauft habe, bin ich hier auf das Forum gestoßen und habe schon einige...
  4. [Verkaufe] Rocket Espresso Shot Timer!

    Rocket Espresso Shot Timer!: Nach langer abstinenz mach ich hier auch mal wieder ein wenig Werbung! [IMG] presentiert die neuen Rocket Espresso Geräte mit Shottimer. Kurzer...
  5. [Mühlen] Verkaufe Mahlkönig Pro M Espresso

    Verkaufe Mahlkönig Pro M Espresso: Hallo! Ich verkaufe meine Mahlkönig Pro M Espresso in Originalverpackung und allem Zubehör inkl. einem weiteren, etwas kleinerem Hopper der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden