Tropfen bei isomac

Diskutiere Tropfen bei isomac im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, habe gerade eine neue Isomac, Giada erstanden. Allerdings tropft seit dem 3. Espresso während des Aufwärmvorgangs Wasser aus dem...

  1. #1 alfonap, 12.10.2003
    alfonap

    alfonap Gast

    Hallo, habe gerade eine neue Isomac, Giada erstanden. Allerdings tropft seit dem 3. Espresso während des Aufwärmvorgangs Wasser aus dem Kaffeeauslaf. Ist das normal? Oder sollte ich sie lieber reklamieren?

    Wäre nett, wenn jemand seine Erfahrungen auf diesem Gebiet mitteilen würde.
    Stephan
     
  2. #2 estekay, 13.10.2003
    estekay

    estekay Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    67
    Hallo Stephan,

    tropfende Abgaenge sind fast immer auf nicht funktionierende Ventile bzw. deren Dichtungen zurueckzufuehren.
    Bei einer neuen Maschine wuerde ich das nicht akzeptieren.
    I.a. wird das Phaenomen nicht von alleine verschwinden sondern eher schlimmer.
    Ich wuerde die Macchina zurueck zum Haendler bringen und auf einen Austausch draengen.

    Viele Gruesse, Steffen



    Edited By estekay on 1066053989
     
  3. #3 Stefan B., 13.10.2003
    Stefan B.

    Stefan B. Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Genau - zurück damit zum Händler.

    Und laß Dich nicht mit dem Spruch abfertigen das wäre normal, wenn ab und zu mal ein Tropfen rauskommen würde - hab ich schon selbst erzählt bekommen - aber den Eindruck gewonnen, daß damit über eine in der Werkstatt wohlbekannte Schwäche von Made in Italy kaschiert werden sollte.

    Aus dem Siebträger sollte rein gar nichts tröpfeln - es sei denn, Du hast noch das Mehl vom letzten Bezug drinnen.

    Vielleicht an dieser Stelle einen Hinweis, der eine weitere Tropfgefahr bannen könnte:

    Ab und an ein Tröpfchen (Rest-)wasser aus dem Dampfrohr ist normal.

    Den Dampfbezugshahn nicht zu fest zudrehen, das konisch gearbeitete Ende der Dichtungswelle in der Giada drückt gegen Metall, da kannst Du schnell etwas übertreiben und eine Kerbe verursachen - und dann kann man direkt ein Glas unter das Dampfrohr stehen lassen.

    Viel Erfog bei der Reklamtion,

    Stefan
     
  4. #4 padrino, 13.10.2003
    padrino

    padrino Gast

    ich hab länger eine kleine Isomac benutzt (einfaches Einkreisgerät) kleinerer Austritt von Wasser war da normal. Wurde auch hier im Forum schon itgendwo mal drüber gesprochen. Wenn es eine höherwerige (E61) ist, dann ist es nicht normal. Allerdings tropft schon mal Wassr aus dem Magnetventil
     
  5. #5 systemshocker, 13.10.2003
    systemshocker

    systemshocker Gast

    Moin Moin!
    Das Tropfen ist (meines Wissens) normal bei der Isomac. Es handelt sich doch um das Modell, das bgl. mit der Bazzar A2 ist.
    Diese haben soweit ich weiss kein Überdruckventil bzw. Überdruckschlauch, der aus dem Boiler kommt. Das Tropfen aus dem Siebträger bzw. aus der Doccia, insbesondere nach dem Bezug kommt daher, daß das kalte Wasser sich ausdehnt und dann -salopp formuliert- nicht mehr komplett in den Boiler passt und somit irgendwo hin muss.
    Manche Hersteller erwähnen das Tropfen aus dem Siebträger sogar explizit in der Anleitung (zb . Alessi Coban).
    Also, kein Grund zur Sorge. Ggf. mal mail an den Hersteller oder besser anrufen. Kannst sonst auch bei Bazzar anrufen, denn es müsste die A2 sein, die waren zumindest bei mir immer sehr kompetent (oder haben dann wen kompetenetes ans Telefon geholt).
    ciao e tanti saluti,
    Jan
     
  6. mthier

    mthier Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    Habe selbst gerade meine Bazzar A2 (Baugleich isomac Giada)nach knapp 5 jahren gebrauch abgebaut-das tropfen ist normal wegen der fehlenden ueberdruckventils und eigentlich nicht weiter schlimm! Die maschine ist trotz allem eigentlich recht empfehlenswert, hoffe ich konnte dir helfen.

    MFG, MArk
     
  7. falke

    falke Gast

    So, jetzt hat es mich auch erwischt. :( :(
    Meine 5 Wochen alte Isomac Zaffiro tropft nun seit einer Woche auch ziemlich heftig.
    Eigentlich ist "Tropfen " nicht der richtige Ausdruck. Das Wasser rinnt förmlich aus dem Brühkopf bzw. dem aufgesetzten Siebträger. In ca. 10 min ist eine mittlere Tasse mit ca. 0,15 l befüllt.
    Die Sache beginnt eigentlich immer nach dem Entlüften und dauert so ca. 15 min . Wenn man dann wieder entlüftet dauert es ca. 10 - 15 sec bis überhaupt Wasser aus dem Dampfrohr kommt.. Dann beginnt das Tropfen von neuem.....
    Ist das normal ?? Während der ersten Wochen trat dieses Phänomen nicht auf.....
    Möchte nicht unbedingt die Maschine zurückschicken müssen, aber der Wasserverbrauch ist schon enorm....
    Danke für Eure Hilfe...
    Falke
     
  8. #8 gunnar0815, 05.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.157
    Zustimmungen:
    874
    Bei eimen Faema E61 Brühkopf sollte es nicht tropfen.
    Steht aber schon weiter oben.
    Gunnar
     
  9. #9 Hans_Moos, 06.03.2006
    Hans_Moos

    Hans_Moos Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2001
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ich stimme ein, bei meiner 14 Monate alten Amica hat es noch nie getropft. Also reklamieren!
     
  10. #10 Nightstalker, 06.03.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    21
    Also ein bisschen Tropfen kanns imo bei jeder Maschine weil Wasser sammelt sich überal an und beim Erwärmen und Abkühlen entsteht auch gern mal Kondenswasser usw. also wenn wir von 1-2 Tropfen reden galub ich kann man das als "natürlich" bezeichnen. Wenn es aber dauerhaft tropft oder gar rinnt stimmt was nicht. Wichtig ist bei der Giada das Entlüften am Anfang also Einschalten, Dampfhahn auf, Pumpe an und mal ein bisschen Wasser durchlaufen lassen damit 1. das alte Wasser aus dem Kessel kommt und 2. genug Wasser im Kessel ist.
     
  11. Mottn

    Mottn Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Habe auch eine Bazzar A2, die baugleich ist mit der Isomac. Die Maschine tropft auch seit 5 Jahren. Sie war vor zwei Monaten bei der Generalüberholung und der Schrauber sagte mir, dass das tropfen völlig normal bei der Maschine sei, weil sie kein Überlaufventil habe ...

    Grüße
     
Thema:

Tropfen bei isomac

Die Seite wird geladen...

Tropfen bei isomac - Ähnliche Themen

  1. Bazzar A III = Isomac Tea

    Bazzar A III = Isomac Tea: Hallo zusammen, bin neu hier und habe eine alte Bazzar A III geerbt. Sie scheint mir baugleich mit der Isomac Tea zu sein. Beim Einschalten...
  2. [Verkaufe] Isomac Millenium (reserviert)

    Isomac Millenium (reserviert): Hallo zusammen, ich verkaufe einen Isomac Millenium E 61 Zweikreiser. Baujahr 2006. 2016 habe ich sie von Imprezza frisch revidiert und entkalkt...
  3. Bazzar Venere (Isomac Venus) Schraube an der BG abgerissen!

    Bazzar Venere (Isomac Venus) Schraube an der BG abgerissen!: Guten Abend, nach 8 Jahren im Einsatz habe ich mich zu einer gründlichen Revision o.g. Maschine entschlossen. Die Maschine wurde komplett...
  4. Isomac Venus Magnetventil

    Isomac Venus Magnetventil: Guten Morgen, habe eine Baustelle erworben, die folgendes Problem hat: Da Maschine verliert über den am Magnetventil befindlichen Schlauch viel...
  5. Isomac löst FI aus

    Isomac löst FI aus: Hi, ich hab meine Isomac Tea zerlegt, entkalkt und wieder zusammengebaut. Nun löst der FI aus, sobald ich einschalte. Eigentlich ist sowas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden