Tschechien

Diskutiere Tschechien im Weltweit Forum im Bereich Der beste Espresso der Stadt; Wir waren aus privaten Gründen einige Tage in der Region Zittau und haben auf Deutscher und tschechischer Seite Cafés und Restaurants besucht. Und...

  1. #1 XeniaEspresso, 17.03.2023
    XeniaEspresso

    XeniaEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    18.412
    Zustimmungen:
    22.568
    Wir waren aus privaten Gründen einige Tage in der Region Zittau und haben auf Deutscher und tschechischer Seite Cafés und Restaurants besucht. Und uns natürlich die schöne Gegend und die Burgen und Schlösser besucht.

    Auf der Rückreise haben wir einen Umweg über Rumburk gemacht, weil da von einem guten 'Coffeehouse' berichtet wurde. Es war ein längerer Umweg (Dank einer Sperrung) aber es hat sich wirklich gelohnt. Das Café war richtig toll eingerichtet (wie viele andere Restaurants) und die Qualität des Angebotes war wirklich gut. Hier findet man u.a. Bilder: https://restaurantguru.com/Bohemian-Coffee-House-Rumburk#gallery

    Das Café war um ~9:30 gut besucht, aber es war nicht hektisch oder laut.

    Der eine Mitarbeiter hat uns bei der Bestellung auch gleich die Unterschiede der verschiedenen Röstungen. Was ich gut fand: die helle Röstung wurde vorbildlich erklärt (mit den Wort 'acid') und so kamen wir in's Gespräch. Später haben wir uns noch einmal mit dem Chef ein wenig unterhalten und so erfuhren wir, dass man in dem Gebäude auch röstet.

    Da wir noch nicht gefrühstückt hatten und seit 6 auf den Beinen waren, durfte das Frühstück etwas umfangreicher und ungewöhnlicher ausfallen.

    upload_2023-3-17_15-57-42.png

    upload_2023-3-17_15-58-14.png

    upload_2023-3-17_15-58-28.png

    upload_2023-3-17_15-58-43.png

    upload_2023-3-17_15-59-32.png

    upload_2023-3-17_15-59-53.png

    Ein klassisches Frühstück war das nicht, aber dagegen kamen Spiegelei & Co einfach nicht an. :)

    Kleines Andenken für zu Hause:

    upload_2023-3-17_15-59-8.png

    Falls jemand mal in der Gegend ist, dann lohnt sicher auch ein kleinerer Umweg: Bohemian Coffee House

    Tschechien steht bei vielen von uns sicher nicht an Nr. 1 der Urlaubsländer. Durch unsere Freunde in der Nähe von Zittau kannten wir aber schon ein wenig das Land und sind diesmal auf eigene Faust losgezogen. Man kommt als Deutscher nach unserer Erfahrung sehr gut klar und wird durchweg freundlich behandelt. Es gibt zumindest in dieser Region ausreichend viele Tschechen, die Deutsch oder Englisch sprechen, was die Sache leicht macht. In Italien können wir uns viel zusammenreimen oder verstehen es - in Tschechien klappt das nur in Ausnahmefällen und so waren wir froh deutsche oder englische Karten vorzufinden.

    Die Böhmische Küche ist auch sehr gut und es gibt eine ordentliche Anzahl guter Cafés, die es mit den italienischen Cafés aufnehmen können.
     
    NoroChips, Cappu_Tom, Lemmy39 und 9 anderen gefällt das.
  2. #2 Kaffee_Eumel, 05.05.2023
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    6.553
    Gerade zurück aus dem auf 3rd-Wave ausgerichteten Honeymoon in CZ. Absolutes Highlight war Mazelab in Prag: Espressoshots konnten einzeln aus dem Gefrierschrank ausgewählt werden, größtenteils Geshas und COE Bohnen. Die vier verfügbaren Filterbrühungen waren auch allererste Sahne. Äußerst fachkundige Barista und eine tolle Bohnenauswahl (aus eigener Röstung und Gaströster) runden das Ganze ab. Nebenan wurde im Open Lab gecupt und geröstet. Preislich alles andere als typisch Tschechisch, aber jeden einzelnen Cent wert. Am Ende hatten wir nach 2 h drei Espressi und 2 Filter probiert.

    Danach natürlich etwas gespoilt, aber Headshot hat auch, gerade im Filterbereich, sehr gefallen. EMA für meinen Geschmack etwas zu dunkel, aber tolle Latte Art.

    Dann weiter nach Brno. Dort kommt man natürlich nicht an Alan Jarrar (50percentArabica) und Stav Se vorbei. Sehr klein, aber mit sehr persönlicher Beratung und absolut fachkundig. DIe griechisch angehauchten Pastries sind fabulös. Abends dort noch an einem Workshop/Tasting mit Herbert Penaloza teilgenommen, bei dem es über den Speciality Coffee Anbau in Kolumbien, direkten Handel und den Einfluss von Shading und Fermentation ging, insklusive ein paar Portionen seiner Bohnen zum mitnehmen. Rebel Bean in Brno ist auch sehr empfehlenswert, auf Wunsch werden Competition Lots auf der EK43 gemahlen und bezogen, dazu eine erstaunlich breite Cascaraauswahl. Das Cafe Mitte ist etwas dunkler unterwegs, aber mit tollen Kuchen.

    Zum Abschluss dann Ceske Budejovice: Siroko mit KvdW Spirit und Candy Cane Bohnen, die Barista lernte noch, aber gerade die Milchgetränke wussten zu gefallen. Kmen nahe des Bahnhofs war dann wieder ein Höhepunkt: Tolle Artworks der Tüten und vor Allem ein genialer gewaschener Ruanda aus der V60, das Cascara Sour Beer war auch nicht schlecht.

    In allen drei Städten hätte es noch viel mehr Möglichkeiten gegeben, aber Zeit und Koffeintoleranz gaben nicht mehr her... Wir werden auf jeden Fall wiederkommen, solch eine Dichte an tollen Cafes sucht man in DE leider (vielleicht außerhalb Berlins) vergeblich, in BE ist es ja glücklicherweise etwas besser.
     
    gröJ gefällt das.
Thema:

Tschechien