Überholung Dalla Corte Mini

Diskutiere Überholung Dalla Corte Mini im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich habe die Maschine vor guten 6,5 Jahren bei @nobbi-4711 gekauft. Auch wenn ich die Maschinen mit Wasser geringer Härte betreibe, wollte ich sie...

  1. #1 infusione, 10.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Ich habe die Maschine vor guten 6,5 Jahren bei @nobbi-4711 gekauft. Auch wenn ich die Maschinen mit Wasser geringer Härte betreibe, wollte ich sie nach ca. 7 Jahren überholen.

    Ich beziehe pro Jahr 1500 Espressi nach guten 6,5 Jahren sind das ziemlich genau 10.000 Bezüge. Ich habe die Maschine auch mehrfach mit in Urlaub oder zu großen Festen mitgenommen, sie wird auch ca. 10.000km auf dem Buckel haben.

    Jetzt wurde der Heizungsflansch am Dampfboiler undicht, also war sie fällig.
    [​IMG]


    Verkalkung im Dampkessel war praktisch nicht vorhanden.
    [​IMG]
    Die letzten 2 Jahre habe ich die Maschine mit unverschnittenem Volvic betrieben. Da wurde ja schon mehrfach vor gewarnt, weil es das Kupfer angreift. Hier sieht man die Erosion an der Heizwendel als lila-rosane Verfärbung.

    Da die Bodenplatte durch das wohl schon länger bestehende Leck am Heizungsflansch etwas mitgenommen war habe ich mich für folgende Vorgehensweise entschieden:

    Ich richte die Maschine für mich wieder her, weil sie mir nach wie vor gut gefällt.
    • Die Bodenplatte ist angegriffen, hat Rostspuren und wird neu feuerverzinkt.
    • Die Frontplatte des Gehäuses trägt das aufgeklebte Typenschild und bleibt, obwohl sie etwas angegriffen ist.
    • Die restlichen Gehäuseteile bleiben auch galvanisch verzinkt.
      Ich halte eine etwas angegriffene Verzinkung für technisch besser als sie zu lackieren (und das Typenschild abzukleben), auch wenn es unmittelbar nach dem Neuaufbau netter aussähe.
    • Alle Dichtungen werden getauscht.
    • Das Unterdruckventil hat ziemlich rumgesaut und wird durch das Unterdruckventil von ECM mit Schlauchanschluss ersetzt, der Schlauch wird an die Tropfschale angeschlossen.
    • Das Sicherheitsventil wird nur auf Funktion geprüft (abblasen bei 1,8 bar) und bleibt. Das wurde auch schonmal getauscht.
    • Der von mir eingebaute Campini-Presso bleibt auch.

    [​IMG]

    [​IMG]




    [​IMG]

    Auch in im Boileroberteil praktisch kein Kalk.
    [​IMG]

    Etwas Ablagerung im Boilerunterteil, hier das Röhrchen und das Dreiwegeventil zur Wasserführung in die Brühgruppe. Also das Herz des Dalla Corte Patents.
    [​IMG]


    Elektrik wurde für den Zusammenbau beschriftet und fotografiert.
    [​IMG]


    Die Grundplatte sieht nicht so schön aus, aber technisch nicht weiter wild.
    [​IMG]
     
    ccce4, Phenyl, TTaurus und 11 anderen gefällt das.
  2. #2 infusione, 12.10.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Die Grundplatte ist beim Feuerverzinker FZK (Willkommen).
    [​IMG]
    Schön dass es solche Betriebe noch gibt. Der Preis geht nach Kilo, entzinken und verzinken je EUR 1,40/kg. Mindermengen ab EUR 60 incl. USt. Also 60 EUR. Die Grundplatte bei Dalla Corte kostet ein mehrfaches.


    Ersatzteile gibt es bei mir in der Nähe, also mit 20 minütiger Fahrt bei Ginex. Und sie hatten alle Ersatzteile am Lager. Ich bin vorbei und habe die abgeholt. Wirklich nette Leute, sowohl der Chef, in der Werkstatt und im Büro. Und mit großem Showroom vieler gängigen Marken.


    Entkalken ist das nächste:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Dichtungen tauschen
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    ccce4, Phenyl, TTaurus und 11 anderen gefällt das.
  3. #3 muenchenlaim, 12.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2020
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.388
    Zustimmungen:
    147
    Jetzt bloß keinen Cliffhanger, sondern weiter berichten :)
     
    infusione und Ro_ko gefällt das.
  4. #4 infusione, 13.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Die Verzinkerei ist schnell, ich konnte die Grundplatte wieder abholen.

    [​IMG]
    Die Gewinde musste ich nachschneiden und die Löcher nachbohren. Ich finde, es ist gut geworden und schützt sicher sehr nachhaltig gegen Rost.
     
    ccce4, Phenyl, Piezo und 3 anderen gefällt das.
  5. N3cks

    N3cks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    107
    Super Bericht!
     
  6. #6 infusione, 14.10.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Unter der Tropfschale sieht es jetzt wieder ordentlich aus. Im Innenbereich wird die Feuerverzinkung ein paar Jahre halten. Man erahnt intuitiv die unterschiedlichen Schichtdicken von galvanisch und feuerverzinkten Oberflächen hier im Vergleich.

    [​IMG]



    Der Brühboiler wird befüllt. Ich habe versucht, den Brühboiler möglichst weit zu füllen, um das Dampfkissen klein zu halten. Falls ich zu weit befülle, kann nichts passieren. Vornedran sitzt ja noch das Expansionsventil.
    [​IMG]


    Der Dampfkessel wird später über die Kesselfüllung per Vibra befüllt, sicherheitshalber mit abgezogener Heizung.


    Das ECM-Entlüftungs/Unterdruckventil mit Schlauchanschluß und die Isolierung der Niveausonde ist montiert.
    [​IMG]


    Einstellen der Tankwaage. Die Wägeplatte lässt sich in einem weiten Bereich durch Biegung an verschiedene Gewichte des Wasserbehälters anpassen. Hier auf den Kühlschrankkrug “Luminarc ARC 46538 Quadro”.

    [​IMG]


    Auf dem folgenden Bild muss die Vibra muss noch hochkant gedreht werden, mit dem Metallbügel nach oben. So stößt der Bügel gegen die Verschraubung des Volumeters.
    Ansonsten sieht sie schon wieder ziemlich komplett aus.


    [​IMG]


    Den Campini Pressostat habe ich schon vor einiger Zeit verbaut.

    Die einzige Änderung im Zuge der Überholung ist das Unterdruck/Entlüftungsventil mit Schlauch. Als Weg für die Schlauchführung kommt nur oberhalb der Elektronik in Frage. Den Deckel für die Elektronik habe ich entsprechend ausgespart. Man sieht die zweite Stufe am Deckel, hier habe ich das Seitenteil gekürzt. [​IMG]

    Hier wird Maß genommen für die Schlauchlängen und die Verlegung. Zwei Schlauchstücke halten für die Montage alles an seinem Platz.

    [​IMG]

    [​IMG]

    So sieht es fertig aus, der Deckel für die Elektronik kann montiert werden. Ob die Lösung dauerhaft taugt werde ich sehen. Der Widerstand fürs Entlüftungs/Unterdruckventil ist so natürlich deutlich höher. Aber das Ventil darf ruhig etwas später schließen, es geht ja alles in die Abtropfschale.



    Zum Schluss noch ein Video vom Schließen des Unterdruck/Entlüftungsventils.






    Vorbereitung für den Endtest:
    Dichtigkeit, Brühdruck, Auslösen des Sicherheitsventils bei Überdruck, Betriebsdruck im Dampfkessel und Funktion.

    Um später die Blende montieren zu können, müssen Dampfventil und Manometer nochmal demontiert werden.

    [​IMG]
     
    ccce4, Phenyl, der Zirkel und 12 anderen gefällt das.
  7. #7 swimmer, 15.10.2020
    swimmer

    swimmer Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    730
    Wahnsinn! Das ist wirklich super Arbeit! :)
     
    infusione gefällt das.
  8. #8 infusione, 15.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Das Positive der Überprüfung: Die elektrischen Funktionen sind alle da.
    Aber am Kesselflansch gibt es wieder eine Undichtigkeit.

    Die undichte Stelle war nicht direkt mit dem Auge einsehbar. Ich habe deshalb ein Video gemacht und dann dort geschaut, was genau passiert. Hier in Einzelbild daraus:
    [​IMG]
    Die Dichtung des Heizungsflanschs ist relativ dick, mit einer flachen Seite gegen den Kesselflansch und einer spitzen Seite gegen den Heizungsflansch. Hier ein Segment der alten Dichtung und ein Teil im Querschnitt.
    [​IMG]



    Bei der Demontage war die spitze Seite der Dichtung in den Heizungsflansch eingebrannt, ich konnte die Heizung aber relativ leicht gegenüber der flachen Kesselseite drehen und damit den Flansch öffnen.

    Da mir nicht klar war, was ich bei gegebenen Dichtflächen besser machen sollte, habe ich die spitze Seite mit Loxeal 18-10 flüssigem Teflon in den Heizungsflansch “eingeklebt” um so jeder Undichtigkeit zu begegnen. Die flache Seite habe ich mit Silikonpaste für einfaches Anziehen dünn eingestrichen.

    Und es war auf Anhieb dicht. Und lösen lässt es sich unverändert leicht. So bleibt es.

    Damit es keine Sauerei gibt, wenn das Dreiwegeventil den Druck über dem Puck in die Ablaufschale entlässt, füllt etwas Armaflex den Bereich zwischen Auslauf und Ablaufschale. Danke an @cbr-ps für das Stück Armaflex.

    [​IMG]

    Die Tassen stehen schon seit Jahren auf einem zugeschnittenen Tassengitter aus dem Zubehörhandel:
    [​IMG]



    Und nun steht sie wieder in der gewohnten Umgebung.

    [​IMG]



    Während der Überholung habe ich mit einer Cremina 67 die morgendlichen Kaffees gemacht. Der kleine Handhebler macht leckeren Kaffee, ohne Zweifel. Aber ich freue mich auf den schnörkellosen Workflow mit der kleinen Dalla Corte.
     
    ccce4, Phenyl, braindumped und 9 anderen gefällt das.
  9. #9 infusione, 16.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2020
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Ein paar Teile sind übrig geblieben. Hier ein unvollständiges BIld.
    IMG_20201016_150523.jpg

    Heute kamen noch die neuen Schuhe.
    Ich finde, die stehen ihr gut.
    IMG_20201017_122409.jpg
     
    ccce4, Phenyl, Norberto und 5 anderen gefällt das.
  10. #10 nobbi-4711, 16.10.2020
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.697
    Zustimmungen:
    1.604
    Die Heizungsdichtung setzt sich, einfach noch mal nachziehen.
     
    infusione gefällt das.
  11. #11 TTaurus, 16.10.2020
    TTaurus

    TTaurus Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    263
    Vielen Dank für die Fotostory,
    schön zu sehen, wenn einer Maschine so viel Liebe zu teil wird.
     
    infusione gefällt das.
  12. N3cks

    N3cks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    107
    Schön!
     
    infusione gefällt das.
  13. N3cks

    N3cks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    107
    Noch mal meine 2 cents:
    Ich würde jetzt auch eine gebrauchte Mini kaufen, nur um damit als Spiel/Hobby general zu überholen. Bin auf den Geschmack gekommen.
     
    infusione gefällt das.
  14. #14 Determann, 18.10.2020
    Determann

    Determann Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    462
    Stimmt, sehen nicht nur an der GS3 gut aus;).
    Gruß Determann
     
    infusione gefällt das.
  15. #15 ccce4, 13.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    427
    Ist das echt so, hab mal die Suche bedient, finde aber nix?

    Edit: nur 2-3 Beiträge über pH-Wert und dH 3,5, aber nichts sonderlich erhellendes. Dass die DC kalkfrei war ist aber natürlich schon ein Indiz, sobald dann noch schützende Oxidschichten fehlen kanns stellenweise losgehen mit Korrosion

    PS: Danke für deinen Bericht, hab auch gerade ne DC mini auf der Werkbank, Gehäuse ist gerade beim Galvanikbetrieb. Wenns fertig ist, kann ich mal Pics einstellen und nen Resümee.
     
    mapi und infusione gefällt das.
  16. #16 infusione, 14.06.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Genau, die lila-rosane Verfärbung ist die angegriffene Stelle.
    Hier noch ein Bild vom Entkalken.
    IMG_20201010_142910.jpg

    Ich denke inzwischen, dass es eine Mischung aus pH-Wert, Härte und Temperatur ist.
    Denn es war nur die Kesselheizung angegriffen, die der Brühgruppe war einwandfrei.

    Viel Erfolg mit deiner Überholung und zeige möglichst viele Bilder.
     
    ccce4 gefällt das.
  17. #17 Uno22517, 14.06.2021
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    87
    Alternative: Gewinde der Heizung mit Teflonband abdichten (mache ich bei meiner Uno so). Beugt auch festgammeln der Heizung vor.
     
    Espressojung gefällt das.
  18. #18 ccce4, 15.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    427
    Hier ein paar vorher-Bilder:

    IMG_20210615_151832_210.jpg IMG_20210603_181234487.jpg IMG_20210615_151817_751.jpg IMG_20210606_220025074.jpg

    Frisch sandgestrahlt vor dem Verzinken (noch 2 andere Teile dabei, bitte ignorieren :) ):
    IMG_20210607_114617277.jpg
     
    N3cks, Senftl und infusione gefällt das.
  19. #19 secuspec, 15.06.2021
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    326
    Astrein ! Kompliment für die super Berichterstattung !
     
  20. #20 infusione, 15.06.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    3.979
    Die Teile mit den Rundungen sind aber nicht von der DC Mini, oder?
    Zumindest bei mir gabs die nicht.

    P.S.
    Jetzt habe ich es auch gelesen. Andere Teile ignorieren.....
     
Thema:

Überholung Dalla Corte Mini

Die Seite wird geladen...

Überholung Dalla Corte Mini - Ähnliche Themen

  1. Überholung Dalla Corte Super Mini

    Überholung Dalla Corte Super Mini: Ich habe längere Zeit mit dem Gedanken einer DC Super Mini gespielt und nun ein Exemplar bekommen. Diese hat eine komplette Revision notwendig....
  2. LP Europiccola schwächelt nach Generalüberholung …

    LP Europiccola schwächelt nach Generalüberholung …: Moinsen wertes Forum, unsere Europiccola (0,8l/BJ 04/1996, in unserem Besitz seit 2007) zeigt seit meiner (zweiten) Generalüberholung vor 14...
  3. Carimali ETA Beta E2 - Lohnt sich die Überholung?

    Carimali ETA Beta E2 - Lohnt sich die Überholung?: Hallo Zusammen Dies ist mein erster Beitrag, daher ersteinmal ein paar Infos von mir. Ich lese hier schon länger mit da ich ein typischer Bastler...
  4. [Maschinen] Suche Zweikreiser (auch überholungsbedürftig)

    Suche Zweikreiser (auch überholungsbedürftig): Guten Tag liebe Kaffee-Netz Community, seit langem bin ich schon stiller Mitleser und beziehe all meine Infomationen aus dem Kaffeenetz. So kam...
  5. [Erledigt] Suche Zweikreiser (auch überholungsbedürftig)

    Suche Zweikreiser (auch überholungsbedürftig): Kann geschlossen werden. Habe ein super Angebot vom einem sehr sympathischen Mitglied bekommen.