übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

Diskutiere übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, hervorgerufen durch die doch mitunter recht happigen Preise hatten wir uns kürzlich mal die Köpfe heiss geredet, wie hoch denn so die...

  1. #1 supernova, 02.12.2008
    supernova

    supernova Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hervorgerufen durch die doch mitunter recht happigen Preise hatten wir uns kürzlich mal die Köpfe heiss geredet, wie hoch denn so die üblichen Margen für die Einzelhändler beim Kaffee/Espresso seien.
    Die Meinungen gingen da ziemlich auseinander und reichten von 10%- 70%. Ich denke, daß keiner der beiden Werte stimmt.
    Wenn nun 250 gr Bohnen einer wertigen Sorte im Laden 5,90 Euro kosten:
    Zu welchem Preis kauft die der Händler i.d.R. ein ?
     
  2. -MM-

    -MM- Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    Darüber habe ich mir auch schon mal gedanken gemacht. Wenn man bedenkt, welchen aufwand das Rösten bedeutet, sollte eigentlich vom grünen kaffee bis zur 250g packung eine ganz ordentliche marge drinnen sein.
    Bin ja schon mal auf die antworten gespannt...
     
  3. #3 wusaldusal, 02.12.2008
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    239
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    diese frage interessiert mich auch, da ich bereits seit wochen am überlegen bin unter die Selbströster zu gehen...

    Nachdem jedoch bereits der Gene seine guten 300 Eier ausmacht bzw. dann alleine das Kilo Rohkaffee vom Röster oder Netz so um die 9 Euro kostet, verlaufen meine Überlegungen wieder im Sand... das ist es mir irgendwie nicht wert...

    Woher bezieht ihr denn euren Rohkaffee oder seit Ihr bereit für den ganzen Spass wieder einen Haufen Kohle abzulegen? Irgendwo muss doch die grüne Bohne günstig ohne Umwege zu bekommen sein...
     
  4. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    guckst du hier....;-)
    Shop

    Grüsse
     
  5. #5 wusaldusal, 02.12.2008
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    239
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    na da habe ich doch glatt einen shop übersehen... wirklich gute preise... aber gehts noch besser?

    *jetzt wird er unverschämt* ;-)


    trotzdem vielen dank najusi
     
  6. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?


    haha,

    kein Thema, ist ja zum Glück nicht mein laden....

    Soweit ich weiß wird dort bei Abnahme von 5Kg nen special Preis gemacht, müsste auch irgendwo auf der Seite stehen.... (bei freier Auswahl der Sorte(n))
     
  7. #7 schnick.schnack, 02.12.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    nein billiger ist, sofern kommerzielle interessen damit verknüpft sind, nicht mehr wirklich möglich (ein paar cent hier oder da, aber keine grössenordnung). "normaler" rohkaffee kostet im einkauf etwa 3-6€/kg (ohne transport!). teurer (meist seltener, ausgesuchter und/oder besser) geht immer.

    was man machen kann ist den rohkaffee säckeweise zu kaufen. aber was will man denn schon mit 60kg rohkaffee von einer sorte. eine weitere möglichkeit ist das organisieren von einkaufsgemeinschaften wie zb der greens club: viele interessierte kaufen zusammen säckeweise rohkaffee und verteilen zum selbstkostenpreis weiter. ich hab das mal durchgerechnet, signifikant billiger wird das auch nicht. die initialen versand- und verpackungskosten und die zum einzelnen sind zu hoch. aber man hat natürlich eine ganz andere auswahl.

    zur marge: schwierige frage, ich bin kein BWLer, deshalb weiss ich nicht genau wie man die marge berechnet. wenn man vom reinen rohstoff ausgeht ist sie relativ hoch (man benötigt für ein kilo gerösteten kaffee etwas 1,2 kg rohkaffee). jedoch sind die kosten für kaffeesteuer (2,19€ pro kg röstkaffee!) anlagen, lager, wartung, laden, verpackung vergleichsweise hoch. wenn das alles mitberücksichtigt wird ist die marge recht gering.
     
  8. #8 finsterling, 02.12.2008
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    88
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    Wegen eines Kostenvorteils unter die Selbströster zu gehen, das funktioniert nicht.
    Selber rösten macht man weil es Frische bringt und man ein bißchen experimentieren kann.
    Rechnet man alles zusammen , auch die Röstung für den Mülleimer, dann lohnt sich das in Heller und Pfennig gerechnet sicher nicht.
     
  9. #9 schnick.schnack, 02.12.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    doch, auf lange sicht sicher. hier gabs mal überschlagsrechnungen, ab etwa 2 jahren selbströsten lohnt sich ein i-roast. ein gene damit etwa nach 3 jahren, usw. besonders wenn man etwas hochwertigeren kaffee röstet macht sich der unterschied schon bemerkbar. vor allem hat man zugriff auf kaffees, die man sonst eigentlich kaum bekommt (von ein paar ausnahmen abgesehen).
    ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, gerösteten kaffee regelmässig zu kaufen. das ist ein riesen unterschied.
     
  10. #10 Alpina1306, 02.12.2008
    Alpina1306

    Alpina1306 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    213
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    @ Scnick.Schnack
    Richtig:
    zur marge: schwierige frage, ich bin kein BWLer, deshalb weiss ich nicht genau wie man die marge berechnet. wenn man vom reinen rohstoff ausgeht ist sie relativ hoch (man benötigt für ein kilo gerösteten kaffee etwas 1,2 kg rohkaffee). jedoch sind die kosten für kaffeesteuer (2,19€ pro kg röstkaffee!) anlagen, lager, wartung, laden, verpackung vergleichsweise hoch. wenn das alles mitberücksichtigt wird ist die marge recht gering.[/quote]


    Dazu kommt noch die MWST. mit immerhin 7%!
    Denn unsere Ladenpreise sind Bruttopreise!

    Wareneinsatz ca. 7,- pro kg Rohkaffee
    +Gewichtsverlust 1,40 € ca. 20%
    + Kaffeesteuer 2,19
    +Gemeinkosten 2,00 ca. 20%
    +Personalkosten xxx
    +Gewinn/Risiko 1,00 ca. 15%
    ___________________________
    14,47 + MwSt. 7% 1,02
    15,49€ :cry:

    In diesem Preis ist weder Personal, noch Verpackung berücksichtigt!
    Preise von 14-15 € p. Kg sind bei einem angenommenen Wareneinstand von 7,-€ realistisch. Das endspricht ca. 100 bis 120 % Aufschlag, was nich viel ist.
    Das ist meine Berechnung und muß nicht für das Röstergewerbe repräsentativ sein! Sie erhebt auch keinen Anspruch auf Richtigkeit oder gar Vollständigkeit!
     
  11. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    Tja,

    unter diesem Gesichtspunkt ist es dann umso faszinierender, wie man bei den Discountern Verbraucherpreise von 8,90 Euro p/kg erzielen kann...
    Theoretisch müssten die mit diesem Kaffee sogar Verlust machen....

    Zum Thema selber rösten:

    Bin mir sicher, dass sich das lohnt, immer vorausgesetzt natürlich, dass man entsprechenden Mengen röstet und diese auch mit brauchbaren Ergebnissen...

    -das aber ist nur meine Vorstellung, selber unter den Röstern, bin ich leider noch nicht....
     
  12. #12 finsterling, 02.12.2008
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    88
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    Wenn ich einer Tätigkeit nachgehe um einen finanziellen Vorteil zu erlangen, dann muss ich die Arbeitszeit auch irgendwie einrechnen.
    Was setzt Ihr denn für Eure Arbeitsleistung an ?

    Wie gesagt, ich sehe Kaffee als Liebhaberei und deswegen röste ich. Wollte ich Zweieurofuffzich sparen, dann würde ich wohl arbeiten.
     
  13. #13 Alpina1306, 02.12.2008
    Alpina1306

    Alpina1306 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    213
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    Also ich weiß, daß Kaffee von großen Röstern (z.B. Dallmayr) im Einzelhandel Quersubventioniert werden. Das ist mit Lavazza etc. bestimmt nicht anders.
    Wenn Dallmayr Prodomo im Supermarkt für 3,33 € pro 500g vertickt wird, hat der Supermarkt min. 4,-€ für 500g bezahlt.
     
  14. #14 schnick.schnack, 02.12.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    ganz einfach: man kaufe günstigesten rohkaffee (billigste brasilianer, billigsten robusta) in riesigen mengen. die haben natürlich ganz andere einkaufspreise als ein handwerklicher röster. man röste und verticke jeden tag mehrere tonnen. damit sollte es zu schaffen sein. die ganz billigen kaffees (die briketts zu 2,99 oder so) müssen im prinzip auch ein zuschussgeschäft sein (wenn man nur an die kaffeesteuer denkt). rohkaffee, rösten (energie + anlagen), verpacken, logistik, ...
     
  15. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    Naja gut....

    dieses Arbeitszeit-Argument lasst sich denke ich nicht uneingeschränkt hören, es ist nun mal einfach nicht so, dass wir unser Leben, unseren Tag nach unserem gewohnten Entgelt berechnen und danach festlegen, was uns die einzelnen Sache "gekostet" hat...

    Sicherlich hast du recht, dass der Hauptgrund das "sich intensive Beschäftigen" mit einer geliebten Materie die Hauptmotivation sein dürfte. Trotz allem denke ich, dass es immer ein gutes Gefühl hinterlässt, wenn für ein hochwertiges Ergebnis eben nur 10 Euro anstatt von 20 Euro aufwärts bezahlt hast und nebenbei dem Staat noch eine Schnippe geschlagen hast...
    Ich vermute, dass wir Menschen so tendenziell veranlagt sind...
     
  16. #16 caffè olivier, 02.12.2008
    caffè olivier

    caffè olivier Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    53
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    sieh das rösten als hobby, nicht als möglichkeit geld zu sparen...
    wenn du in der zeit, in der du dich mit dem Rösten (und allem was dazu gehört) beschäftigst, stattdessen bei deinem Nachbarn rasen mähst oder Zeitungen austrägst bleibt mehr bei übrig... ;-)
    ich behaupte einfach mal die große mehrheit der hier vertretenen selbströster würden auch dann selber rösten, wenn ihr hobby sie Geld kosten, statt (vielleicht) sparen lassen würde...

    gruß
    daniel
     
  17. #17 wusaldusal, 02.12.2008
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    239
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    ich will eigentlich auch nicht großartig sparen, aber eben nicht wieder auf einen preis von ca. 18 euro pro kilo kommen... auch ich sehe es als hobby, was aber so zu teuer werden kann.. daher empfinde ich den zeitaufwand auch nicht als "arbeitszeit"
     
  18. #18 traxwave, 02.12.2008
    traxwave

    traxwave Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    Das Kaffeerösten ist mein Hobby (eins von vielen). In jedes Hobby steckt man Geld. Aber man fragt nicht nach den Kosten. Es verschafft mir Freude.
    Wenn ich anfangen würde zu rechnen, dann hätte ich da keine Freude mehr dran. Und dafür ist ein Hobby da. Es soll Spass machen. Zudem bin ich stolz darauf, dass meine Freunde meine selbstgerösteten Kaffees gerne trinken.
    Da darf man dann auch keine "Arbeitszeit" rechnen. Wenn man das macht, dann ist es das falsche Hobby. Es muss halt Zeit und Geld investiert werden um ein Ergebnis zu erzielen, mit dem man zufrieden ist. Wie heisst es so schön, der Weg ist das Ziel. Und jetzt werde ich mich wieder meinem Vitalgrill widmen. Es ist bald Weihnachten und meine Lieben werden von mir dieses Jahr mit selbstgerösteten Kaffee beschenkt. Wohlwissend, dass meine Eltern und meine Geschwister diesen Aufwand zu schätzen wissen.

    Gruss ... Rüdiger
     
  19. #19 ComKaff, 02.12.2008
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    127
    AW: übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

    Einiges wurde ja schon gesagt, subventionierter Kaffee, Rohstoffe zu Niedrigstpreisen, die die Pflanzer ruinieren, Selbstausbeutung, Freude an der Liebe zu Kaffee ...

    Ein guter, handwerklich gerösteter Kaffee, z.B. von den Boardröstern sollte so um die 20 EUR pro Kilo kosten, je nachdem welcher Rohstoff verwendet wird.

    Die Preise für Rohkaffee gehobenen Standards sind unlängst gestiegen, was sich nicht so ohne weiteres beim Röstkaffeepreis vernachlässigen läßt. Obwohl wir die Kaffeepreise - für Rohkaffee wie auch Röstkaffee bisher nicht erhöht haben.

    20 EUR sind, denke ich für einen Qualitätskaffee ein fairerer Preis - für beide Seiten.

    Grüsse, Stefan
     
Thema:

übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ?

Die Seite wird geladen...

übliche Marge für Kaffee im Einzelhandel ? - Ähnliche Themen

  1. Umfrage - Die beliebtesten elektrischen Espressomühlen im Kaffee-Netz bis 550 €

    Umfrage - Die beliebtesten elektrischen Espressomühlen im Kaffee-Netz bis 550 €: Dies ist eine Auswahl von 10 Möglichkeiten. Teilweise sind Modelle zusammengefaßt. Alle Marken können nicht berücksichtigt werden wegen der...
  2. Costa Rica (Urlaub) - Welcher Kaffee?

    Costa Rica (Urlaub) - Welcher Kaffee?: Wenn man gerade in Costa Rica ist. Welchen Kaffee sollte man sich dort kaufen bzw. mitnehmen? Irgendwelche Empfehlungen?
  3. [Verkaufe] ☕Feedback gefragt! Neue Kaffeemarke (Mit Probier-Angebot)

    ☕Feedback gefragt! Neue Kaffeemarke (Mit Probier-Angebot): Hi liebe Kaffee-Freunde. Ich habe gemeinsam mit zwei Freunden eine kleine Kaffeemarke gegründet. Vor Kurzem ist endlich unsere erste Lieferung...
  4. Empfehlung Filtergröße bei einem Liter Kaffee: Melitta 102 oder 1x6?

    Empfehlung Filtergröße bei einem Liter Kaffee: Melitta 102 oder 1x6?: Moin. Bisher besitze ich einen Porzellanfilterpapierhalter Melitta 102. Lohnt sich die Anschaffung eines größeren Halters 1x6? Oder ist das bei...
  5. Welchen Kaffee Server/Kanne nutzt ihr?

    Welchen Kaffee Server/Kanne nutzt ihr?: Hallo Forum, da ich in letzter Zeit ein zunehmendes Interesse an Filterkaffee und Brühzubehör entwickle, bin ich auf der Suche nach einem schönen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden