Uforöster

Diskutiere Uforöster im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Servus, hab heut mal paar Stunden im Forum über das Selberrösten gelesen. Habe zu Hause dieses Teil: Rosenstein&Söhne GROSSE Popcorn Maschine...

  1. Fürni

    Fürni Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
  2. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    101
  3. #3 silverhour, 10.08.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.500
    Zustimmungen:
    6.574
    AW: Uforöster

    Wenn Du so ein Teil eh zuhause hast: Bohnen rein und losgeröstet. Schlimmsten Falles gehen 100gr Bohnen in die Rundablage.....
    Aber bitte nicht vergessen, die Erfahrungen hier zu posten ;-)

    Ofen, Steakpfanne und Edelstahltopf kannst Du ja gleich mittesten und dann entscheiden, was Dir als Einstiegsdroge am liebsten ist....

    Grüße, Olli
     
  4. Fürni

    Fürni Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
    AW: Uforöster

    Naja i denk i werds as nächste mal einfach probieren.
    Geschmacklich werden die Bohnen im Ofen angeblich ja auch net schlecht. Nachdem was ich gelesen hab. Bin ja echt mal gespannt!
     
  5. Fürni

    Fürni Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
    AW: Uforöster

    So habs jetzt mal versucht mit dem Ufo!
    Geht an sich ganz gut (denke ich)!

    Also hab das Dingens 3,5 min vorheizen lassen und dann 130g Indian Monsooned Malabar rein.
    Dann jede Minute das Gerät etwas geschüttelt, damit die Bohnen noch besser verteilt werden, bzw. gleichmäßiger geröstet werden.
    1. Crack war dann bei 10min
    ausgeschaltet hab ich bei 13,5min
    Dabei war ich mir nicht sicher, ob der 1.Crack schon komplett vorbei war oder nicht.
    Es hat ein bisschen zu rauchen angefangen, aber kein knistern (kein 2. Crack??)
    Ergebnis sieht nun so aus:
    [​IMG]

    Konnte natürlich net anders und hab gleich mal probiert!
    Endlos sauer, crema ohne Ende. Geht die Säure nach den ersten paar Tagen etwas weg oder hätte ich einfach länger rösten müssen?

    Viele Grüße,
    Markus
     
  6. michlw

    michlw Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    3
    AW: Uforöster

    Interessant, daß das auch nur mit der Hitze des Rösters funktioniert hat...bei größeren Mengen wird es da aber wahrscheinlich schwieriger. Da bietet sich dann die Verwendung des Heißluftdeckels an...
     
  7. #7 mr.smith, 18.08.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    812
    AW: Uforöster

    Farbe (der meisten Bohnen) ist für Malabar OK - muß nicht in 2.
    U. wie schmeckt er ?
    (oK - zu früh - bin schon gespannt)

    Jürgen
     
  8. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    34
    AW: Uforöster

    Das sieht verdammt gut aus!
    Der ist noch zu frisch, das ist alles. Eine Woche sollte der Malabar schon ruhen, auch wenn es schwerfällt.
     
  9. Fürni

    Fürni Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
    AW: Uforöster

    Also von der Hitze her is es kein Problem! Wird wirklich ends heiß, denk mal ähnlich einer Pfannenröstung. Da der Rührhaken jedoch a bisser langsam läuft is es ratsam ab und zu die Bohnen durchzuschütteln.
    Hab vorhin ne 2. charge gemacht.
    1. Crack wieder zu gleichen Zeit (10min), hab die Bohnen jetzt noch ein bisschen länger drinnen gelassen (16,5min) in der Hoffnung auf den 2. Crack. Sind jetzt schon sehr dunkel. Mal sehen wie die 2 Röstungen die nächsten Tage schmecken!
    Wie lang sollte man beim Malabar warten zum ausgasen? Und wie sollte er schmecken, wenn man ihn direkt nach der Röstung trinkt?
     
  10. Fürni

    Fürni Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
    AW: Uforöster

    Ah ok! Nicht gelesen!!
     
  11. Fürni

    Fürni Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
    AW: Uforöster

    Also ich denk so 200g dürften kein Problem sein! Die Popkornmaschine hat schon sehr leer ausgesehen! :lol:
     
  12. #12 mr.smith, 18.08.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    812
    AW: Uforöster

    Malabar kann sein das eine Wo. zu wenig ist.
    Musst du probieren und wenn nicht einfach noch eine Wo. liegen lassen.

    Jürgen
     
  13. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    34
    AW: Uforöster

    Und nicht zu hell rösten! Den Malabar keinesfalls in den 2. Crack hinein.
     
  14. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    101
    AW: Uforöster

    Ich finde den Malabar auch im Vital Grill alles andere als einfach. Daher würde ich jedem Anfänger zu anderen Sorten raten.

    Sidamo ist meine Empfehlung - der lässt sich sehr einfach rösten, schmeckt dazu noch recht lecker und ist durchaus schon 2 Tage nach dem Rösten trinkbar und verbessert sich dann noch in den darauf folgenden Tagen.

    Wenn Du den reproduzierbar hin bekommst, dann kannst Du mal mit Malabar weiter probieren - aber mit Malabar anfangen halte ich für problematisch.
     
  15. #15 mr.smith, 19.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    812
    AW: Uforöster

    Echt jetzt !?? :shock:
    Für mein empfinden ist der Malabar der einfachste.
    (schöne große gleichmäßige Bohnen - keine Häutchen - ...)

    Wird aber wohl an den unterschiedlichen Röster liegen !???

    Gruß
    Jürgen
     
  16. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    101
    AW: Uforöster

    Der Malabar muss bei mir echt lange liegen bis der lecker schmeckt.
    Der Sidamo geht schon nach 2 Tagen gut.
    Der Malabar läuft bei mir immer vom ersten Crack direckt in den 2. Crack - was für Anfänger oft irritierend ist weil noch die Erfahrung fehlt die unterschiedlichen Geräusche zu interpretieren.
    Der Sidamo hingegen macht schön 2 Minuten Pause zwischen dem ersten und dem zweiten Crack - das ist viel eindeutiger und lässt kaum Spielraum für Fehlinterpretation.

    Tut man dem Malabar ein paar tage zu früh in die Mühle ist die Crema grobpoorig und wie Schaum und beim Bezug kommt nach der Crema schlagartig nur noch Spülwasser.
    Der Sidamo macht schon am 2. Tag nach dem Rösten Mäuseschwänzchen und eine schöne gleichmäßige Crema und verhält sich beim Bezug so wie ich es von gekaufter Ware gewohnt war.

    Auch ist der Sidamo deutlich unempfindlicher was das "hineinrösten" in den 2. Crack angeht. Der wird dann nicht gleich komisch oder schmeckt DEUTLICH anders.

    Das sind die Gründe die mich zu der Aussage bewegt haben, das der Malabar eher ungeeigneter für den Start ins Heimrösten ist...
     
  17. #17 mr.smith, 19.08.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.718
    Zustimmungen:
    812
    AW: Uforöster

    Hmmm...
    Ich lass ihn einfach 3min im 1.crack und gut ists.
     
  18. #18 Largomops, 19.08.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.982
    Zustimmungen:
    5.906
    AW: Uforöster

    Meiner Meinung nach ist der Malabar der am einfachsten zu röstende Kaffee den es gibt (den ich geröstet habe)
     
  19. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    101
    AW: Uforöster

    Schon mal Sidamo (oder überhaupt andere Sorten) geröstet? :-D
     
  20. #20 Largomops, 19.08.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.982
    Zustimmungen:
    5.906
    AW: Uforöster

    Sicher doch: Sidamo, Harrar, Santos, Guatemala, Columbia Supremo, zwei Sorten Robusta. Die Afrikaner empfand ich am schwierigsten.
     
Thema:

Uforöster

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden