Umbau Bezzera BZ10

Diskutiere Umbau Bezzera BZ10 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen Ich wollte meine Bezzera BZ10 von Vibrationspumpe auf externe Rotationspumpe umbauen. Dazu brauch ich eure Hilfe. Und zwar wird...

  1. #1 Kaffefreak, 29.03.2019
    Kaffefreak

    Kaffefreak Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen

    Ich wollte meine Bezzera BZ10 von Vibrationspumpe auf externe Rotationspumpe umbauen. Dazu brauch ich eure Hilfe. Und zwar wird ja die Vibrationspumpe zwar mit 230Volt betrieben hat aber nur eine Leistung von 48W. Der neue Motor für die Vibrationspumpe hat jedoch 100 W jetzt weis ich nicht ob das so geht oder ob ich ein Relais einbauen muss.

    Danke jetzt schon für eure Hilfe.

    Grüsse Stefan
     
  2. #2 Lausermax, 29.03.2019
    Lausermax

    Lausermax Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    138
    Ich würde Dir jetzt gerne helfend antworten - aber die etwas, nja, wie soll ich es nennen, widersprüchlichen oder difusen Angaben von Dir, lassen das nicht zu.
    Vielleicht machst Du mal ein Bild von der Gaudi. Was soll raus und was soll rein gebaut werden, dann wird es vielleicht etwas klarer.

    Vibrations oder besser gesagt "Schwingankerpumpen" haben keinen Motor in dem Sinne, sondern werden über eine Wicklung+Magnetfeld angetrieben.

    Zudem solltest Du Dir eher Gedanken machen, viel Rotas brauchen Festwasser, weil diese nicht selbstansaugend sind. Ist der Bypass dabei? Passt das Teil überhaupt von der Größe und Bauraum her in die Maschine rein? Oder doch extern?

    Es gibt bereits viele Freds hier im KN mit Umbau auf Rota. Vielleicht solltest Du Dich da vorab mal einlesen, das ist im Prinzip immer ähnlich und erst auch mal unabhängig von der Maschine die Du hast.

    nachdenkliche Grüße vom Lauser
    (ich will nicht zu voreilig sein mit meiner Einschätzung, aber hoffentlich weißt Du, was Du Dir da vornimmst....)
     
    -Dune- gefällt das.
  3. #3 sokrates618, 29.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    598
    Hallo Stefan,
    ich finde Deine Frage weder diffus noch widersprüchlich.
    Die Vibrationspumpe wird über den Bezugsschalter eingeschaltet. Bei 48W sind das ca. 200mA. Ich würde davon ausgehen, dass der Schalter locker den doppelten Strom schalten kann. Selbst bei einer 150W-Pumpe hätte ich da keine Bedenken. Ein Schütz ist also nicht notwendig.
    Da Du geschrieben hast, dass es eine externe Rotationspumpe werden soll, ergibt sich auch kein Platzproblem. Der Bypass sitzt üblicher Weise im Pumpenkopf. Du solltest jedoch überprüfen, ob die BZ10 ein Rückschlagventil im Kaltwasserzweig verbaut hat und es ggf. nachrüsten.
    Gruß, Götz
     
    Kaspar Hauser, plärre und mactree gefällt das.
  4. #4 Kaffefreak, 29.03.2019
    Kaffefreak

    Kaffefreak Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Danke für die Antworten. Und los gehts mit Teile bestellen :) Ja Rückschlagventil hab ch vor noch nach der Pumpe einzubauen :) und ja Pumpe hat ein Bypass das kenn ich alles. Sind eig. immer selbstansaugend. Haben noch eine Faema e61 dort ist daselbe Prinzip.

    Grüsse Stefan
     
  5. #5 Kaffefreak, 29.03.2019
    Kaffefreak

    Kaffefreak Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Noch eine Frage weist du für was das kleine Runde Ding ist? istam Stecker für sie Vibarationspumpe dran. muss das weg dür die Rotationspumpe?
     

    Anhänge:

  6. #6 sokrates618, 29.03.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    598
    Hallo Stefan,
    könntest Du das Teil so fotografieren, dass man die Beschriftung darauf lesen kann? Ist es in Reihe oder parallel zur Pumpe geschaltet?
    Bei manchen Vibrationspumpen ist eine Diode extern verbaut. In diesem Fall muss sie raus. Sieht jedoch eher nach einem kleinen Kondensator aus.
    Gruß, Götz
     
  7. #7 Kaffefreak, 29.03.2019
    Kaffefreak

    Kaffefreak Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    kriegs grad nicht hin mot dem fotografieren. Ist in Reihe geschaltet. es steht drauf:

    F20N
    --580
    067H

    Ich vermute auch das es eine art Kondensator ist.

    Grüsse Stefan
     
  8. #8 sokrates618, 29.03.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    598
    Hallo Stefan,
    ein in Reihe geschalteter Kondensator macht an dieser Stelle keinen Sinn. Nach einer Diode sieht es auch nicht aus. Wenn das Teil direkt an der Pumpenspule anliegt könnte es ein Kaltleiter (PTC) sein, der bei zu starker Erwärmung den Strom durch die Spule verringert und sie somit schützt. Dies ist jedoch reine Spekulation. Im Schaltbild der BZ10 habe ich nichts dergleichen gefunden. Im Zweifelsfall würde ich mich nach dem Schaltbild richten, statt der Vibrationspumpe den Motor anschließen und das "ominöse" Bauteil weglassen: https://cdn.billiger.com/dynimg/NaY...zera-BZ10-S-PM-Bedienungsanleitung-efc15d.pdf
    Eventuell kann ein BZ10-Besitzer noch etwas dazu schreiben?
    Gruß, Götz
     
    cbr-ps und Kaspar Hauser gefällt das.
  9. #9 Cappu_Tom, 29.03.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    1.086
    Das ist es mit großer Sicherheit (auch ohne BZ10 Kenntnisse) und dient als Überhitzungsschutz, also richtig 'spekuliert' ;) Das Ding gehört bei Verwendung einer Rota weg.

    Rotas haben üblicherweise Asynchronmotoren, bei denen der erforderliche Anlaufkondensator am Motor angebaut ist - ähnlich wie bei den Gastrohmühlen.
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. #10 Kaffefreak, 15.04.2019
    Kaffefreak

    Kaffefreak Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    So alles mal eingebaut. Klappt aber noch nicht so ganz. Doch eigentlich schon aber das Wasser kommt viel zu schnell also habe ich kaum eine Vorbrühphase. Siebträger rein und Bezug starten und schon läuft der Kaffee raus. Was nun? Kann ich da irgend ein Reduzierstück einbauen oder die Leistung des Motors ändern?

    Danke für Eure Rückmeldung.
     
  11. #11 DonPhilippe, 15.04.2019
    DonPhilippe

    DonPhilippe Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    51
    Hm. Evtl einfach Brühdruck zu hoch? Oder schon per Manometer eingestellt? So ne Rota pumpt halt schon ganz anders los, denke ich.
     
  12. #12 sokrates618, 15.04.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    598
    Hallo Stefan,
    bei manchen Maschinen mit Rotapumpe ist vor dem Brühkopf eine Düse zur Flussreduzierung verbaut. Bei der Carimali hat diese einen Durchmesser von 0,8mm bzw. von 1,2mm. Gibt es auch einzeln: DÜSE GRUPPE (0,8mm) | CARIMALI, 8,09 €
    Auch in der E61 gibt es so eine Düse in der Trompete, die als Gicleur bezeichnet wird. Umbau von Vibra auf Rota: Düse / Gicleur ändern?
    Ich kenne die BZ10-Brühgruppe nicht. Eventuell hilft es, so eine Düse verbauen. Der Pumpendruck wird jedoch an der Pumpe selbst mit dem Bypass eingestellt.
    Gruß, Götz
     
  13. #13 Cappu_Tom, 16.04.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    1.086
    Korrekter Brühdruck eingestellt?
    PI ist nun mal nicht bei dieser Gruppe.
     
  14. #14 sokrates618, 16.04.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    598
    Hierfür gibt es die Möglichkeit einer PI mit Leitungsdruck. Voraussetzung ist ein Druckminderer und eine Gicleur-Düse zur Flussreduzierung. Bei der PI wird das Brühkopfventil ohne die Pumpe geschaltet. Der PI-Druck entspricht dann dem über den Druckminderer eingestellten Leitungsdruck. Für den Bezug wird die Pumpe dazugeschaltet. Automatisieren kann man das sehr leicht, wenn die Pumpe über ein Zeitrelais verzögert zugeschaltet wird. Über "PI mit Leitungsdruck" gibt es einige Threads.
    Gruß, Götz
     
    cbr-ps, DonPhilippe und Cappu_Tom gefällt das.
  15. #15 Cappu_Tom, 16.04.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    1.086
    Schon klar, ich bezog mich nur auf die Gruppe an sich, da oben auch auf die E61 Bezug genommen wurde. Ansonsten sollten deine gegebenen Hinweise ausreichend sein.
    So ganz blicke ich bei den Vorstellungen des TE nicht durch, das Stichwort Festwasser ist bisher nicht gefallen. Dafür die Frage nach "oder die Leistung des Motors ändern" ...
     
Thema:

Umbau Bezzera BZ10

Die Seite wird geladen...

Umbau Bezzera BZ10 - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ 07 baut kein Druck auf (nur nach verwendung von Blindsieb)

    Bezzera BZ 07 baut kein Druck auf (nur nach verwendung von Blindsieb): Moin! Hab gerade mit meiner Bezzi das Problem, dass er jeden 2-3 Tag bei Bezug kein Druck aufbaut. Wenn ich dann aber ein Blindsieb einsetze...
  2. Passt ein La Marzocco Siebträger in jede E61 (konkret Bezzera)

    Passt ein La Marzocco Siebträger in jede E61 (konkret Bezzera): Hab gerade die Gelegenheit, einen La Marzocco Siebträger zu kaufen. Passt der in eine Bezzera Magica oder ist das Bullshit?
  3. Suche Bezzera Strega bodenlos

    Suche Bezzera Strega bodenlos: suche Strega bodenlosen und "normalen" Siebträger, auch ohne Griff.
  4. Hilfe benötigt: Neue Bezzera BZ07 DE funktioniert nicht!

    Hilfe benötigt: Neue Bezzera BZ07 DE funktioniert nicht!: Hallo zusammen, unsere neue Bezzera BZ07 DE macht direkt nach dem Einschalten ein sehr lautes, nicht aufhörendes Geräusch, Wasser wird nicht in...
  5. Frage zur Bezzera Mitica...

    Frage zur Bezzera Mitica...: ...die noch dazu echt peinlich ist. :rolleyes: Habe sie seit drei Jahren und bin sehr zufrieden. jetzt war ich länger weg und hatte den Wassertank...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden