Umbau einer VBM Domobar Nero

Diskutiere Umbau einer VBM Domobar Nero im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen! Ich habe schon andernorts mein Glück versucht und möchte versuchen, hier Hilfe zu bekommen - Danke, dass Ihr diesen Post lest!...

  1. #1 Kafferist, 17.01.2023
    Kafferist

    Kafferist Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich habe schon andernorts mein Glück versucht und möchte versuchen, hier Hilfe zu bekommen - Danke, dass Ihr diesen Post lest!

    Ich habe eine Domobar Nero. Leider ist der Unterboden im hinteren Bereich (unter Kessel/Tank usw.) ziemlich hinüber: es hat sich großflächig Rost unter dem Lack gebildet, der ist jetzt abplatzt, es sieht alles weder schön noch appetitlich aus.
    Deshalb plane ich, die Nero in eine Inox umzubauen, indem ich das Gestell/die Karosserie und die Rückwand durch die entsprechenden Teile in INOX-Ausführung ersetze. Daher folgende Frage: Ist das wohl unproblematisch möglich oder gibt es derartige Differenzen zwischen den Ausführungen, dass ein Umbau (unter Verwendung aller übrigen Teile natürlich) schwierig ist? Auf den Explosionszeichnungen, die es von VBM gibt, werden diese Bauteile schlicht mit zwei Ziffern bedacht – einmal für die Nero-Ausführungen, einmal für die INOX-Ausführung – was wohl dafür sprechen könnte, dass diese Bauteile abgesehen vom Material identisch sind.

    Ein anderer Punkt ist der, dass meine Maschine etwas älter ist (ca. 12 Jahre). Wenn ich die Einträge hier richtig verstanden habe, haben hier wohl keine Modelländerungen stattgefunden, die in das Chassis eingegriffen haben, aber vielleicht gibt es dazu noch andere Erkenntnisse?

    Vielen Dank!
     
  2. #2 sportbiber, 18.01.2023
    sportbiber

    sportbiber Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    293
    Es gibt bei der Inox unterschiedliche Gehäuse, einige haben 5 Schrauben, andere nur 3. Die Wassertanks wurden irgendwann geändert. Möglich, dass sie auch in den Gehäusemaßen leicht modifiziert wurden.
     
    Kafferist gefällt das.
  3. #3 Londoner, 18.01.2023
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    4.080
    Zustimmungen:
    3.158
    Das sollte grundsätzlich passen. Zu der Zeit wurden mehr (optische) Veränderungen an den Griffen, dem Logo, den Beschriftungen
    der Schalter, etc. vorgenommen.
    Irgendwann um 2012-2014 (meine ich) wurde allerdings die Position der Pumpe verändert. Über viele Jahre saß die Pumpe links neben
    dem Kessel, von vorn gesehen. Ab 2012 o.ä. wurde die Pumpe dann nach hinten, hinter den Kessel gesetzt.
    (Finde grad keine passenden Fotos dazu).
    Es mag also sein, dass die Bohrungen für die Pumpenhalterungen bei dem neuen Chassis anders positioniert sind.
    Entsprechend müsstest du eventuell deine Pumpe anders setzen oder du müsstest zwei neue Löcher in das Chassis bohren,
    wenn die Pumpe an der gleichen Stelle bleiben soll.
    Sollte aber beides keine größeren Probleme darstellen.

    Vielleicht noch eine grundsätzliche Frage:
    Ist das vorhandene Gehäuse denn so stark verrostet, dass man es nicht mehr retten kann?
    Vielleicht könnte man es (Sand)strahlen und neu beschichten (lassen). Das ist natürlich ebenso aufwendig, weil alle Anbauteile entfernt
    werden müssen und für 20€ kriegt man das Teil auch nicht überarbeitet, aber ein komplett neues Chassis wird sicher auch bei +/-200€ liegen, tippe ich.
    ...wobei Inox natürlich zukunftssicherer ist, was Rost betrifft.

    So oder so, viel Erfolg bei dem Projekt. Sehr schön auf jeden Fall, dass du der VBM diese Aufmerksamkeit zukommen lässt :)
     
    Ro_ko und Kafferist gefällt das.
  4. #4 sportbiber, 18.01.2023
    sportbiber

    sportbiber Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    293
    Dachte, es ginge bloß um die Außenschale. Das Chassis sollte eigenlich gleich sein, oder?
     
  5. #5 Londoner, 18.01.2023
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    4.080
    Zustimmungen:
    3.158
    Klingt für mich nach geplantem Chassis-Wechsel, also auch "Grundplatte" und die mag die anders positionierten Bohrungen für die Pumpe haben.

    ...aber mal schauen, was der TE dazu sagt :)
     
  6. #6 sportbiber, 18.01.2023
    sportbiber

    sportbiber Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    293
    Hast ja recht, lesen hätte geholfen
     
  7. #7 bon2_de, 18.01.2023
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    522
    Ich würde das Chassis sandstrahlen und beschichten lassen. So teuer ist das in der Regel gar nicht. Bei knapp 200 Euro für ein Edelstahlchassis ist es m. M. schon fast wirtschaftlicher eine komplette gebrauchte INOX Maschine zu kaufen, die es ja schon für 400 Euro gibt.

    PS: Da gibt es doch noch den Unterschied zwischen den neueren Kippschaltermodellen und den alten Druckschaltern. Bin mir aber nicht sicher, ob das im Chassis einen Unterschied macht, aber ich würde bei einer Bestellung nachfragen.
     
    Kafferist und Londoner gefällt das.
  8. #8 Londoner, 18.01.2023
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    4.080
    Zustimmungen:
    3.158
    So wie es hier scheint, ist das Chassis immer noch gleich und hat große Aussparungen, entweder für die Druck- oder Kippschalter.
    [​IMG]

    Der Unterschied wird wohl nur bei dem Frontblech gemacht, wo dann konkret darauf hingewiesen wird,
    dass die Bohrungen für die (kleineren) Kippschalter sind:
    Vibiemme Domobar Front Edelstahl poliert (mit Kippschaltern)
    ....aber besser nochmal nachfragen kann ja nicht schaden :)
     
  9. #9 Kafferist, 19.01.2023
    Kafferist

    Kafferist Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Sandstrahlen wäre natürlich auch eine Möglichkeit - da müsste ich nur erst einmal schauen, wo das geht, und wie ich das beschichtet bekomme - gar nicht so einfach. Der Preis stimmt: Chassis gibt es für ca. 190 EUR, für die rückseitige Abdeckung kämen nochmal 80 hinzu... Das ist natürlich ne ganze Menge...
     
  10. #10 Kafferist, 19.01.2023
    Kafferist

    Kafferist Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Klasse, da werde ich eine Auge drauf haben...
     
  11. #11 Kafferist, 19.01.2023
    Kafferist

    Kafferist Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ist richtig, das ganze Gestell soll getauscht werden...
     
  12. #12 Londoner, 19.01.2023
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    4.080
    Zustimmungen:
    3.158
    Am besten mal bei KFZ-Lackierern fragen.
     
  13. #13 Kafferist, 02.04.2023
    Kafferist

    Kafferist Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So, mit einigem Vorlauf habe ich es jetzt tatsächlich gemacht. Alles in allem - ein Erfolg, die Maschine läuft, der Kaffee schmeckt, die Maschine macht jetzt nur ganz andere Geräusche als vorher, aber das liegt vermutlich am erforderlichen leichten Umbau:

    Das neue Chassis aus Edelstahl war nicht komplett identisch mit meinem alten Nera-Chassis: zum einen ist die Pumpe jetzt offenbar nicht mehr längs gesetzt, sondern quer, entsprechend sind die Bohrungen nun versetzt (und möglicherweise auch etwas näher zusammen. Das war natürlich kein großes Problem, etwas anderes dagegen schon: Die Halterung für den Thermostatregler war früher deutlich tiefer gesetzt und auch kürzer. Bei dem neuen Chassis musste die Halterung daher gekürzt werden, auch musste der Regler (mittels längerer Schrauben und Abstandshalter) tiefer gesetzt werden. Andernfalls hätte die Abdeckung auf dem Thermostatregler aufgelegen.

    Insgesamt ein spannendes Projekt, ich bin sehr froh, dass nun wieder alles richtig verkabelt ist (das schien mir das schwierigste, abgesehen von den Umbauarbeiten am Chassis), und nun hoffe ich auf ein lange (rostfreie) Laufzeit.
     
Thema:

Umbau einer VBM Domobar Nero

Die Seite wird geladen...

Umbau einer VBM Domobar Nero - Ähnliche Themen

  1. Umbau einer Astoria SAE

    Umbau einer Astoria SAE: Guten Tag Zusammen, ich würde sehr gerne eine eingrupige Astoria SAE aus 2003 vom Festwasseranschluss zum Tan umbauen, damit die Maschine mobiler...
  2. Umbau einer Mazzer Stark (Schärf X-Mill) auf Single Dosing

    Umbau einer Mazzer Stark (Schärf X-Mill) auf Single Dosing: Ich habe heute eine Mazzer Stark (bzw. Schärf X-Mill, erkennt man an dem Edelstahlhopper oben drauf) zugestellt bekommen, die ich in den nächsten...
  3. Faema Umbau auf einen kleineren Kessel

    Faema Umbau auf einen kleineren Kessel: Hallo, mein Name ist Sven und ich möchte aus einer 2 gruppigen Faema E 61 den großen Kessel gegen einen kleineren tauschen. Gibt es hier jemanden...
  4. Isomac GIADA Rep. mit Umbau Zweier auf Einersieb

    Isomac GIADA Rep. mit Umbau Zweier auf Einersieb: Hallo, habe eine alte GIADA (Baujahr 2005(?) Aufkleber auf der Unterseite) geschenkt bekommen und möchte sie für die Arbeit nutzen. Sie hat das...
  5. Umbau einer 0810 auf „ECHTE“ 0820

    Umbau einer 0810 auf „ECHTE“ 0820: Moin hier ein kleiner Umbaureport einer 0810 mit ESE Pad Brühkopf auf einen echten Pulver-Brühkopf mit Standard-Quickmill-Siebträger. Geht nicht?...