Umstieg auf eine neue Siebträgermaschine + Mühle

Diskutiere Umstieg auf eine neue Siebträgermaschine + Mühle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Community, ich besitze zur Zeit noch eine G* Design Espressomaschine A* P* G und möchte mir jetzt, nach ein paar Jahren, eine richtige...

  1. #1 goliart, 18.01.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.2021
    goliart

    goliart Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Community,

    ich besitze zur Zeit noch eine G* Design Espressomaschine A* P* G und möchte mir jetzt, nach ein paar Jahren, eine richtige Siebträgermaschine und Mühle zulegen.
    Erstmal die Standardfragen:

    Trinkgewohnheiten (hauptsächlich Kaffee/Espresso/Latte Macchiato)
    • Cappuccino, Latte Macchiato - Espresso pur, eher selten
    Tassenverbrauch pro Tag
    • 2-3 Tassen Cappuccino oder Latte
    Preisvorstellung
    • max. 2.300 EUR für das Set (Siebträger+Mühle).
    • Möchte eher etwas gehobeneres mit dem ich auch ein paar Jahre zufrieden bin
    Systemvorstellung (manueller Aufguß, KaffeeVA, Siebträgermaschine)
    • Siebträger
    Optik/Verarbeitung

    - Sollte schon etwas her machen. z.b. gefällt mir die PL162T ganz gut. Bin aber offen

    Siebträger

    - Schwanke noch zwischen Dualboiler oder Zweikreiser, es soll eher schnell gehen und parallel zubereiten wäre gut. Bin eher jemand der keinen großen Aufwand möchte.

    Festwasseranschluss
    - Nicht unbedingt nötig

    Edelstahl oder Kupferboiler
    - Weiß nicht was Sinn macht, was würdet Ihr empfehlen?

    Pumpe
    - Bin offen, sollte aber nicht zu laut sein

    Mühle

    - Hier habe ich keine Ahnung.
    - Es wäre gut, wenn sie nicht zu groß ist. D.h. eher eine kleinere Bauform würde ich präferieren
    Fragen
    • Welche Maschine(n) und Mühle(n) würdet Ihr mir empfehlen?
    • Dualboiler oder Zweikreiser - lohnt sich der Aufpreis zum Dualboiler?
    Ich freue mich auf Euren Input und Anregungen, da es doch nicht einfach ist in dem Dschungel und der Vielfalt durchzublicken.

    Vielen Dank im Voraus!

    Grüße
    Goli
     
  2. #2 matthiasgde, 18.01.2021
    matthiasgde

    matthiasgde Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    11
    Wenn dir die Optik der Bianca gefällt, dann nimm sie. Das ist eigentlich der einzige Kritikpunkt, den viele haben (ich mag sie auch). Die hat quasi alles was man sich wünscht und die Pumpe ist auch sehr leise. Das Problem ist, eine passende Mühle wäre wohl eher nicht in der Einstiegsklasse und dann sprengst du dein Budget. Schau dir Mal die Ascaso Steel Duo Pid an. Viel comfort und dann noch genug Kohle für ne Mühle. oder du gibst einfach weniger für ne maraX aus, die reicht für deine Anforderungen im Zweifel auch.
     
  3. #3 roady43, 18.01.2021
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    136
    Die Bianca ist genial und auch einfach zu bedienen wenn man es kann. Also wirst du am Anfang schon bereit sein müssen etwas Aufwand zu betreiben bis du das Handwerk beherrschst. Und ohne sehr gute Mühle wird es auch mit der besten Maschine kein Spaß; die ist bekanntlich mindestens so wichtig, denn die beste Maschine kann mit miesem Mahlgut nichts mehr retten. Die Niche Zero wäre eine sehr gute Mühle ("wäre", da etwas umständlich zu besorgen)...
     
  4. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    1.278
    Maschine: Xenia
    Mühle: Eureka Specialita
    Feine Kombi.
     
  5. #5 goliart, 19.01.2021
    goliart

    goliart Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die guten Rückmeldungen und Vorschläge.

    Nach einigen Videos und Recherchen tendiere ich jetzt doch zwischen der Bianca und der Ascaso Steel Duo PID.
    Die Vorteile der Ascaso scheinen doch zu überwiegen?- Schnelle Aufheizphase, Brühtemperatur konstant stabil etc..
    Wie ist Eure Meinung dazu?

    Ansonsten habe ich mir auch mal die Niche Zero angeschaut, allerdings, wie geschrieben, fast nicht zu bekommen oder Lieferzeiten >6 Monate
    Habt Ihr weitere Vorschläge mit welcher Mühle (am besten Kompakt) ich die Ascaso oder Bianca am besten kombinieren könnte?

    Danke&Gruß
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    Kommt drauf an, wie du die Aforderungen gewichtest. Auf der Negativseite der Ascaso stehen kein Profiling, rudimentäre PI, schwächere Dampfpower.
    Die Brühtemperatur ist auch bei der Bianca stabil.
     
    NiTo gefällt das.
  7. #7 roady43, 19.01.2021
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    136
    Jede gute Mühle lässt sich mit jeder guten Siebträgermaschine bestens kombinieren (technisch). Allerdings ist es schon ein großer Vorteil, wenn die Mühle möglichst wenig Totraum hat und man perfekt einzeln dosieren kann. Mit meiner alten Barmühle von Rossi läßt sich zwar optimales Mahlgut herstellen, aber das muß man sich sehr aufwendig mit viel Gepinsel etc. herausklauben, will man vermeiden, daß beim nächsten Mal 90% vorwiegend vergammeltes Kaffeepulver zur Verfügung steht.

    Mit der Bianca läßt sich dank PID und dem Paddle jeder Kaffeewunsch erfüllen, für welchen eine Siebträgermaschine konzipiert ist und sogar noch etwas mehr für Experimentierfreudige. Betreffend Cappuccino etc. kann sie es dank unerschöpflicher Dampfreserven und der individuell einstellbaren Temperatur (bis 135°C!) und den 2 mitgelieferten Düsen mit jeder Profimaschine aufnehmen.
     
  8. #8 goliart, 19.01.2021
    goliart

    goliart Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Die Ascaso hätte halt den Vorteil, dass sie nur eine sehr kurze Aufheizpahse von 3 Minuten hat. Bei der Bianca müsste man 25 Min warten wenn ich es richtig verstanden habe. Gebe es hier eigentlich die Möglichkeit mit einer Zeitschaltuhr zu arbeiten oder eine andere Möglichkeit?
     
  9. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    538
    Ja das geht super mit Zeitschaltuhr und Handy app.

    Ich kenne die Ascaso nicht, aber bis die ganze Maschine heiß ist solltest du auch hier bestimmt eher von ~10 Minuten ausgehen.
     
    joost gefällt das.
  10. #10 goliart, 20.01.2021
    goliart

    goliart Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mich für die PL162T mit Eureka New Specialita schwarz 16 CR entschieden.

    Hättet ihr einen Tip welche Händler ein faires Preis/Leistungsverhältnis haben?

    Ansonsten noch eine Frage zur Wartung der PL162T. Kann man das selbst machen und wie aufwändig ist das?
     
    roady43 gefällt das.
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    Das ist eine Werbeversprechen, das selbst beim sehr wohlwollenden Test der Kaffeemacher widerlegt wurde, wenn sie auch mit der Brechstange eine verhältnismässig kurze Zeit hingebogen haben.
     
    Tigr und joost gefällt das.
  12. #12 Zufallszahl, 20.01.2021
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    498
    Da die Bianca mit einer erhöhten Temperatur 'hochfährt' verkürzen sich die Zeiten ggü. anderen E61.
    (Siehe dazu den Thread mit Messungen zur Bianca den es hier gibt).
    Dampfboiler beim Start aus: 10 Minuten ca. (Dadurch geht hallt volle Energie in den Espressoboiler)
    Dampboiler beim Start an: 15 Minuten ca. (Dampfboiler und Espressoboiler teilen sich die Energie)
    Der Brühboiler hat 0.8L und eine 1400 Watt Heizung. Das geht dadurch halt dann recht schnell, wenn der Dampfboiler aus ist und man der Steuerung erlaubt, beim Start deutlich über die Zieltemperatur hinauszuschießen.
     
    cbr-ps und joost gefällt das.
  13. #13 goliart, 20.01.2021
    goliart

    goliart Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mich für die PL162T mit Eureka New Specialita 16 CR entschieden.

    - Würdet Ihr eine Garantieverlängerung auf 5 Jahre machen
    - Kann man die Wartung der Bianca selbst machen und wie aufwändig und häufig ist das nötig?
     
  14. #14 roady43, 20.01.2021
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    136
    Nein, denn alles was ab Werk defekt ausgeliefert wird oder als Garantiefall wegen Materialfehlern beanstandet werden kann, manifestiert sich meist sehr früh innerhalb der üblichen 2 jährigen Gewährleistungsfrist. Alles was danach anfällt, sind z.B. Verschleißteile wie Dichtungen und/oder Mängel oder Schäden wegen Verkalkung, die sowieso nicht gedeckt sind. Diese Garantieverlängerungen sind meines Erachtens zu 99% reine Geschäftemacherei. Ich kenne niemanden, der davon jemals profitiert hätte. Bei Firmen mit Serviceverträgen z.B. im IT Bereich macht das schon mehr Sinn (da geht es auch um ganz andere Beträge).
    Dazu kann ich noch nicht viel sagen, außer dass normales Reinigen und Rückspülen kein Problem darstellt. Wie ein Boilerservice selbst gemacht werden kann, möchte ich auch noch herausfinden. Allerdings werde ich das nicht selber vor Ablauf der Garantiezeit machen.
     
Thema:

Umstieg auf eine neue Siebträgermaschine + Mühle

Die Seite wird geladen...

Umstieg auf eine neue Siebträgermaschine + Mühle - Ähnliche Themen

  1. Umstieg auf einen neuen Delonghi KVA. Kaffee schmeckt nicht.

    Umstieg auf einen neuen Delonghi KVA. Kaffee schmeckt nicht.: Hallo zusammen. Unser alter KVA (Delonghi ECAM 23.420) ist in die Jahre gekommen. Und da wir mit Delonghi sehr zufrieden waren, haben wir uns...
  2. Umstieg von La Piccola ESE auf DeLonghi EC860.m ST ist eine Katastrophe

    Umstieg von La Piccola ESE auf DeLonghi EC860.m ST ist eine Katastrophe: Moin Freunde Ich nutze seit Jahren eine La Piccola Piccola mit Zicafe ESE Pads und bin/war eigentlich total zufrieden mit dem hochwertigen...
  3. keine Crema mehr bei Umstieg von Gaggia Classic auf ECM Botticelli

    keine Crema mehr bei Umstieg von Gaggia Classic auf ECM Botticelli: Liebe Forumgemeinschaft, Seit ein paar Monaten bin ich begeisterter Leser dieses Forums und möchte mich zuerst mal herzlichst bei euch bedanken:...
  4. Vor dem Umstieg auf Siebträger noch eine Frage

    Vor dem Umstieg auf Siebträger noch eine Frage: Hallo, liebes Kaffee-Netz, seit einiger Zeit lese ich passiv hier mit und verfolge gespannt diverse Themen hier im Forum und auch im Wiki rund um...
  5. Umstieg von Silvia-PID auf kleinen Dual-Boiler-PID, welche Alternativen gibt es?

    Umstieg von Silvia-PID auf kleinen Dual-Boiler-PID, welche Alternativen gibt es?: Hallo zusammen, ich habe seit ca. zehn Jahren eine Rancilio Silvia mit PID-Nachrüstung (Amber), die mir immer gute Dienste geleistet hat und mit...