Umstieg Rocket R Cinquantotto -> Ascaso Steel Duo PID?

Diskutiere Umstieg Rocket R Cinquantotto -> Ascaso Steel Duo PID? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo! Hmm, also ich habe hier eine Rocket R Cinquantotto. Ich sollte angesichts des massiven Duoboilers also total zufrieden sein. Aber… Ja, ich...

  1. #1 doktor73, 14.08.2022
    doktor73

    doktor73 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    31
    Hallo!
    Hmm, also ich habe hier eine Rocket R Cinquantotto. Ich sollte angesichts des massiven Duoboilers also total zufrieden sein.
    Aber… Ja, ich überlege ernsthaft, ob ich auf eine Ascaso Steel Duo „downgraden“ soll!
    Warum? Also, ich trinke eher puren Espresso, meine Freundin mag gerne Cappuccino.
    Aber: Die Bedienung der E61-Brühgruppe inkl. Reinigung/Rückspülen usw. ist ja nicht soooo „ohne“ für jemanden, der „mal eben einfach nur einen Espresso trinken will“. Somit „traut“ sich meine Freundin nicht so wirklich an die Maschine heran; die Bedienung ist einfach „nicht ihr Ding“. Das Wasser im Dampfboiler steht also die meiste Zeit „kalt herum“ (da Dampfboiler meist ausgeschaltet). Dazu ist es mit „spontan Espresso-trinken“ wegen der langen Aufheizzeit der Maschine ja ohnehin eher schwierig, und wir machen uns dann bei Bedarf dann doch oftmals eher einen leckeren Filterkaffee. Überhaupt lieben wir Filterkaffee, so dass die Rocket Cinquattotto für uns eigentlich total überdimensioniert ist. Wenn ich mir mal überlege, wieviel Energie und Menge an heißem Wasser da für ein kleines Tässchen Espresso aufgewendet werden muss…
    Kurz: An der Ascaso reizt mich vor allem die leichtere Bedienbarkeit („Knopfdruck“) mit „kurzer Lernkurve für Familienmitglieder“ und die total schnelle Aufheizphase; die Rocket R Cinquantotto wäre bei täglich hohem Espresso-Bedarf bestimmt die richtige Wahl (dann vorzugsweise mit Festwasseranschluss und entspr. Filteranlage); aber in meinem Fall überlege ich tatsächlich eine „Reduktion“ zur Ascaso Steel Duo PID…
    Ist das für euch nachvollziehbar?
    Gruß
    Michael
     
    Sebastiano gefällt das.
  2. #2 Iskanda, 14.08.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Nicht wirklich.

    Mir fällt es schwer vorzustellen, was an der Rocket schwer zu bedienen ist und warum ein Knopf leichter zu verstehen ist, als ein Hebel.

    Und die Lernkurve betrifft mE nur die Mühleneinstellung.
     
    brewbear, shadACII und Fluchtkapsel gefällt das.
  3. #3 shadACII, 14.08.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    1.256
    Nur so halb. Der Punkt Aufheizzeit, da ist die Ascaso eben schneller, leuchtet mir ein.
    Die Bedienung wird mit der Ascaso nicht einfacher. Mühle einstellen, Puck Vorbereitung und Milch-Schäumen bleibt eben bestehen.

    Wenn so wenig Espresso getrunken wird und noch seltener Dampf gebraucht wird würde ich gleich zur Steel Uno / Dream PID greifen wenn du bei Ascaso bleiben willst und schnelle Aufheizzeit wünschst.
     
    Coffeetoffi, seb20 und Fluchtkapsel gefällt das.
  4. #4 Fluchtkapsel, 14.08.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    1.584
    Das ist der eine Fall im Jahr wo ich sagen würde:

    Verkauft die Rocket
    Genießt tollen Filterkaffee
    Kauf Dir eine Pavoni für den einen oder anderen Spaßespresso.

    Egal welche Maschine, Du wirst der Barista im Haushalt bleiben weil der Arbeitsaufwand halt gleich bleibt.
     
    joost, Lancer und shadACII gefällt das.
  5. #5 doktor73, 14.08.2022
    doktor73

    doktor73 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    31
    …an welche denkst du da??? „La Pavoni“ wurde von „Smeg“ übernommen, oder?
     
  6. #6 doktor73, 14.08.2022
    doktor73

    doktor73 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    31
    - hat die Ascaso nicht sogar eine Volumetrie? Sodass der Bezug zB nach 30 ml oder so automatisch stoppt? Das würde die Waage unter der Tasse sparen und schon eine „Erleichterung“ sein…
     
  7. #7 Coffeetoffi, 14.08.2022
    Coffeetoffi

    Coffeetoffi Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2021
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    321
    Hat sie, taugt aber nicht so wirklich was, weil sie vor dem OPV sitzt.
     
    Kaffee_Eumel und shadACII gefällt das.
  8. #8 Fluchtkapsel, 14.08.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    1.584
    Die Pavoni Europiccola wäre für Dich (definitiv nicht für die Dame des Hauses).
    Die Volumetrik der Ascaso hängt vor dem OPV, zählt also das abgeleitete Wasser mit und ist damit für einen Einsteiger noch schwieriger zu beherrschen als ein stumpfer Timer, weil es sein kann, dass der Bezug einfach abbricht wenn genug Wasser zurück in den Tank gelaufen ist,
     
  9. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1.288
    Ähem ..... bist Du selber auf den Trichter mit der Ascaso gekommen oder Deine Freundin ? :D:D
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    26.199
    Zustimmungen:
    31.509
    Flowmeter vor dem OPV, also keine sicher Steuerung der Menge in der Tasse.
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    26.199
    Zustimmungen:
    31.509
    Der Klassiker: Europiccola
     
  12. #12 brewbear, 14.08.2022
    brewbear

    brewbear Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2021
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    132
    Und eben das wird sich nicht ändern. Dein angedachtes Downgrade macht aus ökologischer Sicht Sinn. Aber ...

    Das deine Anforderungen sich geändert haben und nicht mehr zur Maschine passen, ist ein guter Grund für Veränderungen. Siehe ..

    An der Quadratur des Kreises, zwischen super Cappuccino und minimalen Aufwand, sind schon andere gescheitert. Wenn du meinst, dass deiner Frau Volumetrik das Leben einfacher macht, dann vllt eine Maschine bei der es auch geht (was den Markt erheblich einschränkt und den Preis nach oben treibt) günstig z.B. La Spaziale Dream/mini Vivaldi. Damit will ich nicht sagen, dass es die Maschine für dich ist. Aber gute Volumetrik ist eine Preisfrage (siehe Dalla Corte Studio z.B.). Wenn du Zeit hast, schau dir den Thread von @Iskanda an bzgl Xenia DBL
     
    Fluchtkapsel gefällt das.
  13. #13 Kaffee_Eumel, 14.08.2022
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    2.248
    Oder Bezzera Duo DE als moderneres Sidegrade mit Volumetrik... An die Verbrauchswerte eines Thermoblocks kommt die aber auch nicht dran.
     
    Lancer gefällt das.
  14. #14 Iskanda, 14.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    16.282
    Zustimmungen:
    18.200
    Das bring ihn alles nicht weiter.

    Espresso ist zu allererst 'Handwerk'. Nicht 'Maschine'.

    ...etwas übertrieben formuliert.

    @brewbear Aber: Danke für die Erwähnung. :)
     
    yoshi005, Fluchtkapsel, Eric00 und 4 anderen gefällt das.
  15. #15 Gandalph, 14.08.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.939
    Zustimmungen:
    13.801
    Wenn sie`s mit einer R58 nicht schafft, nützt auch ein Wechsel der Maschine nichts.
    Soll sie halt beim Filter bleiben, oder du machst ihr den Cappu.
    Für dich ( und sie ) reicht aber nach deiner Schilderung auch ein downgrade auf einen Einkreiser ....
    - Ascaso Block mit PID, oder eine Profitec "Go"/Pro 100 mit PID. Beide schnell heiß und ebenso mal auf Dampftemperatur.
    Bei der Frauenrunde und der kleinen Party wird man dann aber deine Cappus vermissen, und du deine R58.

    lg ...
     
    joost, Kaffee_Eumel und cbr-ps gefällt das.
  16. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    8.260
    +1 für Pavoni. Reduce to the max.
    Eine gebrauchte (postmill) Europiccola, mit Manometer getuned... fertig.

    (und die Rocket würde ich sicherheitshalber erstmal noch nicht weitergeben)
     
  17. PID68

    PID68 Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2022
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Moin Eumel,
    wir haben seit ein paar Wochen eine Ascaso Steel DUO PID zu Hause. Ist 'ne schöne Maschine, die gut Espresso machen kann. Aber mit der Erfahrung der letzten Wochen könnte ich Dir momentan nicht sagen, ob ich sie noch einmal kaufen würde. Auf jeden Fall kannst Du vergessen, dass Du als Home Barista die Maschine auf Deine aktuelle Bohne einmal einstelltst, und dann Deine Freundin auf Knopfdruck immer den selben Espresso oder Cappu herausbekommt. Wie meine Vorredner schon sagten, es ist und bleibt Handwerk.
    Die Ascaso heizt sicher superschnell auf. Keine 2 Minuten und die Temperatur steht bei mir auf 94°. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Siebträger auch schon heiß ist - der ist dann immer noch eiskalt. Natürlich sollte man vor dem Erstbezug eh einmal durchspülen ... Ich koche aber parallel immer etwas Wasser im Wasserkocher und spüle ihn einmal kurz durch, damit er auf Temperatur kommt. Wenn er dann einmal heiß ist, bleibt er bei eingeschalteter Maschine auch heiß.

    Bzgl. Ascaso Volumetrik kannst Du ja mal meinen anderen Thread ( Acaso Steel DUO PID - Volumetrik / Überdruckventil ) und die Kommentare der Spezialisten im Forum lesen. Je nach verwendeter Bohne und Röstung funktioniert sie mal super und mal überhaupt nicht. Mit meiner aktuell dunkel gerösteten Bohne geht der Druck immer direkt an die OPV-Grenze und gefühlt die Hälfte des Wassers plätschert zurück in den Tank. Die Volumetrik denkt aber, sie hätte das ganze Wasser in die Tasse gedrückt.
    Sobald ich aber die Mühle gröber stelle (um den Druck runterzubekommen), läuft der doppelte Espresso (18g) zu schnell durch und wird sauer. Ich benutze also zur Ausgabekontrolle jetzt auch wieder die Waage. 18g in, für ca. 40 g out, in ca. 30 s. Solange muss ich den Bezugsschalter der Ascaso händisch festhalten. Nix mit Volumetrik.
    Bei meiner vorherigen Bohne dagegen, klappe dies ganz gut. Evtl. existiert das Problem aber für Dich nicht, falls Du hauptsächlich immer einen einzelnen Expresso ziehst. Dann ist weniger Pulver im ST, der Druck geht nicht soo hoch und das OPV bleibt geschlossen.

    Wenn Deine Freundin hauptsächlich Cappu haben möchte, müsste sie auch schäumen können. Die Dampfleistung der Ascaso ist aber nicht soo gewaltig. Aber mit etwas Übung und Erfahrung bekommt man es ganz gut hin. Aber Dampf aufdrehen (bzw. einschalten), Lanze in die Milch tauchen und fertig ist der Schaum kannst Du vergessen. Besonders bei der Ascaso sollte man den technischen Effekt verstehen, wie der Dampf die Luft ansaugt und unter die Milch bläst. Die ersten Male hatte ich nur "Bauschaum" produziert. Mittlerweile kommt ab und zu etwas Ähnliches wie Latte Art dabei raus. Man muss hier aufpassen nicht zu lange zu schäumen, weil man denkt, der Schaum ist noch nicht fertig. Und schwupps, ist die Milch wieder viel zu heiß geworden.

    Bei der Ascaso musst Du weiterhin auch noch ein paar Folgekosten im Auge haben. Die mitgelieferten Siebe sind nicht so berauschend. Habe deshalb erst ein neues 18er von IMS gekauft. Doch auch hier klebte der Kaffeepuck oft an der Brühgruppe fest. Der Auslass der Brühgruppe reicht bei der Ascaso scheinbar etwas tiefer in den ST hinein. Jetzt habe ich mir noch ein 20-22g Sieb von IMS geholt - damit läuft's gut.
    Auch der mitgelieferte Tamper ist nicht so der Hit. In die IMS Siebe passt ein 58.5er Tamper viel sauberer rein.

    Alles in allem bekommt man mit etwas Geschick einen super Espresso oder Cappucino hin. Meine Frau freut sich jedenfalls immer auf's Wochenende, wenn es wieder schönen Kaffee gibt. Aber wenn man denkt, man kauft die Ascaso und alles läuft von alleine - dann lieber die Finger weg.
     
    Synchiropus und Erwin1.05b gefällt das.
  18. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5.606
    Zustimmungen:
    7.756
    Dann kauft man gar keine Siebträger-Espressomaschine, das hat nichts mit der Ascaso zu tun.
     
    Achim_Anders, Andreas 888, Coffeetoffi und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #19 Blubb, 15.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2022
    Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1.288
    Weil ich das kürzlich schon mal gelesen habe.
    Die PID-Anzeige (Zähler) benötigt etwas bis sie die voreingestellte Temperatur erreicht hat. Das hat aber nichts mit der Zeit zum Aufheizen zutun. Das dauert mindestens 10 Minuten. Etwa so lange blinkt das Lämpchen über dem Bezugsschalter. Das kann man auch an der Brühgruppe erfühlen. Die Nummer mit dem Wasserkocher ist schon kurioser Quatsch. :D
     
    Fluchtkapsel und Lancer gefällt das.
  20. #20 Silvaner, 15.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2022
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    3.059
    Zustimmungen:
    257
    Ein 0,3l Einkreiser ist auch in 2-3 Min heiß, aber halt nur der Boilerinhalt. Die restlichen 10-12 Minuten gehen für die Erhitzung der wasserführenden Systeme drauf (ähnlich beim TB). Insofern ist die Zeitersparnis zu einem TB wahrscheinlich nicht wirklich massiv.

    Dass ein TB energiegünstiger daherkommt, ist zweifelsfrei.

    Für euch scheint mir auch ein Einkreiser (Boiler oder TB) sinnvoll. Das Handwerk muss Deine Freundin aber auch hier erlernen! Ihre mögliche, zusätzliche Hemmschwelle bzgl. des Milchaufschäumens könntet ihr mit einem externen Milchaufschäumer umgesehen.

    Eine andere Möglichkeit wäre ein ESE Padsieb für sie! Da tendiert das Handwerkliche wirklich gegen null.

    Bzgl Volumetrik: Wenn Du nicht zig verschiedene Tassenformen und -größen hast, reicht eigentlich ein Blick in die Tasse (nach dem einmaligen Abwiegen des angepeilten Volumens). Wenn man nicht auf das Gramm fixiert ist, reicht das Auge. Ich vermute mal, dass dieses mindestens so genau ist wie eine vorhandene Volumetrik. 20- 30 Sekunden den Bezug zu überwachen, die Zeit müsste schon vorhanden sein!
     
    shadACII gefällt das.
Thema:

Umstieg Rocket R Cinquantotto -> Ascaso Steel Duo PID?

Die Seite wird geladen...

Umstieg Rocket R Cinquantotto -> Ascaso Steel Duo PID? - Ähnliche Themen

  1. Festwasseranschluss: Umstieg von Rocket auf Bezzera

    Festwasseranschluss: Umstieg von Rocket auf Bezzera: Hallo Kaffee-Netzler, ich bräuchte mal Eure Hilfe! Aktuell steige ich von einer Rocket Mozzafiato auf eine Bezzera Duo um. Auf den ersten...
  2. Umstieg Bezzera Unica auf Rocket R58

    Umstieg Bezzera Unica auf Rocket R58: Hallo, Ich bin von der Bezzera Unica auf eine Rocket R58 umgestiegen (weil ich doch öfters einige Cappuccino trinke) Mein kleines Problem ist bei...
  3. Umstieg von Rocket R58 auf ECM

    Umstieg von Rocket R58 auf ECM: Ich habe hier eine Frage aus gegebenem Anlass an die Kenner beider Systeme: ich begann vor 2 1/2 Jahren mit der Rocket Evo II. bereits nach...
  4. Umstieg Sieb Rocket 1er auf LM1 Schwierigkeiten

    Umstieg Sieb Rocket 1er auf LM1 Schwierigkeiten: Bekomme mittlerweile dand eurer Tips und des Wiki mit meinem Equipment einen ordentlichen Espresso nach der Leitlinie 25/25 hin. Bei meiner Mühle...
  5. Umstieg von Vollautomat auf Siebträger

    Umstieg von Vollautomat auf Siebträger: Hallo zusammen! Unsere Bosch gibt nach ca. 15 Jahren den Geist auf. Wir haben daher beschlossen am besten gleich direkt auf was Ordentliches...