Umstieg von Nespressp

Diskutiere Umstieg von Nespressp im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ihr Kaffee-Experten! Ich bin neu hier und brauche Rat. Ich habe schon ein bisschen hier im Forum mitgelesen, und habe den Eindruck, dass...

  1. #1 _gernot_, 11.01.2021
    _gernot_

    _gernot_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    43
    Hallo, ihr Kaffee-Experten!

    Ich bin neu hier und brauche Rat. Ich habe schon ein bisschen hier im Forum mitgelesen, und habe den Eindruck, dass hier viele echte Kaffee-Connaisseure unterwegs sind. Das bin ich definitiv nicht.

    Ich würde nur gerne von der Nespresso-Maschine wegkommen. Sie ist nun zum zweiten mal (nach Selbstreparatur) undicht und ich will keinen Kapselmüll mehr. Also wäre eine Siebträger-Espressomaschine interessant.

    Die Eckpunkte:
    • Keine besonders großen Ansprüche, Nespressoqualität reicht mir. Besser gerne, muss aber nicht sein.
    • Art des Kaffees: ausschließlich kleine Espressi, kein Cappuccino oder Ähnliches.
    • Menge: meist ca. 5 pro Tag (ich selbst), 10 pro Tag sollten möglich sein.
    • Preis: so wenig wie möglich

    Ich habe hier schon von Zweikreisern, Thermoblock, Temperaturkontrolle usw. gelesen. Aber wie gesagt: Ich bin mit Nespresso-Qualität zufrieden. Erreicht man das auch mit billigeren Geräten?

    Zwei Beispiele:
    • De'Longhi Dedica Style EC 685.M um unter 200,-
    • Lelit Anna PL41EM um unter 400,-
    Ich habe hier schon gelesen, dass der Lelit die Temperaturkontrolle fehlt, das wird bei der De'Longhi wohl auch so ein, denke ich. Aber das ist doch bei den Nespresso-Maschinen nicht besser, oder?

    Zur Mühle: Die werde ich wohl auch noch besorgen müssen, klar. Trotzdem will ich auch fertig gemahlenen Kaffee zumindest probieren.

    Ich freue mich auf alle Antworten!

    lg
    Gernot
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.818
    Zustimmungen:
    22.897
    Damit wird eine Espessomaschine nicht klarkommen. Wenn Du nicht hinreichend frische Bohnen mahlen willst, wird das Thema Siebträger im Frust ebenden und Du solltest bei Nespresso bleiben oder dir ESE anschauen.
     
    slowhand und NiTo gefällt das.
  3. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    4.790
    Funktioniert mit Espressomaschinen nicht, das Geld wäre zum Fenster heraus geworfen.
    Kauf' dir eine Maschine für E.S.E. Pads - bringt bessere Qualität bei vergleichbarem Aufwand.
     
    slowhand, Cappu_Tom und cbr-ps gefällt das.
  4. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    3.184
    Gratuliere zur Entscheidung.
    Für deine Anforderung langt ein solider Einkreiser, auch ohne Temperaturkontrolle. Zu deinen Beispielen:
    - die Delongi ist definitiv keine Empfehlung, die Lellit sehr wohl. Allerdings gibt es durchaus noch Alternativen.
    Ist ne gebrauchte Maschine ne Option?

    Das mit fertig gemahlenem Kaffee solltest du ganz schnell vergessen. Aus mehreren Gründen wird das in Frust enden, definitiv!
     
  5. #5 Cappu_Tom, 11.01.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.828
    Zustimmungen:
    3.385
    Präzisierung:
    Temperaturkontrolle haben alle, nur nicht immer einstellbar. Das sollte für dein bisher geschildertes Anforderungsprofil ausreichen.

    Ergänzen möchte ich noch die altbewährte Quickmill 0820 oder das Modell 03000 - im wesentlichen baugleich, jedoch in Chrom + Manometer.
    Eine Variante mit eingebauter Mühle würde ich nicht empfehlen und zu vorgemahlenem Kaffee wurde ja schon deutlich alles gesagt.
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.818
    Zustimmungen:
    22.897
    Das ist auch nicht ganz präzise. Diese einfachen Modelle haben nur ein Thermostat mit einer deutlichen Hysterese. Die Kontrolle über den richtigen Bezugszeitpunkt muss der User ohne Temperaturanzeige nach Erfahrung per Temperatursurfen selbst übernehmen. Die Fähigkeit dazu und die Toleranz gegenüber dem Prozess ist persönlich sehr unterschiedlich ausgeprägt.
     
    Piezo und Cappu_Tom gefällt das.
  7. #7 Cappu_Tom, 11.01.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    3.828
    Zustimmungen:
    3.385
    Its not a bug - its a feature
    ... aber wollen wir den TE nicht allzusehr verwirren ;)
     
    autofokus und infusione gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.818
    Zustimmungen:
    22.897
    Ging nicht um „verwirren“, sondern die Konsequenz des „Features“ aufzuzeigen. Meine Schwester ist ziemlich genervt davon bei ihrer Silvia und überlegt die Nachrüstung eines PID.
    Ich habe ein paar mal damit gearbeitet und man kann damit brauchbare Ergebnisse erzielen. Ich finde es nur lästig, aber wenn sich jemand komplett neu in das Siebträgerthema einarbeiten will, ist es eine zusätzliche Unsicherheit/Hürde.
     
  9. zuse64

    zuse64 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    88
    Gerade bei der Silvia ist das vom Hersteller extrem einfach eingerichtet, man startet den Bezug einfach dann, wenn die Heizung ausgeht, so wie es auch in der Anleitung steht. Sämtliches anderslautende Gerede ist rein theoretischer Natur und kann schlicht vernachlässigt werden. Man kann unterschiedlich lange warten, man kann sich einen PID einbauen, man kann glauben, dass dies einen Unterschied macht, man kann sich auch allerhand erzählen und erklären lassen, man kann das aber auch alles ignorieren. Und ja, falls die Frage kommt, ich hatte mehrere Silvia, auch mit PID. Der Kaffee wird nicht besser, der Aufwand nicht geringer. Auch wenn hier jetzt ziemlich sicher entrüstete Erklärungen zum Gegenteil kommen (jajaachkomm) :)

    Zum Thema: Ich würde was einfaches, gebrauchtes zum Probieren empfehlen, Gaggia Classic z.B.
     
  10. #10 CoolDaddyNdTheFam, 11.01.2021
    CoolDaddyNdTheFam

    CoolDaddyNdTheFam Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2021
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    19
    Wenn du gute Espressi trinken möchtest, wirst du vermutlich in die Mühle fast mehr Geld stecken dürfen, als in die Maschine. Ich benutze aktuell die Dedica. Mit dem Dual-Wall Einsatz ist es ne Katastrophe und die Umgehungslösung mit dem Siebersatzteil von Graef funktioniert nur mit Gefummel. Die Feder im Siebträgerhalter funktioniert nämlich nicht mit dem doppelten Einsatz.

    => Eine gute Mühle mahlt deinen Bohnen fein genug und vor allem reproduzierbar in gleicher Qualität. Ne billige Schlagmessermühle z.. B. wird immer ungleiche Ergebnisse bauartbedingt geben und frustet. Bei guten Mühle bist du allerdings schnell bei 400€ Neupreis.

    Filterkaffee ist tatsächlich zu grob. Damit bekommst du einen viel zu schnellen Durchfluss im Siebträger und dadurch alles andere als einen leckeren Espresso.

    Die Frage für dich kann auch lauten, wie viel Müll willst du produzieren (Kapseln, E.S.E Pads etc).

    Auf jeden Fall gut, dass du dich beraten lässt :)
     
  11. #11 Largomops, 11.01.2021
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    19.464
    Zustimmungen:
    7.621
    Gaggia Classic...mit PID :)
     
    CT2003 gefällt das.
  12. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    3.184
    Es gibt gute und sehr gute Handmühlen für schon weit weniger. Die allseits gehypte Commandante beherrscht auch Espresso und geht für unter 250€ über die Ladentheke...
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.818
    Zustimmungen:
    22.897
    Das wäre mir zu heiss, ich bin mit der Empfehlung 40s nach „Heizung aus“ gut hingekommen.

    Kannst Du erklären, warum eine automatisch geregelte Temperatur nicht einfacher zu handhaben ist, als manuelles Temperatursurfen?
     
  14. zuse64

    zuse64 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    88
    Das vom Hersteller so angelegte Muster ist bereits eine geregelte Temperatur. Der Thermostat schaltet die Heizung aus, der dann ausgeführte Bezug hat die ideale Temperatur. Das ist perfekt und aus Erfahrung so angelegt. Man muss da manuell nichts anderes machen. Jedenfalls nicht an oder mit der Maschine.
     
  15. #15 cbr-ps, 11.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.818
    Zustimmungen:
    22.897
    Ich gönne dir deine Meinung, aber es gibt viele abweichende Erfahrungen, auch wenn Du das negieren magst.
    Aber sei‘s drum, ob nun „Heizung aus“ oder „Heizung aus +40s“, man muss da auf jedem Fall hin surfen, was bei PID, wo sich die Elektronik um die Punktlandung kümmert, entfällt.
     
    NoroChips gefällt das.
  16. #16 CoolDaddyNdTheFam, 11.01.2021
    CoolDaddyNdTheFam

    CoolDaddyNdTheFam Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2021
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    19
    *Hand auf Stirn haut* Sorry, hast Recht. Ich bin ohne Nachzudenken von einem elektrischen Bedarf ausgegangen. Hast natürlich vollkommen Recht.
     
    Piezo gefällt das.
  17. zuse64

    zuse64 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    88
    Man muss(!) nicht. Startet man den Bezug nach Abschalten der Heizung, wie vom Hersteller geplant, gebaut und beschrieben, ist die Temperatur perfekt und immer identisch. Man kann(!) und darf(!) das Prinzip aber in Frage stellen und beliebig anders verfahren, das steht ausser Frage, einen Zwang oder eine Notwendigkeit gibt es dafür aber nicht. Es besteht ein Unterschied darin ob man etwas toleriert oder diktiert. Gerade Anfängern wird dies immer gerne als „usus“, oder schlimmer noch, „professioneller Aspekt“ aufs Brot geschmiert, ohne zu reflektieren, oder zu hinterfragen, ob überhaupt Interesse oder Notwendigkeit besteht.
     
  18. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    3.184
    Die letzte Silvia, die ich in der Hand hatte (aktuelle Version, welche sich auch brav automatisch abschaltete), ist direkt nach dem ersten Aufheizen deutlich zu kalt. Da kam nur wiederliche Säure raus. Schön durchgeheizt, waren aber ordenliche Shots machbar ...
     
    cbr-ps gefällt das.
  19. #19 _gernot_, 11.01.2021
    _gernot_

    _gernot_ Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    43
    Vielen Dank für alle Antworten!

    • Bei Nespresso bleiben: da die Maschine undicht ist, und ich keine weitere Reparatur mehr machen will, müsste ich eine neue Nespresso-Maschine kaufen. Das will ich aber nicht so gerne.
    • ESE-Pads: das ich habe ich auch schon überlegt. Allerdings gibt es die nicht so häufig zu kaufen, und ich befürchte, dass es diesen Standard vielleicht gar nicht so lange geben wird. Außerdem: Da ist ja auch gemahlenes Pulver drinnen, genaus so wie bei Nespresso. Warum funktioniert das dort, nicht aber bei Siebträgern?
    • Gebraucht kaufen will ich nicht. Ich kaufe Dinge, bei denen ich mich einigermaßen auskenne, gerne gebraucht (Fahrräder, Computer), aber bei einer Espressomaschine hätte ich lieber Neuware.
    • Gaggia Classic: gibt es die noch neu? Was kostet die?
    • Mühle: elektrisch betrieben wird wohl praktischer sein, oder?
    Generell möchte ich noch einmal betonen, dass ich von einer Nespresso-Maschine komme. Es muss also nicht Top-Qualität sein. Ist es denn nicht möglich, mit einer Siebträger-Maschine und einer elektrischen Mühle um in Summe ca. 500€ Nespresso-Qualität zu übertreffen oder wenigstens zu erreichen?

    lg
    Gernot
     
  20. zuse64

    zuse64 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    88
    Das ist normal.
    Das ist normal und bei allen Maschinen so. Keine Maschine ist nach dem ersten Aufheizen schon durchgeheizt.
     
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

Umstieg von Nespressp

Die Seite wird geladen...

Umstieg von Nespressp - Ähnliche Themen

  1. Umstieg auf Kaffee von Rösterei - Delonghi EC685

    Umstieg auf Kaffee von Rösterei - Delonghi EC685: Hallo liebe Community, bin seit längerem Mitleser hier im Forum und habe mich im November letzten Jahres dazu entschlossen, in die Welt der...
  2. Kaufberatung: Umstieg auf Siebträger

    Kaufberatung: Umstieg auf Siebträger: Hi Leute, ich bin auf der Suche nach einer neuen Maschine, vorab mal der Fragebogen: Welche Getränke sollen es werden: [x] Espresso / Cappuccino...
  3. [Kaufberatung] Umstieg von Kapsel auf Vollautomat

    [Kaufberatung] Umstieg von Kapsel auf Vollautomat: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig, habe kein passendes Unterforum für Kaufberatung gefunden. Seit einigen Wochen bin ich schon auf...
  4. Umstieg auf Siebträger

    Umstieg auf Siebträger: Hallo liebe Forengemeinde, Nachdem ihr mich im Sammelthread zur Handmühle gut beraten habt, hoffe ich nun das gleiche in Bezug auf eine...
  5. Umstieg KVA —> Siebträger (~ 1.200€)

    Umstieg KVA —> Siebträger (~ 1.200€): Hallo zusammen, Ich habe seit nunmehr über 3,5 Jahre eine Siemens EQ9 S700. Ein KVA der etwas höheren Preiskategorie also. An sich bin ich...