Unbekannte defekte Maschiene kaufen oder bleiben lassen

Diskutiere Unbekannte defekte Maschiene kaufen oder bleiben lassen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, bisher nur stiller Mitleser, habeich nun auch eine Frage, auf die die Suche keine Antwort hat. Ich trinke gerne Esspresso und...

  1. #1 Subleex, 17.08.2022
    Subleex

    Subleex Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    bisher nur stiller Mitleser, habeich nun auch eine Frage, auf die die Suche keine Antwort hat.

    Ich trinke gerne Esspresso und einen guten Cappuccino, bin bisher aber über das theoreitische Studium der Siebtrieger nie hinaus gekommen und aktuiell beim shcnöden Filterkaffe hängen geblieben. Der Grund warum es bisher zu keiner Siebträgermaschiene gekommen ist war die gescheute ERstinvestition von mehreren Hundert Euro und der Platz.

    Technisch bin ich sehr versiehrt und zerlege alles was bei Drei nicht auf dem Baum ist. (Auch wenns gar nicht kaputt ist)

    Nun bin ich irgendwie und ohne groß nachzudenken an folgende Maschiene gekommen:
    siehe Anhang

    Es gibt weder einen Typ noch was kaputt ist. Zu Beginn dachte ich das 50€ eine gute Investition gewesen wären, da die Aussicht lockte eine 2 Gruppen Siebträger inkl. der Siebträger zu bekommen. Nun hab ich aber gesehe/habe die Vermitung, dass es sich um eine Maschiene handelt, die einen Festwasseranschluss benötigt.
    Damit disqualifitiert sich die Maschiene eigentlich, auch wenn ich sie wieder zum laufen bekomme, da in der Nähe des Wasseranschlusses/ablaufs kein Platz ist.

    Nun meine Fragen:

    - Was füpr eine Maschiene/Hersteller ist das?
    - Sollte/kann man die 50€ trotzdem investieren, um zu lernen wie so eine Maschiene aufgebaut?

    Schönen Abend noch
    subleex
     

    Anhänge:

  2. #2 domimü, 17.08.2022
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.531
    Zustimmungen:
    5.120
    Kaufen. Wenn du sie funktionstüchtig hinbekommst, hast du einen ästhetischen Heizkörper für den Winter und senkst den Gasverbrauch.
    Sorry, es geht hier im Forum selten um Vernunftlösungen.
     
    NiTo, benötigt, kölner und 3 anderen gefällt das.
  3. #3 mechanist, 17.08.2022
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.982
    Zustimmungen:
    4.117
    Zum Hersteller kann ich nur vermuten: Magister eventuell.

    Die Maschine braucht auf jeden Fall Festwasseranschluss, Abwasser und ev. auch Starkstrom. Falls sie mit 220 Volt läuft, benötigt
    sie eine Zuleitung mit entsprechendem Querschnitt und eine separate Absicherung dafür.

    Es ist eine Gastronomiemaschine mit entsprechend grossem Kessel und daraus resultierend langer Aufheizzeit und Stromverbrauch.
    Die verwendeten Bauteile dürften Standard und deshalb auch gut verfügbar sein, Ausnahme ev. die elektronische Steuerung.
    Ob eine zweigruppige Gastronomiemaschine für privaten Gebrauch Sinn macht, und sich daher auch eine Instandsetzung lohnt, ist halt die Frage.
    Allerdings dürfte die Maschine auch instandgesetzt dann eher nicht wiederverkäuflich sein - ich würde eher abraten. Es gibt
    schöne Einsteigermaschinen mit Geduld auch für kleines Geld, wie etwa die älteren Cimbali M21 Junior, da lernt man gut,
    hat keine Probleme mit der Teileversorgung und am Ende eine schöne, zuverlässige Maschine für zu Hause, die sich auch
    gut wiederverkaufen lässt.
     
    NiTo, lomolta, cbr-ps und 9 anderen gefällt das.
  4. #4 wurzelwaerk, 18.08.2022
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    3.135
    Zustimmungen:
    5.131
    Wenn Du eh schon weißt, dass Du sie nicht stellen kannst, würde ich es bleiben lassen.
    Die Zeit und Energie kann man in Projekte stecken, die am Ende auch daheim benutzbar sind (wenn man es nicht nur des Bastelns wegen macht).
     
    benötigt, cbr-ps und kölner gefällt das.
  5. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.910
    Zustimmungen:
    3.933
    Wenn du ein spannendes Bastelprojekt suchst, bereit bist etliches an Arbeit und Geld da rein zu stecken mach es. Und schau dich nebenbei nach einer Espressomaschine für den Hausgebrauch um, denn dafür dürfte das Teil auch nach erfolgreicher Instandsetzung kaum taugen.
     
    Subleex gefällt das.
  6. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.243
    Zustimmungen:
    2.655
    Hi,
    Ich tippe auf eine Brugnetti.
    Teile solltest du bekommen. Die Maschine schaut sehr gebraucht aus. Check mal die Wasserwerte, wo sie in Betrieb war, um zu ermitteln, wie stark eventuell die Verkalkung sein könnte oder ob sogar Gips im Wasser ist. (Permanenthärtewert). Den bekommst du so gut wie nicht raus. (Löst sich nicht im Entkalker).
    Unter Umständen musst du mit einigen hundert Euro für Ersatzteile rechnen.
    Betreiben kannst du die Maschine später mit externem Tank. Einfach den Panzerschlauch in den Tank hängen, die Pumpe zieht selbständig. Wenn dein Wasser kalkhaltig ist, nimmst du gefiltertes, oder arbeitest mit Flojetpumpe und Filter.
    Welchen Stromanschluss hat sie denn? Dann könntest du mal schauen, ob sie grundsätzlich läuft?
    Starkstrom wäre meistens kompliziert im normalen Haushalt.
    Da die Maschine zu den günstigeren gehört, wird der Wiederverkauf kaum lohnen. Käufer wäre wahrscheinlich dann ein Gastronom, und ob der sich auf ein Bastelprojekt einlässt ist fraglich.
    Selbst betreiben ist angesichts der Notwendigkeit der Schonung von Ressourcen gerade auch zweifelhaft.
    Wenn du Spaß am Schrauben hast, such dir vielleicht eine Maschine, die du danach auch benutzt, oder die ein richtig schöner Klassiker ist.
    Fazit: Lieber nicht kaufen
    Liebe Grüße,
    Kenny
     
    Ondra, mabuse205, Subleex und 3 anderen gefällt das.
  7. Trevor

    Trevor Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    150
    Wenn Du Dich bisher nur theoretisch mit ST befasst hast, rate ich davon ab, eine Gastromaschine restaurieren zu wollen. Fang lieber mit einer kleineren an oder kaufe Dir besser eine funktionierende, der nur die Wartung fehlt.
     
    FRAC42 und Lancer gefällt das.
  8. #8 Londoner, 18.08.2022
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    1.554
    Aus meiner Sicht gibt es bessere und vor allem günstigere Möglichkeiten sich in die Siebträgerwelt "einzuarbeiten".
    50€ sind zwar erstmal "kein Geld" für ein ganz großes Stück Siebträger, aber dabei wird es sicher nicht bleiben.
    Die Betriebskosten werden den vermeintlichen Schnapper schnell zu einem Geldfresser werden lassen (abgesehen von
    den ökologischen Bedenken) und sicher kommen auch noch einige Kosten für die Instandsetzung dazu.

    Daher würde ich das Einstiegsbudget etwas erhöhen und zumindest mal nach einer 1-gruppigen gebrauchten Maschine schauen.
    Wenn es ein Gastro-Brummer sein soll, an dem man ordentlich schrauben kann, denke ich hier an eine Rancilio Epoca oder L7,
    Gaggia TD oder D90, Astoria AEP, 'ne alte Cimbali Junior, ...
    Die haben zwar (teils) auch Festwasseranschlüsse, aber dafür gibt es Lösungen mit externem Tank.
    Solche Maschinen kriegt man schon mal für unter 200€, wenn man ein wenig Geduld hat und man nicht auf ein bestimmtes Modell
    festgelegt ist.
    Klar kommen auch hier sicher noch Kosten für die Instandsetzung dazu, aber die Betriebskosten sehen bei einer solchen Maschine
    ganz anders aus, so dass man die anfängliche Mehrinvestition sehr gut gegenrechnen kann.

    Wenn es ein etwas filigraneres Gerät sein darf, schau doch sonst mal nach einer älteren Gaggia Classic.
    Die kriegt man gebraucht auch hier und da für 80-100€. Basteln kann man daran auch, guten Kaffee macht sie sowieso,
    hat einen eingebauten Wassertank und da sieht auch der Stromverbrauch nochmal ganz anders aus.
     
    secuspec, Subleex und Lancer gefällt das.
  9. #9 Subleex, 18.08.2022
    Subleex

    Subleex Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2022
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Ok danke für die vielen Kommentare und auch Ratschläge, nach den genannten Maschienen werde ich mal Ausschau halten. Ich denke ich werde die Maschienen dann doch nicht nehmen, es sind einfach zu viele Nachteile in Kombination. Defekt, Unbekannt, groß, Festwasser und evtl. Starkstrom. Einzeln betrachtet kein Thema in Summe aber zu viel. Starkstrom hat übrigens jeder in der Kuche der mit Elektro kocht.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    26.176
    Zustimmungen:
    31.451
    Aber eben belegt durch den Herd. Der hat das, weil er es braucht und der Anschluss wäre im Parallelbetrieb mit der Maschine überlastet.
     
    secuspec, FRAC42 und NiTo gefällt das.
  11. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.358
    Zustimmungen:
    5.756
    Du meinst vermutlich Dreiphasen-Niederspannung (also 400V "Drehstrom"). Starkstrom beginnt erst ab 1000 V Spannung.
     
    secuspec und Lancer gefällt das.
  12. #12 Gandalph, 18.08.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.928
    Zustimmungen:
    13.791
    Ich hab mal dran gefasst ... - war mir stark genug :)
    Für einen Bekannten musste ich einmal ein neues Ceranfeld besorgen, da das alte zerbrochen war. Da habe ich mich arg gewundert, dass der Ofen an einer 230V Leitung hing! 400V war nicht vorhanden.

    lg ...
     
  13. #13 cbr-ps, 18.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2022
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    26.176
    Zustimmungen:
    31.451
    Der Ofen hängt bei mir auch nur an 230V und das Induktionsfeld aufgeteilt an zwei Phasen. Also insgesamt drei Phasen, die entsprechend verschaltet 400V liefern könnten, aber separat mit 230V jeweils gegen Null betrieben werden.
    Alte Herdkombinationen konnte man teilweise auch leistungsreduziert einphasig betrieben.
     
    secuspec, Andreas 888 und NiTo gefällt das.
  14. #14 Andreas 888, 18.08.2022
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    320
    Dafür sind einige Öfen vorgesehen. Man ist dann aber bei gleichzeitigem Betrieb von mehreren Platten bzw. Backrohr limitiert.
     
    Gandalph und cbr-ps gefällt das.
  15. #15 FRAC42, 18.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2022
    FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    3.910
    Zustimmungen:
    3.933
    Sorry für's Off Topic: Jetzt wollte ich bemängeln, das Strom was anderes ist als Spannung, mußte aber feststellen das selbst der VDE Starkstrom über die Spannung definiert, nicht über die Stromstärke. Argh!

    Zum Thema: Eine Rancilio Sylvia zu überholen und dabei eine ITO PID einzubauen wär auch noch eine Idee. Weiß nur nicht zu welchem Kurs die Sylvia gehandelt wird auf dem Gebrauchtmarkt.
    Das krasse Gegenteil zum Gastroboliden wäre eine QuickMill Strega Stretta die mit einem OPV gepimpt wird.
     
  16. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.358
    Zustimmungen:
    5.756
    Ich hätte ja auch ausführlicher schreiben können 'Die Bezeichnung "Starkstrom" wird erst ab einer Spannung von 1000V verwendet'.
    Ansonsten: Keine Spannung, kein Strom ;)
     
  17. #17 Gandalph, 18.08.2022
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    12.928
    Zustimmungen:
    13.791
    Du meinst wahrscheinlich die 0820 Stretta? Eine Strega kenne ich nur von Bezzera, und das wäre eine Hebelmaschine.

    lg ...
     
    FRAC42 gefällt das.
  18. #18 Fluchtkapsel, 18.08.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    1.583
    OPV für Grobmotoriker
     
    FRAC42, Londoner und yoshi005 gefällt das.
  19. #19 ergojuer, 18.08.2022
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    1.247
    Das ist heute eher Standard. Ofen und Kochfeld sind heute bei Einbauküchen in der Regel auch getrennt verbaut. Der Ofen irgendwo hoch im Schrank, das Kochfeld in der Arbeitsplatte. Aber auch früher ging im Standherd nur eine Phase also 220 Volt zum Backrohr.
    Wer seinen alten Herd austauscht, braucht heute dann oft so etwas: Amazonaslink
     
    Andreas 888 gefällt das.
  20. #20 ergojuer, 18.08.2022
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    1.247
    Ich würde heute von jeder Art von Gastromaschine im Heimgebrauch abraten. Die verbauten Kesselgrößen sind letztlich mit einem hohen Stromverbrauch verbunden. Die Wartezeit beim Aufheizen kann man sich mit zeit- oder wlangesteuerten Steckdosen schön reden. Am Ende lässt man dennoch reichlich Energiekosten für den morgendlichen Espresso raus.
     
    secuspec, Subleex, FRAC42 und 5 anderen gefällt das.
Thema:

Unbekannte defekte Maschiene kaufen oder bleiben lassen

Die Seite wird geladen...

Unbekannte defekte Maschiene kaufen oder bleiben lassen - Ähnliche Themen

  1. BFC Junior Plus Pulsante (E61) mit unbekanntem Defekt?

    BFC Junior Plus Pulsante (E61) mit unbekanntem Defekt?: Hallo liebe Community, Ich habe eine defekte BFC Junior gefunden und bin mir nich sicher von den Bildern was genau der Defekt ist. Jegliche Tipps...
  2. Unbekannte Teile - Jemand eine Idee?

    Unbekannte Teile - Jemand eine Idee?: Hallo zusammen, ich habe die Tage eine gebrauchte Gaggia Classic erstanden und u.a. waren diese Teile dabei (die ganz sicher nicht zur Classic...
  3. Unbekannte Filter

    Unbekannte Filter: Hallo, ich habe durch Zufall zwei einwandige 58 mm Siebträger-Filter in die Finger bekommen, die ich aber nicht ganz einordnen kann. Es gibt...
  4. Wieviel Gramm in unbekanntem Sieb

    Wieviel Gramm in unbekanntem Sieb: Hi, ich hab ein Problem mit der Einstellung meiner Mühle (eureka mci) auf meine Bohnen bzw. meine Maschine Hab mir eine defekte Silvano gekauft...
  5. Unbekannte ISOMAC

    Unbekannte ISOMAC: Hallo zusammen, Ich habe von einem Gastrobetrieb eine ISOMAC Siebträgermaschine übernommen, weis aber leider nicht, welche Type die ist. Kann mir...