Und die Millionste Kaufberatung... bis ~1000,-

Diskutiere Und die Millionste Kaufberatung... bis ~1000,- im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Community, ungerne eröffne ich hier einen eigenen Thread. Aber wie das so ist: Irgendwie decken die anderen, die ich bisher gelesen...

  1. kung69

    kung69 Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Community,

    ungerne eröffne ich hier einen eigenen Thread. Aber wie das so ist: Irgendwie decken die anderen, die ich bisher gelesen habe, nicht genau das ab was ich mir wünsche.

    Ich komme von einem DeLonghi KVA. Jetzt soll es so langsam mal etwas "richtiges" werden, sowohl was den Espresso als auch den Schaum angeht. Auch wenn ich nach dem Lesen der ein oder anderen Kaufberatung immer mal wieder in Richtung 1000-1500,- schiele, bin ich trotzdem ein Einsteiger und denke, dass ich auch erstmal in diesem Bereich bleiben sollte und eigentlich auch möchte. Die Lelit Victoria ist mir hier schon ins Auge gefallen, aber ich sehe mich immer wieder vor der Maschine stehen und angenervt auf Dampf oder Abkühlung für Bezug nach Dampf warten, Cappuccino wird nunmal die deutliche Mehrheit der zubereiteten Getränke bilden.
    Wenn es für 600-800,- etwas gibt, das für mich passt, wäre das schon ideal. Je näher wir gegen 1000,- gehen, desto eher bestehe ich dann aber auch auf "Das ist exakt das was ich gesucht habe".

    Ich bin bereit rumzuprobieren mit Mahlgrad, Gewicht, und und und, jedoch kommt Modden vorerst nicht in Frage.

    Welche Getränke sollen es werden:
    [X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [X] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) __________


    Budget für die Espressomaschine : 1000,- (dann muss es aber auch ein Gerät sein, dass alle meine Präferenzen perfekt erfüllt)



    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2 Getränke am Stück (Parallelbedarf)

    4-6 Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %: 95
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja / nein


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?

    Eher konservativ, mit seltenen Experimentierphasen, definitiv nicht jede Woche eine neue Bohne.

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?

    Privat. Grundsätzlich könnten sie zwei bedienen, ich gehe aber davon aus, dass meine bessere Hälfte schon bei "und dann wiegst du den Kaffee ab" aussteigen wird und ich am Ende der Alleinbediener bin.

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? keine Ahnung
    Ist das für Dich relevant? auch keine Ahnung

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? wenn ich für 30 statt 20 Minuten 400,- spare, dann ggf. ja. Grundsätzlich könnte ich aber eher mit 20 Minuten und weniger leben.

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Alexa hätte mit Sicherheit keine Probleme mit einem neuen Familienmitglied.


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [O] Genau regelbare Temperatur (PID) (Ich möchte kein "Temperatursurfen" betreiben oder abschätzen müssen, ob das Wasser passt, es soll stets die richtige Temperatur haben, dass ich sie selber verändern kann, ist denke ich erstmal kein Muss)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel) (braucht man das? sind das Welten Unterschied? Dann ja!)
    [X] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug (Was ich bisher gelesen habe, gibt es ja nicht allzu viel zwischen "gleichzeitig" und 1-2 Minuten, wenn ich mich für eine dieser beiden Seiten entscheiden muss, dann "gleichzeitig", siehe meine präferiert zubereiteten Kaffee-/Milchgetränke
    [O] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [O]
    [ O] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [O] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)(Zur Reinigung wäre das schon gut, ob oben oder seitlich ist dabei egal)
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [X] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen NEIN NEIN NEIN
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)
    - Keinesfalls Problematiken wie ich gerade hier im Forum über einen meiner bisherigen potenziellen Kandidaten, die Lelit Elizabeth gelesen habe, wie zum Beispiel seltsam schmeckendes Wasser/Kaffee mit Partikeln von Schlauch/Tank darin. Notlösungen wie externe Tanks, weil der Rest der Maschine gut ist, sind für mich bei 3- bis 4-stelligen Anschaffungspreisen absolut ausgeschlossen
    - kein manuelles (Hebel-) Gerät
    - keine integrierte Mühle (eine Mignon Specialita wird dazu angeschafft)
    - kein Modding, um meinen Ansprüchen gerecht zu werden. Ich bin durchaus gewillt, bei einer jetzt neu gekauften Maschine in ~3 Jahren mal ein leicht zu erreichendes Teil auszutauschen, das wars dann aber auch





    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja / nein
    Ja, weiß ich grob. Ich weiß auch, dass mein Anforderungsprofil eigentlich eindeutig für einen Zweikreiser/Dualboiler spricht, aber da gehen die guten Geräte bei meiner oberen Preisgrenze ja gerade erst los. Vielleicht gibt es ja auch Einkreiser mit unterdurchschnittlicher Zeit für den Wechsel zwischen Bezug und Dampf und zurück.

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    ja / nein
    Falls ja: welche? Womit?


    ____________

    Ich bedanke mich im Voraus für Eure Hilfe und Ratschläge. Falls Ihr noch Fragen zu meinen Anforderungen/Kenntnissen habt, immer raus damit!

    Gruß

    Dennis
     
    S.Bresseau gefällt das.
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.688
    Zustimmungen:
    23.948
    Dann schreit es nach einem Zweikreiser. Klassische Empfehlung unter 1000€: ACM Pratika (gibt auch Bundle Angebote mit Mignon Specialita) oder Simonelli Oscar, diese möglichst mit OPV Mod (bietet electros.it fertig montiert an)
     
    ccce4, kung69, silverhour und 3 anderen gefällt das.
  3. #3 Brewbie, 15.06.2021
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    1.878
    Und Zack: tut sich vor mein inneres Auge quasi ein Zweikreiser namens Pratika auftauchen!

    Willkommen, übrigens.

    Edith meint, ich sei mal wieder nur zweiter.
     
    ccce4, kung69, fanthomas und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 Wrestler, 15.06.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    2.520
    tja, ... der zweikreiser ist deine Maschine.
    die Pratika ist natürlich eine gute Möglichkeit.
    verschiedene Modelle mit kipphebel oder Mengen Automatik sind möglich.
    verschiedene Farben und auch gute Bundle Angebote gibt's ebenfalls.
    nicht unerwähnt sollte die bz10 oder die o.g. Oscar II bleiben.
    die polarisiert natürlich durch ihre Optik, der Bezug über die o.g. Quelle aus Italien ist in jedem Fall zu empfehlen.
    das OPV sollte mitgeordert werden, ich rüste die Maschine für den Schwager gerade entsprechend nach.

    ich habe mich einige Zeit mit einem einkreiser rumgeplagt.
    aufgrund der größeren Masse hast Du genug Temperatur Stabilität, PID wird nicht benötigt.
    die Umschalt Phasen für den Dampf Bezug nerven irgendwann nur noch, greif lieber gleich zum zweikreiser.
    die Forums Maschine xenia ist ebenfalls ein zweikreiser und stark vertreten.
     
    ccce4 und kung69 gefällt das.
  5. #5 Kaffee_Eumel, 16.06.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    352
    Wenn es auch ein Thermoblock sein kann: Die Quickmill 3240 Evo passt als Dualthermoblock mit PID auch in's Beuteschema, mit schnellerer Aufheizzeit, steuerbarer Präinfusion und von außen einstallbarem OPV.
     
    ccce4, kung69 und benötigt gefällt das.
  6. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    1.477
    Ein Zweikreiser ohne E61 Brühgruppe kann alles, was du brauchst, wenn ein OVP an Bord ist. Vorschläge dazu gibt es ja schon einige.

    Warum der Hinweis auf ein OVP? Das wird bei günstigen Zweikreisern schon mal weglassen. Was dir dann das Leben als Anfänger unnötig schwer macht.

    Die Kunst beim Espresso manchen besteht darin Dosis und Mahlgrad so abzustimmen, daß in ca. 25 Sekunden etwa die Doppelte Menge an Espresso (in Gramm) in der Tasse landet wie du als Kaffeemehl ins Sieb gepackt hast, und dabei alle "guten" Bestandteile des Kaffees zu extrahieren. Optimal läuft das bei ca. 9 bar Druck. Wenn der Druck über 9 bar steigt presst das Wasser das Kaffeemehl so stark zusammen das da kaum noch was durchgeht, oder der Kaffeepuck aufgesprengt wird und das Wasser unkontrolliert durchrauscht.

    Ein OPV (Over Pressure Valve / Überdruckventil) begrenzt den Druck, so daß eine minimal zu hohe Dosis oder ein minimal zu feiner Mahlgrad nicht gleich zu einem total misratenen Bezug führt. Der Bezug dauert dann vielleicht ein paar Sekunden länger und ist nicht perfekt, aber durchaus genießbar und in aller Regel besser als das, was du von deinem KVA gewohnt bist.

    Temperaturstabil sind auch einfache Zweikreiser bauartbedingt auch ohne elektronische Temperatursteuerung (PID). Manche neigen zum Überhitzen, was man durch einen Colling Flush in den Griff bekommt.
     
    kung69 gefällt das.
  7. kung69

    kung69 Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Die BZ10 hat es mir von den bisher vorgeschlagenen tatsächlich am meisten angetan. Die Pratika ist zwar noch etwas günstiger, aber Designentscheidungen wie dass man die Abtropfschale zum Entnehmen kippen muss gehen mir schon auf die Nerven wenn ich sie nur lesen muss xD
    Gibt es sonst irgendwelche wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden?
    Wenn ich nach anderen Maschinen schaue, wie finde ich denn raus ob eine ein OPV hat? In den Artikelbeschreibungen habe ich das bisher bei gar keiner gelesen.

    Hmm, als Tekkie trifft sie mit dem Touchscreen einen Nerv, schreckt mich aber gleichzeitig ab. Ich habe so gut wie gar keine Reviews dazu gefunden und der Screen ist dann wieder ein nichtmechanisches Teil, das u. U. schwerer und kostenaufwändiger auszutauschen ist. Ich bin bei dieser Maschine seeehr skeptisch, aber dennoch danke für den Tipp.

    Immer weiter her mit den Ratschlägen, sonst muss ich zur BZ10 greifen ;)

    Edit: Ein Nachklapp noch: Bei der Bezzera gibt es manchmal die bezeichnung BZ10 S PM, manchmal nur BZ10 S, manchmal nur BZ10. Ist das alles das gleiche? Ich konnte auf die Schnelle nichts dazu finden.
     
  8. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    1.477
    Eine Internetsuche nach "Maschinenname OPV" könnte helfen, oder konkret hier nachfragen.

    Und nicht zuletzt ins Kaffeewiki schauen. Die BZ10 hat zum Beispiel ein OPV: Bezzera BZ10 – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
    Fluchtkapsel gefällt das.
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.688
    Zustimmungen:
    23.948
    Die BZ10 hat eine elektrisch beheizte Brühgruppe, ansonsten sind sie sich funktional sehr ähnlich.

    Haben fast alle, bis auf die billigen China Maschinen, die kleinen Quickmill und die Oskar. In der 1000€ Klasse dürftest du keine Maschine ohne mehr finden.

    So viel gibt es dann auch nicht mehr, wenn Du dich preislich nicht immer weiter hochschaukeln willst;)

    Es gibt eine Version mit Drehventilen und eine mit Kipphebeln
     
  10. JeyTea

    JeyTea Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2017
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    217
    Die ACM Homey könnte man noch ins Rennen werfen...
     
  11. #11 Kaffee_Eumel, 16.06.2021
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    352
    Dann gibt es die 3140 Evo ohne Touchscreen. Sollte ansonsten das gleiche Innenleben/Funktionen haben.
     
  12. #12 Wrestler, 16.06.2021
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    2.520
    mit der bz10 machst Du auch nichts falsch.
    guter Zweikreiser der in vielen Haushalten klaglos seinen Dienst verrichtet.
    mir gefällt die Chrom Optik und die frei hängende BG nicht.
    Geschmäcker sind verschieden, dass ist nunmal so.

    in der Klasse bis 1k€ ist nicht wirklich viel mehr zu erwarten.
     
  13. kung69

    kung69 Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Die zum Drehen habe ich noch gar nicht gesehen. Ich würde aus dem Bauch heraus Kippventile aber sowieso bevorzugen, da gibt es keine großen Pros und Cons, oder? Ich würde jetzt behaupten, dass bei Kippventilen nicht die Gefahr besteht, dass man sie zu fest zudreht ;)

    Ich habe eine BZ10 als Retoure für 990,- bei einem Online-Händler gesehen, ist derzeit die günstigste. Ist die irgendwo öfter im Angebot oder kann ich bedenkenlos zugreifen?
     
  14. #14 Yoku-San, 17.06.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    848
    Das ist schon ein guter Preis. Kommt aber auch auf den Laden an, ob Du da zugreifen solltest.

    Die BZ10 ist auf jeden Fall eine tolle Maschine. Ich habe sie nur wegen Upgrade auf Dualboiler verkauft. Wenn man weiches Wasser nutzt, kann man auch die meisten Probleme vermeiden.
     
  15. #15 LittleWhistler, 21.06.2021
    LittleWhistler

    LittleWhistler Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde eine gute Option wegen punktueller Beschwerden nicht vorschnell abtun. Ich habe vor dem Kauf meiner Elizabeth aus dem gleichen Grund gezögert. Im Nachhinein bin ich sehr froh, sie dennoch bestellt zu haben. Und siehe da: Mein Wasser riecht und schmeckt bislang einwandfrei. Im Übrigen ist meiner Meinung nach der smarteste preiswerte Dual Boiler auf dem Markt. Wer sich klug anstellt, bekommt sie für knapp über 1000 Euro.
     
Thema:

Und die Millionste Kaufberatung... bis ~1000,-

Die Seite wird geladen...

Und die Millionste Kaufberatung... bis ~1000,- - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung, die Millionste oder: Alternativen zur Gaggia CC

    Kaufberatung, die Millionste oder: Alternativen zur Gaggia CC: Hallo, das Lesen hier im Forum kann einen ja richtig verrückt machen und spätestens wenn man danach bei den unterschiedlichen Händlern nach...
  2. der millionste Umsteiger vom VA bittet um Hilfe...!

    der millionste Umsteiger vom VA bittet um Hilfe...!: Hallo Kaffee-Genießer, Ihr habt ein tolles Board hier und besonders begeistert mich das nette "Klima". Ich hab's ja schon geschrieben - unser...
  3. etwas andere Kaufberatung...

    etwas andere Kaufberatung...: Hallo allerseits, ich bin zwar schon fast 2 Jahre hier angemeldet, aber auch nach vielem Lesen in meiner Entscheidung zum Kauf einer...
  4. Kaufberatung...

    Kaufberatung...: Hallo Ihr Kaffeeuser. :-) Echt beeindruckend was es über Kaffee hier alles zu lesen gibt. Also, nachdem meine Frau jetzt endlich Ihren Senseo...
  5. Schon wieder eine Kaufberatung...

    Schon wieder eine Kaufberatung...: Ich möchte mir gerne eine Espressomaschine für zuhause zulegen. Ziel ist es mit Mühle unter 1000€ zu bleiben. Mir ist besonders wichtig, dass ich...