Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

Diskutiere Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?) im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, habe aktuell bei Ebay eine Zacconi "Baby Lusso" ersteigert. Dummerweise hat das Teil beim Transport Schaden genommen: a) der Manometer...

  1. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    habe aktuell bei Ebay eine Zacconi "Baby Lusso" ersteigert. Dummerweise hat das Teil beim Transport Schaden genommen:

    a) der Manometer ist zermatscht
    b) das Galsröhrchen zur Wasserstandsanzeige ist zerbrochen

    Ersatzteile zu bekommen ist eine Katastrophe! Wie ja hier wohl schon bekannt ist.

    Nun, ich hätte die Möglichkeit die Maschine zurückzugeben, aber irgendwie will ich das nicht so richtig.

    Ich habe mir überlegt die Maschine in einen Zustand der vorrübergehenden Benutzbarkeit zu setzten und das Glasröhrchen gegen ein Metalröhrchen und den Manometer gegen einen Blindstopfen auszuwechseln, um so wenigstens zu sehen, ob die Maschine funktioniert.

    Aber da gehen die Probleme schon los: wie zum Teufel bekomme ich das Glasröhrchen ausgebaut. Flansch oben und unten los, aber es läßt sich nicht entnehmen. Muß ich etwa die komplette Halterung vom Kessel lösen?

    Hat mittlerweile jemand in Erfahrung gebracht, ob Poccino eine "eigene" Zacconi vertreibt, oder ob es sich um ein Modell handelt, dass z.B. auch von Zacconi vertrieben wurde oder wird. Die optische Ähnlichkeit um nicht zu sagen Gleichheit zu meiner "Baby Lusso" ist schon extrem, auch mit Blick auf die von Poccino bereitgestellte Explosionszeichnung.

    Es grüßt Euch schön
    der Michael
     
    Jakibaki1408 gefällt das.
  2. #2 Bubikopf, 24.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Michael!
    Deine Zacconi ist die mit der kleinen Brühgruppe ohne Feder ( in Chrom ), erstanden für 158 € ?
    Wenn Du das Manometer abbaust inkl. Verschraubung ist da drunter eine Dichtung ( die von der Verschraubung angedrückt wird ) für das Wasserstandsglas. Mit der Zeit sitzen diese Dichtungen relativ fest, bei intakter Dichtung lässt sich das Glasröhrchen nach oben herausschieben.
    Zacconi war mal Pleite und wird jetzt wieder von der Familienjugend geführt. Es gibt die Maschine auch als Riviera gelabelt oder eben als Poccino. Leider kommt es sehr auf das Baujahr an ob die Details gleich sind und Du Ersatzteile bekommst. Ich hatte mal eine Zacconi mit Feder hier, die einen proprietären Heizungsflansch hatte, diese Heizung war defekt und nicht mehr zu bekommen. Kann aber gut sein, das das Röhrchen und das Manometer zu bekommen ist. Ruf doch mal bei Espressoversand Bon Miscela an, die vertreiben die neuen Zacconis, allerdings haben die nur die mit Feder im Programm, sind aber sehr nett und hilfsbereit.
    espressoversand bon miscela - Zacconi Riviera 10020
    Gruss Roger
     
  3. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Roger,

    Ja, für das Geld kam ich an der Maschine nicht vorbei. Zumal sie sonst in optisch gutem Zustand ist. Sehr gepflegt. Nur doof, dass sie nicht geht.

    Ich habe heute eine Mail von Zacconi Workshop bekommen, bei denen ich wg. der Teile nachgefragt habe. Deshalb denke ich jetzt ernsthaft über eine Reparatur nach. Hast Du sonst gute Erfahrungen mit der Maschine?
    Weißt Du, ob sich das Baujahr bzw. die Zuordnung Vor- oder Nachpleitemodell aus der s/n oder der Modellbezeichnung ablesen lässt?

    Von der Geschichte mir Deiner hatte ich glaube ich gelesen. Aber was ist ein "proprietärer Heizungsflansch". Und voher weiß ich, ob ich so was hab? *malsodoofnachgefragt*

    Vielen Dank für Deine Antwort auf jeden Fall, ich Fange direkt mal an zu basteln.

    Gruß
    Michael
     
  4. #4 Bubikopf, 24.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Das war ein runder Einschraubflansch in den die Heizung verlötet war. Du weißt es, wenn Du ums Verrecken kein Ersatzteil bekommst. Ich hätte mir eine Heizung fertigen lassen können bei einem Heizungsbauer in Italien, gar nicht mal teuer, aber ca. 13 Monate Lieferzeit.
    Da deine Maschine keine Feder in der Brühgruppe hat, dürfte sie zu ähnlichen Ergebnissen fähig sein wie eine Pavoni Europiccola.
    Ich hatte halt eine makellose Zacconi Riviera hier stehen die ich nicht ans laufen kriegen konnte, hab sie schweren Herzens wieder zurückgegeben nachdem ich lange recherchiert hatte. Die Ersatzteile der Brühgruppe sollen nach meiner Kentnis damals auch für Olympia Cremina produziert worden sein. Das Manometer der Zacconi Riviera sollte auf deine Maschine passen, ist 1/8", kommt halt nur auf die Markierung des grünen Bereichs an, sonst würde auch ein Teil der Pavoni passen ( erhältlich bei XXL ). Das Glasrohr der Baby ist wohl etwas kürzer als das der größeren Riviera, kann man aber sicher kürzen. Zacconi Workshop ist der Nachfolger der Pleite gegangenen Fa. Zacconi, vielleicht haben die auch noch alte Ersatzteile, meine Heizung hatten sie nicht mehr.
    Gruss Roger
     
  5. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    494
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Roger,
    da ich vor einiger Zeit das gleiche Problem mit dieser Maschine hatte und sie deshalb für eine kleine Mark kaufen konnte, mich aber nicht weiter drum gekümmert habe, frage ich mich, ob irgendwas dagegen spricht, das man den alten Heizkörper ausbohrt, notfalls die Bohrungen
    verschließt und mit neuen eine ähnliche Heizung verschraubt. Ist ja eigentlich auch ein Markt für die Pavonis und mit ein wenig Equipment zumindest zuhause für sich selbst mit vertretbarem Aufwand verbunden.
    Gruß
    Achmed
     
  6. #6 Bubikopf, 24.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Achmed!
    Der runde Flansch des Heizkörpers wurde bei meiner Zacconi direkt mit dem Kessel verschraubt, hatte selbst ein Gewinde ( Wie ein Milchflaschendeckel ). Das Problem ist der nur kleine Durchmesser des Lochs im Kesselboden ( 44,4 mm ), ich habe keine Heizwendel gefunden die da rein passt. Herr B. hat mir angeboten, das Teil zu einem Heizungsbauer zu schicken ( Gen italien ) und eine neue Heizung in den Flansch einbauen zu lassen, Lieferzeit s.o.. Der Durchmesser der Heizung war < 35mm. Wenn Du also einen Heizkörper findest der da rein passt ist das sicher möglich. Nach langer Recherche auch in solche Richtungen habe ich dann spät aufgegeben ( man lernt allerdings bei solchen Recherchen ne Menge netter Leute kennen, nachdem ich dann meine Tel. Rechnung bekommen habe, habe ich auf Flatrate umgestellt ).


    [​IMG]

    Gruss Roger
     
  7. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo,

    hat geklappt! Danke Roger! Habe, bis ich passende Teile aufgetrieben habe, das Manometer gegen einen 3/8" Blindstopfen ausgetauscht und das Glasröhrchen ausgebaut. Da ich kein 9mm Kupferrohr auftreiben konnte, welches dem Durchmesser des Glasröhrchens entspäche, habe ich oben und unten 3/8" Kupplungen angebracht und darauf mit Überwurfmuttern ein 10mm Rohr verschraubt.

    Ergebnis:
    Ich konnte die Maschine erstmalig in Betrieb nehmen, alles dicht.
    Nur, das Ergebnis ist noch nicht so. Muss wohl noch tüchtig üben.
    Die Crema ist eher dunkel und zerfällt schnell. Muss mal sehen an welchem Rädchen ich drehen muss, um das hinzubekommen.
    Außerdem ist das mit dem Wasserstandschätzen zu 'ne Sache. Was passiert denn, wenn die Maschine trocken läuft?

    Ich halte Euch wg. weiterer Reparaturmaßnahmen auf dem Laufenden.

    Gruß
    Michael
     
  8. #8 Bubikopf, 24.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Michael!
    Die Pavoni Glasrohre haben auch etwa 9mm Außendurchmesser, könnten passen wenn sie lang genug oder sogar länger sind.
    Les dir mal die Threads zur Pavoni HH durch, das Handling ist das gleiche. Du benötigst eine gute Mühle, frischen Kaffee und Kraft um ausreichend Druck auszuüben, nur dann wirds was mit der Crema. Ist die Crema zu dunkel und der Esso verbrannt-bitter, ist der Kesseldruck zu hoch.
    Dann brauchst Du eine neue Heizung.
    Gruss Roger
     
  9. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Roger,

    Supertip, ich forsch mal nach!

    Als Mühle habe ich meine alte Gaggia MM. Ist sicherlich nicht gerade Highend, aber bisher gings. Den Kaffee habe ich grade erst frisch aufgemacht.
    Hmm, Kesseldruck ... nun, ohne Manometer ... wie kommt den sowas und was macht man da?
    Ich hatte mich bei der Zubereitung an die Anleitung der Poccino gehalten. (entlüften, Leerbezug und die Geschichte mit dem Mahlgrad bzw. Anpressdruck anhand des Zeitpunkts, an dem das Wasser von allein zu tropfen beginnt).

    Ok. Und ich verlass mich - aus Fehlern anderer lernend - mal nicht darauf dass ich eine neue finde ;-)

    Gruß
    Michael
     
  10. #10 Bubikopf, 24.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Wenn das Wasser ohne Hebeldruck anfängt zu tropfen, dann ist zu grob gemahlen. Du musst die Maschine schon ordentlich quälen um ausreichen Druck aufzubauen, dann klappt es auch mit der Crema.
    Wenn die Maschine im Fuß einen Pressostaten hat, daran den Druck reduzieren, aber nur ganz wenig drehen, die Pressos sind sehr feinfühlig, max 1/8 Umdrehung. Solange reduzieren, bis die Crema Haselnussbraun wird. Möglichst schnell ein Manometer einbauen.
    Wahrscheinlich hat deine Maschine eine andere Heizung.
    Gruss Roger
     
  11. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Roger,

    Einen was bitte? Wie sieht denn sowas aus? Du meinst unter der angeschraubten Bodenplatte, ja?

    Mensch, ich bin ganz schön froh, dass Du Dich hier ein wenig einklinkst. Danke nochmal.

    Nochmal zur Heizung. Was kann den daran kaputt gehen? ist das Ding nicht im wesentlichen eine Metallspirale, ähnlich einem Tauchsieder, die heiß wird, wenn man Strom drauf gibt?

    Gruß
    Michael
     
  12. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    494
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Roger, danke für die prompte Bedienung. Ausser den Einschraubkörpern mit 1,25" oder1,5"
    fällt mir mit dem Durchmesser auch nichts zu ein. Dafür müsste man eine entsprechende Gewindehülse einlöten und dann ist das wohl keine Arbeit für den Hobbybastler.
    Ich mein, ich hätte mal so eine Maschine überholt, da waren Kesseldeckel und Boden mit 4 durch den Kessel gehenden Gewindestangen verschraubt. Dafür gab es noch Teile, aber ich habe selten eine dämlichere Konstruktion gesehen.
    Gruß
    Achmed
     
  13. #13 Bubikopf, 25.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Michael!
    Wenn die Heizung trocken fällt kann die Heizwendel im Inneren des Heizungsrohres durchbrennen oder die Außenhaut der Heizung bricht und es kann bei Wiederbefüllen Wasser eindringen, das meist bei wenig Wasser im Kessel, ein Teil der Heizung liegt frei ( das Isolationsmedium ist hygroskopisch, Masseschluss). Ohne das Medium Wasser wird die Hitze nicht abtransportiert und kommt auch nicht bei evtl. vorhandenen Sicherheitsthermostaten an.
    Auf dem Bild oben kannst Du noch das Rohr und einen Teil des Pressostaten erkennen, das ist ein Federschalter, der über eine Membran und den Kesseldruck gesteuert wird und die Heizung bei einem bestimmten, einstellbaren Druck abschaltet.

    [​IMG]

    So sieht z.B. eine Pavoni BJ.93 aus, an dem Rohr das aus dem Kessel kommt, sitzt der Pressostat.
    Gruss Roger
     
  14. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Danke Roger,

    ich werde mich dann mal wieder ans Basteln begeben. Und mal schauen, was mich unter der Bodenplatte erwartet.

    Ansonsten ist meine Mühle vom Feinheitsgrad am Limit. Die Crema ist besser, aber noch lange nicht gut ...

    Bis dann
    Michael
     
  15. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Roger,

    habe bei meiner was vergleichbares gefunden. Und vermute, dass die markierte Schraube der Einstellung dient, oder?

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich warte damit aber, bis ich ein Manometer habe.

    Gruß
    Michael
     
  16. #16 Bubikopf, 26.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Michael!
    Eine Stunde vor deiner erfolgreichen Auktion habe ich dieses Teil für exakt den gleichen Kurs ( 151,88 €, auf den Cent der gleiche Preis wie deine ) erworben, voll funktionsfähig, voll Dreck, voll schwer und voll geil. Jetzt könnten wir uns ja ein wenig streiten, wer das bessere Schnäppchen gemacht hat. Bei dieser Maschine passen übrigens die Teile ( Dichtungen, ST, Siebe, Glasrohr.... ) einer Ponte Vecchio. Irgendwie sind die Maschinen doch alle verwandt. Ist übrigens eine Riviera Espresso ( unter Dampf, alles ist dicht, leider auch die Dampfdüse ).

    [​IMG]


    Gruss Roger
     
  17. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Roger,

    Superteil! Habe ich auch gesehen und auch mitgeboten. Ich habe mir schon vorgestellt, wie die wohl in aufpoliert aussieht. Glückwunsch. Aber ich glaube der Schatz ist bei einem erfahrenem Bastler wie Dir besser aufgehoben.
    Übrigens der Kaffee wird immer besser, bleibt noch das Ersatzteilproblem.
    Wie gesagt Zacconi Workshop teilte mir mit die Teile zu haben. Nur ist das mit dem Emailkontakt nicht ganz so einfach ...

    Deinen Tipp wg. Pavoniteilen zu recherchieren habe ich angenommen, aber das einzige Schauglus dass ich aufgetrieben habe ist im Durchmesser zu groß.

    Und nochmal eine grundsätzliche Frage zur Funktionsweise, in den Heizkreislauf sind ein Pressostat und ein Thermostat integriert, richtig? Also, Maschine heizt auf ... bis entweder Thermostat oder Pressostat sagen STOPP. Stimmt das soweit? Wie hängen Temperatur und Druck zusammen? Ich meine, dass höhere Temperatur mit höherem Druck einhergeht ist klar, aber kann es sein, dass bei "gutem" Druck die Temperatur zu niedrig ist?

    Und, ist die Schraube auf dem Foto oben die richtige, um den Pressostaten zu justieren?

    Es grüßt
    Michael
     
  18. #18 Bubikopf, 26.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Michael!
    Ja, an der Schraube wird der Abstand zwischen der Membran und dem Microschalter eingestellt, je gröser der Abstand, desto höher der Abschaltdruck. Aufgepasst, das Verhältnis ist nicht linear und in den Grenzbereichen des Schalters sehr steil.
    Der Thermostat ist ein Sicherheitsthermostat, der schaltet nur ab wenn der Pressostat defekt ist und die Maschine überheizt.
    Das Verhältnis von Dampfdruck und Temperatur ist eine feste Funktion, das gilt aber nur für gesätigten Dampf ( 100% rel. Feuchte ), wenn noch Luft im System ( Kessel ) ist, ist der Druck ( Schaltdruck des Pressostaten ) schon bei einer niedrigeren Temperatur erreicht. Bei Bezug wird nur Wasser durch das Steigrohr ausgelassen, keine Luft. Du musst also bei jedem Aufheizen die Maschine über den Dampfhahn entlüften ( solange öffnen bis sich ein stabiler Druck aufbaut, solange der Druck beim Öffnen auf 0 fällt, ist noch Luft im Kessel ).
    Gruss Roger
     
  19. MiG

    MiG Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    Hallo Roger,

    was macht die Arbeit an der Riviera?

    Ich komme gut voran. Seit gestern hat meine Baby wieder eine Wasserstandsanzeige und einen Manometer *jubeljubelfreufreu*

    Nachdem sich die Kommunikation mit dem Zacconi Workshop eher schwierig gestaltete, dachte ich: horch mal bei Poccino nach, die haben ja eine Zacconi exklusiv im Programm. Und siehe da, total freundliche Leute, hilfsbereit und mit einem Lager an passenden Teilen. Vor der Arte di Poccino hatten sie auch die Zacconi Baby Lusso im Programm.

    Und mal wieder ein Frage zur Funktion. Die Maschine wird tüchtig heiß, die Crema zerfällt schnell. Der Abschaltdruck war auf etwa 1,25 bar justiert.
    Also, erstmal auf knappe 1 bar runter geschraubt. Jetzt mal weiter sehen.

    Wie lange sollte der Druck stabil bleiben? Nachdem Aufheizen sinkt der Druck im Boiler langsam, aber sichtbar, so dass etwa alle 30 sec. die Heizung für ca. 5 sec. anspringt. Die Maschine scheint dicht zu sein, also kein Dampf oder Wasseraustritt sichtbar. Ist das normal? (ich meine nicht die Dichtigkeit, sondern der Druckabfall ;-))

    Gruß
    Michael
     
  20. #20 koffeinschock, 02.12.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

    ja, das könnte in etwa hinkommen. da die maschine wärme an die umgebung abstrahlt, sinkt eben auch der druck wieder, bis der druckschalter (aka pressostat) wieder anspricht und heizleistung fordert - das geht so lange, bis der abschaltdruck erreicht ist. wenn die maschine undicht wäre, würdest du das hören (zischen oder sprotzeln, je nachdem, ob dampf austritt oder wasser). das gluckern nach dem aufheizen ist normal, beim abschalten solltest du dann so gut wie nichts mehr hören.
    nach dem verstellen des boilerdruckes solltest du die maschine eine weile stehen lassen, bis sich das alles eingeschwungen hat.

    zum entlüften: alternativ zu rogers vorschlag kannst du natürlich auch einfach beim erstem aufheizen der maschine den dampfhahn offen lassen, bis dampf herauskommt. wenn du dann den hahn schließt, sollte sich recht flott ein druck aufbauen.
     
Thema:

Und mal wieder Zacconi Handhebel (Poccino?)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden