Und schon eine digicam gekauft rolf?

Diskutiere Und schon eine digicam gekauft rolf? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich hab aus verlässlichen Quellen gehört, dass du jetz doch recht bald die Anschaffung einer Digicam planst. Hast dich jetzt schon entschieden und...

  1. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab aus verlässlichen Quellen gehört, dass du jetz doch recht bald die Anschaffung einer Digicam planst. Hast dich jetzt schon entschieden und dir eine Kamera gekauft?

    Das Win95 sollte dabei eigentlich kein allzu großes Problem sein, mit Compact Flash, bzw Smart Media Adapter lassen sich die Installationsprobleme leicht umgehen.

    Bin schon gespannt wofür du dich entschieden hast, bzw entscheiden wirst.

    regards Azazel
     
  2. #2 deepblue**, 08.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Smart Media, Compactflash,Installationsprobleme-was les ich da..? Guten Tag allerseits-zurück vom Urlaub.... und habe schöne Bilder mitgebracht-alles Analog.
    Vielleicht leg ich mir ausser dem Spielzeug (Minidigicam 40.-€) auch mal eine Digitalkamera für Schnappschüsse zu-die Canon Ixus 3fach Zoom. Aber ausser hier fürs Netz oder für Schnappschüsse würde ich die nicht verwenden. Nachwievor dauerts noch ne Weile bis die Diggis den analogen nahekommen vom Preis/Qualitäts Vergleich.
    Je nachdem natürlich wie die Ansprüche sind...
    Wenn ich mich dann aber wie am PC durch X Programme/Software quälen muss um ein Bild zu machen --good God ! dann wirds mir fast verleit..aber kommt Zeit kommt eventuell auch das Verständis für.Vielleicht gibts bis dann den [b:post_uid0]Notschalter[/b:post_uid0] an den Kameras für einfaches Knipsen....

    Gruss----Helmut
    :)
     
  3. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Helmut,
    die Installationsprobleme treten ja meistens nur beim veralteten Win 95a auf, das noch keine USB Unterstützung bietet.

    Zur Analog- vs. Digitalfotografie
    Also ich hab sowohl Spiegelreflex Kameras (Nikon F2, F4, Nirkkormat) als auch Digitalkameras (Nikon 990, Canan S40)und ich finde nicht dass die Digitalkameras den Spielgelreflex in vielem nachstehen. Vor allem wenns bis 10x18 oder auch etwas grösser geht, dann ist die Qualität der Bilder kaum bis gar nicht zu unterscheiden. Klar bedingt durch die Bauweise keine Tauschobjektive, kein Spiegelreflex, Lichtstärke usw, aber es gibt ja auch Digital SLR Kameras.
    In Sachen Preis/Leistung kommen Analoge Kameras schon lange nicht mehr an Digitale Kameras ran, vor allem bei den Kompaktkameras, schlagen die Digigcams die Analogen imho um längen. Ich hab in den letzen 1 1/2 Jahren weit über 8000 Digitalfotos gemacht und ich will mir gar nicht ausrechnen was allein nur die Filme für die Analogkameras gekostet hätten.

    Ich bin nach wie vor ein Fan der analogen Systeme, aber habe seit langem den direkten Vergleich und werde immer mehr zum Digi Freund.

    Meine beiden Digicams haben auch einen Notschalter, und zwar das Manuelle Programm da kann man Blende und Belichtung manuell wählen, Blitzleistung variieren und sogar die Bildschärfe verändern...

    Die Low Budget Digicams sind da schon etwas eingeschränkter, aber die Augen vor Digitalkameras verschließen kann man nicht mehr. Die IXUS ist halt so eine Point and Shoot Kamera, macht zwar schöne Fotos und ist in ihrer Klasse auch sehr empfehlenswert aber die mit einer analogen Spiegelreflexkamera zu vergleichen wäre unsinnig, obwohl es ja auch billig Spiegelreflex Kameras gibt..

    regards Azazel



    Edited By Azazel on Sep. 08 2002 at 15:10
     
  4. #4 deepblue**, 08.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Azazel,

    hab ichs doch gewusst, dass es eine kleine Diskussion gibt..interessant..die führen wir weiter.
    Nein, ich will die Diggis nicht verteufeln oder gar madig machen. Nur ich selbst würde und könnte finanziell zur Zeit keine gleichwertige Diggi kaufen.
    Mir würden die ganzen Wechselobjektive fehlen. Angefangen vom 16mm Fisheye bis zum 1000mm Tele.
    Zudem lass ich einige wenige Bilder manchmal ( eher selten) bis 60x90 vergrössern. Allerdings inzwischen eher auf 20x30 dann kann ich sie einscannen (auch ich fange schon klein an.....) -dazu ist eben keine Diggi (bei diesen Vergrösserungen) imstande.
    Die ungefähr gleichwertigen Diggis ( mit der Möglichkeit Wechselobjektive anzubringen) im Vergleich zu Spiegelreflexkameras kosten ohne Wechselobjektive an die 20-30 Tausend Euro-abgespacet..
    Aber, wie gesagt, man darf dabei wirklich nicht ungleichmässig den Vergleich ziehen.
    Ich glaube schon, und bekomme das ja auch aus diversen Fotozeitschriften mit, dass die Diggis im Kommen sind und auch die Qualität bis 10x18 sehr gut und womöglich der analogen Fotografie in nichts nachsteht.
    Aber für den ernsthaften Fotofreak stellt sich eher die Frage:.. was nehm ich für was...Und so müsste man auch mit dieser Geschichte umgehen.
    Wenn man sich die Lobeshymnen der Diggiwerbung anschaut kommt einem manchmal schon berechtigter Zweifel auf.

    Ich selbst bin eh ein Freund der simplen manuellen Kameras. Ich habe mir nur eine Kamera mit Zeitautomatik zugelegt um in den Genuss des 100% Suchers,Spiegelvorauslösung,sowie HP Suchers zu gelangen. Und selbst die benutze ich nur im manuellen Status-ohne Zeitautomatik.
    Die andere Kamera ist rein manuell. Je einfacher-je besser -für mich.
    Soviel ich weiss gibts bei den Diggis nachwie vor das Problem der Brennweitenverlängerung. Also ein 28mm an einer Diggi ist dann eben ein ca. 34mm oder so ähnlich.
    Die Ixus-Diggi wollte ich nie mit einer Spiegelreflex vergleichen nö,nö-das wäre ja unsinnig-wo kämen wir da hin.
    Die F2 ist eine tolle Kamera, hatte ich schon im Zustand A+ in den Händen aber wieder verkauft um mir was anderes zu leisten. Aber bei Nikon bin ich geblieben.
    Ansonsten hoffe ich mal, dass die üblichen 35mm Kleinbildfilme noch eine Weile auf dem Markt bleiben.

    Best regards---Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on Sep. 08 2002 at 16:40
     
  5. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Helmut!

    Ist schon klar im Profi bereich muss man unverhältnismässig viel Geld ausgeben um einigermassen vergleichbares zu bekommen aber im ich nenne es mal Ambitionierten Anfänger Hobby Bereich kann man für recht wenig Geld mit Digicams tolle Bilder machen. Wenn man bedenkt dass für ca 1500 Euro schon 6Megapixel von Nikon zu haben sind und das bei 8x Zoom und ziemlich lichtstarker Optik - da gibts dann auch Wechselobjektive usw..

    Fishey und Telekonverter hab ich zb auch bei der Nikon 990, zudem einen 8x Telekonverter auf knapp 1000mm Brennweite und der funkt genial sag ich dir.

    Kostet leider alles Geld, Geld und nochmals Geld....

    Die F2 mag ich sehr gerne, obwohl meine Lieblingskamera eigentlich eine 25 Jahre alte Nikon Nikorrmat ist, grad mal Belichtungsmesser, der Rest natürlich manuell.

    Für Alltagsfotos sind gute Digicams mittlerweile kaum bis gar nicht mehr zu toppen, 20x30 geht fast mit jeder und mit den 6 Megapixel Kameras kann man schon ein A3 Poster nicht mehr mit dem blossen Auge von einem Kleinbild unterscheiden...

    Ich mag einfach beides.

    regards Azazel
     
  6. #6 deepblue**, 08.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Azazel,

    Profibereich ist ein blödes Wort, ich knipse als Hobby, aber man muss es ja irgendwie benennen.
    Aber wenn Du einen 8x Telekonverter auf Deiner Diggi anbringst was macht dann danach der Kontrast des Bildes..?
    Ich bin (analog) von den Telekonvertern abgekommen. Selbst bei dem TC 201 Konverter von Nikon merkt man den Kontrastverlust. Ein TC 14 B habe ich noch nie besessen, der ist aber mit 1,4 eben auch nicht 2 fach wie die andern.

    Im grossen und ganzen kann man die Entwicklung nicht mehr stoppen. Und warum auch-jeder suchst sich die Qualität seines Hobbys und das ist bei Espressomaschinen ( um mal wieder das Stirnrunzeln der Moderatoren zu glätten) eben nicht anders.
    Das Problem ist wirklich folgendes:
    Zusätzlich noch eine gute Diggi +Speicherkarte + was weiss ich +usw. Das geht natürlich ganz schön ins Geld. Zumal man davon nicht viel hat. Und dann liegt ja noch die schöne analoge Ausrüstung zuhause im Alukoffer. Die will man aber auch nicht gerade verkaufen.
    Tja, nicht so einfach. Ich bleibe momentan meiner analogen Ausrüstung treu. Das Geld für eine Diggi Ixus hätte ich momentan nicht.
    Aber mich juckts auch nicht so..

    Die Nikkormat oder F2 -wie sagte man noch ?
    "Mit der kannst Du Nägel in die Wand hauen und sie funktioniert danach noch"

    Mach mal das mit einer Diggi.......nö, ist schon ok.


    Best Regards----Helmut
    :)
     
  7. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Ja Profi Bereich triffts halt am ehesten, was solls..

    Der Telekonverter braucht natürlich viel Licht und hat natürlich nicht ganz die Abbildungsleistung des Originalobjektives, auch durch die zusätzlichen Glasflächen geht ja einiges an Licht verloren. Alles in allem ist es aber erstaunlich was man mit so einem "Rohr", das knapp über 13 cm lang ist, für Bilder machen kann. Ist halt auch eine Spielerei, der 2x Telekonverer auf ca 250mm effektive Brennweite funkt aber einwandrei und liefert tolle Bilder.


    <a target="_blank" href="http://members.aon.at/pewa/annag.JPG">
    [​IMG]click
    für groß</a></p>
    Das ist aber schon von 3Mpixel reduziert und heruntergerechnet, die Originaldatei hat 1.5MB

    Digicam ist halt einfach bequem, weil man hunderte, oder auch tausende Fotos machen kann ohne sich Gedanken zu machen ob das jetzt was geworden ist oder nicht.

    So und ich mach jetz wieder ein paar Kaffeefotos um nicht zu weit offtopic zu werden....
    regards Azazel
     
  8. #8 K.R.ausDO, 08.09.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Helmut,

    ich wünsche Dir einen schönen Urlaub gehabt zu haben!

    [quote:post_uid2]Die Nikkormat oder F2 -wie sagte man noch ?
    "Mit der kannst Du Nägel in die Wand hauen und sie funktioniert danach noch"

    Mach mal das mit einer Diggi.......nö, ist schon ok.
    [/quote:post_uid2]
    Sag mal, darf ich das nächste mal ein Bild mit meiner D7i schießen, wenn Du ein Bild aufhängst?
    :D

    Aber jetzt mal im Ernst, schon mit meiner ersten Digitalen (1,3 MPixel, 3fach Zoom von Olympus) in der Tasche, ist meine Spiegelreflex zu Hause versauert. Da ändert auch das 1000mm Spiegelobjektiv mit Blende 10 nichts dran. Denn wenn man dann denkt, DAS könntest Du jetzt ja mal nah ranholen, dann ... schlägt halt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis zu.
    Und in der Praxis ist das alles leider trotzdem immer noch viel zu weit weg. Nicht das Objekt, sondern das Objektiv - das aus Gewichtsgründen zu Hause im Schrank liegt!
    :D

    Mit der D7i habe ich da aber den Kompromiss gefunden. Die Funktionsvielfalt (mehr als bei einer Analogen), die Optik (28-200mm, 2,8-3,5) und die Robustheit (Magnesiumdruckguss). Und das alles bei erträglichem Gewicht (Kammera mit UV- und Polfilter, Sonnenblende, Tasche, 2 Sätze Akkus, 1 GB Speicher = mehr als ein Dutzend Filme zusammen für 1,1KG "Traglast").

    Inzwischen frag ich mich: Analoge Fotografie? Was war das doch gleich?
    :0

    Wenn Du gerne mal etwas zum Vergrößen haben möchtes, schicke ich Dir auch gerne ein 2MB - Bild von der Livia ;)



    Edited By K.R.ausDO on Sep. 08 2002 at 19:23
     
  9. #9 deepblue**, 08.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Ja dass ist aber eine süsse Kleine....gut erwischt und gutes Bild.

    Hallo Azazel,

    Sagen wirs mal so es hat halt alles seine Vor-und Nachteile.
    Wenn ich mit der Analogen 1 Motiv aufnehme, mach ich gleich derer 3-4 unterschiedlich belichtete Aufnahmen.
    Das geht natürlich schon ins Geld, aber dafür mache ich das ja vorwiegend im Urlaub. Und da sind dann schon mal 20- 40 Filme je nach Dauer des Urlaubs weg.
    Das wiederum kannst Du mit der Digi natürlich besser in den Griff bekommen. Aber da sind doch auch teure Speicherkarten oder wohl der mitgeführte Laptop zum Abspeichern nötig.

    Wie auch immer -- Spass soll die Geschichte machen und nicht unbedingt ein endlosses Loch im Geldbeutel hinterlassen....

    Ich hätte Dir ja gern auch ein kleines´Meisterwerk ` zum Angucken gepostet. Aber da verliessen sie Ihn.
    Die Bilder sind zwar auf dem Rechner, aber nur über einen externen Wepspace oder so ähnlich reinzustellen...macht nichts..
    Aber trotzden ein bisschen schade-oder ?
    Was solls....

    Best Regards----Helmut
    :)
     
  10. #10 K.R.ausDO, 08.09.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
  11. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]Aber jetzt mal im Ernst, schon mit meiner ersten Digitalen (1,3 MPixel, 3fach Zoom von Olympus) in der Tasche, ist meine Spiegelreflex zu Hause versauert. Da ändert auch das 1000mm Spiegelobjektiv mit Blende 10 nichts dran. Denn wenn man dann denkt, DAS könntest Du jetzt ja mal nah ranholen, dann ... schlägt halt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis zu.
    Und in der Praxis ist das alles leider trotzdem immer noch viel zu weit weg. Nicht das Objekt, sondern das Objektiv - das aus Gewichtsgründen zu Hause im Schrank liegt!


    [/quote:post_uid0]
    Wie recht du hast, mir geht es ähnlich. Die Nikon kommt mit dem Telekonverter auf ca 250mm Brennweite Jeder gute Blitz kann auch verwendet werden, somit ist es halt hautpsächlich das Gewichtsargument, dass mich immer wieder zur Digicam greifen lässt. Die Canon ist praktisch immer und überall dabei, jederzeit einsatzbereit...


    [quote:post_uid0]Wenn ich mit der Analogen 1 Motiv aufnehme, mach ich gleich derer 3-4 unterschiedlich belichtete Aufnahmen.
    [/quote:post_uid0] Die macht die Digicam auf Knopfdruck ... Belichtunsgreihe kann eigentlich jede bessere Kamera, dabei kann man sich auch noch aussuchen ob 3 oder 5 Bilder und in welchem Abstand die aufgenommen werden sollen.


    So aus aber jetz, das hier ist das Kaffeeboard und nicht das Fotoboard...

    regards Azazel
     
  12. #12 deepblue**, 08.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Danke Klaus,

    also das mit dem Bild aufhängen geht wohl eher mit der F2/Nikkormat, die F3T oder die FM2T sind wiederum bereits ein wenig abgespeckte Versionen.
    Aber man müsste es mal testen.....die armen Kameras.....zu was willst Du mich auffordern...

    Ja klar ,die Geschichte mit dem Gewicht.... Wenn ich verreisse sind es 2 Alukoffer. Aber mir ist es eben die Sache wert.
    Natürlich bist Du mit Deiner Kamera etwas flexibler, was das Gewicht angeht.
    So ein 1000 Spiegeltele ist nur was für den mehr oder weniger stationären Gebrauch. Dazu braucht man ja auch ein schweres Stativ um die Aufnahme nicht zu verwackeln.
    Hab ich im Rucksack auch schon durch die Gegend getragen-aber bestimmt nicht auf einer langen Tour.

    Aber glaub mir, ich bin auch schon oft mit 2 Kameras und dem 5,6/400mm sowie 4 weitere kleinere Objektive + Stativ auf Tour gegangen. Gewicht ca. 6 kg (habs nie nachgemessen).

    Was tut man nicht alles für das Hobby-schau Dir die Espressomania an-nichts anderes.....


    Gruss-----Helmut
    :)
     
  13. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Bei mir ist die Vorliebe für Analogfotografie eine Kombination aus Macht der Gewohnheit (ich machs seit 19 Jahren, meine ältere der beiden SLR's ist 17 Jahre alt...) und Abwägung des Preis/Leistungsverhältnisses. Wenn ich eine digitale Ausrüstung mit denselben Möglichkeiten wie die meiner beiden Analogis haben wollte, müsste ich ein Vielfaches der Summe ausgeben - und das kann ich als Hobbyfotograf natürlich nicht.
    Jetzt habe ich für Schnappschüsse eine preiswerte Digicam mit 2 MPixel und dreifachem optischen Zoom - das langt.

    Ein weiterer Punkt ist sicherlich auch, wie man die fertigen Bilder handhabt. Bei der Analogfotografie habe ich ja etwas endgültig Greifbares in der Hand bzw. in der Kamera. Bei der Digicam muss ich die Bilder erstmal auf den PC überspielen, genau ab diesem Punkt schwebt bei mir auch immer ein Unsicherheitsgefühl mit. Was passiert bei einem Plattencrash? Wie lange sind CD-Rohlinge wirklich haltbar? Bei letzterem Punkt habe ich übrigens kürzlich das erste unangenehme Aha-Erlebnis gehabt - No-Name-Rohlinge mit mangelhafter Randversiegelung, die Reflexionsschicht am Aussenrand wurde angegriffen...
    Ich habe - sicherlich auch aus Gewohnheit - Freude daran, in einem Fotoalbum zu blättern oder Dias anzusehen. Klar - ich kann mir die Fotos von der Digicam auch ausdrucken (lassen). Aber dieser Umweg erscheint mir nicht wirklich sinnvoll bislang.
    Mal sehen, was die Zukunft bringt...



    Edited By Stefan on Sep. 08 2002 at 19:58
     
  14. #14 deepblue**, 08.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Sagen wirs mal so, wenn, wie bereits erwähnt, die Digifotografie mir zum gleichen Preis die gleiche Möglichkeit und Qualität der Fotografie erlaubt, hätte ich gar nichts dagegen.
    Ausser die ganze Geschichte mit dem neuen Erlernen der meist unnützen, vollbepackten und nur von wenig Technikbegeisterten genutzten Programmen-aber selbst da könnte oder wird vielleicht auch eine gewisse Normalität einkehren.
    Oder, wie bereits auch erwähnt, die Umschaltung auf eine einfache Funktion, die womöglich auch vom Benutzer eingestellt werden kann, sofern ers blickt....
    Manchmal stört mich auch die nachlassende Qualität der Gehäuse sowie der Objektive bei den Digis, was die Stabilität und Verarbeitung angeht.
    Das wiederum kann man aber auch bei den analogen Teilen feststellen.
    So schliesse ich mich auch Stefans Aussage an-mal sehen was die Zukunft bringt...
    Eines fällt mir da noch ein: man sollte die Digifotografie nicht in den Himmel loben-ebenso die Analoge.
    Bisweilen haben beide `Ihre Grenzen` es kommt immer auf die Nutzung und den Anspruch an....

    Gruss----Helmut
    :)
     
  15. #15 K.R.ausDO, 08.09.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    [quote:post_uid4]Bei der Analogfotografie habe ich ja etwas endgültig Greifbares in der Hand bzw. in der Kamera. Bei der Digicam muss ich die Bilder erstmal auf den PC überspielen.[/quote:post_uid4]
    Bei mir ist das Gefühl anders herum, bei der Analogen habe ich erstmal [b:post_uid4]nichts[/b:post_uid4] greifbares in der Hand.
    Was ist wenn der Film beim Rückspulen reist, das Chemiebad daneben geht, die Post verschwindet?
    Bei der Digitalen, nehme ich die Karte aus der Kammera und schieb sie in den Kartenleser, und dann sind die Bilder an dem Arbeitsgerät, an dem ich sie brauche! Wie die digitale Sicherung funktioniert weiß ich, aber bei einer Diaserie hatte ich schon Pilzbefall :(
    [quote:post_uid4]Mal sehen, was die Zukunft bringt... [/quote:post_uid4]
    [b:post_uid4]Die Zukunft hat begonnen ...[/b:post_uid4]
    <ul>[*]Meine vierte Espressomaschine war teurer als meine vierte Kammera.[*]Zur Livia bin ich gekommen weil die Saeco zickte![*]Aber die D7i hab' ich weil sie in jeder Richtung doppelt soviel kann wie die Olympus.[*]Und die Olympus hat ja schon meine analoge Canon in der Praxis ausgestochen.[/list]
    [b:post_uid4]Kennt Ihr den?[/b:post_uid4]
    [i:post_uid4]
    Was ist eigentlich "Analog"?
    :0
    Die verkürzte Vergangenheitsform von "Anna lügt"![/i:post_uid4]
    :D

    Gruß
    Klaus

    P.S.: Html-Listen gehen, nur muß man dann Zeilenumbrüchen vermeiden.
    ;)



    Edited By K.R.ausDO on Sep. 08 2002 at 21:20
     
  16. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]Bei mir ist das Gefühl anders herum, bei der Analogen habe ich erstmal nichts greifbares in der Hand[/quote:post_uid0]
    Bei mir ist das Gefühl mittlerweile ähnlich, zudem Betrachte ich die "Bearbeitung" am PC nicht als Aufwand. Gute Fotos brauchen weniger Bearbeitung, zudem hat man die Möglickeit Aufnahmen die schief gegangen sind noch mit Digitalen Hilfsmitteln zu retten.

    Wie gesagt bis auf "profi" Anwendungen ist die digitale Fotografie der analogen mindestens ebenbürtig wenn nicht sogar überlegen, macht mal 8000 analoge Fotos (200-300 Filme je nach Kapazität) und rechnet euch die Kosten aus... Die Unbeschwertheit mit der man digital fotografieren kann gefällt mir, schnell mal auf einer party 200 Fotos schiessen und nicht nachdenken ob noch Film da ist oder nicht, bzw was es kostet.. Am nächsten Tag oder ein paar minuten nach einer Aufnahme direkt ins Internet stellen und so vielen Leuten zugänglich machen....

    Für einen Hobby/Profi Fotografen der wirklich ambitioniert ist, kostet digitale Fotografie auf hohem Niveau von der Ausrüstung her halt noch verdammt viel. Z.B. Nikon D1 ~6000 Euro - aber mehr brauchts schon nicht, wenn man Nikon user ist, da alle Nikon Zubehörteile passen, nur die Brennweitenverlängerung ist ein kleines Problem, damit kann man imho aber leben.

    Am besten man wählt eine Kombination aus beiden, aber wie gesagt für den Schnappschuss zwischendurch nehme ich sicher keine analoge Kamera mehr in die Hand.

    regards Azazel
     
  17. #17 deepblue**, 08.09.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Klaus,

    es bringt nichts, aber rein gar nichts, irgend ein System Analog sowie Digital als besser darzustellen.
    Sowas ist immer eine individuelle Geschichte.
    Der eine will hochwertige Fotos, dem andern gehts eher um Schnappschüsse, der Andere macht mit einer Lomo kunstvolle Aufnahmen, oder die Kamera ist vom Gewicht her besser zu tragen usw./usw.
    Wenn Du schon einen Vergleich anstellen willst, müsstest Du verschiedene objektive Kriterien festlegen auf welchen die beiden Systeme getestet werden.
    Nur so könntest Du am bewältigten Gesamtergebniss Vor/Nachteile eines der Systeme feststellen.
    Und selbst dies wäre nicht zu hoch zu bewerten.
    Es gibt einfach Kameras oder auch Systeme, die in bestimmten Bereichen einfach Top sind.
    Da beisst keine Maus den Faden ab.....
    Eine Kamera die alles kann gibts nicht. Abstriche sind immer zu machen.
    Alzatel--> Die besagte Brennweitenverlängerung bei den Digis sieht der Eine so der Andere so.
    Ich würde mich damit nicht begnügen aus einem 18mm Nikon, was seht teuer ist, plötzlich ein ca. 24mm an der Kamera zu haben-dafür habe ichs nicht gekauft. Ebenso ist das 16mm bestimmt für eine gewisse Anwendung-nun hätte ich plötzlich ein gemässigtes 20 er. Nein. da habe ich schon meinen Anspruch, schliesslich ist jedes Objektiv für genau diesen Bildausschnitt zu gebrauchen.


    Gruss u. best regards---Helmut
    :)
     
  18. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Was die Lagerfähigkeit angeht, kommen wir bei beiden Systemen allenfalls auf eine Pattsituation, aber nicht zu einem direkten Vorteil der digitalen Systeme. Was mir bei der Digitalfotografie fehlt - ich kann die Bilder niemals ohne technische Hilfsmittel betrachten. ;)
    Ich mag auch lieber die direkte Beeinflussungsmöglichkeit beim Fotografieren (Mehrfachbelichtungen etc.) als die Nachbearbeitung am PC. Aber wiegesagt...jeder hat so seine persönlichen Vorlieben... ;)
     
  19. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    @Azazel

    Hi, kenne zwar Deine Infoquelle nicht, muss jedoch zugeben, das Du sehr gut informiert bist :D

    Spaß beseite, das Installationproblem kann ich nach neueren Infos wohl damit umgehen, indem ich einen Kartenleser für einen PCMCIA Slot :0 einsetze. Mh, mal sehen, werde mich in einem entsprechenden Laden mal beraten lassen. Am kommenden Wochenende geht´s aber erst mal in Urlaub (mit einfacher analoger Ausstattung) und danach sehen wir mal weiter.

    Die Geschichte fängt ja gerade erst an........
     
  20. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]Hi, kenne zwar Deine Infoquelle nicht, muss jedoch zugeben, das Du sehr gut informiert bist

    [/quote:post_uid0]
    Danke, danke :D :D

    PCMCIA Card Reader kostet für Compact Flash Karten ca 20-30 Euro je nachdem ob CF I oder CF II. CF II ist imho nur relevant wenn du die 1 Gig Platte einsetzt, die ich aber nicht so besonders toll finde, hat zwar viel Speicherplatz ist aber langsamer und anfälliger als eine herkömmliche CF Karte und braucht zudem noch viel mehr Strom. Laut aktuellem Test sind die San Disk Ultra (gibt auch andere sehr gute) zur Zeit die schnellsten CF Karten, jedoch spielt das imho nur bei "besseren" Kameras eine wirkliche Rolle die auch große Datenmengen auf die Karte schreiben.

    Smart Media Adapter ist meine Wissens etwas teurer als CF, ab 30 Euro zu haben. Da ich aber zu Canon und Nikon tendiere kommt für mich nur Compact Flash in Frage.

    regards Azazel
     
Thema:

Und schon eine digicam gekauft rolf?

Die Seite wird geladen...

Und schon eine digicam gekauft rolf? - Ähnliche Themen

  1. Frisch geupgradet und schon das erste Problem... Jeder Espresso schmeckt schlecht...

    Frisch geupgradet und schon das erste Problem... Jeder Espresso schmeckt schlecht...: Hallo in die Runde! Ich bin Chris, und bin seit einigen Jahren an der Kunst des Espresso-Kochens hängen geblieben! Hatte zum Einstieg eine...
  2. Schon wieder eine Kaufberatung Dalla Corte Studio vs. La Marzzoco Linea Mini

    Schon wieder eine Kaufberatung Dalla Corte Studio vs. La Marzzoco Linea Mini: Schönen guten Abend, Ich weiß ich weiß, die Suchfunktion .... aber immer wenn ich was im Forum suche, treffe ich auf Threads die schon ziemlich...
  3. [Verkaufe] Schönes Brew- Set mit Delter Press

    Schönes Brew- Set mit Delter Press: Wie mittlerweile üblich geworden bei mir, darf ein Teil meiner Spielzeuge weiterziehen. Diemal: die Delter Press (in OVP mit Cap) Wunderbare,...
  4. Gebrauchte Bezzera BZ10 gekauft

    Gebrauchte Bezzera BZ10 gekauft: Moin moin, ich habe mir eine gebrauchte Bezzera BZ10 gekauft und bin soweit auch sehr zufrieden (abgesehen davon, dass die echt ziemlich laut...
  5. Kaufberatung für eine schöne, kompakte Espresso-maschine

    Kaufberatung für eine schöne, kompakte Espresso-maschine: Hallo ihr, Mich würde eure Meinung interessieren. Wo ich gerade bin: La pavoni professional Einhebelmaschine Mazzer Mini electronic B Dieses...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden