und was ist mit der Milch

Diskutiere und was ist mit der Milch im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich hab eine Jura xs 95 für unsere Firma gekauft. Ich trinke super gern Kaffee jetzt sagt mein Kollege man sollte nur die Milch mit 1,5%...

  1. #1 martin 81, 06.11.2009
    martin 81

    martin 81 Gast

    Hallo,

    ich hab eine Jura xs 95 für unsere Firma gekauft. Ich trinke super gern Kaffee jetzt sagt mein Kollege man sollte nur die Milch mit 1,5% Fett nehmen sonst spakt die Maschine rum etc. Aber in einen Kaffee gehört dich mind. 3,5%ige Milch oder eben Kaffeesahne.

    Darf ich also die 3,5% Milch bei meiner Jura verwenden oder verklupt dann dochg der Schlauch oder die Düse?

    Vielen Dank!!
     
  2. #2 wusaldusal, 06.11.2009
    wusaldusal

    wusaldusal Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    247
    AW: und was ist mit der Milch

    erstmals hallo...

    warum sollte sie verklumpen? vollkommener blödsinn.. nimm die, die dir am besten schmeckt... kaffeesahne würde ich aber eher nicht nehmen ;-)
     
  3. #3 Oelberg, 06.11.2009
    Oelberg

    Oelberg Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    AW: und was ist mit der Milch

    Es gibt sicher genug "Parameter" die du bei Verwendung von Milch beachten solltest, aber sicherlich mal nicht den Fettgehalt.

    Fett ist Geschmacksträger, heisst je fetter die Milch, desto "voller" schmeckt der Cappuccino/Milchkaffee etc.
     
  4. #4 Flipper, 06.11.2009
    Flipper

    Flipper Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    22
    AW: und was ist mit der Milch

    Moin,

    wir verwenden sogar nur 3,8%ige Milch. Wie Oelberg schon sagte, je fetter die Milch desto cremiger und vollmundiger das Getränk. Sahne würde ich nicht benutzen. Der Fettgehalt hat auch nichts mit dem Aufschäumverhalten zu tun. Das spielt ja beim Vollautomaten auch keine große Rolle.
     
  5. #5 cappufan, 06.11.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: und was ist mit der Milch

    Wenn es möglich ist (habt Ihr Platz im Kühlschrank?), wäre eine Frisch- oder zumindes ESL ("länger haltbar") Vollmilch für meinen Geschmack ideal. Bitte nur keine H-Milch, falls andere Milch kühl gelagert werden kann. Der H-Milch Kochgeschmack übertüncht aus meiner Sicht nämlich leider jedes Kaffeearoma. Bei Penny/Lidl/Aldi gibt es auch "längerfrische" (ESL = extended shelf life) BIO-Vollmilch, die ich oft verwende.
    Vollmilch als Aromaträger mag ich ungleich lieber als die verwässerte 1,5%ige Milch, die im Cappu einfach nicht schmeckt.
    Sahne hingegen wäre mir viel zu fett für einen Cappu und so sollte dieser auch nicht gemacht werden.
     
  6. #6 langbein, 06.11.2009
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.040
    Zustimmungen:
    2.015
    AW: und was ist mit der Milch

    Unser Edeka führt seit einigen Tagen auch "Vorzugs-Milch", die ist gar nicht erhitzt worden und hat natürlich auch den vollen Fettgehalt. Das ist wirklich guter Stoff, lässt sich absolut genial schäumen und schmeckt sooo lecker. Leider immer nur ca. 4 Tage haltbar...unsere Cappu-Konsum schießt gerade in die Höhe.

    Zur Verwendung des Auto-Cappuccinatore. Der muss natürlich regelmäßig gereinigt werden, unabhängig davon, ob voll- oder halbfette Milch. Vielleicht (!) setzt sich der Schlauch ja mit der fetten Milch schneller zu...aber dazu sollte man es, egal welche Milch man nimmt, sowieso nicht kommen lassen.
     
  7. #7 Clawhammer, 06.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2009
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    AW: und was ist mit der Milch

    Nimm Frisch- oder ESL-Milch mit 3,8 % und nix anderes! Nur so schmeckt's und macht der Maschine gar nix!

    Dein Kollege hat keine Ahnung...

    Nach ausgiebigen Tests bevorzuge ich im Cappuccino übrigens "Domspitz" Milch (3,8% ESL).

    [​IMG]

    @ cappufan:

    Biomilch trinke ich nicht mehr, seit ich durch eine Reportage erfuhr, dass Biomilch häufig mit Eiter und Blut kontaminiert ist! Die Bauern geben kein Antibiotika gegen die bei Milchkühen häufig vorkommende Euterentzündung, um den Bio-Status nicht zu verlieren. Hat mich doch sehr verunsichert. Schon mal davon gehört?
     
  8. #8 Dale B. Cooper, 06.11.2009
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.909
    Zustimmungen:
    1.854
    AW: und was ist mit der Milch

    Pro7? RTL2? Biomilch von den üblichen Verbänden wird wenigstens kontrolliert.. Trinke ich auch, und zwar ausschließlich. Objektiv geht vermutlich von den Anbitbiotika - sollte das denn wirklich stimmen - die größere Gefahr aus.

    Dale.
     
  9. #9 Oelberg, 06.11.2009
    Oelberg

    Oelberg Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    AW: und was ist mit der Milch

    Nach Meinung des Arztes und Buchautors Dr. Michael Greger ist “der Milchviehbestand krank—das sind kranke Kühe, die Milch voller Eiter produzieren, die selbst Industrienormen als ‘ungesund’ bezeichnen.” Außerdem ist Biomilch ganz sicher nicht hormonfrei—denn jede Milch enthält Hormone, die die Kuh auf natürlichem Wege produziert. Alle Milchprodukte—einschließlich derjenigen, die als Bio gekennzeichnet sind—erhöhen daher das Risiko für eine Vielzahl an Krankheiten, darunter Herzerkrankungen, Darm-, Brust- und Prostatakrebs, Asthma, Akne und Diabetes.
     
  10. #10 Dale B. Cooper, 06.11.2009
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.909
    Zustimmungen:
    1.854
    AW: und was ist mit der Milch

    Michael Greger, M.D., is Director of Public Health and Animal Agriculture at The Humane Society of the United States

    Wo hat er sich denn zu deutscher Bio-Milch geäußert? Im Übrigen ist die Verwendung von Antibiotika für Milchvieh entsprechend EU-Öko-Verordnung zulässig, wenn auch bei längerer Wartezeit.

    Grüße,
    Dale.
     
  11. #11 KardinalWest, 06.11.2009
    KardinalWest

    KardinalWest Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    4
    AW: und was ist mit der Milch

    Da hilft dann wohl nur noch eins: YouTube - Veganer Stufe 5 ;-)

    Ich hingegen werde wohl an den Folgen meines Cappu-Konsums elendiglich verrecken...

    Gruß - Tom
     
  12. #12 Clawhammer, 06.11.2009
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    AW: und was ist mit der Milch

    Euterentzündung ist äußerlich in vielen Fällen oft lange Zeit nicht erkennbar, sondern erst im Endstadium.

    Das wurde mir auf Nachfrage auch von einem lokalen Bauern bestätigt. Er meinte auch, dass dies ohne Antibiotika praktisch regelmäßig und auf jedem Hof vorkäme, so verbreitet sei diese chronische Krankheit. (Schuld ist übrigens die unnatürliche Überzüchtung der Kuheuter durch den Menschen.)

    Aus diesem Grund bekommen normale Milchkühe profilaktisch regelmäsig geringe Dosen Antibiotika mit ins Futter. Biomilchkühe dagegen nicht. Daher kommt es bei Biokühen häufiger vor. Zudem wird die Sache auf Biohöfen wegen der Wartezeit bis Antibiotika eingesetzt werden darf meist erst viel zu spät behandelt. Da man es der Kuh oft aber sowieso vorher schon lange gar nicht ansah, vergehen hier i.d.R. mehrere Wochen bis zur Abheilung. Das hier vermehrt Kontamitation mit Eiter und Blut vorkommt, kann ich mir daher durchaus vorstellen.

    Den letzten Bericht zu dem Thema (kommt ja immer häufiger) sah ich im Bayerischen Fernsehen. In der MZ stand auch schon was.

    Dem Antibiotika entkommt man mit Biomilch nicht. Antibiotika ist auch in nahezu jedem Käse, jedem Milchprodukt, jeder Wurst, jedem Zuchtfisch, jedem Stück Fleisch und über Fleisch und Milch auch in zahllosen anderen Lebensmitteln und Fertigprodukten enthalten.

    Hab früher auch nur Biomilch verwendet. Heute tue ich das jedenfalls überhaupt nicht mehr. Geschmacklich ist zwischen Domspitz 3,8% ESL-Biomilch und Domspitz 3,8 % ESL-Normalmilch zum Glück kein Unterschied.

    Eier sind auch so ein Thema. Die kauf zwar auch ich noch nach wie vor als Bio, sprechen aber auch hier immer mehr Punkte dagegen. Aber das soll hier nicht das Thema sein...
     
  13. #13 Mark_Twain, 07.11.2009
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    27
    AW: und was ist mit der Milch

    :shock:
    Mir wird schlecht!

    Diesen Thread bitte nicht vor dem Frühstück lesen!
     
  14. #14 plempel, 07.11.2009
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.464
    Zustimmungen:
    4.657
    AW: und was ist mit der Milch

    Klar, wer kennt den nicht, der einen kennt, dessen Bruder gehört hat, dass der Nachbar von dem, der an der Ecke wohnt ... :roll:

    Moderne Sage ? Wikipedia

    Gruss
    Plempel
     
  15. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    32
    AW: und was ist mit der Milch

    Na, dann wird die Zahl der reinen Espressotrinker hier vielleicht wegen der Milch-Ekelgeschichten steigen? :lol: Mir egal, ich habe eher lachen müssen. Seit Jahrzehnten versuchen schon diverse selbsternannte Heilsbringer, Naturmediziner und sogar richtige Ärzte erfolglos, mir die Milch schlecht zu reden. Heutzutage ist das wieder richtig in Mode mit dem Verteufeln bestimmter Lebensmitteln, allen voran die Milch und der weiße Zucker. Anscheinend geht es uns immer noch allen viel zu gut, sodass wir gerne irgendwelchen Spinnern glauben, wie uns weismachen wollen, auf was wir alles verzichten sollen.

    Ich muss da an meinen Lieblingswitz denken: Der Arzt teilt seinem Patienten nach eingehender Untersuchung mit, dass er an einer schweren Krankheit leidet und höchstens noch ein Jahr zu leben hat. "Um Himmels Willen", sagt der Patient, "Was kann ich tun?" Der Arzt teilt ihm mit, dass er ab sofort auf Alkohol, Zigaretten, Fleisch, Süßigkeiten und Frauen verzichten soll und sich am besten den ganzen Tag ins Bett legt. Der Patient denkt kurz nach und fragt: "Wenn ich das alles befolge, was Sie mir sagen, werde ich dann länger leben?" - Der Arzt antwortet: "Länger leben werden Sie dadurch nicht. Es wird Ihnen aber ganz bestimmt so vorkommen!" :lol:
     
  16. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: und was ist mit der Milch

    Dann kommen die Kaffee-Ekelgeschichten. Also, ich habe ja mal gehört, dass man aus dem Kot von Schleichkatzen Kaffee gewinnt...
     
  17. #17 cappufan, 07.11.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: und was ist mit der Milch

    Hi,
    ich gehe von regelmäßigen Kontrollen aus.

    Heute hatte ich bei Aldi Nord eine Biomilch Packung in der Hand und mir stach noch mal ins Auge, daß diese Milch (auch die konventionelle, es steht bei beiden drauf) per Mikrofiltration explizit keimfrei ist. Das ist deren ESL Verfahren, um die Milch eben extra lange haltbar zu machen.
     
  18. #18 leajulia, 07.11.2009
    leajulia

    leajulia Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    8
    AW: und was ist mit der Milch

    :-D:lol:...zu der Geschichte mit der Fäkal-Milch kann ich nur sagen: diesselbe Mär erzählte man mir vor ungefähr 15 Jahren bei einem Rügen-Urlaub. Da hatte es allerdings noch den schönen Twist, dass es ein böser Ossi war, der den ahnsungslosen Wessis in die Milch kackt.

    Hat mich damals sehr beeindruckt-jetzt allerdings relativiert sich das gerade...;-).

    P.S. in Spanien gibt's dazu übrigens einen Kraftausdruck: me cago en tu leche.
     
  19. #19 Clawhammer, 07.11.2009
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    AW: und was ist mit der Milch

    Dieses Verfahren ist aufwendiger und teuerer als Ultrahocherhitzung. Daher wenden es leider nur wenige Molkereien an.

    Es gibt grundsätzlich 2 Verfahren für ESL-Milch:


    • Pasteurisierung bei 123 – 127 °C
    oder

    • Trennung von Rahm und Magermilch
    • Mikrofiltrierung der Magermilch
    • Erhitzung des Rahms auf 72-75 °C
    • Wiedervermischung von Rahm und Magermilch
    Inwiefern Filtrierung und niedrigere Rahmanteilerhitzung, was Effizienz der Keimabtötung betrifft, mit Pasteurisierung vergleichbar ist, weiß ich nicht.

    Die gefilterte ESL wird jedenfalls oft empfohlen, weil das Verfahren schonender ist!

    Ich wusste gar nicht, dass das auf die wirklich günstige ALDI-Milch zutrifft.
    Kein Wunder, dass die Bauern an ihrer Milch nix mehr verdienen...

    Mir schmeckt die ALDI-Milch leider nicht besonders, sonst würde ich glatt umsteigen (auf die "normale" ALDI-ESL).
    Bei Biomilch hab ich persönlich einfach kein gutes Gefühl mehr, kann ich auch nix dran ändern...
     
  20. #20 Clawhammer, 07.11.2009
    Clawhammer

    Clawhammer Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    1
    AW: und was ist mit der Milch

    So ähnlich gibt's das wirklich und der Kaffee ist sehr teuer:

    Teuerster Muntermacher der Welt: Kaffee aus Katzenkot ist der Renner | RP ONLINE

    Allerdings ist es kein reiner Kot. Die Katzen scheiden die Bohnen gröstenteils unverdaut wieder aus. Die "so behandelten" Bohnen werden dann geröstet.

    "L E C K E R S C H M E C K E R !!!"
    :lol:

    Trinkt z.B. Jack Nicholson in seinem bisher letzten Film "Das beste kommt zum Schluss" aus dem Jahr 2007.
    Langsam mach ich mir Sorgen um Jack, schon 2 Jahre weg von der Leinwand...
     
Thema:

und was ist mit der Milch

Die Seite wird geladen...

und was ist mit der Milch - Ähnliche Themen

  1. Philips EP5335 LatteGo Dampf nur-es kommt keine Milch

    Philips EP5335 LatteGo Dampf nur-es kommt keine Milch: hallo zusammen, vielleicht kann uns jemand helfen?! Unsere Philips EP5335 LatteGo ist ca. 6 Monate alt wird regelmäßig gereinigt (Brühgruppe,...
  2. Bester Zeitpunkt des Hinzufügens von heißer Milch?

    Bester Zeitpunkt des Hinzufügens von heißer Milch?: Moin. Was haltet ihr für den besten Zeitpunkt des Hinzufügens von heißer Milch (250ml auf 1000ml Kaffee)? Vor dem Brühen in die vorgewärmte...
  3. Problem beim Milch aufschäumen

    Problem beim Milch aufschäumen: Moin zusammen, ich bin von H-Milch auf Vollmilch aus Flaschen (3,8%) umgestiegen. Ich bekomme ums Verrecken nix anderes als H-Milch ordentlich...
  4. Kaufempfehlung Siebträger / Fortgeschritten für Espresso + Milch

    Kaufempfehlung Siebträger / Fortgeschritten für Espresso + Milch: Hallo Zusammen, vorab – ich weiß es gibt eine Menge Kaufempfehlungs-Threads, allerdings gibts ja immer wieder neue Maschinen und meine Wünsche...
  5. Kaffee im Urlaub

    Kaffee im Urlaub: Hallo, Ich suche eine Möglichkeit im Urlaub Kaffee selber zu kochen. Wir sind häufiger an Orten, bei denen einfach in das nächste Kaffee gehen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden