Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

Diskutiere Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo an alle und diese tolle Forum, nachdem ich bereits seit 3 Wochen in diversen Foren unterwegs bin um mich zu informieren und auch zu...

  1. #1 BIOKaffee2011, 28.12.2011
    BIOKaffee2011

    BIOKaffee2011 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle und diese tolle Forum,

    nachdem ich bereits seit 3 Wochen in diversen Foren unterwegs bin um mich zu informieren und auch zu verunsichern und immer noch keine Entscheidung getroffen habe, brauche ich jetzt einen "Schups" für die "richtige" Wahl eines VA oder ST.

    Bin absoluter Neuling was VA betrifft sowie auch Siebträgermaschinen. Kenne die "Plastikbomber" nur von Freunden, na ja wenn ich sehe was die alles dazu kaufen müssen und eigentlich der Sklave dieser Maschinen sind, ich weiss nicht so recht....

    Vorab zuerst, trinke vorwiegend gerne guten Cappu (bei meinem Lieblingsitaliener, natürlich aus Siebträger) sowie guten Latte, Espresso war mir pur immer zu bitter und sauer, vielleicht änders sich dass ja noch.
    Wir sind momentan nur 2 "Trinker", kann sich aber noch ändern!

    Habe bisher meinen ganz stinknormalen Filterkaffee immer frisch, also so richtig mit Filtertüte und Porzellanfilter gemacht; war ok, habe 2 Padmaschinen mit Milchaufschäumer hinter mir (nach 2 Jahren Plastikschrott) und nun habe ich mich endlich für eine etwas edlere und wesentlich teurere Kaffeezubereitung oder soll ich sagen "Espressozubereitung" entschieden.

    Ich bin schon froh, dass ich mich nicht mehr zu VA der Firma Bosch, Jura, Siemens und NIVONA hingezogen fühle. Hättte mir beinahe eine NIVONA 840 gekauft, aber nur beinahe!

    Eins vorweg, ich hätte gerne einen ST aber... die Aufwärmzeit von 10-15 Min. in aller Frühe um 06.00 Uhr (denn so früh stehe ich jeden Tag auf, habe 3 Kinder!) ist für mich eigentlich unakzeptabel; Bin halt verwöhnt von meinen Padmaschinen, dauert halt mit Milchschaum 2 Min. und ich bin in der Früh nicht so nett......

    So habe nun die Quickmill VA gesehen, eigentlich ist mein Limit bei 1.000,00 Euro. Der nette Herr am Telefon von espressomaschinendirekt meinte, er könne sowieso nur VA von Quickmill empfehlen, alles andere sei nicht so berauschend oder eine ST diverser Hersteller.

    Meine Frage an euch, ist ein VA von QUickmill zu empfehlen, welcher denn, geht ja erst ab 1.000,00 los. Ist die Milchschaumzubereitung kompliziert, muss man da lange rumprobieren, ich will einfach einen guten Latte haben mit Milchschaum oder andere Getränke, geht da auch Kakao? Wie ist die Reinigung und Entkalkung, sowie bei den anderen VA diverser Hersteller? Gerne bin ich bereit am Abend durchaus 10 Min. für so ein Maschinchen abzuzwacken und zum "grossreinemachen" auch mal mehr. Aber ich will kein Sklave von so einer Maschine sein und die Bedienung muss super einfach sein; wie ist das mit diesen Thermoblöcken, muss man die reinigen wie bei anderen VA? Sind die auch so anfällig wie die anderen VA diverser Hersteller? Ich hoffe nicht, denn dieses Ding muss einige Jahre hier in unserem Haus bleiben und auch laufen. Sonst lohnt sich der hohe Anschaffungspreis einfach nicht.

    Vielleicht hat auch jemand einen gebrauchten generallüberholten Quickmill VA für mich?


    So und nun zu den toll aussehenden Siebträgermaschinen. Ganz ehrlich, die Teile sehen toll aus, nur wenn ich lese, was für "Probleme" die machen und das der Milchschaum schon kompliziert ist und man einen ST ohne Mühle nehmen soll, also 2 so Teile in meiner kleinen Küche...... ich bin total verunsichert, eigentlich wollte ich immer so einen ST, aber ich glaube, dass ist nur was für Espressogourmets. Ist die Handhabung täglich nicht zu kompliziert, zu lange, zu aufwendig oder ist es einfach "Spielerei" mit so einer Maschine. Mir geht es eher darum, dass ich eine langlebige Maschine habe bzgl. Verarbeitung etc. und natürlich auch endlich mal nicht nur Schlapperwasser wie bisher zu konsumierren. Ist es für einen Anfänger wie mich, nicht zu gewagt und zu kompliziert mit einem ST.

    Was könnt Ihr mir da empfehlen, wenns geht 2 Kreiser, sicheres und einfaches Gerät, leicht zu handhaben, Brühgruppe Faema E61 unbedingt notwendig? ich weiss es nicht ....., guter Milchschaum, nicht so repaturanfällig usw. usw. usw.
    Quickmill, Isomac, Vibiemme etc. etc.
    Wenns geht inkl. Mühle, kostet ja dann fast 1.300,00 bis ........
    Oder notfalls billigeres Gerät und wenns dann sein muss Mühle extra.

    Auch hier an alle, wer was gebrauchtes hat, bitte anbieten.

    Wisst ihr einen guten uns preisgünstigen Händler auch mit Reparaturwerkstatt? Leider habe ich hier bei uns keine Möglichkeit einen QM VA oder gute Auswahl an ST anzusehen und zu testen, ich muss also die Katze im Sack kaufen.

    Auch wenn meine Fragen in diesem Forum schon x-mal gestellt wurden, wäre sehr nett, wenn sich jemand die Mühe macht und mir antwortet.


    DANKE EUCH ALLEN ERSTMAL
     
  2. #2 Erdbeere, 28.12.2011
    Erdbeere

    Erdbeere Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Hallihallo und willkommen!

    Wenn ich mal so unbedarft sagen darf:
    Du klingst nach VA.

    Mir persönlich macht das Gewurschtel mit meinem ST irre viel Spaß, aber ich habe keine drei Kinder und das Glück nicht um 6 Uhr aufstehen zu müssen...
    ;-)

    Wahrscheinlich wird Dir in diesem Forum allerdings die Mehrzahl der User einen ST empfehlen.
    :-D

    Vielleicht schafft Ihr mal einen Ausflug zu einem Händler, um Euch mal was zeigen zu lassen?

    Viel Glück mit der Entscheidung!
    :)
     
  3. #3 Bialettine.., 28.12.2011
    Bialettine..

    Bialettine.. Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    7
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Ruuuuhig, Brauner, et lääääuft.. ;)

    Dir ging beim Schreiben ziemlich viel durch den Kopf, oder?
    Kann ich nachvollziehen, ist alles so verwirrend und bunt hier.

    Aber ungeachtet all deiner Fragen, lese ich heraus, dass du noch gar keine ST-Erfahrung hast?!
    Daher mein Tipp-
    Schreib' mal deinen Wohnort oder zumindest deine Region in dein Profil.
    Im besten Fall lädt dich ein Boardie ein und du kannst mal in Ruhe an einem Siebträger werkeln, denn grau ist alle Theorie.
    Nach meinem persönl. und schrecklich subjektiven Ermessen ist das Bedienen eines Siebträgers resp. die Herstellung von Espressi an einer solchen Maschine ein Handwerk, das gelernt werden muss - ist ähnlich bei einer digitalen Spiegelreflexkamera, finde ich, das geht auch nicht mal eben so (es sei denn, man nutzt den Automatik-Modus, aber ich schweife ab).

    Es gibt auch Leute, die ihren ST wieder verkauft haben, weil es nicht "ihr Ding" ist. Juut, die User wirst du hier ggf. nicht sooo oft antreffen. ;-)

    Also, das wäre ein Tipp von mir, damit du mal probieren kannst, ob du grundsätzlich Freude an einem ST haben könntest.

    Viel Spaß & Erfolg bei deiner Entscheidungsfindung und nicht jeck machen lassen! ;)
     
  4. #4 langbein, 28.12.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.579
    Zustimmungen:
    7.801
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Die Quickmill-Automaten sind natürlich gut und halten auch recht lang...allerdings sind sie vom Konzept her anders als andere Vollautomaten, eigentlich nehmen sie dem Bediener nur das Mahlen und Tampern ab. Die Einstellung der Parameter erfolgt praktisch genauso wie beim Siebträger.

    Die Idee, sich mal eine Siebträgermaschine und deren Bedienung live anzusehen, halte ich für einen überragenden Plan...ist auch fast egal, um was für eine Maschine es sich dann handelt, wichtig ist, dass man ein Gefühl für's Handling bekommt und herausfindet, ob es das ist, was man will, oder ob man lieber Abstriche bei der Qualität machen will und auf einen Vollautomaten zurückgreift...ob hier die Quickmill unbedingt die beste Wahl ist (wenn alles supi einfach gehen soll), wage ich dann aber auch zu bezweifeln.

    Alternativen bei den Vollautomaten gäbs ja auch noch. Entweder noch mehr ausgeben für WMF oder eventuell ein gebrauchtes, überholtes Gerät von Solis, Schärer und Co. erwerben.

    PS. Mich hat meine Frau auf den rechten Weg gebracht und damals, als ich schon bei Mediamarkt und Co. nach Vollautomaten stöberte dazu gedrängt, doch mal ins Essener Espresso-Center zu gehen...da war's dann um mich geschehen...
     
  5. #5 Bialettine.., 28.12.2011
    Bialettine..

    Bialettine.. Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    7
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Stimmt.
    Und man kann sich Zeit nehmen, da einem kein beobachtender Verkäufer oder andere Kunden im Nacken sitzen. :)
    Die Muße des ruhigen Ausprobierens hätte ich persönl. im Laden nicht.

    Außerdem kann man Genosse Mitboardie ordentlich mit Fragen löchern, diverse Mahlgrade und Tasseninhalte testen und keiner guckt doof, wenn man es nicht sofort rafft, wie das eigentlich alles funzt. :)
     
  6. #6 Dale B. Cooper, 28.12.2011
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.865
    Zustimmungen:
    3.619
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Moin!

    Indiz Siebträger..

    10-15 Minuten aufwärmen ist ein KO für Siebträger, außerdem sind Vibrationspumpe und Mühle morgens laut. Wer mit ner Padmaschine zufrieden ist, sollte dabei bleiben.

    Super einfach wird's mit der Routine. So viel Komplexes ist da nicht bei, dauert aber ein paar Minuten. Guck mal in den Thread "Ablaufvideos" - da siehst Du's.

    Ja. Einen gewissen Touch an Wahnsinn gehört schon dazu.. :)

    ST-Maschinen können durchaus langlebig sein, die Technik ist in der Regel eher solide. Spielerei ist auf jeden Fall ein wenig dabei. Wer nur möglichst schnell was Trinkbares haben will, um wach zu werden, ist mit einem ST wirklich falsch beraten.

    Ein wenig suchen hier erleichtert das allgemeine Verständnis für das Thema ganz erheblich, wenn Du Dich für irgendeine ST-Maschinenkombination entscheiden solltest, wirst Du ansonsten wohl eh nicht weit kommen.

    Beste Grüße,
    Dale.
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    549
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Ich möchte es auch nochmal betonen, ohne eine Lernphase bzw. ausführliche Einarbeitung geht bei einem ST nichts. Das kann schon ein paar Wochen dauern, bis regelmäßig etwas Brauchbares rausläuft. Darüber solltest du dir vorweg im Klaren sein.

    Aufgrund deiner Trinkgewohnheiten kann man dir guten Gewissens nur einen Zweikreiser empfehlen, der für Milchschaumgetränke problemloser zu bedienen ist als ein Einkreiser.
    Preislich könntest du mit einer Bezzera 10 und einer Graef-Mühle etwa um die 1000€ liegen.
    Vielleicht wäre auch ein VA das Richtige für dich. Dazu kann ich nicht viel sagen, aber eventuell meldet sich ja einer der VA-Kenner aus dem Forum.
     
  8. #8 espressionistin, 28.12.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    11.071
    Zustimmungen:
    8.207
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Damit ist eigentlich alles gesagt. Allerdings vermute ich mal, dass auch bei den (Quickmill-) Vollautomaten erstmal alle Bauteile durchgeheizt werden müssen, bis das erste trinkbare Getränk rauskommt. 2 Minuten schaffen vermutlich nur Padmaschinen. Die können nur leider keinen Kaffee :oops:.

    Wenn man Wert auf guten Kaffee legt, kommt man so oder nicht drumherum, seinen Tagesbeginn umzustellen (sofern man nicht seine Maschine mittels Zeitschaltuhr vorheizen will), also erst Maschine an, dann in´s Bad wanken, fertigmachen, dann Kaffee trinken.
    (Ich gehöre auch zu der Sorte Mensch, die vor dem ersten Kaffee nur ausgesprochen ungern zugetextet werden, aber die Zeit, bis der Siebträger heiß ist, überlebt meine Familie i.d.R. ohne größere Schäden ;-))

    Wie schon angesprochen, Siebträger erfordert Leidenschaft, bringt - richtig bedient - aber die besseren Ergebnisse. Wem der 100% perfekte Latte-Art-Cappuccino nicht so wichtig ist, sondern eher die Wirkung, ist mit einem VA besser bedient.

    Merke: Besser ein gut eingestellter Vollautomat als ein lieblos bedienter Siebträger :-D.
     
  9. #9 kaffeeklaus, 28.12.2011
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Es wurde ja schon viel gesagt. Aber ein paar Anmerkungen seien noch gestattet.
    Zum Siebträger:
    Mittels Zeitschaltuhr kann der ST schon aufheizen während Du noch schlummerst.
    Der Vergleich mit der Spiegelreflexkamera ist gut. Man muss sich mit einem Siebträger beschäftigen und üben. Aber dann kommt ein viel besseres Resultat raus. Mit der Übung kommt dann auch die Geschwindigkeit.

    Zum VA:
    Den Quickmill kenne ich nur von Bildern. Generell musst Du Dir überlegen, dass ein VA auch Pflege und Reinigung braucht. Schau mal bei Freunden in das Loch hinter den Auffangschalen. Und überall wo Milch durchfließt muss täglich (am besten mehrmals) gesäubert werden, sonst wird der Milchschaum grün.
    Allerdings kann man mit dem VA auch relativ gute Ergebnisse bekommen, in dem man gute, frische Bohnen einfüllt. Der Kaffe aus der Surpresso meiner Eltern hat sich auch massiv verbessert, seitdem sie Faustos Caffe Creme reinfüllen.

    Noch eine Anmerkung: Mein erster STwar eine gebrauchte Gaggia. Kein großer finanzieller Aufwand, kein Wertverlust, aber für mich hervorragend. Ich wollte wissen, ob ein Siebträger was für mich ist.
     
  10. #10 ElPresso, 28.12.2011
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    58
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Zum ST:

    Probleme? Ist halt auch ein Support-Forum hier, da kippt jeder seine Probleme rein (aber nicht die Erfolgsmeldungen).

    Milchschaum ist bei Zweikreiser und Dualboiler ein No-Brainer; bei Einkreiser i.d.R. auch nicht "schwierig", nur mit ein wenig Wartezeit verbunden.

    Schau auf Youtube wie Leute ihren Espresso ziehen. Nicht die detaillierten Anleitungs-Videos, sondern ganz normale Leute, die einfach nur Kaffee machen.

    Am Anfang muss man Gerät, Mühle und Bohnen aufeinander abstimmen, ist aber gut machbar.

    Müsste bei ST ja eigentlich naheliegender als bei VA sein. Die entscheidenden Teile sind simples Metall, "sehbar" verschraubt, keine Tricks bei der Mechanik. Es gibt einen lebhaften Ersatzteilmarkt, 30jährige Gurken werden problemlos restauriert...

    Das ist hier die Frage. Schlapperwasser oder Espresso. Das musst Du schon selbst wissen. VA macht prinzipbedingt keinen Espresso im Sinne eines ST (sag ich jetzt so, muss nicht stimmen, habe es aber noch nie erlebt).

    E61 brauchst Du definitiv nicht.

    Ich kenne nur meine Maschine so richtig gut, die kann ich uneingeschränkt empfehlen, oder die nahezu baugleiche aber ein paar Hunderter billigere BZ07. Mit einer richtig guten Mühle bist Du dann bei ca. 1000,- zzgl. Kleinkram (Tamper, Abschlagkasten etc.). Gibt aber auch genügend Händler, die alles im Set anbieten.

    Ganz andere Alternative: irgendein Nespresso-Gerät. Ich hasse die aus verschiedenen Gründen wie die Pest, aber nach allem was Du an Bedenken hast...
     
  11. #11 BIOKaffee2011, 31.12.2011
    BIOKaffee2011

    BIOKaffee2011 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    danke danke und nochmals danke für eure Antworten.

    Komme leider erst jetzt dazu mich wieder dem Thema Siebträger zu widmen.

    Da mir hier einige geraten haben, mir erstmal solche ST anzuschauen, bin ich eurem Rat gefolgt und zu imprezza nach Lindau gefahren. Dort habe ich eine sehr gute Beratung bekommen und durfte gleich einen Cappu mit Milch machen!
    Was soll ich sagen, ICH FINDE DIE MASCHINEN EINFACH GENIAL!
    Die Teile sehen nicht nur super aus, sondern machen einen Cappu bzw. diese hier immer stets hoch gelobte "CREMA", toll.

    Definitiv will ich keinen Vollautomaten mehr! Wenn ich daran denke, was ich jahrelang als Cappu bezeichnet habe, oh was für ein Graus!
    Auch wenn ich mich vielleicht etwas zittrig und lahm angestellt habe, ich denke wenn ich übe bekomme ich das auch hin, ich werde mir einfach mehr Zeit dafür nehmen.
    Habe mich eigentlich schon in eine Bezzera Magica verliebt, gibt es als Set zur Zeit im Angebot, muss aber noch mit mir ringen, wegen dem Preis. Werde hier auch mal posten, dass ich gerne was gebrauchtes Suche mit Mühle etc., falls es hier jemand liest, her mit den Angeboten.

    So nun meine Frage an euch wiedermal; kann mich nicht so recht entscheiden bzgl. Hersteller und Modelle, sollte auf jeden Fall 2-Kreiser sein,

    Bezzera Magica + BB005 und Zubehör bei Imprezza ca. 1.300,00

    Vorteil, ist ein guter netter Händler, wäre in 30 Min Fahrzeit zu erreichen und macht auch den Service, also eigene Werkstatt
    Meint ihr ich könnte am Preis noch was machen oder ein anderes Set nehmen, andere Mühle etc.?
    Vielleicht eine andere Bezzera BZ10?


    bei Coffee24 hat sehr gute Preise

    ISOMAC Tea 979,00
    Bezzera BZ10 939,00
    Rocket Cellini Classic


    bei Espresso Perfetto BFC Pulsante 1.099,00 ohne Set
    die waren sehr nett am Telefon und haben auch einige Ausstellungsstücke und sind beim Zubehör auch günstiger

    Wer kennt die Händler Stoll und Baresta?

    So, welches Maschinen ist hier am besten zu handhaben, Langlebigkeit, Anfälligkeit, Reinigung, Milchdüse etc. Natürlich spielt das Aussehen auch eine Rolle aber wichtiger ist das "Innenleben"

    Bei der Bezzera Magica stört mich ein bißchen die lange Aufheizzeit, oder ist das bei den anderen auch so? Die Bezzera hat wohl momentan das beste Preisleistungsverhältnis, oder? Was sagt ihr zu den anderen von mir ausgewählten Modellen, gerne auch andere Modellvorschläge, aber bitte keine höhere Preiskategorie!
    Wie ist es mit diesen Mühlen, kann ich auch eine nehmen für 200,00 oder ist das wirklich nur "Mist"?

    Wäre nett, wenn ihr mich hier nochmal beraten könntet, TAUSEND DANK!
     
  12. #12 langbein, 31.12.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.579
    Zustimmungen:
    7.801
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Vielleicht kann Dir Angelo Deine Fragen auch nachher selber beantworten...er ist als Imprezza.de hier auch angemeldet :)

    Wenn Du einen guten Draht zu einem hier im Forum gut bekannten und gelittenen Händler hast, Dir die Maschine gefällt und der Preis dir nicht zu hoch ist, ist das doch perfekt. Was ist denn mit Zubehör gemeint? 2. Siebträger, Tamper, Abschlagkasten... Wenn die bei anderen Händlern nicht dabei sind, musst Du die Preise auch entsprechend nivellieren...

    Was die Nähe zum Händler wert ist, erfährt man spätestens, wenn´s mal Probleme gibt. Espressomaschinen sind zwar nicht häufig defekt, wenn aber doch mal, ist die Logistik schon etwas problematisch. Wie gut, wenn man dann einen Händler in der Nähe hat, der das Ding direkt reparieren kann. Auch die stattgefundene Vorführung und nette Beratung sollte einem etwas wert sein. Nichtsdestotroz kannst Du bei Imprezza einfach mal nachfragen, ob da noch was drin ist...ich würde es aber nicht auf 50 oder 100€ ankommen lassen...

    Die anderen Händler sind m.W. nach auch nicht schlecht, insbesondere Stoll hat auch einen sehr gute Ruf. Baresta kenne ich auch nur vom lesen, die gibts wohl noch nicht so lang...

    Bei den Maschinen gibts eigentlich keine groben Ausreißer nach unten, Du kannst praktisch frei nach Optik und persönlichen Vorlieben bzw. Preis entscheiden. Natürlich gibts Unterschiede auch in der Verarbeitung, da gehts aber mehr um die Bearbeitung der Bleche usw.

    Achso, noch zur Mühle: Auch die günstigen (z.B. Gräf) kann man bedenkenlos kaufen, mehr Spaß machen die besseren m.E. trotzdem, Haptik, Geräuschentwicklung sind einfach schöner. Espresso ist halt ein Hobby für alle Sinne...nicht nur Mittel zum Zweck.

    Die Aufheizzeit ist bei alle Maschinen (ausgenommen Thermoblockmaschinen und ggfs. noch BZ7 /10 mit beheizter Brühruppe) ähnlich lang...einfach ne Zeitschaltuhr davor...fertig.
     
  13. #13 Arb3000, 31.12.2011
    Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    658
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Zu den Maschinen kann ich nichts sagen, aber zu Espresso Perfetto.

    Ich kenne von denen die Kölner Filiale und habe da meine Maschine und Mühle gekauft. Ich bin super zufrieden, meine Silvia hatte leider schon eine defekte Heizung, war Mittwoch Abend hingebracht und Freitag mittag stand sie schon wieder repariert in meiner Küche.

    Die Bohnen von denen sind überteuert und nicht die frischesten, aber für Maschinen sind die super und relativ preiswert. Zubehör finde ich dort auch eher überteuert, da lohnt die Internetrecherche.
     
  14. #14 kaffeeklaus, 31.12.2011
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Was das Innenleben der Maschinen angeht, so sind diese im wesentlichen gleichwertig. Die Bauteile sind ähnlichg, oft auch gleich. Es gibt halt Unterschiede, was verschiedene Features angeht, z.B. Dosierautomatik, ... Qualitativ lassen sich da bei den (hier im Board) gängigen Herstellern in der "1000€-Klasse) kaum Unterschiede feststellen.

    Zur Magica:
    Es dauert halt, eine E61 Brühgruppe aufzuheizen. Die Brühgruppe ist schwer und massiv und das Wasser der Thermosyphon-Heizung muss auch erst einmal heiß werden. Da hilft nur eine Zeitschaltuhr zum Anschalten, oder eine Maschine mit anderer Brühgruppe. Die BZ10 z.B. hat eine elektrisch beheizte Brühgruppe.

    Zur Mühle:
    Die BB05 kommt hier im Board teilweise nicht so gut weg. ICH würde jederzeit wieder die K3 (siehe Signatur) kaufen. Kannst ja mal Die Suchfunktion nutzen und lesen, was zu den Mühlen geschrieben wird.
    Bei Imprezza habe ich gesehen, dass das Bundle Magica + K3 60€ mehr kostet als Magica + BB05.

    Die Mühlen in niedrigeren Preiskategorien haben oft Nachteile. Z.B. bei der Graef müssen Unterlegscheiben eingebaut werden, die Gaggia MDF hat eine zu grobe Rasterung, ...
     
  15. #15 Dale B. Cooper, 31.12.2011
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.865
    Zustimmungen:
    3.619
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Dafür hat ne E61 Präinfusion und ob die BZ10-BG wirklich soooo viel schneller richtig guten Espresso macht, wird ja auch heiß diskutiert.

    Meiner Meinung nach: Kauf das Set in Lindau, wenn Dir die Maschine zusagt. Händler und Werkstatt einigermaßen vor Ort kann Gold wert sein..

    Grüße,
    Dale.
     
  16. #16 ElPresso, 31.12.2011
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    58
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Ja, kauf unbedingt da. Schon um bei ihm den Preis für den Cappu wieder reinzuholen. j/k :)

    Ich war mit meinem Online-Kauf voll zufrieden, aber in jedem Gewährleistungsfall ist halt mal gleich 2 Wochen Espresso-Entzug (das macht verdammt schlechte Laune :evil: ).

    Da bin ich vorbelastet, aber ich würde die wieder nehmen, wenn ich jetzt kaufen würde.
     
  17. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    666
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Wenn du dich bereits in die Bezzera Magica verguckt hast, kauf sie dir. Der Händler ist sicher sehr gut geeignet.
    Es geht beim Espresso-Machen um mehr als nur die Zubereitung. Da spielt der Maschinenpark und dessen Optik und Haptik (zumindest bei mir) auch eine gewisse Rolle.
    Was wird wohl sein, wenn du eine anderen Maschine nimmst und es kommt zu ersten Misserfolgen?
    Und nimmt die beste Mühle, die du dir leisten kannst!

    Wünsche dir viel Spaß im neuen Jahr und es ist dir richtige Entscheidung!

    BTW: Meine Frau und ich stehen jeden Arbeitstag um 5:30h auf. Erster Schritt: Maschine anmachen. Bis wir mit dem Waschen etc. fertig sind, sind 30min. um und man kann den ersten Cappu machen. Die eigentliche Zubereitung dauert 2 Minuten.
     
  18. #18 kaffeeklaus, 01.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2012
    kaffeeklaus

    kaffeeklaus Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    8
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    PI ist eindeutig ein Punkt für die E61 (kurze Frage meinerseits: funktioniert das denn ohne FW?).
    Es sind beides gute Maschinen. Auch wenn ICH die Aufheizzeit einer Maschine für unwichtig erachte, scheint der TE ja Interesse daran zu haben. Und da muss man einfach sagen: Die BZ10 ist schneller. Ich gebe meiner morgens 15min und sie ist komplett durchgeheizt, ohne Leerbezug. Ob's auch noch schneller geht weiß ich nicht. Ich hab' s nicht ausprobiert. Wie gesagt war die Aufheizzeit für mich nicht kaufentscheidend, denn bei mir kommt es morgens nicht auf 5 oder 10min an (und wenn ich gemerkt hätte, dass es zu eng wird, hätte ich eine Zeitschaltuhr eingebaut). Ein Argument war für MICH, dass die E61 wg. des Thermosyphons und der sehr großen Masse bei längeren Pausen zum Überhitzen neigt. Die BZ10 hat dafür (durch die elektrische Heizung) eine etwas niedrigere Duschplatte.
    Aber das sind subjektive Entscheidungsgründe. Das hat nichts mit der Qualität der Maschine zu tun, und ob es mit der einen oder anderen BG besser schmeckt, darüber herrscht hier im Board ja auch Uneinigkeit.

    Lange Rede kurzer Sinn: Magica oder BZ10 - Kauf Dir die Maschine, die DU gut findest. Gute Espressi kannst Du mit beiden Maschinen machen - man muss sich immer auf die individuellen Eigenschaften einer Maschine einstellen.
     
  19. #19 Dale B. Cooper, 01.01.2012
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.865
    Zustimmungen:
    3.619
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Ja klar - halt mit fixer Zeit und Druck, aber funktioniert. Mit Festwasser kann man unter Umständen manuelle Praeinfusion machen.

    Grüße,
    Dale.
     
  20. #20 StefanW, 02.01.2012
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.249
    Zustimmungen:
    123
    AW: Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

    Vlt. ist es zu selbstverständlich, deshalb hat es noch niemand erwähnt. Kakao geht natürlich auch. Die gewünschte Menge Milch (für 3 Kinder in Einzelportionen) schäumen, Kakao unterrühren, fertig. Ein Bordie schrieb hier mal irgendwann, seine Kinder mögen den Kakao nicht mehr anders.

    Bei der Mühle würde ich, wie hier schon gepostet eher die Compak K3 als die BBxxx empfehlen. Ein Tipp noch, wenn der Händler die Maschine auf 9-10 Bar einstellen könnte, wäre das optimal.
     
Thema:

Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller?

Die Seite wird geladen...

Unsicher und verwirrt! Quickmill VA oder Siebträger diverser Hersteller? - Ähnliche Themen

  1. Verunsicherter Einsteiger sucht Hilfe

    Verunsicherter Einsteiger sucht Hilfe: Ich liebe Espresso, aber nur wenn er wirklich perfekt schmeckt. Ich hatte früher mal eine Maschine für ungefähr 200 DM, ich glaube von Krups. Aber...
  2. Kaufberatung - Siebträger + Mühle, Budget unsicher

    Kaufberatung - Siebträger + Mühle, Budget unsicher: Hi zusammen, ich will ins Siebträger Geschäft einsteigen und mir meine erste eigene Maschine zulegen. Trinke schon lange und gerne Espressi und...
  3. Ich bin mir unsicher bezüglich einer passenden Espresso-Mühle...

    Ich bin mir unsicher bezüglich einer passenden Espresso-Mühle...: ...zwischen drei mögliche Kandidaten und erhoffe mir von Euch noch den einen oder anderen Tipp aus Eurem Erfahrungsschatz. Grundsätzlich steht...
  4. Verunsichert - Mineralwasser und Leitungswasser mischen?

    Verunsichert - Mineralwasser und Leitungswasser mischen?: Liebe Mitglieder ich bin im Moment ziemlich verunsichert. Als ich Mitte Dezember meine Rocket gekauft habe, hat mir der Händler, der mir einen...
  5. Verunsicherung vor dem Kauf

    Verunsicherung vor dem Kauf: Hallo zusammen, lange Zeit lese ich hier schon mit, immer auf der Suche nach der richtigen Maschine für meine Bedürfnisse. So bin ich nach...