Unterschied: Edelstahl/Stahl

Diskutiere Unterschied: Edelstahl/Stahl im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, da ich nichts befriedigendes finden konnte, nun doch ein neuer Fred: Ich möchte mir eine Graef-Mühle zulegen. Bei der...

  1. minkel

    minkel Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da ich nichts befriedigendes finden konnte, nun doch ein neuer Fred:

    Ich möchte mir eine Graef-Mühle zulegen.
    Bei der Beschreibung des Materials des Mahlwerks finde ich immer den Hinweis "Edelstahl" bis hin zu "chromlegiert, nicht rostender Edelstahl".
    Bei nahezu allen anderen gängigen Mühlen findet man in der Beschreibung: "Stahl", "speziell gehärteter Stahl" usw.

    Daher nun meine Frage:
    gibt es einen Unterschied zwischen Stahl und Edelstahl?

    Viele Grüße
    minkel
     
  2. #2 chris-293, 11.12.2011
    chris-293

    chris-293 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Moin, hier wird Dir geholfen.

    Stahl ? Wikipedia
     
  3. #3 Blümchenkaffee, 11.12.2011
    Blümchenkaffee

    Blümchenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2011
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    11
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl


    Hallo,
    ja, es gibt einen Unterschied zwischen Edelstahl und Stahl.
    Edelstahl hat die herausragende Eigenschaft keinen Rost zu bilden. Der Werkstoff ist sehr hart und zäh.
     
  4. #4 gunnar0815, 11.12.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    823
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Gibt auch Edelstahl der rostet z.B. 1.4003.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Edelstahl
    Im Lebensmittelbereich nimmt man meistens 1.4301 (V2A)
    Gunnar
     
  5. minkel

    minkel Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Hallo Blümchenkaffee,

    kann man daraus schlußfolgern, das Edelstahl dann langlebiger ist als Stahl, was den Verschleiß betrifft?

    @chris-293: da wurde meine Frage auch nicht beantwortet.......


    minkel
     
  6. #6 carkoch, 11.12.2011
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    601
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    V2A und V4A sind zwar hart, aber nicht zäh - sondern eher spröde.
    Im Verleich zu Edelstahl ist normaler Stahl eher zäh.

    Carsten
     
  7. minkel

    minkel Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Was ist fürs Mahlwerk denn nu besser, was den Verschleiß betrifft: Stahl
    oder Edelstahl ???
     
  8. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Ich bin kein Materialfachmann, aber V2A ist eher zäh denn hart. Man kann es mit normalem Werkzeugstahl bearbeiten, braucht aber eine andere Schneidgeometrie.
    Was Mahlscheiben angeht, die werden gesintert. Sprich, Metallpulver wird in einer Form zusammengebacken. Dabei kommt es auf die Legierungsbestandteile an, die dem Material die gewünschte Eigenschaft geben.
    Ich glaube nicht, dass die bei Edelstählen gewünschten Vorzüge auch bei Mahlscheiben in Betracht kommen.
    Gruß
    Achmed
     
  9. minkel

    minkel Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Danke achmed,

    das hat mir schon ein wenig weitergeholfen:)
    Aufgrund dessen überlege ich noch bei der Graef.......
     
  10. #10 gunnar0815, 11.12.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    823
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Mahlscheiben wie auch bei Messer usw. wird versucht ein Zähes Material (was dadurch nicht brechen kann) mit einem mögliches Harten zu kombinieren. (je härter das Material desto länger bleibt es scharf kann aber auch schneller brechen)
    Deswegen Legiert man das Material nach den Anforderungen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Messerstahl

    z.B. Keramik ist sehr hart (lange scharf) aber auch spröde und kann deswegen schnell brechen
    Gunnar
     
  11. minkel

    minkel Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Einige Boardies berichteten hier, das nach einiger Zeit der justierte feine Mahlgrad nicht mehr passte,
    könnte das ein Zeichen für ein früh verschlissenes Edelstahlmahlwerk sein?.....ich meine Nicht das Problem mit den Unterlegscheiben.

    minkel
     
  12. #12 carkoch, 11.12.2011
    carkoch

    carkoch Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    601
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Das scheint dann die bevorzugte Edelstahllegierung eines schwedischen Moebelhauses zu sein, deren "Edelstahlprodukte" rosten meist ganz prima.

    Sorry fürs OT,
    Carsten
     
  13. #13 gunnar0815, 11.12.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    823
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Du meinst jetzt nicht das Einmahlen der neuen Scheiben. Da verstell sich der Mahlgrad auch die ersten 1-3 KG.
    Gunnar
     
  14. #14 gunnar0815, 11.12.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    823
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Zitat zu 1.4003 Edelstahl Wiki :„Er ist weit beständiger als allgemeine Baustähle, aber kostengünstiger als die höher legierten rost- und säurebeständigen Stähle.“
    Gunnar
     
  15. #15 Scheusal, 11.12.2011
    Scheusal

    Scheusal Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2010
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    68
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Edelstahl besagt eigentlich nichts darüber aus, ob ein Stahl besonders "Edel" ist. Es gibt diesbezüglich noch andere Stahlbezeichnungen die ähnliche Eigenschaften beschreiben.

    Edelstahl sagt lediglich etwas über den Phosphor und Schwefelgehalt eines Stahls aus. Laut meines alten Werkstoffkundeprofessors, sind die Toleranzen für Qualitätsstahl noch enger als beim Edelstahl (im Bezug auf den Phosphor und Schwefelgehalt). Also sagt die Bezeichnung Edelstahl nur etwas über den "Reinheitsgrad" vom Stahl aus, und das nur im Bezug von Phosphor und Schwefel.

    Der Haupthärteträger bei Stählen ist der eingelagerte Kohlenstoff. Der auch in Ausnahmefällen mal höher sein kann als die Grenze zum Gußeisen von 2.06%. (Stahl unterscheidet sich von Gußeisen lediglich dadurch, das der Kohlenstoffgehalt im Gußeisen größer ist.)

    Das ein Stahl weniger zum rosten neigen kann, hängt in erster Linie vom Chromgehalt (und der Atmosphäre bzw. Umgebung) ab. Es gibt zwar noch andere Elemente, aber in klassischer Form ist der Chromgehalt für die Korrosionseigenschaften verantwortlich. Je mehr Chrom, desto geringer ist die Neigung zum Rost.

    Ob ein Stahl hart ist, hängt nicht alleine vom Kohlenstoffgehalt ab, sondern auch davon, das der Stahl richtig wärmebehandelt (gehärtet) wurde. Ohne Härten ist auch ein kohlenstoffhaltiger Stahl "weich".

    So ab 0,2% Kohlenstoffanteil soll ein Stahl härtbar sein, ich würde eher zu einem übereutektischen Stahl neigen > 0,8% Kohlenstoffanteil.

    Die Moral von der Geschichte?

    Marketinggeblubbere, was verdeutlichen soll, das es sich um einen "edlen" Stahl handeln würde. :roll:

    Mahlscheiben aus Stahl sind Ge- und Verbrauchsgüter. Wenn sie abgenutzt sind, dann wechselt man sie halt aus. ;-)

    Stahl und seine Eigenschaften sind ein Thema für sich ("Alchemie"). :lol:
     
  16. minkel

    minkel Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2011
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    @gunnar: warum verstellt sich beim einmahlen der ersten 3Kilo der Mahlgrad?

    @scheusal: das dies ein weites Feld ist, ist mir schon klar. Also denkst du, das es sich bei dem von Graef genannten Edelstahl auch um den Stahl handeln könnte, der bei anderen gängigen Mühlenherstellern als Stahl deklariert wird ?!
     
  17. #17 gunnar0815, 11.12.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.010
    Zustimmungen:
    823
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Weil die Mahlscheiben noch Kanten haben die etwas überstehen und die werden mit den ersten KG abgeschliffen.
    Ein Höhenunterschied von 0,01175 mm macht schon einen Unterschied von einer Mahlgradstufe aus.
    Ab den ersten KG ist dann ruhe mit dem Nachstellen
    Gunnar
     
  18. #18 espressionistin, 11.12.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.542
    Zustimmungen:
    4.943
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl


    Nicht zufällig Professor Dr. Bühler, oder?

    (sorry für OT, aber mir kommen die Ausführungen latent bekannt vor;-))
     
  19. #19 mcblubb, 11.12.2011
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    1.067
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Dafür brauchts keinen Prof.. Das habe ich im ersten Lehrjahr gelernt....

    Gruß

    Gerd

    Edelstahl: weniger als 0,025% P+S
     
  20. #20 Scheusal, 11.12.2011
    Scheusal

    Scheusal Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2010
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    68
    AW: Unterschied: Edelstahl/Stahl

    Stahl ist die Bezeichnung für Eisen mit einem definierten Kohlenstoffanteil. Eisen mit einem Anteil von 0-2.06 [%] Kohlenstoffanteil wird als Stahl bezeichnet. Eisen mit einem Kohlenstoffanteil von >2.06-6.67 [%] wird als Gußeisen bezeichnet.

    Ob der Stahl "Edel" ist, hängt von den Verunreinigungen Schwefel und Phosphor ab. Meist will man diese Legierungselemente nicht im Stahl haben.

    Manchmal wird Schwefel zum Stahl hinzulegiert, damit er in automatischen Bearbeitungsmaschinen der Langspanwirkung entgegenwirkt (Automatenstahl), beim Gußeisen sorgt Phosphor dafür, das sich filligrane Ornamente überhaupt abbilden können.

    Edelstahl ist für Endkunden lediglich ein Marketingargument.

    Mahlscheiben aus Stahl dürften über einen ausreichenden "Reinheitsgrad" bezüglich Phosphor und Schwefel verfügen. Bei diesen profanen Alltagsgebrauchswerkzeugen würde ich keine "Wissenschaft" draus machen. Ob der Stahl für die Mahlscheiben brauchbar ist, hängt in erster Linie von den Legierungselementen Chrom und Kohlenstoff ab (Korrosionsbeständigkeit und der Eignung zum Härten), und von der Wärmebehandlung selbst (wie gut sie gehärtet wurden).

    Kurz und schmerzlos:

    Ja

    ______

    Ein Herr Bühler ist mir nicht bekannt. :lol:
     
Thema:

Unterschied: Edelstahl/Stahl

Die Seite wird geladen...

Unterschied: Edelstahl/Stahl - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Edelstahl Schwanenhals Pourover Kettle

    Edelstahl Schwanenhals Pourover Kettle: Schwanenhalskessel von Aicok - super guter Zustand, ca. 1 Jahr alt, wegen Neuanschaffung abzugeben - wurde stets mit entkalktem Wasser benutzt -...
  2. Unterschiedliche Brew Ratio bei gleichbleibenden Parameter

    Unterschiedliche Brew Ratio bei gleichbleibenden Parameter: Hallo Leute, Ich habe das Problem, dass bei gleichbleibenden Parametern (Temperatur, Mahlgrad, Druck, Mehlmenge etc) der Output enorm schwankt....
  3. [Erledigt] Suche Edelstahl ST und bodenlosen ST für Quickmill Thermoblock

    Suche Edelstahl ST und bodenlosen ST für Quickmill Thermoblock: Hallo, ich suche für meine Quickmill 0820 die oben genannten Siebträger. Freue mich über Angebote. Viele Grüße Michael
  4. Artemide Nessino aus Edelstahl drehen Preis

    Artemide Nessino aus Edelstahl drehen Preis: Hallo, kann mir jemand von euch eine Größenordnung der Kosten für eine Nessino aus Edelstahl geben? Wollte mir eine vom Dreher anfertigen lassen,...
  5. unterschiedliche Crema Einzel / doppelsieb

    unterschiedliche Crema Einzel / doppelsieb: Hallo, ich brauch mal Eure Hilfe. Mit dem gleichen Kaffee und gleichen Mahlgrad erhalte ich im Doppelsieb eine perfekte Crema und im Einzelsieb...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden