Unterschiede gaggia - Gibt es eklatante unterschiede?

Diskutiere Unterschiede gaggia - Gibt es eklatante unterschiede? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, hab mal ne Frage. Habe im Forum ein wenig geschaut, konnte sie aber noch nicht entdecken. Möchte mir nun endlich anstatt des...

  1. #1 italiano, 14.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    hab mal ne Frage. Habe im Forum ein wenig geschaut, konnte sie aber noch nicht entdecken.

    Möchte mir nun endlich anstatt des Vollautomaten eine Siebträgermaschine kaufen.

    Gaggia gefällt mir generell sehr gut. Nur was sind die eklatanten Unterschiede der einzelnen Modelle (außer in den Gehäuse-Materialien)? Ich konnte keine wirklichen finden? Aber die Preisunterschiede sind schon groß?

    Habe mir Gaggia Baby, Carazza, Classic Coffee, Coffee und Evolution angeschaut.


    Könnt ihr mir Tipps geben?

    Liege ich mit Gaggia falsch? Generell möchte ich - als Schüler :) - nicht mehr als 500- max. 550€ bezahlen.

    Danke schon mal im Voraus.
     
  2. Arne

    Arne Gast

    Hallo Italiano,
    ich stand vor dem selben Problem und habe mich bei einem Händler beraten lassen. Tatsächlich sind die Gaggias innen technisch fast gleich. Während Gaggia Baby und Classic ein zusätzliches Magnetventil für den sofortigen Druckabbau nach dem Brühvorgang haben, muss man(n) bei den anderen gennanten Modellen etwas warten, um den Siebträger auszuspannen. Letztendlich haben mich die Gaggias aufgrund des Aluboilers (der Händler zeigte mir einige Beispiele in der Werkstatt) und der Verarbeitung nicht überzeugt und mich für eine Rancilio Silvia entschieden. Incl. fast 1,5 stündiger Einweisung (ich musste fast 2 Liter Milch aufschäumen und etliche Espressi und Cappuccini zubereiten,) habe ich knapp unter 500,00 Euro bei espressoxxl.de bezahlt.
    Obwohl ich ursprünglich nicht so viel Geld ausgeben wollte, bin ich froh die Silvia genommen zu haben.

    Gruß Arne
     
  3. #3 107-1031225195, 14.03.2004
    107-1031225195

    107-1031225195 Gast

    schau doch mal, ob du bei ebay ne gebrauchte rancilio audrey kriegst - silvia technik im kunststoffgehäuse, geht i.d.r. für unter 100 eus weg.

    grüssigkeiten, kk
     
  4. #4 italiano, 14.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Danke für eure Tipps...

    ich bin auch am Überlegen, ob ich nicht eine Isomac kaufe. Dazwischen liegen natürlich Welten, aber dann habe ich doch etwas halbwegs Vernünftiges, oder?

    Im Visier habe ich hier die Venus und Super Giada. Was gibt es zu diesen beiden Maschinen zu sagen? Habe sie wo sehr billig gefunden.

    Wozu braucht man - wie arne unten schrieb - eine lange Einführung? Ist das bei "gehobeneren" Modellen fast unumgänglich? Milchaufschäumen entfällt bei mir - das brauche ich kaum - aber gelingt auch das Espresso brühen im Eigenlern-Verfahren? Wie gesagt, hier spricht ein VA-User :)

    Danke schon mal
     
  5. #5 italiano, 14.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Noch etwas:

    Die Isomac Modelle haben einen Kupfer-Kessel. damit lässt sichs arbeiten, oder?
     
  6. #6 Alex_xpress, 14.03.2004
    Alex_xpress

    Alex_xpress Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="italiano"]Liege ich mit Gaggia falsch? Generell möchte ich - als Schüler :) - nicht mehr als 500- max. 550€ bezahlen.[/quote:post_uid0]
    denke daran , du brauchst noch eine gute Mühle!
    Mitte einer Gaggia machst du sicherlich keine Fehler, wenn du dir ein paar Euronen mehr leisten kannst, bist du mit einer Slivia auch gut bedient, der espresso sowie die materialen(boiler) sind etwas besser.
    Alex



    Edited By Alex_xpress on 1079267403
     
  7. #7 italiano, 14.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Gute Mühle würde schon noch kommen *g* Mache ja mein Abi, da kommt im Mai ein kleines Abi-Geschenk :D Mein vater wird in eigenem Interesse schon eine gute spendieren...

    nein, nun mal im Ernst: Habe mich schon ein wenig umgesehen. Bin mir noch nicht sicher, welche Mühle ich mir zulegen werde/sollte.

    Derzeit habe ich ja die im Vollautomaten und zusätzlich eine manuelle von Zassenhaus, die allen Unkenrufen zum Trotz, meiner Meinung nach ein gutes Ergebnis liefert.

    Als Übergang könnte ich mir die Bohnen auch bei meinem Kaffee-Röster mahlen lassen, das ist aber natürlich nicht das gelbe vom Ei.

    Wichtig ist mir aber, dass ich eine gute Maschine habe, und nicht irgendeine Not-Lösung.
     
  8. #8 Alex_xpress, 14.03.2004
    Alex_xpress

    Alex_xpress Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="italiano"]Wichtig ist mir aber, dass ich eine gute Maschine habe, und nicht irgendeine Not-Lösung.[/quote:post_uid0]
    du wirst ohne eine vernünftige Mühle bzw. frischgemahlene Bohnen mit einer Silvia,Gaggia oder wie auch immer, keinen guten Espresso bekommen !?
    OB´s mit der zassenhaus funkt, weiss ich noch nicht, da meine alte ein abgenutztes mahlwerk hat und ich noch keine neue zassenhaus habe.
    Alex
     
  9. #9 italiano, 14.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Also ich kann mir vorstellen, dass ich mit einer guten elektrischen Mühle ein besseres Ergebnis als mit der Zassenhaus bekomme. Aber wie ich kürzlich die Maschine gekauft habe - in einem Fachgeschäft - da hat mir die Verkäuferin zugesichert, dass ich damit wirklich gute Ergebnisse erzielen kann.

    Bisher hat es gestimmt.
     
  10. #10 italiano, 15.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Der Boiler bei den gaggias ist ja leider sehr klein... gibt es vergleichbare (oder bessere) Modelle anderer Marken, die einen größeren Boiler haben? Preismäßig undgefähr gleiche Ebene, max. 400-500 Eus?

    Wie siehts mit der fracis X1 aus? Habe - auch hier im Forum - Gemischtes darüber gelesen...
     
  11. #11 Gaggia_User, 15.03.2004
    Gaggia_User

    Gaggia_User Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2003
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    2
    die silvia von Rancilio z.b. oder eine ebay gastromaschine
    oder z.b Münchenlaims Carimali uno
     
  12. #12 italiano, 15.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    [color=#000000:post_uid10]Wie sind die NEMOX Geräte von der Qualität?

    Laut der Homepage muss das Preis-Leistungsverhältnis 1a sein...

    Besitzt es Profi-Siebträger? Als Durchmesser ist 65mm angegeben.[/color:post_uid10]
     
  13. #13 knurrfrosch, 16.03.2004
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    Zum Thema Nemox sind hier schon einige Anfragen relativ ergebnislos durchgelaufen. Bemüh mal die Suche oder schau direkt bei coffeegeek.com, da gibt es einen Vergleich zwischen einer Silvia und einer Napoletana von Nemox/Quaha/was weiß ich, wer die noch alles verkauft.

    Grüße
    Frank
     
  14. #14 italiano, 17.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Kann immer noch nicht ganz nachvollziehen, wieso Nemox so unbekannt ist?

    Der Beschreibung nach wirken die Modelle sehr gut. Sind auch erstaunlich günstig? Haben Vollmetallgehäuse und alles, was man sich wünscht? Messingboiler usw... und das für nicht mal ganz 300€?

    Wo ist der Haken? Die Nemox Mühle mit konischem Mahlwerk kostet auch nur 150€.
     
  15. #15 knurrfrosch, 17.03.2004
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    Die Nemox Mühle ist eine Saeco Lux, auf der ein andere Name steht. 150 Euro sind für dieses Ding 150 Euro zuviel. Da leg lieber ein paar Euros drauf und kauf dir eine Demoka. Bemüh mal die Suche, die Unterschiede zwischen preiswerten Kegel- und Scheibenmahlwerken wurden hier in letzter Zeit häufiger erörtert. Zur Nemo/Saeco Lux kommt noch, dass die Möglichkeiten der Mahlgradeinstellung gegenüber den Poccino/Isomac Mühlen mit dem gleichen Mahlwerk m.W. nochmal eingeschränkt sind.
    Zu den Maschinen von Nemox meine ich, mal gelesen zu haben, dass die Urform von Isomac stammt. Wenn das so ist, wäre es quasi die Urgroßmutter der heutigen Giada. Der m.E. einzige auf den ersten Blick ersichtliche Nachteil der Nemo Dinger ist der kleine und sehr leichte Haushaltssiebträger.
    Wenn du die Möglichkeit hast, dich in einem Espressoshop umzusehen, die Nemo Maschinen werden auch unter den Labels Quaha, Salda, Meitzner und Domita verkauft, und wahrscheinlich noch unter anderen, die ich noch nicht gehört habe. Vielleicht hast du so die Möglichkeit, die Maschine zu begutachten, bevor du die Katze im Sack kaufst.

    Gruß
    Frank
     
  16. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    122
    Laß bloß die Finger von der Nemox-Mühle! Ich habe mir auch mal so ein Teil gekauft, das ist der reine Murks! Grausige Verarbeitung, keine reproduzierbaren Ergebnisse, das Ding ist nur für die Tonne.

    Wenn der Rest des Sortiments von Nemox auch so ist, wie die Mühle, dann sind die völlig zu Recht kaum auf dem Markt vertreten.

    Martin
     
  17. #17 italiano, 18.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    danke für den Tipp!!!

    Dann werde ich die Finger von der Firma lassen.
    Das führt unweigerlich wieder dazu, dass ich vor dem alten Problem stehe. Gaggia oder Isomac ;-)

    Bei Gaggia ist es eben für mich ein großer Nachteil, dass scheinbar alle den kleinen Boiler haben. Bei Isomac ist der Boiler besser, aber der Preis ist auch viel höher.

    Viele Grüße

    Max
     
  18. #18 knurrfrosch, 18.03.2004
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    Naja, der Boiler der Giada ist gerade mal 20 ML größer als der der Gaggia, wenn die Angaben in diversen Web-Shops stimmen, das kannst du also vernachlässigen. Die Materialfrage hast du ja schon lang und breit erörtert bekommen, der Alu-Boiler hat sicherlich seine Nachteile, ist aber kein m.e. Hinderungsgrund, eine Gaggia zu kaufen, zumindest keine Neue, bei der man dann für Pflege und Erhaltung selbst verantwortlich ist. Beim Dampfvolumen merkst du kaum Unterschiede, die anderen Nachteile kleiner Boiler, wie wenig Temperaturstabilität und häufige Wartezeiten auf die Heizung teilen sie sich ebenfalls. Was die Qualität der Ergebnisse anbelangt, so war ich mit meiner Gaggia immer zufrieden, die Giada konnte ich nur bei Leuten testen, die nicht mir ihr umgehen konnten.
    Warum eigentlich nicht gebraucht (bzw. Vorführgerät) und ein bis zwei Klassen höher suchen? Dann z.B. könnte auch eine Silvia oder eine ältere HX-Maschine in dein Budget passen. Entsprechend gepflegte Geräte, möglichst vom Fachhandel und nicht gerade bei Ebay, kann man normalerweise ohne größeres Risiko kaufen. Und damit hast du in jedem Fall mehr Maschine fürs Geld.

    Gruß
    Frank
     
  19. #19 italiano, 18.03.2004
    italiano

    italiano Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    gebraucht würde ich natürlich auch gerne ein gerät kaufen.

    Dumm ist nur, dass ich in Würzburg keinen wirklich guten Laden kenne und im Internet auch nichts gefunden habe, wo ich gute Gebraucht- oder Vorführ-Geräte erwerben könnte.
     
  20. #20 ralf d., 18.03.2004
    ralf d.

    ralf d. Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2002
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    131
    moin italiano,

    bin auch aus wü und hier warten 2 gebrauchte maschinen drauf, verkauft zu werden (die handhebel olympia und eine pavoni pub)...

    ich kann dir vielleicht auch sonst ein paar tips geben (läden).
    und auch wenn du einfach nur einen caffe probieren willst: ebenfalls gerne.

    bei interesse schick mir ne mail, dann bekommst du adresse & tel.nr.

    gruß

    ralf
     
Thema:

Unterschiede gaggia - Gibt es eklatante unterschiede?

Die Seite wird geladen...

Unterschiede gaggia - Gibt es eklatante unterschiede? - Ähnliche Themen

  1. Beheizte Gaggia Handhebel Brühgruppe

    Beheizte Gaggia Handhebel Brühgruppe: Hab eine stark in Mitleidenschaft gezogene Amerika mal gekauft. Beim Aufräumen ist mir die zweigruppige Handhebelmaschine wieder untergekommen....
  2. Welches Wasser ist geeignet?

    Welches Wasser ist geeignet?: Ich hoffe mir kann hier im Forum jemand weiterhelfen. Mir ist nun schon zum 3. mal meine Gaggia Classic Coffee verkalkt. Das zeigt sich dann...
  3. Kessel Gaggia CC

    Kessel Gaggia CC: Hallo zusammen, ich habe meine Gaggia CC auseinandergenommen, um u.a. den Kessel zu reinigen. Dabei ist mir am oberen Ende ein hellgrüner "Stein"...
  4. Verständnisfrage / Unterschiede zw. offenem und geschlossenem Siebträger

    Verständnisfrage / Unterschiede zw. offenem und geschlossenem Siebträger: Moin Kollegen, ich habe eine grundsätzliche Frage, für die ich eine Erklärung bzw. Antwort suche. Ich beschäftige mich jetzt seit knapp zwei...
  5. ECM Classika PID gibt kein Wasser mehr aus

    ECM Classika PID gibt kein Wasser mehr aus: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand helfen, habe heute ganz normal die ECM in der Früh verwendet, dann gegen abends per Blindsieb mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden