UPDATE Kaufberatung: Profitec PRO300 oder Quickmill Rubino oder doch Rocket Appartamento

Diskutiere UPDATE Kaufberatung: Profitec PRO300 oder Quickmill Rubino oder doch Rocket Appartamento im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Kaffeefreunde, seit 2,5 Jahren bin ich eher als passiver Konsument hier unterwegs, da nunmehr aber die Upgraderitis zugeschlagen hat,...

  1. #1 patrickzffm, 07.05.2017
    patrickzffm

    patrickzffm Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kaffeefreunde,

    seit 2,5 Jahren bin ich eher als passiver Konsument hier unterwegs, da nunmehr aber die Upgraderitis zugeschlagen hat, wollte ich mal das Knowhow hier anzapfen.

    Ich habe bislang eine Gaggia Classic, die für den Einstieg durchaus gut war, mittlerweile nervt mich aber das Temperatursurfen und das umständliche Zubereiten von mehr als ein oder zwei Cappuccini (eigentlich zu wenig Kesselvolumen für mehr als einen Cappuccino).

    Derzeit werden unter der Woche so 2-4 Espressi und am Wochenende min. 2 Cappuccini und min. 2 Espressi mit Luft nach oben zubereitet. Denke der Capuccino-Konsum wird ansteigen, auch unter der Woche, sobald das Milchschäumen komfortabler geworden ist. Preisvorstellung sollten maximal 2000 EUR sein, Mühle (Bezzerra BB005) ist in ausreichender Qualität noch vorhanden.

    Zunächst hatte ich eher an einen Zweikreiser gedacht, hier ist aber meines Erachtens das Problem, dass hier bei wenigen Bezügen die Tendenz zum Überhitzen besteht und ich das Problem mit der ungenauen Temperatur nur begrenzt verbessert bekomme. Die Maschinen, die ich am interessantesten finde, haben zudem meist noch eine E61-Gruppe, die – so verstehe ich es – das Problem Temperatur noch verstärkt. Hinzu kommt, dass ich gerne zur besseren Reproduzierbarkeit einen PID haben möchte, der zwar bei einem Zweikreiser aufgrund der Bauart nur begrenzt Sinn macht, aber dennoch etwas mehr Reproduzierbarkeit verspricht.

    Mich hatten in diesem Segment die folgenden Maschinen interessiert:
    - Bezzera Giulia (keine Schläuche, aber unübliche Siebe und E61/lange Aufheizzeit).
    - Rocket Giotto oder Cellini in V3 mit PID bzw. deren Nachfolger Rocket Espresso Mozzafiato Type V (mehr oder weniger wie Giulia)
    - Bezzera BZ13 (gewöhnungsbedürftiges Design, aber manierlicher PID; problematisch sind aber wohl die schlecht verarbeiteten Folientasten und der Betrieb über Schläuche (unhygienisch)).
    - Nuova Simonelli Musica (findet man nicht viel zu, zumal mir das LED-Design nicht so gut gefällt).

    Naheliegender und zukunftssicherer wäre aber wohl ein Dualboiler. Hier stellt sich mir dann aber die Frage, ob das nicht überdimensioniert ist. Andererseits gibt es ja auch welche mit kleinen Kesseln. Auch hier stellt sich wieder die Frage: Ist E61 für mich sinnvoll oder nicht: Gibt es hier auch eine Überhitzungsthematik oder ist „nur“ das lange Aufheizen ein Thema. Hier lachen mich insbesondere folgende Maschinen:
    - Quick Mill QM67 Evo 0992P (findet man wenig zu, hat wohl auch Schläuche, kann das jemand verifizieren?)
    - Vibiemme Domobar Junior PID (wohl trotz E61 kurze Aufheizzeit)
    - Expobar Brewtus 4 PID / Expobar Office Leva EB61, 2 Boiler (E61, schwierige Verfügbarkeit)
    - Rocket R58 (wohl die eierlegende Wollmilchsau, bis auf E61, aber eigentlich zu teuer)
    - Profitec Pro 300 (schnelle Aufheizzeit, kein E61)
    - La Spaziale Dream (moderne Technik, kein E61, aber keine Standardsiebe und möglicherweise anfällig aufgrund der vielen Elektronik?) / La Spaziale S1 Minivivaldi II (von der Brühtechnik wie Dream, durch Temperaturfühler wohl auch Temperatur steuerbar(verstehe ich das richtig?), aber Tasten wohl verschleißanfällig).

    So, viel geredet, im essentiellen stellen sich aber folgende Fragen:
    - Bei meiner Nutzung eher Zweikreiser oder Dualboiler?
    - So oder so: E61 sinnvoll oder eher nicht?
    - Empfehlung zu den Maschinen: Bei den Zweikreisern sind es vor allem Giulia und Giotto/Cellini die mich als E61 reizen, sonst BZ13, bei den Dualboilern die Profitec, die Quickmill und die beiden La Spaziale.
    - Final: Kennt jemand noch einen guten Laden, der möglichst alle diese Maschinen in oder um Frankfurt am Main herum anbietet? Über den Espresso Store habe ich nichts gutes gehört, daher war ich schon am überlegen die 140km nach Landau in die Pfalz zu Espresso Maschinenraum zu fahren

    Vielen Dank schon mal für euren Input
    Patrick
     
  2. #2 silverhour, 07.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2017
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.088
    Zustimmungen:
    5.774
    Willkommen im KN!

    Mit Deiner Long-List-Vorauswahl hast Du fast alle Klassiker der Kaufberatungen abgedeckt. Einen Tip zu geben ist da schwer, außer daß Du einige grundlegenden Fragen Stück für Stück für Dich beantworten solltest, um die Auswahl einzugrenzen. Z.B. Zweikreiser/Dualboiler, Chrombomber/Gastrolook, etc...

    Zu Deinen Fragen...

    - Bei meiner Nutzung eher Zweikreiser oder Dualboiler?
    10 User haben da mindestens 15 Meinungen, je nach persönlichen Präferenzen. Falsch machst Du mit beiden Techniken nichts.

    - So oder so: E61 sinnvoll oder eher nicht?
    Auch hier haben 10 User 15 Meinungen. Aber die E61 Brühgruppe ist seit 55 Jahren auf dem Markt und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. So schlimm, wie ihre Kritiker behaupten, wird so wohl nicht sein. Persönlich nach Nutzung einer E61 und (ähnlich aufgebauten) E64 kann ich die Probleme nicht nachvollziehen.

    - Final: Kennt jemand noch einen guten Laden, der möglichst alle diese Maschinen in oder um Frankfurt am Main herum anbietet? Über den Espresso Store habe ich nichts gutes gehört, daher war ich schon am überlegen die 140km nach Landau in die Pfalz zu Espresso Maschinenraum zu fahren
    Ich würde nicht so viel auf Vorurteile geben und beim genannten Shop vorbei fahren. Die Auswahl an Maschinen vor Ort ist recht groß und das live Begutachten der Maschinen bringt sehr viel! Danach kannst Du selber beurteilen, was Du von dem Laden hälst. Kaufmann in WI arbeitet mit denen zusammen und hat einen netten Laden.
    Im Riederwald gibt es noch Tricambi, die einen guten Ruf, aber ehr weniger Haushaltsmaschinen vor Ort haben.
    Ferrarese in DA kann ich persönlich noch sehr empfehlen - top Laden, top Beratung, tolle Jungs.
    Nach Landau fahren ist aber sicher auch eine gute Idee.
    Grundsätzlich gilt für alle: Auch die gut bestückten Läden haben natürlich nicht alle Modelle als Aussteller vor Ort! Im Zweifel empfehle ich, lieber mehr als weniger Läden abzuklappern...
     
  3. scotty

    scotty Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    ich hatte die Gaggia 10 Jahre und heuer endlich auf eine BFC Ela upgegradet. Bin sehr glücklich, abgesehen das sie wunderschön ist und auch nicht ganz so klobig, komme ich prima mit ihr zurecht. Trinke sogar wieder Espresso, da der wunderbar gelingt. Habe noch keine Überhitzungsproblematik gehabt, mache allerdings nach längerer Standzeit einen Cooling-Flush.
    Letztes Jahr wollte ich mir die La Spaziale Dream gönnen, hatte aber bei 2 ein Problem mit dem Sicherheitsventil und das hat mir natürlich etwas an ihr zweifeln lassen. Sie ist zweifelsohne ein tolles Gerät, allerdings wenn ich mir jetzt die BFC in der Küche anschaue, bin ich froh über meine Kaufentscheidung. Nach ewig langem Lesen und recherchieren wollte ich schon auch eher Dualboiler und Ringbrühgruppe und Pid usw...und irgendwann wachte ich auf und dachte mir, nö, ich will einen einfachen Zweikreiser und da ich einen Laden in Wien eher boykottiere, war die Rocket Appartamento raus und die BFC Ela gekauft:p

    ps: mein/unser Trinkprofil, 2-3 Cappuccini und ich dann täglich 1-2 Ristretti und wenn Besuch kommt ist es schon sehr komfortabel im Gegensatz zum Einkreiser - also ich weine der Gaggia keine Träne nach;)
     
  4. #4 Lampfdanze, 08.05.2017
    Lampfdanze

    Lampfdanze Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    511
    Wenn dich vom Zweikreiser nur die Überhitzungsproblematik abhält, sei dir die Xenia ans Herz gelegt. Da läuft nach jedem Bezug der HX leer, somit kann nix überhitzen.
    Im Moment ist die zweite Produktion angelaufen, somit scheint auch die Wartezeit etwas kalkulierbarer.

    Dieser Thread sei dir ans Herz gelegt.
     
  5. #5 patrickzffm, 13.05.2017
    patrickzffm

    patrickzffm Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schonmal an alle, für die Tipps.

    Nachdem ich heute mal bei Ferrarese in DA und beim Espresso Store in Frankfurt war, habe ich nochmal neuen Input bekommen und es auf mehr oder weniger drei Maschinen eindampfen können: Quickmill Rubino als Zweikreiser oder Profitec PRO300 als DB. Irgendwie liebäugle ich aber immer auch noch mit der Rocket Appartamento.

    Folgende Fragen daher noch:

    1. Gibt es irgendeinen Grund, der gegen die Quickmill und für die Rocket spricht? M.E. hat die Quickmill mit isoliertem Kessel, größerem Tank und der laut Test besseren Verarbeitung hier die Nase vorn, die Rocket hat allein den Vorteil, dass die Befüllung des Kessels nicht über Schläuche erfolgt.
    2. Bei einem Preisunterschied von EUR 200 macht es eigentlich mehr Sinn direkt auf den Dualboiler zu gehen, da hier wohl die Verarbeitung nicht schlechter ist, der Kessel wohl auch isoliert ist und die Maschine ohne Schläuche arbeitet? Einzig der kleine Brühkessel (0,325l) macht mir nach meiner derzeitigen Gaggia Classic etwas sorgen. Kann da einer was zu sagen, ob das ausreichend ist für meinen geschilderten Gebrauch?
    3. Sowohl Ferrarese als auch den Espresso-Store fand ich von der Beratung gut, hatte allein teilweise gelesen, dass die Service-Abwicklung bei Espresso-Store teilweise schwierig sein soll. Kann hierzu jemand was sagen? Espresso-Store hätte den Vorteil, dass ich da besser und schneller hinkomme, wenn was an der Maschine ist. Wenn ich dann da aber schlechteren Service bekomme, hilft mir das nicht weiter.

    Letztendlich für mich ausgeschlossen habe ich die BZ10. Zwar 200 EUR billiger als Rocket und Quickmill, das scheint sich nach meinem Eindruck aber auch an der Verabeitung widerzuspiegeln.

    Xenia fand ich auch sehr interessant, ohne dass es hierfür einen Grund gibt, schreckt es mich aber etwas ab, dass es keinen stationären Handel dafür gibt und das Unternehmen noch recht jung ist, daher nicht absehbar, ob es die nächsten Jahre durchgehend support hier gibt. Und ich bin relativ ungeduldig, daher ist Wartezeit für mich schwierig :) Finde es einfach angenehmer einen Laden vor Ort zu haben. Und für einen Zweikreiser war meine Ausstattung auch schon ordentlich teuer (keine Wertung, gehe davon aus, dass der Preis angemessen ist und Mattschwarz gibt es sonst nirgendwo).

    Würde mich über weitere Rückmeldungen freuen. Vielen Dank auf jeden Fall schon mal!!!
     
  6. #6 Aeropress, 13.05.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.931
    Zustimmungen:
    5.255
    Da mußt DU aber schon sehen, daß das der Form nach zwar ein Dual Boiler ist, aber aus zwei Teilen besteht die für sich genommen eher unter den Zweikreisern mit E-61 einzuordnen sind. Z.b. Kupfer gegen relartiv kleinen Messingkessel. Rein vom Brühteil entspricht die Pro 300 einem Einkreiser der Klasse Casa oder Quickmill Pippa. Trotzdem sicher auch eine interessante Maschine aber technisch hochwertiger als die Zweikreiser ist sie in dem Fall nicht unbedingt, halt anders je nach Trinkprofil kann man sich durchaus dafür entscheiden. Als Dual Boiler der über den Zweikreisern steht müßtest Du schon E-61 Dual Boiler heranziehen oder La PSaziale die mit Ausnahme der Brewtus doch deutlich teurer sind. Daß Quickmill besser verarbeitet sein soll als Rocket halte ich übrigens für ein Gerücht.
     
  7. #7 patrickzffm, 14.05.2017
    patrickzffm

    patrickzffm Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Okay, verstehe. Danke für den Input.

    Wo genau liegt der Unterschied zwischen Messing- und Kupferkessel? Aber ich verstehe es richtig, dass ich qualitativ auch mit der Profitec nichts verkehrt mache, allein diese aber nicht höherwertiger ist, als ein E61-Zweikreiser? Rimprezza hatte geschrieben, dass der Kessel der QM wohl besser verarbeitet sein soll, als der der Appartamento (insb. ist der halt auch isoliert). Per se war meine Eingebung ja auch, dass die Rocket wohl sauberer verarbeitet ist. Noch eine Folgefrage: Komme ich als technischer Laie gut an den Pressostat der Appartamento, falls ich doch mal mit der Temperatur spielen will?
     
  8. #8 patrickzffm, 14.05.2017
    patrickzffm

    patrickzffm Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Achso und neben der Frage mit dem recht kleinen Brühkessel hatte ich bei der PRO300 jetzt auch noch gelesen, dass die wohl mit einer Vierlochdüse ausgeliefert wird, die keinen guten Schaum macht, es aber wohl auch die Möglichkeit gibt, diese gegen eine Zweilochdüse zu tauschen: Hat hier irgendjemand Erfahrungen gemacht und kann was zur Qualität des Milchschaums sagen?

    Vielen Dank auf jeden Fall schon mal!
     
  9. #9 silverhour, 14.05.2017
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.088
    Zustimmungen:
    5.774
    Die ab Werk montierte Düse sollte kein Kaufargument sein, die lässt sich schnell tauschen (ein guter Händler macht das auf Rückfrage gleich bei Auslieferung). Zwei- oder Vierlochdüse - am Ende ist es Geschmack- und Gewohnheitssache. Interessant ist da ehr die Boilergröße, denn die kannst Du nicht ändern. Tendenziell würde ich persönlich verallgemeinern - mehr ist besser.

    Auf der HP von Imprezza sind sowohl von der Appartamento als auch von der Rubino Bilder vom Innenleben zu sehen. Die Pressos von beiden Maschinen sind scheinbar ähnlich gut zu erreichen - die Gehäusewände müssen abgenommen werden.... Auf den Bildern ist aber auch zu sehen, daß die Rubino scheinbar einen isolierten Boiler hat - energie- und stromkostentechnisch ein Pluspunkt.
     
  10. #10 Lampfdanze, 14.05.2017
    Lampfdanze

    Lampfdanze Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    511
    Den Faden zur Pro300 kennst du?
    Ich meine da gelesen zu haben, daß neuere Maschinen mit 2Loch-Düse ausgeliefert werden.
     
  11. #11 patrickzffm, 14.05.2017
    patrickzffm

    patrickzffm Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke. Den hatte ich noch nicht gesehen. Da habe ich ja nochmal 15 Seiten zu lesen :)
     
  12. #12 patrickzffm, 14.05.2017
    patrickzffm

    patrickzffm Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hm, das würde ja meine Bedenken nach der Gaggia nicht wieder einen kleinen Kessel zu nehmen verstärken. Aber laut Stoll ist nur der Brühkessel recht klein (0,325l), der Dampfkessel wiederum hat 0,75l, was dann fast 8x so viel wäre wie der meiner jetzigen Gaggia. Aber klar, ist natürlich nicht mit 1,8l einer Rocket zu vergleichen. Andererseits habe ich aber auch nicht so viel Bezüge, so dass ein großer Boiler möglicherweise überdimensioniert ist.

    Ja, das hatte ich gesehen. Daher auch meine Aussage, dass wohl die Quickmill komischerweise "besser" verarbeitet ist.

    Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr tendiere ich irgendwie zur PRO300, einzige Bedenken sind halt die Themen Dampfpower/zu kleiner Kessel und ggf. die nicht ganz so fertige Verarbeitung gegenüber der Rocket und der Quickmill... Hoffentlich bringt der PRO300 Thread da noch weiteren Input...
     
  13. #13 Aeropress, 14.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.931
    Zustimmungen:
    5.255
    Messing ist als Material halt billiger, eine Kupfer-Zink Legierung. Dampfpower wenn Du nicht gerade einen Cappu nach dem anderen machst sollte auch bei der Pro 300 reichen, die verwendet dazu den gleichen Kessel der auch bei der Classica zum Einsatz kommt, der reicht für den Hausgebrauch. Ich würd wohl was drauflegen (wenig ;) ) und lieber die La Spazial Mini Vivaldi nehmen, das ist eine erwachsenere Maschine als die Pro 300 zu wenig Mehrkosten. Die Pro 300 ist aber sicher auch ok.
     
  14. #14 patrickzffm, 14.05.2017
    patrickzffm

    patrickzffm Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mit der hatte ich auch schon geliebäugelt, möchte aber gerne einen Händler in der Nähe haben, wenn was dran ist und der nächste ist 130km weg. Bei der fand ich auch die Nichtstandard-Siebträger nicht so toll und die Tasten sollen wohl anfällig sein. Zudem kein richtiger PID. Denke ich werde mit der PRO300 gehen, da ich tatsächlich in der Regel sehr überschaubare Mengen produziere und die Spaziale da schon fast "zu groß" ist. Und mit 1400 Euro bin ich schon harsch an der Grenze zu dem was ich ausgeben wollte. Und man muss ja noch Luft nach oben haben :)


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
Thema:

UPDATE Kaufberatung: Profitec PRO300 oder Quickmill Rubino oder doch Rocket Appartamento

Die Seite wird geladen...

UPDATE Kaufberatung: Profitec PRO300 oder Quickmill Rubino oder doch Rocket Appartamento - Ähnliche Themen

  1. Rocket Appartmento automatischer Standby ausschalten

    Rocket Appartmento automatischer Standby ausschalten: Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen, ich bin dankbar für jeden Tip: Meine neue Rocket Apartmento ist mit dem Zwangs- Standby nach EU...
  2. Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper

    Kaufberatung Maschine mit einfachem Handling - Mühle mit integriertem Tamper: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal eure Hilfe bei der Kaufberatung… Meine bessere Hälfte und ich machen aktuell unseren täglichen Espresso mit...
  3. Kaufberatung Vollautomat bis 450 EUR

    Kaufberatung Vollautomat bis 450 EUR: Hallo Zusammen, für unsere Büro (3 Kollegen) plannen wir einenen Vollautomat zu kaufen. Pro Tag wird ca. 15 Tassen bezogen. Überwigend ohne...
  4. Rocket Appartemento: Kesseldruck steigt bei Bezug rapide an

    Rocket Appartemento: Kesseldruck steigt bei Bezug rapide an: Liebe alle, Ich bin leider kein Maschinenprofi und habe folgendes Problem: Meine Rocket Apparetmento zeigt nach dem Aufwärmen ordentlich ca. 1...
  5. Rocket Cellini Evo 1: Rotapumpe rattert/qualmt

    Rocket Cellini Evo 1: Rotapumpe rattert/qualmt: Hallo, Meine Rocket hat eben bei Bezug kurz gerattert und angefangen zu riechen. Ich habe den Bezug sofort gestoppt und sie ausgeschaltet/vom...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden