Upgrade auf Lelit Bianca oder erst Mühle updaten?

Diskutiere Upgrade auf Lelit Bianca oder erst Mühle updaten? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo allerseits, nachdem ich mal wieder das ganze Forum durchforstet habe, bräuchte ich doch mal eure Einschätzung. Ich würde gerne mal wieder...

  1. #1 maddin3000, 07.12.2022
    maddin3000

    maddin3000 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Hallo allerseits,

    nachdem ich mal wieder das ganze Forum durchforstet habe, bräuchte ich doch mal eure Einschätzung.

    Ich würde gerne mal wieder ein Upgrade machen, weil ich in letzter Zeit viel mit sehr hellen Röstungen probiere und ich glaube, da noch sehr viel mehr herausholen zu können. Ich bin auf einem guten Weg, aber ich weiß, dass es geschmacklich noch Luft nach oben gibt.

    Aktuelles Setup ist Bezzera Magica PID und Mahlkönig Vario mit Keramikmahlscheiben. Ich habe mich am Vario Alignment probiert, war aber glaube ich eher mäßig erfolgreich, habe jedenfalls keine Verbesserung geschmeckt.

    Es gäbe jetzt 3 Optionen:

    1. Upgrade auf Lelit Bianca: Ich habe Lust mich mit dem Paddel und sonstigen Spielereien zu beschäftigen und von allem, was ich gelesen habe, erwarte ich geschmacklich einen großen Schritt nach vorne. Außerdem habe ich mir das Thema schon schöngerechnet, da ich durch sehr viel weniger Leerbezug und den Standbybetrieb der Lelit einiges im Vergleich zur Bezzera sparen würde, sodass sich das Invest vielleicht in 10 Jahren sowieso amortisiert hat. Ich kalkuliere ca. 1500€ Lelit minus 900€ Bezzera = 600€ Invest

    2. Upgrade auf Niche Zero / Eureka Mignon XL / oder sonstwas: Invest ca. 700€ - 150€ = 550€, Hoffnung auf sehr viel bessere Ergebnisse.

    3. Upgrade auf Stahlmahlscheiben bei der Vario: Invest 85€

    Was sagt ihr? Welche Option lohnt sich aktuell am meisten? Gibt es andere Optionen, die besser sind? Oder soll ich einfach glücklich sein mit dem, was ich habe?

    Danke :)
     
  2. #2 silverhour, 07.12.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.393
    Zustimmungen:
    11.669
    Ich sage: Kauf Dir eine neue Mühle.

    Meines Erachtens kannst Du mit einer neuen Mühle am meisten rausholen. Allerdings rate ich bei hellen bis sehr hellen nicht zu einer Niche, vielleicht schaust Du Dir eine GIOTA mit SSP Scheiben an? Bei der Magica PID kannst Du recht bequem die Temperatur verstellen, damit lässt sich schon sehr viel machen.
     
    Heisswasserhedonist, Gandalph, Marshall6 und 4 anderen gefällt das.
  3. #3 benötigt, 07.12.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.969
    Zustimmungen:
    5.669
    Mühle.
    Punkt. Und dann erst mal lange nichts.

    Die Niche ist nicht die beste Wahl für helle Bohnen. Da auf alle Fälle ein Scheibenmahlwerk. Zum Beispiel bei der DF64 kannst Du nach Bedarf entscheiden, welches Mahlwerk für Deinen Zweck optimal ist. Und mit Alignment kennst Du Dich aus, das würde auch der Mühle gut tun. Natürlich gäbe es da weitere Optionen.

    Um mit Deiner Magica mehr Spass zu haben - kann man da FlowProfiling nachrüsten? Das wäre für kleines Geld auch ein Zugewinn, um mit Bohnen zu spielen. Denn Spieltrieb ist immer eine Ursache für Upgradegedanken. Die Bianca verspricht viele Features, aber würde mir nicht als Update für Dein Gerät einfallen.
     
    Gandalph, ccce4, mabuse205 und 2 anderen gefällt das.
  4. #4 benötigt, 07.12.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.969
    Zustimmungen:
    5.669
    Da sollte was gehen:
     
  5. #5 roady43, 07.12.2022
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    392
    Die Mühle ist bestimmt zuerst mal wichtiger als die Maschine. Wenn letztere sich gut bedienen bzw. einstellen lässt (Temperatur und Druck) würde ich mich zuerst der Mühle zuwenden. Ich nutze die Niche neben der Bianca, allerdings nur für mittlere bis dunkle (nicht verbrannte) Bohnen und bin sehr zufrieden. Zu hellen Bohnen und besser dazu passenderen Mühlen können andere hier sehr kompetent Auskunft geben. Das Paddle nutze ich täglich auch wenn ich keine hellen, fruchtigen Röstungen verwende (schmecken mir nicht). Zum Steuern des Bezugdrucks finde ich es einfach toll (von der Pavoni kommend schätze ich "Druckkurven") und nützlich (wenn mal ein Bezug zu schnell durchläuft, lässt sich der Espresso oft noch retten). Fürs Schäumen wünsche ich mir nur noch die Dampfpower einer Bianca (oder eines anderen Siebträgers der das genauso kann). Sie hält nun für mich seit bald 3 Jahren was sie an Features verspricht, aber ob sich das momentan für dich aufdrängt, kannst nur du selbst beurteilen.
     
    shadACII gefällt das.
  6. #6 shadACII, 07.12.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    2.415
    Was heißt hier "sehr hell"? Da assoziiere ich jetzt Light Filter Roast a la Tim Wendelboe mit, aber vielleicht reden wir hier aneinander vorbei.

    Trotzdem sage auch ich: Mühle! Wenns unter 1000 € sein soll für "sehr hell": Ne G-IOTA mit SSP MP Scheiben.
     
    roady43 gefällt das.
  7. AlexHH

    AlexHH Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2021
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    143
    Wo hast du denn eine Bianca für 1500€ in Petto? Gebraucht oder die aktuelle V3?
    Bei dem Preis für ne V3 würde ich zuschlagen, die kann ja nicht nur Paddel, sondern auch voreingestellte und damit reproduzierbare Shots.
    Eine neue Mühle kann man sich danach immer noch schönrechnen.
     
  8. #8 maddin3000, 08.12.2022
    maddin3000

    maddin3000 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    danke für eure Antworten, sehr hilfreich!

    Um mal meine Röstungen einzuordnen: Ich hatte in letzter Zeit häufiger Röstungen von JB, die hellen von 19 Grams und Quijote Flying Pingo etc. Ich bin aber prinzipiell mittleren Röstungen nicht abgeneigt, nur von den wirklich dunklen italienischen bin ich weg.

    Die DF64 kannte ich noch gar nicht, sieht sehr interessant aus. Würdet ihr sagen, dass auch die Variante ohne SSP schon eine deutliche Verbesserung zu meiner Vario ist? Habe allerdings jetzt auch noch mal ein bisschen zum Thema Stahlmahlscheiben in der Vario gelesen und da herrscht größtenteils die Meinung vor, dass wenn sie gut ausgerichtet sind, sie fast an die SSP DF64 Option rankommen. Das wäre dann der Preis/Leistungskiller. Insofern ist mein aktueller Gedanke, erst mal auf die Stahlscheiben in der Vario zu updaten.

    Bianca rechne ich 1500€ für eine gebrauchte V2. Allerdings frage ich mich auch, ob dann nicht direkt eine V3 wegen der Voreinstellungen Sinn macht. Dann wären das aber noch mal bestimmt 300€ mehr. Lohnt sich das?

    Bevor ich die Magica für 200€ mit einem Flow Profiling ausrüste, was ja wohl der Bianca nicht ganz ebenbürtig ist, würde ich wohl dann eher direkt auf die Bianca updaten.
     
    shadACII gefällt das.
  9. #9 shadACII, 08.12.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    2.415
    Da kommt es dann auf die Gewichtung an welche Scheiben in einer G-IOTA passen würden. Wenn du viel schwarz trinkst und nur ab und zu mittlere Röstungen oder Cappus, dann können die SSP 64MP gut passen. Wenns doch eher mehr Cappucino und/oder mittlere Röstungen werden, sind sie vielleicht nicht optimal. Ist aber auch persönlicher Geschmack.
    Habe gehört das für so mittlere Röstungen die Gorilla Gear Burrs gut sein soll, konnte es aber (noch) nicht ausprobieren.
     
  10. #10 maddin3000, 11.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2022
    maddin3000

    maddin3000 Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe mich jetzt entschieden, erst mal die Mahlscheiben der Vario auf Stahlscheiben zu wechseln und noch mal neu zu justieren. Dann habe ich schon mal einen Eindruck, in welche Richtung ein mögliches Update zur G-IOTA gehen könnte. Ich trinke insgesamt 50/50 Flat White / Espresso.

    In Bezug auf die Bianca stelle ich mir weiterhin die Frage, ob sich ein Update ganz grundsätzlich lohnt oder nicht. Mir geht es am Ende rein um das Ergebnis in der Tasse. Macht man mit dem Paddle und der Preinfusionsmöglichkeit bei helleren Röstungen wirklich einen ordentlichen Schritt nach vorn? Ist die Temperaturstabilität ausschlaggebend und "schmeckbar"? Oder vielleicht eher noch mal ein Brühthermometer für mehr Kontrolle für die Bezzera? Vielleicht stelle ich mir auch einfach mal beide ein paar Wochen in die Küche und verkaufe dann eine von beiden wieder...
     
    Girt1 und benötigt gefällt das.
  11. #11 benötigt, 11.12.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.969
    Zustimmungen:
    5.669
    Mach das. Du scheinst völlig von der Bianca angefixt. Davon wirst Du nicht loskommen, ohne es zu probieren.
    Mich wundert nur etwas die Inkonsequenz Deines Vorgehens. Da, wo richtig was zu holen wäre, versuchst Du es möglichst sparsam mit etwas Selbstbetrug (mal sehen, ob billige Stahlscheiben was bringen). Da, wo Du für überschaubaren Invest auf gleiche Features kommst, willst Du aber unbedingt richtig Gekd raushauen (Bianca stelle ich mir mal testweise hin). In der Konstellation kann es dann schlicht und einfach nur die Bianca werden, weil Argumente nicht zählen werden.
     
    Graefer, Heisswasserhedonist, mabuse205 und 6 anderen gefällt das.
  12. #12 MrAndre44, 11.12.2022
    MrAndre44

    MrAndre44 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2021
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    103
    Mit den Stahlmahlscheiben kann man die Vario auch hyper alignen. Gibt da diverse Tutorials zu. Damit soll sie auf das Niveau der g-iota mit SSP Scheiben kommen.
     
  13. #13 roady43, 11.12.2022
    roady43

    roady43 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    392
    Bezüglich Qualität in der Tasse sowohl was Caffè als auch Schaum betrifft, sprechen überhaupt keine Argumente gegen die Bianca. Wem das technische Prinzip einer E61 zusagt (das ja nicht übel ist), hat immerhin mit der Bianca und ihrem ausgetüftelten Aufheizsystem und dem programmierbaren Standby noch einen der energieeffizientesten Chromboliden dieser nach wie vor beliebten und uneingeschränkt nachgefragten "Dynosaurier" (glaube allerdings nicht, dass die am aussterben sind). Unsere wird automatisch vom Homeassistant nach 45 Minuten ausgeschaltet und ist täglich etwa 4x in Betrieb. Ob wesentlich teurere Maschinen des gleichen Typs (allerdings meist ohne Flow Control etc) langfristig aufgrund aufwendigerer Verarbeitung langlebiger sind, kann ich (noch) nicht beurteilen... meine tut ihren Dienst jedenfalls ohne Probleme seit bald 3 Jahren.
     
  14. #14 shadACII, 11.12.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    2.415
    Es ging ja auch mehr darum, dass mal wieder versucht wird an der Mühle nur das nötigste zu machen (sparen) und dann in die unwichtiger Maschine viel mehr Geld zu investieren.

    Die Bianca halt ich auch für die beste Implementierung des "Dinosauriers".
     
    roady43 gefällt das.
  15. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    4.762
    Zustimmungen:
    5.250
    Hat die Bianca eine eingebaute Mühle und regelt den Mahlgrad nach? Das wäre mir glatt entgangen. Oder wie macht die das mit den reproduzierbaren Shots? Dachte bislang jedenfalls, das hängt vor allem vom Mahlgut und der Puckvorbereitung ab, jedenfalls bei Maschinen dieser Preisklasse.

    Ansonsten finde auch ich, das mit der Mühle größere Schritte Richtung besserer Geschmackserlebnisse erreicht werden können als vom Umstieg von einer E61 Maschine zu einer anderen. Aber es gibt ja auch andere Entscheidungskriterien als das Ergebnis in der Tasse.
     
    shadACII und Lancer gefällt das.
  16. omega3

    omega3 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2016
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    971
    Hast du zuverlässige Informationen, dass die Vario mit den Stahlscheiben (= für Filter gedacht) noch alltagspraktikabel espressofein mahlen kann? Meine Befürchtung ist, dass du sehr nahe am Klirrpunkt agieren musst und das nicht wirklich Spaß macht. Gerade, wenn du vieles ausprobieren und rumspielen willst, brauchst du eine Mühle, die flexibel und präzise ist in Sachen Mahlgradeinstellung.
    Meine Erfahrung mit hellen Filterröstungen (z.B. Van Guelpen El Paraiso): Geht mit Niche und Robot wunderbar. Ob die hellen Bohnen aus der Tanzania (80 mm Ditting Scheiben) wirklich besser schmecken, oder einfach anders, (etwas mehr Körper, etwas weniger Klarheit) kann ich noch nicht beurteilen.
     
    noioso gefällt das.
  17. #17 Schlachsahne, 11.12.2022
    Schlachsahne

    Schlachsahne Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    62
    Egal welche Röstung, aus der Niche kommt der Espresso immer öliger und mit weniger Klarheit. Der Unterschied könnte kaum krasser sein. Hab zufällig genau die beiden Mühlen im parallel-Betrieb. Bin aber dadurch ein Verfechter der Kaffee-Ecke mit 2 Mühlen. Da macht man einfach weniger Kompromisse...
    Dann noch eine Bianca dazu und die upgraditis ist zeitweise besiegt:)
     
  18. #18 smarty79, 11.12.2022
    smarty79

    smarty79 Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    181
    Aber ob der Kaffee aus der Bianca wirklich besser schmeckt? Wenn es nur um die Effizienz geht, würde ich im Moment einfach abwarten. Die hohen Energiepreise werden dafür sorgen, dass mehr mit Dual-TB etc. kommt, siehe die neue QM. Vielleicht kommt ja auch ne Decent light oder dergleichen.
     
  19. #19 shadACII, 11.12.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    2.415
    Nicht von Decent selbst. Sagt zumindest John selbst und auch die eingestellten günstigeren Modelle DE1 und DE1+.

    Ob der Kaffee jetzt aus der Bianca besser schmeckt weiß ich allerdings auch nicht.
     
  20. #20 Schlachsahne, 11.12.2022
    Schlachsahne

    Schlachsahne Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2021
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    62
    Ich persönlich würde sowohl die Espressomaschine, als auch die Vario behalten und eine unimodale Mühle,zb tanzania oder d64 mit mp Scheiben, dazu stellen
     
Thema:

Upgrade auf Lelit Bianca oder erst Mühle updaten?

Die Seite wird geladen...

Upgrade auf Lelit Bianca oder erst Mühle updaten? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Lelit PLA2201 Black Color Wood Upgrade Kit für Lelit Bianca u.a.

    Lelit PLA2201 Black Color Wood Upgrade Kit für Lelit Bianca u.a.: Ich habe ein Lelit PLA2201 wood kit ovp und neu abzugeben. Passt für die Bianca und möglicherweise auch für Modelle aus der Mara-Reihe. Das Set...
  2. Upgrade der Lelit Mara X

    Upgrade der Lelit Mara X: Guten Abend, lange ist es her - seit ich dem Kaffeewahn verfallen bin. ich besitze die Lelit Mara X seit nun etwa 2 Jahre. Bin sehr hart am...
  3. Upgrade Delonghi Dedica auf Lelit Anna PID

    Upgrade Delonghi Dedica auf Lelit Anna PID: Hallo zusammen, nach einem Mühlenupgrade auf die Eureka Specialita stellt sich für mich die Frage ob ich die Siebträger auch upgraden sollte....
  4. Lelit Mara X verkaufen —> Upgrade auf DB?

    Lelit Mara X verkaufen —> Upgrade auf DB?: Moin zusammen, ich bräuchte mal eure Einschätzung bzw. eure längere Erfahrung :) Jan/Feb 2021 habe ich mich an das Thema Siebträger und frischen...
  5. Upgrade von Lelit PL41TEM (evtl. MaraX oder Rocket Appartamento)

    Upgrade von Lelit PL41TEM (evtl. MaraX oder Rocket Appartamento): Hallo zusammen, ich besitze momentan die Lelit PL41TEM und möchte auf eine etwas professionellere Maschine mit E61 Gruppe upgraden. Kurz die...