Upgrade für die Mazzer Mini

Diskutiere Upgrade für die Mazzer Mini im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Morgen, Meine Mini ist jetzt seit 5 Jahren bei mir im Einsatz und ich überlege mir eine neue Mühle zu kaufen. Vorweg: Ich bin mit dem...

  1. illywo

    illywo Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    Meine Mini ist jetzt seit 5 Jahren bei mir im Einsatz und ich überlege mir eine neue Mühle zu kaufen. Vorweg: Ich bin mit dem grundsätzlichen Mahlergebnis der Mini durchaus zufrieden (auch wenn ich noch keinen direkten Vergleich hatte). Es gibt aber schon einige Dinge, die mich stören:
    • Die Mini ist laut (wie gesagt, ich hatte keinen Vergleich, empfinde die Mini als laut - ist jetzt aber für mich kein besonders ausschlaggebender Punkt!)
    • Die Mini ist langsam (Ich mahle ausschließlich für Doubles, je nach Bohne sinds mal 19s und mal 24s fürs Doppelsieb)
    • Das Mahlen mit dem bodenlosen Siebträger ist nervig, da ich den Siebträger je nach Bohne für fast ne halbe Minute festhalten muss, da er sonst runterfällt (Habe es schon mit allerlei Gummizeug probiert, nichts davon hält aber lange genug als dass es nicht nerven würde).
    Ich habe zur Mini jetzt gelesen, dass man ihr auch Upgrades spendieren kann, daher zuerst Fragen, die diese betreffen:
    1. Es ist wohl möglich(?) SJ-Scheiben in die Mini einzubauen. Manche schreiben, die Mini würde damit fast doppelt so schnell mahlen. Wie sind eure Erfahrungen damit? Ist der Zeitgewinn so drastisch? Ich sollte vielleicht dazu schreiben, dass ich niemals helle Röstungen trinke. Meistens mittlere, sonst dunkle.
    2. Gibt es ne Möglichkeit den Halter so zu verändern, dass ein bodenloser Siebträger festgehalten wird. Es gibt ja viele Mühlen, die sowas standardmäßig haben. Gibts da vielleicht einen Hack?
    Das Ganze war eigentlich aufgekommen, weil ich ne Kony von einem Bekannten sehr(!) günstig bekommen kann. Habe dazu allerdings gelesen, dass die einen recht großen Totraum hat und das Dosing bei geringer Füllung im Hopper ein Problem ist (habe meistens nur meine Tagesration im Hopper!).

    Daraufhin habe ich meine Recherche gestartet, folgende Randbedingungen gibt es:
    • 8-10 Doppelte am Tag
    • Ausschließlich mittlere bis dunkle Röstungen
    • Ich probiere nicht viel rum, bestelle höchstens alle paar Wochen mal was zum Probieren.
    • Habe meistens nur die Tagesdosis im Hopper
    • max. 1000€ (mir ist bewusst, dass ich dafür keine der "großen" neu kaufen kann, das Thema hat aber erst mal keine Eile, ich bin bereit den Gebrauchtmarkt im Auge zu behalten. Für 1000€ ich, denke ich, auch am Gebrauchtmarkt was Ordentliches zu bekommen)
    Was ich mir von einer neue Mühle wünsche:
    • Mahlergebnis. Hat für mich absolute Priorität. Wie gesagt, ich bin mit der Mini zufrieden, habe aber auch keinen Vergleich.
    • Geschwindigkeit: Ich hätte schon gern was Schnelles. Träume schon davon, dass das Doppelsieb in ein paar Sekunden voll wird...
    • Timer. Waage ist nicht erforderlich.
    • Ich möchte unbedingt einen Modus zum "manuellen" Nachmahlen (vielleicht sage ich das aber auch nur, weil ich ihn an der Mini unbedingt brauche?)
    • Lautstärke: Klar, leise ist gut. Ist aber nicht ausschlaggebend
    • Ästhetik: Das Auge trinkt mit. Mazzer und meine Rocket geben ein unschlagbar gut aussehendes Team ab. Ich bin bereit Kompromisse einzugehen, würde mir aber tatsächlich nicht jede Mühle hinstellen.
    Was ich mir bisher angeschaut habe:
    • Super Jolly (gefällt mir gut, gebraucht erschwinglich)
    • Kony (könnte ich gebraucht gerade günstig dran kommen, aber großer Totraum für Heimbetrieb(?))
    • K30 (hässlich, aber gut, gebraucht auch gut dran zu kommen)
    • E37s (könnte aktuell auch eine gebraucht bekommen, kann man dort manuell nachmahlen?)
    So ein Traum wäre ne E65s, ist aber natürlich zu teuer und gebraucht nicht zu bekommen wegen des geringen Alters.

    Wie sind da eure Erfahrungen? Was glaubt ihr, passt für mein Anforderungsprofil am besten?

    Vielleicht eine Sache noch zuletzt: Ich lasse mir beim Kauf meistens sehr viel Zeit, lese auch viel, zuletzt entscheidet beim Kauf aber nicht immer die Vernunft (aber wem sag ich das, hehe). Für mich gäbe es nichts Schlimmeres als nach einiger Zeit festzustellen, dass ich für mich nicht das Preis-Leistungs-Optimum erwischt habe. Am Ende des Tages gebe ich gerne etwas mehr aus, wenn ich mir sicher bin, dass ich auf lange Sicht damit glücklicher bin.

    Grüße
     
  2. #2 benötigt, 23.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    573
    Ist Singe Dosing eine Option? Dann würde Niche Zero eine prima Lösung sein.
     
  3. illywo

    illywo Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Puh, habe mich noch nicht wirklich mit Single Dosing beschäftigt. Für mich als Gewohnheitstier in vielen Punkten eine Umstellung, verstehe aber den Ansatz. Auf den ersten Blick macht es in vielerlei Hinsicht Sinn. Danke für den Tipp, werde mir die Mühle mal anschauen.
     
  4. #4 benötigt, 23.03.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    573
    Auch mal einen Blick auf die aktuellen Eureka Mignon Modelle werfen. Durchaus mit der Rocket harmonierend, dennoch Geschmackssache.

    Aber es ist auch eine persönliche Entscheidung, wie viel mehr Geld man bei einer Mühle tatsächlich rausschmecken kann. Den Wunsch nach leiser und schneller halte ich für absolut nachvollziehbar. Zwischen "richtig gut" und "exklusiver Preis" gibt es bei Mühlen noch ein paar Möglichkeiten.
     
  5. #5 Cappu_Tom, 23.03.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.398
    Zustimmungen:
    1.990
    Ich habe das gemacht, bei gleichem 'Bohnenprofil' wie du und hatte die Mühle damit einige Jahre problemlos in Betrieb. Am Anfang etwas mehrbStreuung, das hat sich aber gelegt.
    Es gab zur Zeit meiner Umstellung fallweise Berichte über Blockieren des Motors, das konnte ich allerdings nie beobachten.
    Doppelt so schnell ist etwas übertieben, aber eine Reduktion von 100% auf etwa 60% dürfte hinkommen.
    Am Anfang habe ich das mal gemessen, dann aber nicht mehr beachtet.
    Auch ich verwende die MM durchgehend mit einem bodenlosen ST (E61) + Tidaka Trichter. Bei mir klappt das soweit gut, ich habe allerdings von Anfang an (noch vor der Verwendung des Bodenlosen) die Haltegabel mit Schrumpfschlauch überzogen. Auch hat mein Sieb unten keinen Überstand über den ST. Ob es daran liegt - ich kann es nicht sagen.
    Fallweise habe ich bei 'schwierigeren' Bohnen in einen Becher gemahlen, was sich als wirksamer bzw. einfacher erwies als das Herumgerühre mit irgendwelchen Tools.

    Nachdem ich vor über einem Jahr aus Neugierde die Niche probiert habe, bin ich allerdings bei SD hängen geblieben :rolleyes:
    Somit steht die MM samt ihrem wunderschönen Torr Glashopper im Schrank - hergeben werde ich sie dennoch nicht.
     
  6. #6 Lemmy39, 23.03.2020
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    169
    Servus,

    Ich finde deine Mühlenauswahl vernünftig. (falls SD noch keine Option für dich ist) Ich persönlich würde bei SD etwas genauer hinschauen...
    Ceado 37S ist sehr schnell, (dein Traum in ein paar Sek. das doppelte Sieb voll zu kriegen, wird Wahr) du kannst auch manuell nachmahlen, aber...was mir nicht gefällt ist der Auswurf. Ohne WDT-Tools kriege ich keine vernünftige Extraktion. So einfach schnell ins Sieb mahlen, tampern, einspannen und beziehen ..... klappt fast nie.. (gut, da kann genauso gut das Problem -Ich- sein! ;)
    Ich denke die E65S ist mit dem abgerundeten Auswurf klar im Vorteil. Und sie ist eigentlich nur ein Tick teurer als E37S. /jedenfalls auf dem Geb.markt)
    Wie wäre es mit Eureka Helios 80? Megaschnell! So nur als Tipp? Gut, sie muss sich noch beweisen... es gibt nicht viele Erfahrungsberichte..
     
  7. #7 illywo, 23.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2020
    illywo

    illywo Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp, hatte es bisher immer nur mit selbstklebendem Schaumgummi versucht. Aber Schrumpfschlauch erscheint mir gut geeignet. Keine Ahnung warum ich darauf nicht gekommen bin.

    Ich hatte gedacht, dass ich eventuell einen Hack an die Mini machen kann, wie es sie E37S hat:

    [​IMG]

    Da ist ja hinter der Auflage dieser höhenverstellbare Halter. Den bekommt man mit etwas Geschick bestimmt auch hinter die Gabel an der Mazzer, leider habe ich den in keinem Ersatzteilshop als Einzelteil gefunden...

    Ich werde definitiv genauer hinschauen. Kannte die Zero nicht, die ersten Eindrücke sind aber sehr positiv. Außer, dass das Ding aussieht wie ne Senseo :eek::D

    Wie schnell ist die Zero denn? Meine in den Videos gesehen zu haben, dass sie schon so ihre 15+ Sekunden für ein Doppelsieb braucht. Ist aber mit dem Auffangbehälter sicherlich nicht mehr ganz so nervig, muss ja den Siebträger nicht mehr festhalten...

    Danke für deinen Erfahrungsbericht. Ehrlich gesagt, was ich bisher am meisten an meinem 'Espressoritual' schätze ist, dass es wirklich einfach ist: Mahlen, tampern, einspannen und beziehen. Fertig! Kein 'Pulververteilungsritual', kein Gedöhns! Aber da ist, denke ich, auch jeder mit seiner eigenen Umgebung, seiner eigenen Bohne ein Einzelfall.

    Die Eureka Helios 80 sieht natürlich ziemlich gut aus. Nicht nur optisch sondern auch was die Spezifikationen angeht. Konnte Sie allerdings noch nirgendwo finden. Wird natürlich dann mit gebraucht eher nichts. Aber, wie gesagt, ich habe da keine Eile :).

    Danke euch und viele Grüße!
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.748
    Zustimmungen:
    12.518
    Je besser die Mühle ist, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man ein klein bisschen mehr Aufwand treiben muss. Denn je fluffiger das Mahlgut, desto mehr schreit es nach WDT, aber das Ergebnis in der Tasse ist es Wert.
    Bei der E37s ging es mit Trichter bei mir noch ganz gut ohne, bei der Lagom Option-O ist das Mahlgut allerdings jetzt so fluffig, dass Verteilen auf jedem Fall angesagt ist. Aber wenn man sich eh schon auf Single Dosing eingelassen hat, kommt es darauf auch nicht mehr an;)
     
  9. #9 Lemmy39, 23.03.2020
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    169
    ... yep, du hast Recht.
    Wenn ich mit der Kinu mahle, stelle ich mich auf WDT-Ritual ein, und irgendwie gehört es sogar dazu. Schön langsam mit Genuss. Es kann nur etwas nervig sein, wenn man Gäste bewirtet - da möchte ich nicht bei jedem Mahlvorgang umrühren.. Dann hat das zack-zack-zack-bäm mehr Charme ;)
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.748
    Zustimmungen:
    12.518
    Och, kommt immer drauf an wo man herkommt. Meine letzten Gäste vor der Corona Reissleine waren ganz irritiert dass es so schnell ging, die waren meine Handkurbelei von Früher gewohnt:D
    Der kleine Handgriff mit dem WDT Tool fällt kaum ins Gewicht, Tampen dauert bei mir länger.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  11. #11 Cappu_Tom, 23.03.2020
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.398
    Zustimmungen:
    1.990
    Laut Daten für espressofein 1,5 g/s. Ich habe das aber nie selbst nachgemessen, da für mich ohne Belang.
    Dein eingefügtes Bild ist leider nicht angekommen
     
  12. illywo

    illywo Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke dir. Naja das wäre ja schonmal ein Fortschritt verglichen mit der mini. Bild sollte jetzt passen, keine Ahnung warum es nur als Link und nicht im Beitrag angezeigt wird.
     
  13. illywo

    illywo Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    nachdem ich jetzt ein wenig Lektüre abgearbeitet habe, habe ich mich dazu entschieden der Niche Zero eine Chance zu geben. Vieles gefällt mir sehr gut, der Preis ist natürlich schmeichelhaft für ein Neugerät, auch wenn ich überlege welche anderen Mühlen ich bisher in Betracht gezogen hatte.

    Die Entscheidung hat aber sicherlich noch einen weiteren Aspekt, der bisher garnicht ins Gewicht gefallen war: Die Mühle löst für unseren Haushalt ein weiteres Problem, nämlich, dass wir dann mehr als nur eine Mühle für Espresso haben. Für Filter habe ich bisher auf der Arbeit eine Handmühle, das zu Hause war damit immer außen vor.

    Jetzt zum Eingemachten: Sehe ich das richitig, dass man die Mühle (nach wie vor?) nur über indiegogo.com beziehen kann?

    Viele Grüße
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.748
    Zustimmungen:
    12.518
    ja
     
  15. nero-mo

    nero-mo Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe übrigens eine neue Mazzer Mini. Die mahlt jetzt wesentlich schneller. 9,4g in 7.25 Sekunden bei meiner aktuellen Bohne. Den doppelten hab ich auf 11.5 Sek, da ist das Sieb aber dann auch randvoll. Wieviel Gramm das sind müsste ich mal wieder nachwiegen.
     
  16. illywo

    illywo Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hm, tatsächlich sehr interessant. Ich mahle bei meiner Bohne aktuell 24 Sekunden für meinen Doppelten - sind dann ca. 15g.

    Möglicherweise hat die Mini in der Zwischenzeit eine Revision bekommen. Wäre mal interessant zu wissen welche Scheiben drin sind. Ob da immer noch die "gewöhnlichen" Scheiben der Mini verbaut sind...
     
  17. illywo

    illywo Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mühle ist bestellt, Lieferung soll wohl im Mai sein. Mal gespannt was sich aufgrund der aktuellen Lage so ergibt... Bin gespannt wie ein Flitzebogen!
     
  18. nero-mo

    nero-mo Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Ich meine hier irgendwo gelesen zu haben, dass seit Ende 2019 die Jolly Scheiben verbaut werden. Keine Ahnung ob das stimmt. Auf jeden Fall ist sie im direkten Vergleich zu deiner "alten" tatsächlich dann erheblich schneller geworden. Aber spielt das wirklich eine so große Rolle?
     
  19. nero-mo

    nero-mo Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Also in 11.35 Sekunden kamen satte 20.8 g für den Doppio. Da werde ich mal etwas runter dosieren.
     
Thema:

Upgrade für die Mazzer Mini

Die Seite wird geladen...

Upgrade für die Mazzer Mini - Ähnliche Themen

  1. Suche Upgrade zur Graef CM 800

    Suche Upgrade zur Graef CM 800: Guten Morgen zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Upgrade zur Graef CM 800. Bei den Modellen schweben mir in etwa die Sette 270, Mignon...
  2. Kaufberatung DC Mini

    Kaufberatung DC Mini: Hallo Ich habe ein Angebot bekommen. DC mini Baujahr 2011, wohl erhalten, sieht gut aus auch drinnen. Preis ungefähr 1000€. Die Maschine ist...
  3. Mahlscheibentausch Mazzer Mini Electronic A

    Mahlscheibentausch Mazzer Mini Electronic A: Hallo liebe Forengemeinde, ich möchte gerne die originalen Mahlscheiben meiner Mazzer Mini Electronic A gegen die Mahlscheiben der Super Jolly...
  4. [Verkaufe] Mazzer Super-Jolly Dosierer oder Umbau Direktmahler

    Mazzer Super-Jolly Dosierer oder Umbau Direktmahler: Hallo, ich biete hier eine Mazzer Super-Jolly mit sehr sehr wenigen Gebrauchsspuren in silber an. [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]...
  5. Upgrade von Rocket Espresso Cellini auf LM GS3?

    Upgrade von Rocket Espresso Cellini auf LM GS3?: Moin liebe Forengemeinde, Hier mein erster Post und Vorab schon einmal vielen Dank für hoffentliche Denkanstöße. Nun also zu meiner Frage:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden