"Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

Diskutiere "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich weiß, dass es hier vor Kaufberatungs-Threads "Gaggia - Rancilio" nur so wimmelt, aber ich habe leider keine Diskussion gefunden, die...

  1. #1 Hansecowboy, 07.04.2013
    Hansecowboy

    Hansecowboy Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiß, dass es hier vor Kaufberatungs-Threads "Gaggia - Rancilio" nur so wimmelt, aber ich habe leider keine Diskussion gefunden, die auf die Frage eingeht, ob es sich lohnt, die Classic durch die Silvia zu ersetzen, wenn man ein paar Jahre Erfahrung mit der Classic hat.

    Wir besitzen seit 2007 eine Gaggia Classic und sind im Vergleich zu Euch Experten/Espressoliebhabern sicherlich im Anfängerstadium stehen geblieben :-?, aber immerhin haben wir uns inzwischen auch eine Mühle zugelegt, und auch unseren Lieblingsespresso gefunden. Daher möchten uns nach all den Jahren ein kleines Maschinen-Upgrade gönnen. Wenn man bedenkt, dass die Gaggia damals rund 250,- gekostet hat, wollen wir sie durch eine Maschine der 500,- Klasse ersetzen.

    Über die Vor- und Nachteile der beiden "Einsteigermaschinen" gibt es hier ja enorm viel zu lesen. Wenn ich die zahllosen Threads richtig interpretiert habe, ist die Silvia insgesamt die höherwertige Maschine (Material & Verarbeitung, Dampflanze), verliert aber im gegen die Gaggia bei der Heizleistung (Stichwort: Temperatursurfen).

    Tuning-Maßnahmen wie PID-Einbau, Dämmung etc. sind leider nichts für mich, meine Elektrik-Kenntnisse reichen dafür bei weitem nicht aus.

    Daher meine Frage, ob die Gesamt-Performance einer neuen Silvia und ein Alter von 6 Jahren der Classic die Investition von knapp 500,- lohnt.

    Danke im Voraus für Euer Feedback.
     
  2. Peu

    Peu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    18
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Hallo,

    der Upgrade von der Classic auf die Silvia macht meiner Meinung nach kaum Sinn, beide können exzellenten Espresso zubereiten. Die Dampfleistung der Silvia ist wohl etwas besser und sie hat einen leicht größeren Boilerkessel (0,3 Ltr.).

    Für ein Upgrade würde ich zumindest auf einen Chrombomber-Einkreiser wie Bezzera oder Vibiemme umsteigen wollen, liegt dann rund 200 € höher als euer Etat.
    Aber die können die Espressozubereitung auch nicht besser als die Classic oder die Silvia.

    Deshalb werde ich ich irgendwann mal auf einen eleganten Zweikreiser- oder gar Dualboiler-Chrombomber upgraden.

    Bis dahin macht mir die Classic einen perfekten ESpresso.

    Leg einfach für jeden Espresso 1 € in eine Kasse und ihr habt die größere neue Maschine schnell raus!

    Gruss

    Thomas
     
  3. BeHu

    BeHu Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    2
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Moin,

    ich sehe das wie Peu. Ein Update von das CC auf die Silvia wird euch nicht wirklich viel bringen. Ich stand ende letzten Jahres auch vor der Upgrade Frage. Ich habe dann erstmal einen PID verbaut. Das hat wirklich enorm viel gebracht! Das wäre meiner Meinung nach, bei eurem Budget, das sinnvollere Upgrade statt auf die Silvia zu gehen. Für den Einbau sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich. Solange man den Auber PID bestellt und der englischen Sprache mächtig ist, ist es wirklich easy :) Falls du aus der Region Nürnberg und Umland kommst, helfe ich gerne :)

    So da du den PID ja eigentlich ausschließt, meine Meinung auf deine Frage ;) : Dein gewünschtes Upgrade wird dir nicht viel bringen! Wenn du seit 5 Jahren mit der CC Espresso machst, scheint es ja das richtige "Hobby" für dich zu sein. Also spare lieber noch ein bisschen und gehe mit einem etwas größeren Budget auf einen temperaturstabileren 1Kreiser oder gleich auf einen 2Kreiser wenn ihr Cappu und Co. auch ganz gerne mögt :)

    Grüße
    Bernd
     
  4. #4 S.Bresseau, 08.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.506
    Zustimmungen:
    5.259
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    ich finde auch, dass ein Wechsel zur Silvia nichts bringt, es gibt sogar ein paar Nachteile. PID-Steuerung halte ich auch für sinnvoll.
    Kennst Du diesesn Thread?
     
  5. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    1.347
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Was leider aus Deinem Posting nicht hervorgeht ist, warum Du überhaupt wechseln möchtest. Vermisst Du bei Deiner CC denn etwas?
     
  6. #6 HHarlekin, 08.04.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Hallo und guten Morgen, "Hansecowboy",

    lohnt sich der Umstieg?
    Hm, meine Antwort dazu ist ein eindeutiges "ja und nein",
    und ein: "kommt darauf an, was ihr bezecken wollt".
    Ich erzähl einfach mal wie es bei uns ist:
    Einerseits sind wir mal von einer Gaggia New Espresso "aufgestiegen", was ich
    idT nicht bereue. Diese hatte z. B. kein Magnetventil, worauf ich nunmehr nicht mehr verzichten möchte. Hinzu kam die spürbar höhere Dampfleistung der Silvia, und das deutlich leichtere Badienen des Dampfrohrs.
    Richtig ist hier allerdings, daß ich nie Probleme hatte, mit der Gaggia aufzuschäumen, es geht mit dem langen Silvia-Rohr nur einfacher. Für 2 Cappus bzw. Lattes hintereinander reicht die Dampfleistung der Gaggia durchaus, für drei nicht, das kann wiederum die Silvia.

    Die Temperaturstabilität der Silvia ist, bedingt durch den deutlich größeren Kessel, auch nicht zu verachten. Nun haben wir uns jedoch eine Gaggia CC als Zweitmaschine geleistet, weil sie einfach schneller heiß ist als die Silvia (Min Fru brauchte morgens eine schneller aufgeheizte Maschine), ein eindeutiges Plus der Caggia CC (Nun haben wir den direkten Vergleich Silvia/Gaggia CC).
    Ein weiteres Plus: Die Heizung reagiert schneller als bei der Silvia, und der kleine Kessel ist überdies sehr schnell aufgeheizt, was die zweifellos vorhandene größere Temperaturstabilität der Silvia beinahe wieder wettmacht.
    Nun haben wir eine "alte" Silvia, die "neue" V3 soll in manchen Dingen etwas glatter reagieren als die "alte".
    Ein ausgewiesener PID-Freund bin ich jetzt auch nicht, nicht, weil ich es nicht interessant fände, mit genau einstellbarer Temperatur zu testen, wie Bohnen reagieren, sondern weil es für mich einfach interessant ist, herauszufinden, was mit "einfacher" Ausstattung möglich ist (z. B. bediene ich gern auch unseren Handhebler, aber das ist ein anderes Thema).
    Am wichtigsten ist mE die Frage, was wollt ihr bezwecken?
    Habt iht gleichzeitig mehr als 2, 3 Espressi oder mehr als 2 Cappus zu zapfen?
    Dann lohnt sich ein Upgrade durchaus.
    Gehts nur um bessere Dampflanze? Dann würde sich das Anschrauben des Silvia-Dampfrohrs an die Gaggia eher rentieren, und wäre natürlich deutlich günstiger.
    Kommt es euch auf "wertigeres" Material z. B. im Innenleben an, hat die Silvia natürlich die Nase vorn, wobei die Gaggia ja keine häßliche Maschine ist, da sind manche bzgl. der Silvia schon anderer Meinung.

    Viele nehmen die Überlegungen auch zum Anlass, auf einen Zweikreiser upzugraden, dann ist man gleich bei mindestens 700/800,-- €, was die Espressoqualität nicht unbedingt erhöht, wohl aber den Komfort beim Milchaufschäumen (aufheizen und runterkühlen entfällt).
    Beide, sowohl die Gaggia als auch die Silvia, gehören zu den Maschinen, die wirklich hervorragenden Espresso zu produzieren in der Lage sind.
    "Dämmung" lohnt sich bei beiden Maschinen nicht wirklich.
    Ein Alter von 6 Jahren hat für eine Gaggia CC auch nicht wirklich etwas zu sagen, hier gibts Leute, die mit 20- und mehrjährigen Gaggias arbeiten, und manchmal werden welche zum Verkauf angeboten, die aus der Frühzeit der Gaggia-Produktion (Ende 70er Jahre) stammen. Vernünftig behandelt können die Geräte, wie die Silvias, Jahrzehnte anstandslos laufen, was eben auch mit der einfachen, aus heutiger Sicht vorsintflutlichen, aber effektiven Technik zu tun hat, die auch Unkundige (in Grenzen) schonmal selbst reparieren können.

    Okay, diese Ausführungen haben euch jetzt womöglich nicht wirklich weitergeholfen, oder doch? Wichtig ist, daß ihr euch klarmacht, was ihr wollt/braucht, und welches Gerät diese Anforderungen besser erfüllt.
    Hier die Maschinen im Kaffeewiki:

    Gaggia Classic Coffee

    Rancilio Miss Silvia

    Denn man viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung. ;-)

    Freundliche Grüße
     
  7. #7 warteschleifenpianist, 08.04.2013
    warteschleifenpianist

    warteschleifenpianist Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Ich habe selber genau diesen Wechsel gemacht: nach ca. drei Jahren Gaggia Classic bin ich auf eine junge gebrauchte Silvia V3 umgestiegen. An der Gaggia hatte ich bereits einen PID (meiner Meinung nach das Beste, was man beiden Maschinen gönnen kann), die alte Silvia-Lanze und die Messing-Duschplatte verbaut. Die Silvia ist auf jeden Fall viel massiver im Aufbau und etwas solider als die Gaggia, allein der Gewichtsunterschied bei den Siebträgern. Aber ich muss trotzdem den Vorrednern Recht geben, wirklich lohnen tut sich der Umstieg nicht und ich würde ihn heute nicht mehr machen. Ohne PID hatte ich mit der Silvia viel schlechtere Ergebnisse als mit der Gaggia mit PID.

    Außerdem gibt es ein paar Punkte an der Siliva, die ich schlechter gelöst finde, als bei der Gaggia: man hat den Wassertank nicht im Blick und muss immer wieder oben den Deckel aufmachen und reinschauen (oder sich irgendwas basteln), die Abtropfschale ist so flach, da man sie ständig entleeren muss und dabei aufpassen, da man nichts verschüttet, und dann sprotzt immer Wasser vom Magnetventil neben die Schale, wenn man sich nicht eine kleine Rohrverlängerung bastelt.

    Tendenziell habe ich das Gefühl, da meine Espressi aus der Silvia noch ein bisschen konsistenter sind, aber das liegt vermutlich einfach an meiner wachsenden Erfahrung. Für Bastler bietet die Silvia mehr Möglichkeiten, einfach weil mehr Platz vorhanden ist (zum Beispiel kann man den PID schön intern verbauen), aber Basteln war ja nicht so erwünscht.

    Mein Tipp für den TE: suche er sich jemanden im Board, der ihm einen PID in die Gaggia einbaut; ein selbstzusammengestelltes Kit ist schon für ca. 30-40 Euro!zu haben, ich habe hier auch schon mal eine entsprechende Einkaufsliste ins Forum gestellt. Da fällt dann auch kein Zoll bzw. Mehrwertsteuer an. Und vor allem nehme er das restliche eingesparte Geld und mache ein richtig gutes Mühlenupgrade. Das macht dann wirklich einen Unterschied beim Geschmack aus! (Ich gehe einfach aufgrund der Gaggia-Preisklasse davon aus, das die bisherige Mühle aus der Sub-200-Euro-Klasse stammt.)
     
  8. #8 S.Bresseau, 08.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.506
    Zustimmungen:
    5.259
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    schöner und deutlicher kann man es kaum sagen, auch die Tipps sind imho goldrichtig. Wobei die Frage nach einer richtig guten Mühle eine sehr schwierige ist ;-)
     
  9. #9 Hansecowboy, 08.04.2013
    Hansecowboy

    Hansecowboy Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Hallo,

    erst Mal vielen Dank für das viele Feedback :-D. Die Contra-Argumente überwiegen eindeutig.

    Ich fasse mal kurz zusammen:

    - Umstieg auf Silvia lohnt sich nicht wirklich
    - PID-Einbau doch als Alternative ins Auge fassen -> Auber gilt als das Umkomplizierteste, müsste das hier sein: http://tinyurl.com/yfo2gtr
    - Gespartes Geld in eine bessere Mühle investieren (Zur Info: wir haben die Gaggia MDF, ist in der < 200 € Klasse und hat ihre Schwächen, aber ich konnte sie neu und unbenutzt bei einem Musterverkauf für unschlagbare 69,- Euro ergattern, da habe ich sofort zugeschlagen)
    - Optional kleines Upgrade der CC mit dem Silvia Dampfrohr (Rancilio Silvia Dampfrohr - Espressomaschinen Ersatzteile, Pavoni, Faema, Vibiemme, Gaggia, Rancilio, Bezzera, Astoria, Elektra, San Marco, BFC) - hab darüber schon nachgedacht
    - Alternativ: noch was ansparen/drauflegen und in die 800+ Klasse/Zweikreiser vorstoßen

    Ich werde mich also doch mit dem Thema PID doch beschäftigen. Gggfs. Auber bestellen und wenn da nochmal um Hilfe bitten (Wohne in Hamburg). Und die Threads rund um Mühlen durchforsten ;-).

    Nochmals vielen Dank! Sehr freundliche Community hier. Genießer eben :-D.
     
  10. #10 warteschleifenpianist, 08.04.2013
    warteschleifenpianist

    warteschleifenpianist Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Ich hatte am Anfang übrigens auch die Gaggia MDF als Mühle (passt halt irgendwie dazu). Und ich kann Dir versichern, dass sich ein Mühlenupgrade wirklich lohnt. Ich bin dann zur Iberital Challenge gewechselt, die zwar auch nur zur Sub-200-Euro-Einsteigerklasse gehört, aber für uns damals schon einen gewaltigen Sprung nach vorne bedeutet hat. Das Mahlgut ist wunderbar fluffig im Vergleich zur MDF und die Ergebnisse viel konsistenter. Im Moment würde ich mir am liebsten eine Pharos von Orphan Espresso holen, weil das eine der besten Mühlen der Welt ist, aber als Handmühle für unter 300 Euro mit Import kostet. Aber es gibt auf jeden Fall in dieser Preislage vieles (mit Motor), was Dich sehr viel weiterbringen wird. (zB. Compak K3) Seit ich vor zwei Wochen mit Hario Slim modifiziert habe und die Veränderungen im Geschmack erlebt hatte, als auch durch den Vergleich zwischen der Hario und der Iberital Challenge, habe ich inzwischen begriffen, das die Mühle wirklich der entscheidendere Faktor ist.

    Auch ein Zweikreiser wird dich, was den reinen Espresso angeht, nicht viel weiterbringen. Wenn Du, so wie wir auch, nicht mehr als zwei Espressi auf einmal brauchst, ist die Gaggia völlig ausreichend. Danach muss sie sich halt erst mal ne Weile wieder stabilisieren, was die Temperatur angeht, da hat ein Zweikreiser halt seine Vorteile. Aber für den einen Shot, kann man aus der Gaggia (und gleichwertig aus der Silvia) ohne Probleme einen perfekten Shot rausholen. Das gilt aber für mich nur, wenn man einen PID nachrüstet. Neben der Möglichkeit, für jeden Kaffee die optimale Temperatur zu bestimmen (das ist toll, erledigt sich aber auch bald, wenn man bei einem Typ von Espresso bleibt) ist der Vorteil des PIDs einfach, dass die Maschine (und zwar eben auch der kleinste billige Einkreiser wie die Gaggia) nach einer gewissen Zeit punktgenau im thermischen Gleichgewicht ist und um nicht mehr als ein halbes Grad hin- und herschwankt. Ohne PID schwanken diese Maschinen halt die ganze Zeit um ca. 20°C oder mehr hin und her. (Ich habe es selbst gemessen indem ich den PID nur zum Messen, nicht zum Regeln benutzt habe.) Daher lohnt sich diese Investition auf jeden Fall. Und mit dem AUBER-Kit brauchst Du ja nur Kabel nach Anleitung umzustecken, alle Kabel und Stecker sind schon perfekt auf die Maschine vorbereitet und der PID eingestellt. Du musst keine Kabel abschneiden und verbinden. Daher ist der Preis schon gerechtfertigt, auch wenn man es billiger haben kann, wenn man eine kleiner Hobby-Elektriker mit Schutzengel, wie ich es bin, ist.
     
  11. the_m

    the_m Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    19
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    eine alternative zur silvia dampflanze ist die tidaka düse, einige hier ziehen sie der silvia lanze in bedienung und ergebnis vor.
     
  12. #12 S.Bresseau, 08.04.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.506
    Zustimmungen:
    5.259
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Das war auch der Grund für mich, das Auber-Kit zu verbauen. Manchmal will man einfach wenig basteln und ist nur am Ergebnis interessiert. Wobei der Unterschied im Preis schon recht deftig ist.

    Die MDF soll eigentlich ein recht gute Mahlwerk haben (vergleichbar mit dem der Rocky), sie ist aber ziemlich grob abgestuft (in etwa so grob wie die Lux und damit mehr als doppelt so grob wie z.B. die Rocky), und nicht jeder mag den Dosierer. Für 69 Euro hätte ich allerdings auch nicht lange gefackelt :) Manch einer verwendet die MDF als Portionsmahler, d.h. es kommen nur so viele Bohnen oben rein wie man für den Espresso braucht, dann wird komplett durchgemahlen, gerüttelt, geklopft und der Doser leergeklackert...

    Ihr könnt ja mal nachwiegen, wie reproduzierbar die Mühle mahlt. Ein paar zehntel Gramm hin oder her können sich nämlich recht deutlich auswirken.

    Wenn das Mahlgut arg klumpt, kann man das Pulver im Sieb mit Zahnstochern oder so einem "Pellkartoffel-Dreizack" verrühren und verteilen.

    viele Grüße
    Stefan
     
  13. #13 Hansecowboy, 09.04.2013
    Hansecowboy

    Hansecowboy Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Ich hab's jetzt getan. Ich habe das Auber-Kit bestellt :). Ich werde berichten...
     
  14. #14 printmaster, 10.04.2013
    printmaster

    printmaster Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Hallo. Ich bekomme die Tage such meine Rancilio. Wo hast du denn den KIT bestellt wenn ich fragen darf? Brauche noch eine Mühle hab vorerst meine Hairo Handmuhle im Einsatz will mir die Graef CM 80 noch zulegen.
     
  15. #15 HHarlekin, 10.04.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    @ Hansecowboy

    Dann wünsche ich toitoitoi für den Umbau und die Ergebnisse.
    Und was die Mühle angeht: Für 69,-- € hätte ich bei der Gaggia MDF auch zugeschlagen, ein "Mühlenproblem" habt ihr also erstmal nicht wirklich.
    Ihr könnt dann in aller Ruhe austesten, was mit PID alles geht.
    Also viel Erfolg und viel Spaß dabei.

    Grüße
     
  16. #16 Hansecowboy, 11.04.2013
    Hansecowboy

    Hansecowboy Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Direkt bei Auber auf deren amerikanischer Website. Bezahlt per PayPal, ist schon auf dem Weg ;-)...

    Für die Rancilio müsste es das hier sein: PID Temperature Control Retrofit KIT for Rancilio Silvia [KIT-RSRTDNb] - $152.00 : auberins.com, Temperature control solutions for home and industry
     
  17. Badori

    Badori Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Der Faden ist klasse. Er hat letztlich genau unser aktuelles Problem behandelt.:cool:

    Die Idee, mit einer Rancilio upzugraden ist daraufhin gestorben.

    Unser Fazit ist, dass wir jetzt im Endeffekt mehrere Möglichkeiten haben, unser Set aus Gaggia Classic + Iberital Mühle aufzupeppen.

    1. In eine bessere Mühle investieren. Aber dann stellt sich die Frage - in welche?
    2. Die Gaggia Classic mit einem PID Kit ausstatten. Wobei da die Frage ist, ob's das wirklich bringt.
    3. Gleich in einen anständigen Zweikreiser investieren, da bei unserer Gaggie die Dampfdüse im Eimer ist.

    Auf den PID-Bericht bin ich jedenfalls auch sehr gespannt.
     
  18. #18 HHarlekin, 13.04.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Hi Badori,

    die Hauptfrage ist mE immer wieder:

    "Was will ich erreichen?"

    Zu 1.: Eine gute Mühle habt ihr ja, eine noch bessere Mühle kostet deutlich mehr, welchen Effekt soll das haben?

    zu 2.: PID ist sicher ein interessantes Hilfsmittel, dazu gibts kompetente Hilfe im Forum,
    aber auch hier gilt: Was wollt ihr erreichen?

    zu 3.: Kann man als Anlaß zum Upgrade nehmen. Oder die Gaggia reparieren.
    Wenn ihr täglich viel aufschäumt, kann ein Zweikreiser durchaus sinnvoll sein, die Espressoqualität tangiert ein solcher im Vergleich zur Gaggia nicht unbedingt.
    Und dann ist es manchmal einfach so, daß man sich täglich in der Küche des Anblicks eines wundervollen Küchen-Boliden erfreuen möchte, was auch ein verständlicher Wunsch sein kann. ;-)

    Also: Sich selbst die Frage beantworten, was man mit einem Upgrade erreichen will, kann hilfreich sein. ;-)

    Freundliche Grüße
     
  19. Badori

    Badori Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    @HHarlekin:
    Vielen Dank für Deinen Beitrag. Sorry, dass ich erst jetzt darauf eingehe. Ich war zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt.

    Du hast es so ziemlich auf den Punkt gebracht.
    zu 1) Unsere Mühle ist o.k. - sie war damals eine gute Lösung für ein nicht allzu teures Modell mit guter Mahlleistung. Allerdings haben wir manchmal den Eindruck, dass es durchaus noch Luft nach oben gäbe was das Mahlergebnis angeht. Abgesehen davon "saut" das Ding ziemlich herum, was mich bisweilen etwas nervt. Das Material der Außenhülle lädt sich anscheinend statisch auf, sodass sich bei jedem Mahlvorgang Kaffeepulver an die Mühle bewegt und danach herunterfällt.
    zu 2) Naja. Was will man schon erreichen? Noch besseren Espresso halt. :)
    zu 3) Das ist in der Tat ein Punkt, der eigentlich schon eine Neuerung rechtfertigen würde. Ich fand die Aufschäumergebnisse noch nie so prickelnd. Evtl. täte es da aber auch einfach eine Düse eines anderen Herstellers?
    Meine Standardmilchkaffeelösung sieht leider seit längerem schon so aus, dass ich mir einfach eine halbe Tasse Milch in die Mikrowelle stelle, sie dort erhitze und danach eben den Espresso drauflasse. Sieht nicht so schön aus wie ein richtiger Cappu, aber es schmeckt eigentlich auch gut.

    Ach ja - der Wunsch nach einer optischen Verbesserung könnte natürlich auch bestehen.
    Der ist zugegebenermaßen vorhanden, aber eher gering ausgeprägt. Wir haben in der Küche wirklich nur sehr wenig Platz und da wäre eine noch größere Maschine eigentlich eher von Nachteil.

    Mal sehen.
    Offenbar ist der "Leidensdruck" noch nicht groß genug um wirklich zu handeln.
    Hmmm.
     
  20. #20 espressionistin, 07.05.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.645
    Zustimmungen:
    5.111
    AW: "Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

    Ich würde bei der Kombi, wenn es ein Neugerät sein soll, grundsätzlich auch eher zu einem Mühlenupgrade raten und die Gaggia ein wenig pimpen:

    Ihr könntet sie mit einer neuen Dampflanze ausstatten:

    Tidakas Tamper und Trichter :: Dampflanzen und Dampfrohre für Espressomaschinen (Silvia, Gaggia) :: Einfüllhilfen :: Tamper :: Tamperstation :: Trichter :: Siebe

    Ausserdem dürfte sich ein PID in der Tat positiv auf das Temperaturverhalten der kleinen Gaggia auswirken. Entweder das Kit von Auber für 152 Dollar plus Versand oder ein Selbstbausatz, aktuell besprochen im Thread "Gaggia CC und PID".

    Die Messingduschplatte, gibts auch bei Tidaka, soll sich ebenfalls positiv auf das Temperaturverhalten auswirken.

    Also Möglichkeiten gibts einige :).

    Mühlenmäßig sollte es vermutlich nicht zu groß werden, wenn es ein Platzproblem gibt. Die Fiorenzato F4Nano fällt mir spontan ein, die Fiorenzatos sauen sehr wenig rum.
     
Thema:

"Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

"Upgrade" Gaggia Classic > Rancilio Silvia sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia New Baby

    Gaggia New Baby: Hallo Habe eine alte Gaggia New Baby 1 von 2002 geschenkt bekommen sie stand 10 Jahre im Keller. Dichtungen hab ich alle ersetzt . Meine frage...
  2. [Maschinen] Faema Lusso Urania Mühle, Velox

    Faema Lusso Urania Mühle, Velox: Suche eine Faema Mühle des Modells Lusso Wer eine hat oder weiß wo eine steht und abgegeben wird, bitte um Kontaktaufnahme. Ebenso eine Velox...
  3. 20€ Silvia PID Mod

    20€ Silvia PID Mod: Hallo zusammen, ich hab die letzten 2 Tage ein kleines Projekt verfolgt und möchte gerne meine Erfahrungen teilen sollte jemand etwas ähnliches...
  4. bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe

    bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe: Ahoi, für meine rancilio Maschine habe ich diesen "Standard" bodenlosen Siebträger, der funktioniert ganz gut, allerdings nur für "kleine"Siebe....
  5. Mühlen mit Motor(untersetzung) ähnlich MDF(Gaggia

    Mühlen mit Motor(untersetzung) ähnlich MDF(Gaggia: Liebe Spezialisten, weiss jemand evtl. welche Mühlen ähnlich der Gaggia MDF auch eine Untersetzung haben, eine Mühle soll innen fast baugleich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden