Upgrade von Heißluftpistole auf Gene, Quest oder Höher?Wie sind die Qualitätssprünge?

Diskutiere Upgrade von Heißluftpistole auf Gene, Quest oder Höher?Wie sind die Qualitätssprünge? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, ich habe meine ersten Röstversuche vor ca 4 Monaten durchgeführt. Ich habe dazu eine vorhandene Heissluftpistole mit...

  1. #1 Buck Rogers, 04.12.2012
    Buck Rogers

    Buck Rogers Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe meine ersten Röstversuche vor ca 4 Monaten durchgeführt. Ich habe dazu eine vorhandene Heissluftpistole mit Temperaturregelung benutzt und einfach um die 100g Rohkaffee in einer Edelstahlschüssel geröstet. Nach erster Euphorie über die Ergebnisse, die durchaus trinkbar waren, stellte sich Ernüchterung ein. Die Menge und der Aufwand stehen in keinem Verhältnis.
    Ich habe mir dann eine Vorichtung aus einem Ofenrohr, einem Nudelsieb aus Edelstahl und einem Edelstahquirl gebaut um die Menge erhöhen zu können. Mein Gedanke war, daß ein Gene CBR 101 auch nichts anderes macht, als warme Luft auf die Bohne zu blasen und das sei ja schließlich keine Kunst. An einen Edelstahlquirl habe ich einen K Fühler geklebt, so daß ich die Bohnentemperatur messen kann (Fühler liegt direkt in der BohnenMasse) sowie einen weitern K Fühler, der unter dem Topf installiert ist, der die Eintrittstemperatur misst.
    Damit lassen sich durchaus 250 Gramm rösten und auch unterschiedlcihe "Profile" fahren.Mit der Menge bin ich nunauch zufrieden. Nur ist der Luftzug nicht starkg genung um alle Häutchen wegzublasen was mich hinund wieder zwingt zu pusten und ich muss permanent rühren, rühren und rühren. Das hat am Anfang noch Spaß gemacht, aber mit der Zeit war es durchaus nervig, da die ganze Installation in der Werkstatt aufgebaut war und ich jedesmal eine Stunde für Aufbau, zwei Röstungen sowie Abfüllen verbracht habe. Das Ergebniss stimmt mich auch nicht wirklich zufrieden. Ich denke sogar, daß ich mit meiner ersten Variante bessere Ergebnisse erzielt habe. Irgendwie war alles sehr flach. Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut.
    Ich bin jetzt auf der Suche nach Alternativen bzw. überlege, welche Mittel ich für meine weiteren Röstabende einsetzen könnte.
    Ich verbrachte viel Zeit mit dem Lesen diverser Forenthreads, Wolfredo Homepage, sweat marias, Kaffeenetz, etc. und frage mich letztendlich, ob es nicht gleich Sinn macht, auf einen Gene bzw. Quest umzusteigen.Der Quest liegt aktuell außerhalb meines Budgets, könnte aber in einigen Monaten durchaus drin sein. Der Gene wäre sofort zu realisieren.

    Gibt es hier Mitleser, die vor ähnlicher Entscheidung standen und im Nachhinein berichten können, wie die Quaitätsunterschiede ausfallen? Das würde mich brennend interessiern. Also wie und ob sich die Heißluftpistole mit Schüssel von einer Gene Röstung unterscheidet, ob es ein wirklicher Quantensprung vom Gene zum Quest ist, wie man so oft liest, oder ob es nur die Anfangseuphorie eines neuen (deutlich teureren) Gerätes ist und sich nach einiger Zeit ernüchterung einstellt a la "Mit dem Gene hätte ich das auch gekonnt".

    Danke für eure Erfahrungsberichte
     
  2. #2 kailash, 04.12.2012
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    566
    AW: Upgrade von Heißluftpistole auf Gene, Quest oder Höher?Wie sind die Qualitätssprü

    Mit einer Heissluftpistole habe ich keine Erfahrung aber mit dem GENE und ich schreibs offen , ich habe den Kauf mehr als bereut da ich mit keiner einzigen Röstung zufrieden war...es war alles "bitter" im Abgang und nach 150 Chargen mit allen möglichen und unmöglichen Röstprofilen sah ich es ein , daß es vielleicht doch am GENE lag und nicht am Bediener davor...
    Jetzt fahre ich einen 1,5 kg Trommelröster der auf Strom läuft...kann Röstprofile nachfahren und ich habe bis dato noch keine Röstung in die Bio-Tonne kippen müssen.
    Benutzt wird gute-ausgezeichnete Rohware und meine "Mitrinker" und insbesonders ich selbst sind meistens sehr zufrieden.
    Den Gene würde ich mir an deiner Stelle ersparen , der Quest ist aus meiner Sicht zu teuer , da würde ich eher "weiterfönen " und auf ein gebrauchtes kleines Halbprofiteil hinsparen .

    Ich stand damals vor der Entscheidung : Gene oder Behmor und ich würde dem Behmor heute den Vorzug geben , da die Hitzeeinbringung in die Bohnen beim Gene subopti ist. Manche werden wieder laut aufwiechern .. aber ich habe bis dato noch keine Kaffeeprobe erhalten die mich vom Gene überzeugt hätte ...
     
  3. #3 ElPresso, 04.12.2012
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Upgrade von Heißluftpistole auf Gene, Quest oder Höher?Wie sind die Qualitätssprü

    Hallo Buck,

    ich würde Dir den Gene deswegen eher nicht empfehlen, weil seine Kapazität nicht so dolle ist. Ich röste seit vielen Monden 1,5 mal pro Woche 400g für einen Haushalt mit im wesentlichen 2 Trinkern, und würde niemandem weniger empfehlen, wenn es langfristig funktionieren soll. Ansonsten wären Gene oder Behmor auch meine Wahl gewesen.

    Wenn Du ungern mal eben 1xxx,- € für einen Quest oder eine Röstbiene ausgibst (das sind die zwei Varianten im unteren 4-stelligen Bereich), und da Du gerne zu basteln scheinst, kann ich Dich herzlich dazu ermuntern, einen weiteren Selbstbauversuch zu starten. Diesmal mit einer "richtigen" Trommel, so wie es die teuren Geräte auch haben, und ohne Fön, sondern eher mittels Gas (vgl. Röstbiene) oder z.B. mit einem zweckentfremdeten Elektrogrill.

    Das klappt prinzipbedingt ganz hervorragend, da die Trommel den Wärmestrom sehr ansprechend aufs Grillgut verteilt. Viel schiefgehen kann da nicht, solange eine gewisse Zieltemperatur erreicht wird. Mit einem geeigneten Motor (z.B. 12V-Scheibenwischermotor mit irrsinnigem Drehmoment und genau passender Drehzahl, paar Kreuzer in der Bucht) hat sich auch das Rühren erledigt. Eine Temperaturmessung ist m.M. sekundär - aufbauend alleine auf der Erfahrung, seit Jahr und Tag nur per Geruch, Geräusch und Geschmack ganz hervorragende Röstungen hinbekommen zu haben. Materialeinsatz ist, je nachdem was Du an Wärmequellen schon da hast, sehr überschaubar.

    Wenn Du Lust hast, klick in meine Signatur, da ist u.a. auch ein Link auf zahlreiche solche Selbstbauprojekte drin.

    Viel Erfolg!
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.808
    Zustimmungen:
    922
    AW: Upgrade von Heißluftpistole auf Gene, Quest oder Höher?Wie sind die Qualitätssprü

    den Gene würde ich als einstiegsröster empfehlen, aber da du mit der heißluftpistole deinen einstieg schon hinter dir hast, würde ich auf besseres warten.......oder, wenn das geld vorhanden ist, einen profitrommelröster kaufen.
     
  5. #5 Buck Rogers, 05.12.2012
    Buck Rogers

    Buck Rogers Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Upgrade von Heißluftpistole auf Gene, Quest oder Höher?Wie sind die Qualitätssprü

    Vielen Dank erstmal für die Antworten. Das habe ich jetzt leider befürchtet, daß mich der Gene nicht weiter bringt.

    @ElPresso: Mein Kopf ist begeistert von solchen Bastelideen. Als junger selbstständig arbeitender Vater möchte ich aus Zeitgründen von weiteren Bastellösungen absehen und meine wenig freie Zeit komplett mit Rösten statt mit Basteln verbringen... Aber vielleicht bleibt mir alternativ nichts über. Wie verhält sich das eigentlich mit den abfallenden Häutchen in deiner Trommel. Werden diese ausgeblasen oder bleiben die in der Trommel bis zum Röstende?

    @Kalish: Kann ich mal nachfragen, welchen Röster Du gekauft hast? Wenn der Quest für die Menge zu teuer scheint, dann sollte ein 1,5 KG Röster gebraucht nicht mehr als 2000.- Euro kosten oder irre ich da?

    Generelle Frage: Gibt es einen geeigneten Marktplatz für gebrauchte Röster?
     
Thema:

Upgrade von Heißluftpistole auf Gene, Quest oder Höher?Wie sind die Qualitätssprünge?

Die Seite wird geladen...

Upgrade von Heißluftpistole auf Gene, Quest oder Höher?Wie sind die Qualitätssprünge? - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Unterstützung bei Upgrade Entscheidung

    Bitte um Unterstützung bei Upgrade Entscheidung: Liebe Forenmitglieder, mein Name ist Peter und ich hatte mich schon im Jahr 2009 das erste Mal in dieses schöne Forum verirrt. Leider gibt es den...
  2. Kaufberatung / Upgrade

    Kaufberatung / Upgrade: Moin, habe mir vor 3 Jahren gebraucht eine Saeco Aroma (Kippschalter) gekauft, die ich gelegentlich mal oder weniger mit einer Handmühle benutzt...
  3. Upgrade Eureka Mignon MCI

    Upgrade Eureka Mignon MCI: Liebe Mitpatienten, wie so viele hier leide auch ich an der Upgraditis seit ich mich vor 2 Jahren für ein Set aus Bezzera Mitica Top und Eureka...
  4. Gene Cafe CBR 101 Motor defekt?

    Gene Cafe CBR 101 Motor defekt?: Hallo, bei meinem Gene Café Röster dreht sich die Trommel nicht mehr..... Es begann damit, dass die Drehung immer langsamer wurde, bis sie sich...
  5. Upgrade zu einer Maschine mit Druckprofil (Pressue-Profiling)

    Upgrade zu einer Maschine mit Druckprofil (Pressue-Profiling): Hallo, Ich war begeisterter Barista, hatte eine Vielzahl von Maschinen und haben dann mit Familie und Kinder, Zeit und Spaß daran verloren zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden