Upgrade von Quamar M80E auf Ceado E37s sinnvoll?

Diskutiere Upgrade von Quamar M80E auf Ceado E37s sinnvoll? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wieviel Totraum hat die Quamar?

  1. #21 Alexsey, 30.03.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1.022
    Wieviel Totraum hat die Quamar?
     
  2. #22 SemiOpaque, 31.03.2016
    SemiOpaque

    SemiOpaque Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    13
    Insgesamt (mit allem, was da noch so festklumpt) sind es wohl 6 Gramm.

    2 Gramm verbleiben nach dem Mahlen effektiv in der Mühle und werden "nachgeschoben". Das ist für mich im Alltag die relevante Zahl.
     
  3. #23 Alexsey, 31.03.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1.022
    Ich weis nicht, was Du mit nachgeschoben meinst oder wie man das misst. Entgegen der Aussagen im Totraumfred, sind es bei der Ceado "insgesamt" im Mahlraum und vor dem Flapper (und nicht leergemahlen/also noch leicht gefüllten abgenommenen Hopper) meiner Messung nach über 10g reines Mehl. Das ist wohl der Preis der großen Mahlscheiben. Was davon jetzt beim nächsten Mahlvorgang rausgeschoben wird, bzw. auf der anderen Seite in der Mühle verbleibt, kann ich nicht sagen. Geschmacklich empfand ich nie als Nachteil. Jedoch benötigt die Mühle einige Mahlvorgänge, bis sie endgültig einen neuen Mahlgrad angenommen hat.
     
  4. #24 SemiOpaque, 31.03.2016
    SemiOpaque

    SemiOpaque Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    13
    Interessant. Und wenn Du 24 Stunden lang nicht gemahlen hast, ist der erste Espresso am nächsten Morgen de facto alter Kaffee vom Vortag?
     
  5. #25 Alexsey, 31.03.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1.022
    Es gibt hier irgendwo auch einen Thread zu dem Thema. Ich hatte das Gefühl, dass jeweils beim nächsten Mahlvorgang nicht zuerst das komplette alte Mehl herausgespült wird, sondern es ein Mischmasch aus Altem und Neuem ist (ist aber nur eine Vermutung) und erst mit der Zeit das ältere Mehl auch herausgespült wird. Wie schon geschrieben, empfand ich das Ganze eigentlich nicht als geschmacklichen Nachteil und auch die Konstanz war wunderbar gegeben. Aber es braucht wirklich einige Bezüge (1er), bis eine Mahlgradverstellung richtig angekommen ist.

    Grundsätzlich sind aber, wenn man die Totraumliste anschaut, 7-8 Gramm nicht Ungewöhnliches.
     
  6. #26 SemiOpaque, 31.03.2016
    SemiOpaque

    SemiOpaque Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    13
    Danke!
    Meine Ursprungsfrage war nach der Verbesserung, die ich durch die Ceado erwarten kann. Fazit: Insgesamt wohl tatsächlich nur Lautstärke, Optik, Bedienfeld. Und ein paar Leute finden den Espresso bei der Quamar flach.
     
  7. #27 yoshi005, 31.03.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    725
    Ich persönlich würde von der Ceado eine deutliche Verbesserung des Geschmacks erwarten, auch wenn hier einige anderer Meinung sind.

    Du erkaufst Dir das allerdings mit größerem Totraum (der nach meinem Eindruck bei der M80E deutlich größer als 2g war).
     
  8. #28 SemiOpaque, 31.03.2016
    SemiOpaque

    SemiOpaque Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    13
    Das ist aber nur "so ein Gefühl", oder?
     
  9. #29 yoshi005, 31.03.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    725
    Das sagt mir die Erfahrung aufgrund erlebter und von meinen Haushaltsmitgliedern bestätigter Geschmacksunterschiede zwischen meinen bisherigen Mühlen (ich hatte, wie erwähnt, noch keine Ceado).

    Allerdings kann ich auch nicht behaupten, dass ich im Doppelblindtest immer zweifelsfrei die bessere Mühle erkennen würde. Es gibt ja noch andere Variablen...
     
  10. Desad

    Desad Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    59
    die kostet ja auch locker das doppelte. wäre traurig wenns nicht so wäre, finde ich...
    obwohl ich auch der meinung bin das die quamar hier zu schlecht abschneidet.
    ich finde die macht geschmacklich guten espresso. natürlich ist luft nach oben.
    vor allem auch preislich.

    2g totraum kommt mir auch zu wenig vor. würde eher von 7g ausgehen.
     
  11. #31 yoshi005, 31.03.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    725
    Es hängt auch immer davon ab, welche Kaffees verwendet werden. Eine klassisch geröstete Robustamischung hat deutlich weniger Geschmacksnuancen als sehr hochwertige, heller geröstete Kaffees.
     
  12. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    473
    Interessant! Du würdest von der Ceado eine deutliche Verbesserung des Geschmacks erwarten, obwohl du, wie du an anderer Stelle schreibst, noch nie eine solche Mühle besessen hast, hellseherische Fähigkeiten scheinst du auch nicht zu besitzen, denn sonst müsstest du bei einem Blindtest natürlich die bessere Mühle erkennen können. Also doch alles nur in den Wind gesprochen?
     
  13. #33 yoshi005, 01.04.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    725
    @Arni Ich habe keinen Absolutheitsanspruch. Die Quamar kenne ich gut. Die Ceado hat 83mm Mahlscheiben und genießt unter Leuten, auf deren Urteil ich zählen würde, einen ausgezeichneten Ruf.

    Wer der Meinung ist, dass mit der Quamar bereits das Nonplusultra erreicht ist und dass alle Mühlen gleich sind, wenn sie nur fein genug mahlen können, mag das anders sehen...
     
    Schwarzwald, Aeropress, kabu und einer weiteren Person gefällt das.
  14. robi

    robi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    52
    Doch, ich würde behaupten es gibt auch geschmacklich nochmals einen Unterschied. Vor allem weil die Ceado so absolut easy einzustellen ist. Mit der Mazzer (kann man sicher mit der Quamar vergleichen) habe ich bei einer anderen Kaffeesorte jedesmal alles neu eingestellt, bis das wieder gepasst hat! Bei der Ceado stelle ich eigentlich nur noch den Mahlgrad ein, es passt einfach immer! Kurz am Hebel verstellt, und die Menge passt dann auch! Ich gehe davon aus, dass die Ceado die Bohnen irgendwie anders mahlt. Auf jeden Fall ist die Gutmütigkeit viel grösser als bei der Mazzer (die auch hervorragende Ergebnisse liefert). Ich habe den Update gemacht ohne wirklich viel zu erwarten, bin aber jetzt mit der Erfahrung die ich mit der Ceado haben immer wieder erstaunt über das geniale Handling und die Ergebnisse. Und der Ton macht die Musik! Ich würde sagen, eine andere Liga als Mazzer Mini und Quamar 80. Die Ceado braucht aber mehr Platz und ist eigentlich ein wüster Klotz! (Geschmacksache) Das Handling ist aber genial. Ich möchte nie mehr zurück. Und das ewige Gerede mit dem Totraum. Dann machst du halt am Anfang des Tages einen kurzen Leerstoss um das alte Mehl loszuwerden. Die Ceado kannst du so einstellen, dass sie unterbricht, wenn du den Taster loslässt – perfekt! Und ein Halter brauchts nun wirklich nicht, die Mühle ist ultraschnell.

    Also, kaufen!

    Grüsse
    Robi
     
    Escappu gefällt das.
  15. #35 Aeropress, 01.04.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    6.465
    Zustimmungen:
    2.421
    Und das isses dann? Die meisten trinken doch zuhause über den Tag verteilt alle paar Stunden mal ein Tässchen, dann hast Du wieder den gleichen Totraum, zwar diesmal nur Stunden statt einen Tag alt aber immer noch leicht qualitätsmindernd. Und mahlst Du denn dann auch wieder aus? Nein, macht nämlich kaum einer und das ist dann eben ein Nachteil den man nicht wegdiskutieren kann es sei denn man würde jedes mal den Totraum ausmahlen, aber dann wirfst Du fast soviel Kaffee weg wie Du verwendest.

    Trotzdem ne schöne Mühle. ;)
     
  16. michhi

    michhi Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    110
    Finde jetzt nicht, dass die Ceado so viel wüst größer ist als die Mazzer Mini.
    Habe ja auch kürzlich upgegradet. Die Ceado benötigt wirklich nicht viel mehr
    Platz als die Mini.

    Gruß
    michhi
     
  17. mr. D

    mr. D Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2016
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    3
    @michhi wie sind deine Erfahrungen mit der 37s?
    Stimmt das mit dem Totraum?
    Kann man sagen das sie das Geld wert ist?
     
    Plasmamicha gefällt das.
  18. michhi

    michhi Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    110
    Ich bin mit der Ceado bisher super zufrieden und bereue den Kauf keinesfalls, auch wenn der Preis schon heftig ist. Kann hier unter uns zwar jeder nachvollziehen, aber in freier Wildbahn erntet man doch eher Kopfschütteln.

    Über Totraum mache ich mir keine Gedanken (das hat mich bei der Mini auch schon nicht interessiert).
    Für mich zählt, dass mir der Espresso schmeckt. Und das tut er mit der Ceado gemahlen trotz Totraum besser denn je ;).

    Gruß
    michhi
     
    robi gefällt das.
  19. #39 yoshi005, 02.04.2016
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    725
    Zum Totraum: Bei dunkleren, robustalastigen Sorten mache ich mir darüber auch kaum Gedanken. Wenn ich helle Sorten habe, schmeckt mir der Kaffee manchmal schon nach zwei Stunden "Altern" in der Mühle nicht mehr (eventuell ist der Geschmacksverlust auch eingebildet). Und nach jedem zweiten Espresso den Totraum rausmahlen, kann schon ins Geld gehen.
     
  20. michhi

    michhi Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    110
    Bisher hatte ich nur die dunklen Sorten in der Ceado, bin ich eher Fan von.

    Mal schauen, wie es bei mir dann mit einer hellen aussieht, trinke ich aber eher selten.

    Gruß
    michhi
     
Thema:

Upgrade von Quamar M80E auf Ceado E37s sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Upgrade von Quamar M80E auf Ceado E37s sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Quamar Q50S auf Q50E umbauen?

    Quamar Q50S auf Q50E umbauen?: Hallo zusammen, ist das möglich? Dass der elektronische Timer nachgerüstet wird mit moderatem Aufwand? Zwei unterschiedliche Programme des Timers...
  2. [Maschinen] Macap M4D ggfs. Tausch gegen M80E

    Macap M4D ggfs. Tausch gegen M80E: Hallo, ich würde gerne mal eine andere Mühle probieren und hätte gerne eine Macap M4D (stufenlos) am liebsten in Chrom. Ich hätte ggfs. eine...
  3. Quamar M80E

    Quamar M80E: Hallo liebes Forum, ich würde meine Quamar M80E gerne mal gründlich reinigen. Bisher mahle ich nur einmal im Monat ein Tütchen Mühlenreiniger...
  4. Neue Mühle als Upgrade zu Bezzera BB05

    Neue Mühle als Upgrade zu Bezzera BB05: Hallo an alle Also, ich bin schon Stunden, Tage und Wochen lang in diesem Forum gewesen (als Gast) und ich habe mir lang überlegt, ob ich diese...
  5. Quamar Q50s Timer

    Quamar Q50s Timer: Hallo! Bin seit letzter Woche Besitzer einer Quamar Q50s. Tolle Mühle, aber der Timer könnte etwas verbessert werden. Der Drehregler ist sehr...