Upgrage - Ein Einkreiser

Diskutiere Upgrage - Ein Einkreiser im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, ja, leider wieder ein neuer Kaufberatungs-Fred ;) Ich bin seit ca. 2 Jahren Besitzer der Silvia. Mühlentechnisch angefangen mit der CM800,...

  1. jann0r

    jann0r Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    57
    Hi,

    ja, leider wieder ein neuer Kaufberatungs-Fred ;)

    Ich bin seit ca. 2 Jahren Besitzer der Silvia. Mühlentechnisch angefangen mit der CM800, die mittlerweile meinen Upgragegelüsten zum Opfer gefallen ist. Jetzt ists die Quamar M80E mit der ich äußerst zufrieden bin. Seit meheren Wochen treibt mich die Lust nach einer neuen Maschine umher.
    Zu meinen Anforderungen:
    - Täglich trinke ich je nach Zeit 1-4 Doppios, seltenst mal einen Cappu (vll. 2x die Woche). Das könnte sich aber ändern, wenn das Aufschäumen komfortabler wird. Oder ich es "besser" kann ;)
    - Das leidige Thema der Aufheizzeit ist mir egal, ich habe eine WLAN-Steckdose.
    - Platz ist nicht unbegrenzt vorhanden
    - Ich möchte eine Maschine mit PID!
    - Ich trinke eher dunkle Röstungen - Puccini von Kibata, Fausto Malabar oder den Oh Harvey fand ich lecker. Helle Röstungen mit viel "Säure" (viele nennen es wohl Fruchtigkeit, ist mir ein Rätsel :D) sind mir ein Graus!

    Natürlich habe ich mir schon betreffende Kandidaten angeguckt:

    1) Unica PID
    2) ECM Classika PID
    3) Quick Mill Alexia EVO

    Zuerst zur QM: Zu der findet man fast nichts. Weder auf der Website von QM, noch im KN. Ist die nur für einen bestimmten Markt? Ist das ein Auslaufmodell? Hat da jemand Infos oder sogar Erfahrungsbericht(e)?

    Die Unica ist deutlich günstiger als die Classika. Ich finde sie aber auch nicht so hübsch. Diese Italienische Flagge an dem PID-Display macht mir zu schaffen. Nicht weil es die Italienische ist, sondern weil es bunt ist. Dazu hat sie im Vergleich zur Classika einen 0,5l Kupferkessel (0,75l Edelstahl bei der Classika) und einige Plastikschläuche im inneren. Mir ist der deutliche Aufpreis von Unica zu Classika bewusst, ich bin aber bereit diesen zu zahlen.

    Zu welcher Maschine würdet ihr tendieren? Oder würdet ihr mir sogar zu einem Zweikreiser raten? Den halte ich bei meinem Trinkprofil eigentlich für unlogisch, lasse mich da aber auch vom Gegenteil überzeugen :)

    Grüße :)
     
  2. #2 quick-lu, 11.04.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.545
    Zustimmungen:
    4.123
    Wieso die Alexia und nicht die La Certa?
    Wegen dem PID?
    Kannst du dir sparen, wenn du nur italienisch geröstet bevorzugst. Und da dir helle Röstungen ein Graus sind, ist auch nicht absehbar, dass du in naher Zukunft auf den Geschmack kommst. Außerdem ein Bauteil weniger, dass kaputt gehen kann (aber natürlich nicht muß).
    Bei der La Certa kann man übrigens ebenfalls die Temperatur regeln, allerdings nicht mittels PID.

    Ich würde an deiner Stelle zur ECM greifen, die ist nicht so bunt;) Und da du ja bereits bereit bist, nur zu.
     
  3. jann0r

    jann0r Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    57
    Ein PID hat ja nicht nur den Vorteil, dass ich die Temperatur einstellen kann, sondern dass sie relativ konstant gehalten wird und damit ein reproduzierbares Ergebnis in der Tasse liefert!?
    Ja. Ich war schon kurz davor. Ein wenig schreckt mich der Preis noch ab. Ein Händler bietet gerade eine "B-Ware" Classika an. Allerdings konnte ich ihn nicht überzeugen, mir einen bodenlosen Siebträger als Zugabe obendrauf zu legen. Ich beobachte die gebrauchten und die Angebote bei den Händlern ;)
     
  4. #4 quick-lu, 11.04.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.545
    Zustimmungen:
    4.123
    Wieso bist du der Meinung, dass eine konstante Temperatur wichtig ist?
    Weil es La Marzocco so macht mit ihrer gesättigten Brühgruppe?
    Ich habe zwei Handhebelmaschinen mit abfallender Brühtemperatur und mir schmeckt mein Espresso hervorragend, hell wie dunkel geröstet.

    Ein PID wird deine Espressi nicht zwingend besser machen, du willst einen Einkreiser mit E61 Brühgruppe, so träge wie diese Brühgruppe reagiert, wäre ich mir nicht sicher, ob da ein PID während der 25 sec. hilfreich regelnd eingreift.
    Wohlgemerkt, bei klassischen Röstungen.

    Ich will dir ein PID auch nicht ausreden, ist eine feine Sache, kostet nur zusätzlich Geld, kann kaputt gehen und wie man immer wieder liest, wird es nach recht kurzer Zeit trotzdem nicht mehr verstellt, weil man ganz zufrieden ist mit der Temperatur, die gar nicht so weit weg liegt von der Standardtemperatur eines Einkreisers ohne PID (ja, das war jetzt verallgemeinernd:)).
    Ich selbst würde mir nur Einkreiser mit PID kaufen wollen, mein Trinkprofil ist aber ein ganz anderes.

    Da du dich eigentlich schon für eine Maschine entschieden hast, würde ich auch diese kaufe, alles andere verleitet einen nur dazu, darüber nachzudenken, ob es nicht doch sinnvoller gewesen wäre....:)
     
  5. ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    303
    Ich denke mit "konstant" meinte er eine immer gleiche Bezugstemperatur. Diesen Ansatz verfolgt ja auch jeder PID geregelte E61 Einkreiser bzw. Dualboiler und nicht nur La Marzocco mit der gesättigten Brühgruppe. Die Trägheit der E61 Gruppe verhindert ja nicht eine reproduzierbare Bezugstemperatur, sondern verzögert nur deutlich die Wirksamkeit einer Temperaturanpassung. Ob die Temperatur beim Bezug nun wirklich auch völlig konstant ist wäre für MICH gar nicht mal so wichtig... aber, dass bei gleicher Einstellung immer das gleiche Temperaturprofil geliefert wird finde ich schon sehr vorteilhaft.
     
  6. jann0r

    jann0r Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    57
    Genau dazu dient der Fred. Ich möchte Input bekommen, evtl. andere Sichtweisen, da man sich ggf. zu sehr auf eine Variante eingefahren hat. Es kann ja jemand um die Ecke kommen und sagen: "Hey, denk doch mal über die Appartamento nach. Ist zwar ein 2-Kreiser, aber wegen x und y auch sehr gut geeignet."
    Genau. Bei der Silvia mache ich halt einen Leerbezug, warte bis die Heizung aus geht und starte meinen Espressobezug. Die Temperaturschwankung von einem Bezug zum Bezug 5 Stunden später will ich nicht wissen. Wenn eine E61 mal richtig aufgeheizt ist und der PID die Wassertemperatur im Kessel konstant bei 9X° hält habe ich immer die selbe Bezugstemperatur.
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.788
    Zustimmungen:
    457
    Du wirst auch mit den üblichen PID keine konstante Brühtemperatur erhalten innerhalb von 25 sec. Einmal hat jede Regelung eine Hysterese, d. h. es muss erst mal die Temperatur um einige Grad abfallen, dann wird die Heizung eingeschaltet und heizt wieder hoch, aber dann ist der Bezug längst zu Ende.
     
  8. jann0r

    jann0r Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    57
    Jip, das ist klar. Ich habe nicht über den gesamten Bezug die selbe Temperatur. Aber ich habe nachdem die Brühgruppe auf Temperatur ist bei jedem Bezug die selbe Ausgangslage. Wenn ich vor jedem Bezug die Regelung abwarte kann ich von konstanten Ergebnissen ausgehen. Auch wenn die Temperatur während des Bezugs abfällt. Bei einem System ohne ein PID kann ich nur "hoffen", dass die Temperatur beim Start des Bezugs die passende ist und dem letzten Bezug ähnelt.

    Oder kann ich davon ausgehen, dass die Temperatur bei z.B. der Classika II nachdem die Heizungslampe erlischt von Bezug zu Bezug die gleiche ist?
     
    ingokl gefällt das.
  9. ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    303
    Davon hat er doch wie gesagt gar nicht geredet. Es ging darum, die immer gleichen Startbedingungen zu haben und somit auf das Temperatursurfen verzichten zu können. Zumindest habe ich die Aussage so verstanden. Und DAS funktioniert mit PID auf jeden Fall.
     
    gxxr und jann0r gefällt das.
  10. #10 quick-lu, 11.04.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.545
    Zustimmungen:
    4.123
    Mir fällt gerade nicht ein, was man neues und erhellendes zu bereits zig-fach geschriebenem zu einem bereits ausführlich diskutierten Thema hinzufügen könnte.
     
    Caruso gefällt das.
  11. jann0r

    jann0r Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    57
    Aber doch hast du was geschrieben ;) Mir ging es bei der Erstellung des Freds um das, was ich oben schrieb:

    Habe ich mich so lange mit der Classika PID beschäftigt, dass ich vor lauter blinder Flecken die Alternativen nicht sehe?
    Habe ich einen Einkreiser der in mein Anforderungsprofil passt vergessen/übersehen?

    Oder im zweifel einfach nur eine Bestätigung meiner Überlegung hin zur Classika PID. Letzteres hast du mir ja gegeben :)
     
  12. #12 quick-lu, 11.04.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.545
    Zustimmungen:
    4.123
    Sieh mich als Katalysator;):)
    So ziemlich jeder Einkreiser passt in dein Anforderungsprofil, weil PID brauchst du hier nicht.
    Eigentlich habe ich genau das Gegenteil geschrieben, eben nämlich das du kein PID brauchst, es sei denn, du willst doch noch mit dem Experimentieren anfangen.
    Ich mag Röstungen von ziemlich hell bis eindeutig italienisch, ich habe selten zweimal die gleiche Sorte nacheinander und ich trinke mittlerweile ausschließlich Espresso ohne Milchschaum.
    Also würde ich mir einen Einkreiser mit PID zulegen, stünde ich an deiner Stelle vor der Wahl, in diesem Fall die Classika.

    Wenn du dich nicht einschränken willst, nimm eine Maschine mit PID, wenn dir die Unica oder Quickmill nicht so zusagen, nimm mehr Geld in die Hand und kauf die Classika, ganz einfach. Du machst sicher nichts falsch.
    Du wechselst nach zwei Jahren zu einer höherwertigen Maschine, wenn du merkst, dass ist es doch nicht, wirst du in zwei Jahren wieder wechseln (ich bin mir sicher, dann werde ich nichts mehr dazu schreiben:D)
     
    Danix gefällt das.
  13. jann0r

    jann0r Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    57
    Ich glaube das ist es letzendlich. Ich will das Upgrade in 2 Jahre verhindern. Obs klappt? Vielleicht. Sonst frage ich dich noch mal nach der GS3 ;)
    War ich so anstrengend? ;)
     
  14. Danix

    Danix Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    77
    Ja das wird er. Und vielleicht dann ja mit dem Anforderungsprofil für third wave Röstungen. :D
     
  15. #15 quick-lu, 11.04.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.545
    Zustimmungen:
    4.123
    Nein, ich hätte mich dann ja rausgehalten.
    Allerdings ist es immer das selbe, mit PID oder ohne, alle Vor- bzw. Nachteile wurden schon seeeeeeehr oft durchgekaut.
    Ich tue mich bei solchen Entscheidungen aber auch nicht schwer, ich weiß was ich "brauche", ich weiß was ich will.
    Und wenn wir ehrlich zueinander sind, aber vor allem wenn du ehrlich zu dir selbst bist, hast du dich eigentlich schon vor Erstellen dieses Thread entschieden gehabt, du hattest dir nur noch Absolution erhofft, etwas mehr Geld ausgeben zu dürfen, als notwendig wäre;) Da bist du aber nicht der einzige.
    Meinen Segen hast du!:)
     
    cbr-ps, HansWurst und jann0r gefällt das.
  16. frdmn

    frdmn Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    326
    Ich würde auf jeden Fall die Classika der Unica vorziehen und mir wäre es den Aufpreis wert. Die Verarbeitungsqualität von ECM ist wohl unbestritten besser. Dazu hast du einen Edelstahlkessel, Kesselisolierung, Tassenreling, schlauchlosen Tank, besseres Design (streitig). Ein wichtiger Punkt wäre für mich auch die Bedienung. Wenn du bei der Unica auf Dampf stellen willst oder von Dampf wieder auf Bezugstemperatur, musst du dich umständlich durch das PID Menü klicken, das wäre mir ehrlich gesagt zu doof. Bei der Classika stellt man einfach einen Hebel um. Schau es dir mal auf Youtube im Video von EspressoTV an wie das abläuft bei beiden Maschinen.
     
  17. #17 Kantenhocker, 11.04.2017
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    221
    Kannst auch über die Profitec Pro 300 nachdenken. Ist ein Einkreiser mit PID und zuschaltbarem Dampfboiler. ;)
     
    Gandalph gefällt das.
  18. jann0r

    jann0r Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    57
    Oh man. Das wusste ich nicht. Schon alleine aus diesem Grund wäre die Maschine für mich nichts. Nicht weil ich andauernd Milch aufschäume, sondern weil ich da ernsthaft die Konstrukteure hinterfrage.

    Also sozusagen ein Dualboiler :D Ein DB mit ab/zuschaltbarem Dampfboiler würde mich auch gefallen, aber die Profitec spricht mich optisch nicht so an. Und Preislich ist es dann nochmal ein Sprung. Leider.
     
  19. Jaytie

    Jaytie Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    11
    Ich gebe mal kurz meinen Senf als relativer Einsteiger mit ab:
    Das schönere Design und die Tatsache, dass man bei der Unica via PID Steuerung von Dampf auf Brühen und umgekehrt schaltet hat mich zum Kauf der Classika PID bewegt. Kippschalter! :)
    Ich bereue seit dem nichts. Eine wunderbare Maschine. Nicht so selten, wie man vielleicht erwarten würde, werden bei uns auch Milchgetränke konsumiert. Ich persönlich bin auch damit sehr zufrieden. Ich würde sagen (nie gemessen) Dampfbezug ist in unter einer Minute möglich. Passt gut in den Workflow, da ich in dieser Zeit zwei mal kurz Wasser/Dampf ablasse, ausklopfe, Milchkännchen befülle und die Brühgruppe abwische etc. Der Espresso kommt in der Zwischenzeit oben auf die beheizte Ablage.
    Für uns würde ein Zweikreiser eigentlich erst Sinn machen, wenn regelmäßig vier und mehr Milchgetränke serviert werden, da man durchs Runterkühlen/Spülen natürlich immer etwas Zeit verliert. Aber auch das klappt wunderbar, wenns denn mal vorkommt.

    Zur Verarbeitung muss ich denke ich nicht viel schreiben. Ist schon verdammt viel Einkreiser, was man hier bekommt ;)
     
    Aeropress gefällt das.
  20. #20 Streginator, 18.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2017
    Streginator

    Streginator Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2016
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    62
    Wenn ich die komplizierte Bedienung höre, falle ich immer fast vom Stuhl vor lachen. :D
    Nein, die Unica hat keinen extra Knopp für den Dampf. Man muss für Dampf die + Taste gedrückt halten vom PID. Und zurück auf Brühtemp die - Taste drücken. Meega komplizierte Einstellung.
    Das ist Raketentechnik. Wie kann man sowas konstruieren? Ich empfehle da ernsthaft mal ne Email abzusetzen nach Italien. *ironiemodus aus*
     
    Piratenfisch, Fischers Panda und Gandalph gefällt das.
Thema:

Upgrage - Ein Einkreiser

Die Seite wird geladen...

Upgrage - Ein Einkreiser - Ähnliche Themen

  1. Einkreiser: Gebrauchte Vibiemme oder Isomac?

    Einkreiser: Gebrauchte Vibiemme oder Isomac?: Hallo Espressogenießer! Vor dem Gebrauchtkauf einer guten Einkreis Maschine frage ich mal in die Runde: -Welche würdet Ihr vorziehen? -Ist die...
  2. [Erledigt] Vibiemme Domobar Einkreiser gesucht

    Vibiemme Domobar Einkreiser gesucht: bis € 450,- Bitte per PM anbieten!
  3. [Maschinen] Anfänger Einkreiser/Zweikreiser bis 300€ gesucht

    Anfänger Einkreiser/Zweikreiser bis 300€ gesucht: Suche Rancilio Silvia o.ä. Einkreiser, gerne auch einen Zweikreiser ;)
  4. [Maschinen] Kombi 1kreiser oder Thermoblock gesucht

    Kombi 1kreiser oder Thermoblock gesucht: Moin in die Runde, es tut sich ja in letzter Zeit wenig im Angebotsbereich, aber das sind ja die bekannten KN-Schweinezyklen und kann sich...
  5. Einkreiser für den schnellen Espresso

    Einkreiser für den schnellen Espresso: Hallo zusammen, da ich nun schon einige Jahre eine La Pavoni Professional besitze ist es wieder mal Zeit für Veränderungen. Grundsätzlich...