v60 Filter verstopft / Mühlenfrage

Diskutiere v60 Filter verstopft / Mühlenfrage im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, ich habe ein kleines Problem. Habe einen Kaffee mit der v60 gemacht und gemerkt, dass die Durchlaufzeit sehr hoch ist, wenn es sich um...

  1. ohyes

    ohyes Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Hi,

    ich habe ein kleines Problem.

    Habe einen Kaffee mit der v60 gemacht und gemerkt, dass die Durchlaufzeit sehr hoch ist, wenn es sich um Mahlgut (14g-18g) für 2 Tassen handelt. Meinen Kaffee mahle ich i.A. mit der Hario. Habe dann gelesen, dass welche einen Metallsieb nehmen um den Feinstaub rauszusieben, was bei mir etwas geholfen hat.

    Wieviel muss man denn raussieben? Hatte das Gefühl, wenn ich das lange genug mache, habe ich langsam den ganzen Kaffee durch das Metallsieb geschüttet. Ich denke mal, dass es egal ist welchen Metallsieb ich nehme, da alle mehr oder weniger gleich feinporig sind?!? Selber habe ich ca. 1 Gramm rausgesiebt.

    Ich weiß, dass es hier viele Threads zu Mühlen gibt, von denen ich auch einen Teil gelesen habe, aber bin trotzdem etwas verwirrt, sorry :(
    Welche Handmühle ist denn für die v60, Chemex, AP, FP geeignet im Bereich bis 150€ wenn es nicht die Comandante sein soll und nicht die Feldgrind (wg. Liefer- und Kontaktschwierigkeiten mit Händler).

    Wäre wenn man das Preisliche etwas vernachlässigt die Lido 3 ebenfalls geeignet?
     
  2. #2 frankie_four, 26.11.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Lido 2 / Lido 3 sind bestens geeignet!

    Wie genau sind deine Siebe, bzw. die Angaben zur Maschenweite? Es wäre gut wenn die die Größe der Kaffeepartikel sich in einem Bereich um die 300 - 500 µm bewegt.

    Ich habe es auch mal in Erwägung gezogen, aber ein Sieb im Analysenbereich mit Auffangbehälter und Deckel liegt bei knapp 100€.
     
  3. #3 mooniac, 26.11.2015
    mooniac

    mooniac Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2015
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    197
    Ich hätte nicht so viele Gedanken gemacht und etwas gröber gemahlen.
     
    stud7008 und domimü gefällt das.
  4. ohyes

    ohyes Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Meine Siebe sind einfach irgendwelche Uralte für 5€ oder 10€. Da habe ich keine genaueren Angaben machen, leider. Habe nochmals etwas durchgesiebt und denke, dass es etwas besser geworden ist.

    Könntest du mir vielleicht einen Link zu diesem Sieb geben?

    Noch eine kleine Frage an dich, ich schließe aus deinem Kommentar hast du persönliche Erfahrungen mit der Lido 2/3 haben müsstest. Was ist deiner Meinung nach der Unterschied zw. 2 und 3 und der Unterschied zu den anderen Handmühlen, die immer erwähnt werden, ist dann auch recht groß?!?
     
  5. #5 frankie_four, 27.11.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Siebe im pdf: http://www.atechnik.net/laborsiebe/

    Ich habe die Lido 2, noch mit dem alten Mahlwerk, bei dem mehr Kraft benötigt wird. Bei der überarbeiteten Variante ist ein anderes, nennen wir es mal "schärferes" Mahlwerk verbaut, bei dem mit wenig Kraftaufwand die Bohne gemahlen werden kann. Die Nerds könnten jetzt noch darüber diskutieren, welche geschmacklichen Unterschiede daraus resultieren. Es könnte sich in der Süße bemerkbar machen, aber generell ist das Mahlen per Hand schonender als mit einer elektrischen Mühle. Ein paar Röstereien verwenden sie auch fürs Cupping.

    Das Mahlgut ist im Vergleich zu anderen Mühlen - abgesehen von den Madebyknock Mühlen - sehr homogen und ich bin extrem zufrieden. Die Feldgrind, welche ich für die Aeropress verwende, kommt nahe ran, bzw. sie schenken sich aus meiner Sicht nichts. Andere Kandidaten wären vllt. die HG1, oder die neuvorgestellte Bravo, wobei wir hier über andere Preisklassen reden. Ich denke mal die feldgrind/hausgrind müssten jetzt nach der Messe in Glasgow (oder war es London?) doch recht fix verschickt werden.

    Die Sache mit den Sieben hatte ich nur in Kombination mit Metallfiltern (KONE & IMS) in Erwägung gezogen. Aber wenn man den Metallfilter unten an die Aeropress pappt und gut schüttelt, hat man die fines bei 135 µm auch abgesiebt :D
     
  6. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    1.328
    Ich kann auch nur die Lido empfehlen. Benutze sie für dir V60 / FP / Brikka Methoden... Sogar für Espresso (manche Gäste wünschen coffeinfreien) / Bohnenwechsel
    LG
    Thomas
     
    ohyes gefällt das.
  7. ohyes

    ohyes Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Danke für deine ausführliche Antwort und das Link!

    Darf ich fragen woher du deine Lido 2 gekauft hast?
    HG1 schaut aus meiner Sicht sehr schön aus, aber sie ist i.M. nicht in meinem Budget.

    Ich hätte es einfach old-school gemacht. Das Mahlgut nochmals durchgeschüttelt durch den Sieb und dann z.B. in die v60 :D

    Ich habe gelesen, dass Fines sich im Bereich von <50µm befinden. Sollten die nicht auch etwas sich im Endergebnis befinden zwecks Körper? Wäre da das 3-fache nicht ein bisschen viel oder bin ich da falsch informiert.
     
  8. #8 Pacamara, 28.11.2015
    Pacamara

    Pacamara Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    127
    Du kannst dich an der Durchlaufzeit orientieren. Länger als 3 min sollte es nicht dauern,
    sonst hast du zuviel Bitterstoffe.
    Man sieht den Schlamm auch optisch. Es sollte kein Schlamm im Papierfilter zu sehen sein.
    Die Hario ist für V60 und Chemex ungeeignet, mit der Aeropress geht es eher.
    Dort verlängern die Fines zumindest nicht die Durchlaufzeit, überextrahieren tun sie trotzdem.
    Also aussieben hilft sicherlich.

    Viele Grüße
     
  9. #9 frankie_four, 28.11.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Was meinst du mit dem dreifachen?

    Fines tragen zum Körper bei, allerdings hat man - bzw. habe ich - das Problem bei den Metallfiltern, dass die durchgelassen werden und dann in der Tasse weiter extrahiert werden. Meine Aeropress Tassen fangen für meinen Geschmack gut an und kippen dann nach bitter. Daher schiele ich auf den neuen IMS 35 µm Filter.
     
  10. ohyes

    ohyes Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Mit dem dreifachen meinte ich meine 50 µm * 3 sind fast deine 135 µm so ganz grob über den Daumen gepeilt :D

    Bitte habe im Hinterkopf, dass ich noch Anfänger bin. Hatte vergessen, dass sie in der Tasse weiter extrahieren :D
    Was haben denn die normalen Papierfilter für eine Maschengröße, habe da nichts gefunden.

    Sorry, dass ich nochmals frage die Lido 2 hast du beim original Hersteller geholt (Erphane Espresso)?
     
  11. #11 frankie_four, 28.11.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Lido 2 habe ich über coffeehit.co.uk bestellt. Durch den schwachen Euro und zusätzliche Zollgebühren lohnt sich ein Einkauf in den USA im Moment nicht. Wenn du in der Schweiz wohnst, könntest du bei BBC (bear brothers and cow) nachfragen.

    Wenn du Anfänger bist, würde ich mich zu Beginn erstmal nicht mit Sieben beschäftigen, das ist dann was für die langen Abende im Winter, an denen man nicht weiß was zu tun ist. Die Aufgusstechnik wird wohl erstmal dein Schwerpunkt sein ;)

    Zu der Porengröße des Filterpapiers gibt es, soweit sich meine grauen Zellen erinnern können, Untersuchungen bei home-barista. da hat sich mal jemand genauer mit beschäftigt.
     
  12. ohyes

    ohyes Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2013
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Danke dir!
    Ich wohne nicht in der Schweiz :D. Was ich auch machen werde ist, bei meiner lokalen Rösterei nachfragen ob sie was bestellen können oder evtl. was gebrauchtes auch haben.

    Ich vesuch es dann mit einer verbesserten Aufgusstechnik :D und schaue mal ob ich bis Weihnachten im Bett stehe.

    LG
     
  13. SteKoh

    SteKoh Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Gilt das für jede Kaffeemenge?
    Wenn ich mir eine Tasse mache, komme ich bei 10gr auf 2,5 bis 3 Minuten. Bei zwei Tassen (20gr) dauert es schon länger. Beide Mengen bereite ich im V60 zu.
    Wenn ich nun einen Liter im Graef-Filter zubereite, dauert es schon richtig lange. Ich nehme auch nur 30gr Kaffee, weil er sonst nicht schmeckt.

    Soll ich den Kaffee so grob mahlen, dass er in ca. drei Minuten durch ist?
    Und kann ich dann 50-60gr Kaffee nehmen? Was ja im Verhältnis zu einer Tasse die korrekte Menge wäre.

    Gruß
    Stephan
     
  14. #14 frankie_four, 01.12.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Sagen wir mal die "normale" Konzentration liegt bei 55-60 g/L.

    Du kannst es natürlich auch machen wie die Japaner, 200 g/L, und 200 mL mit 90 Sekunden Durchlaufzeit und im Nachgang eventuell verdünnen. Damit wird der Kaffee halt sehr fruchtig und so gut wie nicht bitter.

    Je nach Kaffee wirst du merken ob er höher konzentriert werden möchte, oder ob er in niedriger Konzentration besser schmeckt. Teilweise gibt es auch Differenzen bei der Brühdauer. Manche Kaffees brauchen zwei Minuten, manche drei oder mehr.
     
  15. #15 Aeropress, 01.12.2015
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    5.129
    Yep genau so, wobei es jetzt nicht soo auf +/- 30 sec ankommt sollte halt so ungefähr hinkommen pro Durchlauf incl. 30 sec. Bloomimg. Das geht am einfachsten richtig erkannt über den Mahlgrad je nach Menge (ich nehme bei der V30 immer 30g auf 500ml). Jenachdem was Du für ne Mühle hast und falls mal ne einzelne Tasse gefragt ist kanns dann schon sehr fein sein um auf 3 Minuten zu kommen, da könnte ne Mühle wie etwa die Solis schon über ihre Grenzen kommen, da würde ich dann für die einzige Tasse lieber ne Aeropress nehmen oder einen anderen Filterhalter mit weniger großer Öffnung wie den Kalita oder eben den Melitta von Omma, interessant ist auch der Clever Drip ne Kreuzung aus French Press und Filter, damit gehen Kleinmengen sicher auch sehr gut. In der V30 schmeckts mir bei ca. 200-300ml jedenfalls nicht mehr so gut wie aus der Aeropress, ab 500ml aber etwa gleichwertig (mit anderen Nuancen), Ne weitere Möglichkeit den Durchfluss zumindest etwas zu beinflussen ist der Aufguss, wie schnell du nachgießt und vor allem wie hoch Du gießt, wenn Du den Filter immer nur halb voll hältst läufts auch langsamer, da die Kaffeemehlschicht durch die das Wasser durch muss dicker ist.

    Du siehst selbst der profane Filterkaffee ist gar nicht so profan und ein weites Feld auf dem man spielen kann. Und das ist ja gerade das schöne. :)
     
  16. #16 madman69, 01.12.2015
    madman69

    madman69 Gast

    V30 ? ist mir fremd, die Zahl 60 bezieht sich auf den Winkel des Filters.

    Auch spielt dabei der Wasserdruck eine Rolle. Je höher der Flüssigkeitsspiegel, desto schneller der Durchlauf.
    :):)
     
  17. #17 Pacamara, 01.12.2015
    Pacamara

    Pacamara Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    127
    Ja genau, 60g/l ist der Standardwert.
    Die Durchlaufzeit dann mit dem Mahlgrad einstellen, sofern das die Mühle hergibt.
    Ich habe den Verdacht dass es mit 60g nicht mehr geht, da dann die fines den Filter zu sehr verstopfen.
    Zumindest habe ich mit meinen Handmühlen das Problem (Hario Skerton und Pharos).
    Wenn das der Fall ist, würde aussieben sicherlich helfen, aber das ist nur ein Provisorium.

    Ich mach es immer so dass ich kleine Mengen (13 .. 18g Kaffee auf ca. 210ml) in der Aeropress zubereite,
    und grössere Mengen in V60 oder Chemex. Mit einer guten Mühle kein Problem.

    Viele Grüße
     
  18. SteKoh

    SteKoh Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Was wäre denn eine gute Mühle?
    Ich nutze eine Hario Skerton.
     
  19. #19 Aeropress, 02.12.2015
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    5.129
    Für Filter völlig ausreichend.
     
  20. SteKoh

    SteKoh Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Gibt es eigentlich eine Handmühle mit einfacher stufenloser Einstellung des Mahlgrades? Vielleicht sogar mit Skala?
     
Thema:

v60 Filter verstopft / Mühlenfrage

Die Seite wird geladen...

v60 Filter verstopft / Mühlenfrage - Ähnliche Themen

  1. Nur EINEN Wasserfilter für Espressomaschine und Side-by-Side Kühlschrank

    Nur EINEN Wasserfilter für Espressomaschine und Side-by-Side Kühlschrank: Hallo zusammen, wir bekommen demnächst eine neue Küche, und dann kann ich endlich meine Brewtus IV an das Festwassernetz anschließen. Angedacht...
  2. Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger

    Grundaustattung Brühkaffee für Anfänger: Hallo Kaffee-Netz Gemeinde, ich lese schon länger immer mal wieder mit (großes Lob für das informative und umfassende Forum) und habe beschlossen...
  3. Lelit Pl41tem: Filter in Siebträger passt nicht

    Lelit Pl41tem: Filter in Siebträger passt nicht: Hallo Leute, Ich habe die lelit pl41tem als erste Maschine gekauft und alles befolgt, wie in der Inbetriebnahme steht. Jetzt habe ich aber ein...
  4. Welchen Kaffee Server/Kanne nutzt ihr?

    Welchen Kaffee Server/Kanne nutzt ihr?: Hallo Forum, da ich in letzter Zeit ein zunehmendes Interesse an Filterkaffee und Brühzubehör entwickle, bin ich auf der Suche nach einem schönen...
  5. Hat jemand V60 Erfahrung mit "Machhörndl" Bohnen?

    Hat jemand V60 Erfahrung mit "Machhörndl" Bohnen?: Hab vor ein paar Tagen frisch geröstete Bohnen bei Machhörndl bestellt, da es mal wieder Zeit war einen neuen Röster auszuprobieren. Bestellt habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden